Eben gehört 2021/2022

  • Sehr fein gespielt.

    Finde ich auch. Die drei Herren haben auch großartige Aufnahmen der Beethoven-Streichtrios vorgelegt. Antoine Tamestit schätze ich ganz besonders.


    :wink:

    Es grüßt Gurnemanz
    ---
    Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
    Helmut Lachenmann

  • Hier lief:



    Felix Mendelssohn Bartholdy: Paulus, op. 36


    Susan Gritton - Sopran
    Jean Rigby - Mezzosopran
    Barry Banks - Tenor
    Peter Coleman-Wright - Bass


    BBC National Chorus of Wales
    BBC National Orchestra of Wales
    Richard Hickox


    :wink: Agravain


  • Die drei Herren haben auch großartige Aufnahmen der Beethoven-Streichtrios vorgelegt. Antoine Tamestit schätze ich ganz besonders.

    Dann muss ich mir das auch mal anhören :top: danke für die Anregung !


    Hier liefen derweil die Mozart Duos für Violine & Viola. Besonders schön finde das B Dur Duo - sowohl als Komposition, wie auch hier gespielt von Antje Weithaas und Tabea Zimmermann.


  • Samuel Barber
    Antony and Cleopatra


    Christian Badea
    Spoleto Festival Orchestra
    Westminster Choir
    live recording 1983


    Cleopatra - Esther Hinds
    Antony - Jeffrey Wells
    Enobarbus - Eric Halfvarson
    Agrippa - Charles Damsel
    Charmian - Kathryn Cowdrick
    Iras - Jane Bunnell
    Caesar - Robert Grayson
    Maecenas - Mark Cleveland
    A Messenger - Steven Cole
    Eros - David Hickox



    Diese Oper ist neu für mich und soweit habe ich nur Akt I und II gehört. Morgen dann Akt III.

  • Da bringst Du mich auf eine gute Idee, Meister Josquin! Wird jetzt gleich umgesetzt! :)


    :cincinbier: Wolfgang

    Ich habe nie den Titel eines Meisters erworben. Ich möchte Dir aber noch mehr Kammermusik mit Piano ans Herz legen. Dieser CD mit zwar unbekannter (jedoch sehr exquisiter) Musik sollte man habhaft werden:




    Gruß
    Josquin

  • Danke Dir, Josquin!


    Den Komponisten kenne ich nicht und er interessiert mich auf jeden Fall - ich habe ein großes Faible für Kammermusik mit Klavier, vor allem etwas größere ... und gerne Unbekanntes. Die CD ist mir allerdings zu teuer - mal anderweitig im Netz oder in der Tube schauen.


    :) Wolfgang

    He who can, does. He who cannot, teaches. He who cannot teach, teaches teaching.

  • Die neue Forensoftware leistet Unglaubliches! Ich habe schon bei der Vorbereitung dauernd Brahms' 1. Sinfonie gehört (ein Stück, das ich 40 Jahre auf den Tod nicht ausstehen konnte). Und am besten gefiel sie mir in dieser Aufnahme mit einem Dirigenten, den ich sonst tendenziell eher meide:



    Aber das da im Beitrag zuvor, weia! Schwarze Magie?

    Bernd


    Fluctuat nec mergitur

  • Franz Berwald Sinfonien Nr.1 & 4


    San Francisco SO , Herbert Blomstedt


    Die erste CD, die ich im "neuen Outfit" höre ist die Einspielung von Blomstedts Berwald.


    Lieber Quasimodo, muss man beim Einstellen von Bildern was Neues beachten? Wenn ich es mache wie bisher, wird mir das Bild nicht angezeigt.

    Viele Grüße sendet Maurice

    Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)


  • ASIN kopieren und dann im Editor auf den entsprechenden Partnerbutton klicken also so wie bisher, d. h. ich stelle da keinen Unterschied zur alten Forensoftwareversion fest.

    "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)

  • ASIN kopieren und dann im Editor auf den entsprechenden Partnerbutton klicken also so wie bisher, d. h. ich stelle da keinen Unterschied zur alten Forensoftwareversion fest.

    Genau DAS habe ich 2x versucht, aber es hat eben NICHT funktioniert. Danke Dir, lieber Lionel.

    Viele Grüße sendet Maurice

    Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)



  • Wenn man es gleich so schreibt, wie es bei Lionel aussieht (Zitierfunktion nutzen, dann kann man den Code sehen), dann klappt es. Die alte Syntax geht auch bei mir nicht.

    Im Zweifelsfall immer Haydn.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!