Die Capriccio-Opernmeisterschaft 2021: Eure 15 Lieblingsopern

  • Und der "Tristan" nicht in den Top 50...


    Adieu

    Algabal

    Ja, ein einziger Punkt hat gefehlt... :huh: Spätforianische Dekadenz? :versteck1: ape01

    "Wer Europa in seiner komplizierten Verschränkung von Gemeinsamkeit und Eigenart verstehen will, tut gut daran, die Oper zu studieren." - Ralph Bollmann, Walküre in Detmold

  • Tja, jetzt hab ich Dödel doch glatt wieder meine eigene Liste vergessen!

    Erteile Dir doch einfach eine Sondergenehmigung! Und schon mal vielen Dank für Deine Initiative!


    :cincinbier:

    In gnadenloser Strenge und Selbstdisziplin habe ich mir das verkniffen...

    "Wer Europa in seiner komplizierten Verschränkung von Gemeinsamkeit und Eigenart verstehen will, tut gut daran, die Oper zu studieren." - Ralph Bollmann, Walküre in Detmold

  • In gnadenloser Strenge und Selbstdisziplin habe ich mir das verkniffen...

    Tja. Du hättest Tristan und Isolde retten können, bedenke das!


    :alter1:

    Es grüßt Gurnemanz
    ---
    Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
    Helmut Lachenmann

  • Tja. Du hättest Tristan und Isolde retten können, bedenke das!

    Ich vielleicht auch, weil ich gar nicht erst teilgenommen habe und es sich (nach wie vor) um meine Lieblingsoper handelt. ;(

    "Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen." (Albert Schweitzer)

  • Danke Opernteufel für deinen Subbotnik !


    Flop:

    außer Bergs Wozzeck keine geile Avantgarde-Opern-Mucke unter den 15

    Top:

    Wozeck verteidigte eisern seinen Tabellenplatz

    Verdis Falstaff kletterte auf 7 und Otello schaffte Platz 11

    Elektra schmierte auf 23 ab...

    „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann

  • Oh, jetzt hab ich's dieses Jahr verpasst. Naja, die Live-Erlebnisse hielten sich eh in sehr engen Grenzen. Einzige Ausnahme: Schwanda, der Dudelsackpfeifer in Graz. Die Musik macht eigentlich Spaß, aber Text und Plot sind so jenseitig schlecht, dass einen der Raritätenstatus des Werks nicht wunder nimmt.


    Liebe Grüße,

    Areios

    "Wenn [...] mehrere abweichende Forschungsmeinungen angegeben werden, müssen Sie Stellung nehmen, warum Sie A und nicht B folgen („Reichlich spekulativ die Behauptung von Mumpitz, Dinosaurier im alten Rom, S. 11, dass der Brand Roms 64 n. Chr. durch den hyperventilierenden Hausdrachen des Kaisers ausgelöst worden sei. Dieser war – wie der Grabstein AE 2024,234 zeigt – schon im Jahr zuvor verschieden.“)."
    Andreas Hartmann, Tutorium Quercopolitanum, S. 163.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!