Eben gehört 2022/2023

Die 14. ordentliche Mitgliederversammlung des Capriccio-Trägervereins ist beendet.
  • Eine Kanate war noch von gestern übrig, genauer: ein Oratorium.

    Johann Sebastian Bach: "Lobet Gott in seinen Reichen" BWV 11 ("Himmelfahrtsoratorium")

    Siri Thornhill, Petra Noskaiová, Christoph Genz, Jan Van der Crabben

    La Petite Bande

    Sigiswald Kuijken

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Hoffmeister - Quartett 1&2 für Kontrabass in Wiener Stimmung, Violine, Bratsche und Cello. Der Kontrabass ersetzt hier die 1. Violine.

    Zu Hoffmeisters Kontrabass Quartetten:

    Hoffmeister - Quartets 1-4 for Double Bass and Strings (Urtext Edition) — Paul Nemeth, double bassist
    Hoffmeister's solo quartets 1-4 for double bass and strings, available in an Urtext edition with full score and parts.
    www.paulnemeth.com

    "Like Hoffmeister’s three double bass concertos, they were written to exploit the possibilities of Viennese tuning on the bass, which explains why they’re all written in D major. These pieces work well on both chamber music programs and recitals and showcase the possibilities of the double bass replacing the first violin part in a string quartet. "

    .....ich frage mich, ob man aber nicht auch hört, wie sehr diese Stimmung die kompositorischen Möglichkeiten einschränkt. Es wird auf Dauer schon etwas eintönig. Oder liegt es am Komponisten?

    Rossini & Hoffmeister – Sonatas, Vol. 1
    Rossini & Hoffmeister – Sonatas, Vol. 1. BIS: BIS2317. Buy SACD or download online. Minna Pensola (violin), Antti Tikkanen (violin/viola), Tuomas Lehto…
    www.prestomusic.com

    Es spielen hier:

    Niek de Groot (double bass)

    Minna Pensola (violin),

    Antti Tikkanen (viola),

    Tuomas Lehto (cello),

  • Schostakowitsch - Sinfonie Nr 15

    Maxim Schostakowitsch & Moskau Radio Sinfonieorchester

    Ich konnte streamen, aber wenn ich mich nicht irre, dann ist die Aufnahme ist auch in dieser Sammlung enthalten.....

    :pfeif:

  • Faure / Jean Fournet : Requiem & Pelleas et Melisande sowie insbesondere Ballade pour Piano et Orchestre mit Jean Doyen .Orchestre des Concerts Lamoureux.. 50er . Da stimmt alles .

    Good taste is timeless "Ach, ewig währt so lang " "But I am good. What the hell has gone wrong?" A thing of beauty is a joy forever.

  • Heute ist der Sonntag Exaudi.

    Johann Sebastian Bach: "Sie werden euch in den Bann tun" BWV 44

    Joanne Lunn, Daniel Taylor, Paul Agnew, Panajotis Iconomou

    The Monteverdi Choir

    The English Baroque Soloists

    John Eliot Gardiner

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Nun die zweite Kantate für heute.

    Johann Sebastian Bach: "Sie werden euch in den Bann tun" BWV 183

    Carolyn Sampson, Robin Blaze, Gerd Türk, Peter Kooy

    Bach Collegium Japan

    Masaaki Suzuki

    "Den Geschmack kann man nicht am Mittelgut bilden, sondern nur am Allervorzüglichsten." - Johann Wolfgang von Goethe

  • Händel -Tamerlano

    Il Pomo D'Oro

    Riccardo Minasi

    2013

    Xavier Sabata (counter-tenor) - Tamerlano

    Max Emanuel Cenčić (counter-tenor) - Andronico

    John Mark Ainsley (tenor) - Bajazet

    Karina Gauvin (soprano) - Asteria

    Ruxandra Donose (mezzo-soprano) - Irene

    Pavel Kudinov (bass) - Leone

    Eine sehr gute Aufnahme. Typisch HIP fetzig im Orchester. Tolle Counter Tenöre.

    Ein paar Fragen bleiben: Passt (an bestimmten Stellen) die scharfe Artikulation im Orchester zum Gesang? Passt das senza vibrato Spiel der Streicher tatsächlich zum Gesang? Ich bin mir nach einem Hören nicht sicher, ob mir dieser (für meine Ohren) ziemlich starke Kontrast gefällt.

    Davon abgesehen - gibt Bajazet insgesamt, aber besonders am Ende wirklich alles, was er hat? Leone und Irene könnten eventuell noch etwas rhythmisch straffer singen.

  • Treffliche Darbietung der Violinsonaten von Brahms . Beeindruckendes Zusammenspiel von Pamela Frank und Peter Serkin .

    Good taste is timeless "Ach, ewig währt so lang " "But I am good. What the hell has gone wrong?" A thing of beauty is a joy forever.

  • Vlado Perlemuter & Quatuor Parrenin 1966-67. Das Klavierquintett von Franck und No.2 von Faure . Hat Charme .

    Good taste is timeless "Ach, ewig währt so lang " "But I am good. What the hell has gone wrong?" A thing of beauty is a joy forever.

  • Die 3.Sinfonie von Bruckner war eine Spezialität von Kurt Sanderling . Eine späte - und wohl auch seine langsamste - Aufnahme stammt von einem Konzert am 9/9/2001 im Konzerthaus Berlin . Es spielt das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin . Überzeugend .

    Good taste is timeless "Ach, ewig währt so lang " "But I am good. What the hell has gone wrong?" A thing of beauty is a joy forever.

  • Reinhard KEISER (1674-1739) - Croesus

    Dorothea Röschmann (Elmira)
    Werner Güra (Atis)
    Roman Trekel (Croesus)
    Klaus Häger (Orsanes)
    Johannes Mannov (Cyrus)
    Markus Schäfer (Eliates)
    Salome Haller (Clerida)
    Kwangchul Youn (Solon)
    Graham Pushee (Halimacus)
    Brigitte Eisenfeld (Trigesta)
    Kurt Azesberger (Elcius)
    Johanna Stojkovic (Nerillus)
    Jorg Gottschick (Hauptmann)

    RIAS Kammerchor, Solistes du Knabenchor Hannover
    Akademie für Alte Musik Berlin/René Jacobs

    Diese Oper ist wirklich hörenswert! Und die Einspielung hat mir sehr gefallen - besonders Dorothea Röschmann singt ganz wunderbar.


  • audiamus 23. Mai 2023 um 10:27

    Hat das Thema geschlossen.
  • audiamus 23. Mai 2023 um 10:28

    Hat den Titel des Themas von „Eben gehört“ zu „Eben gehört 2022/2023“ geändert.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!