• Heute Strohwitwer. Noch auf dem Balkon mit Büchern (und Macbook), bald im Wohnzimmer mit Musik, dann ins Flimmerzimmer.

    "Drive my car" ist in der Arte Mediathek. Ebenso einer meiner Lieblingsfilme: "Der schlimmste Mensch der Welt". Beide werde ich vermutlich nicht schaffen (wollen). Unter Umständen noch die ebenfalls dort entdeckte Paul-Auster-Bio.

    Schon erstaunlich, wie bequem oder besser: einfach es einem das Streamen gemacht hat, ein Unmenge an Kultur sofort zur Hand zu haben.

    Jein (Fettes Brot, 1996)

  • Eigentlich sollte Polanskis 'Mieter' drankommen, aber aus verschiedenen Gründen klappte das nicht und somit gab es:

    Was - Rome, Mastroianni, Griffith, Hallervorden
    Polanski - I,Fr,D - 1972

    Ich erinnere mich noch daran, dass der Film bei seiner ersten Auswertung in Deutschland ziemlich häufig besprochen wurde, erinnere auch noch die Trailer dazu, die in meinem Stammkino gezeigt wurden, aber mit 13 Jahren damals war der Zutritt mir noch verwehrt. Grins1 So heute also eine Erstbegegnung.

    Polanskis satirischer Blick auf die bürgerliche Gesellschaft, ein wenig Bunuel, Fellini, 'Das große Fressen' gleich mit dabei. Aber es ist auch noch mehr und zudem ganz anders. Sydne Rome als junge, naive, abgebrühte Amerikanerin stolpert nach einer versuchten Vergewaltigung in eine Villa an der italienischen Amalfiküste, die voll von seltsamsten Gestalten ist, von Satyr Polanski bis hin zum abgehalfterten Zuhälter Mastroianni, vom sterbenden Tycoon Griffith (im Sterben rollt eine Kugel aus seiner Hand, aber ihm entfährt ein glückliches 'Halleluja' und kein rätselhaftes 'Rosebud') bis hin zu ewig Tischtennis spielenden Freunden, von denen der eine gerne kocht, der andere (neben Ping-Pong) ständig Sex hat. Amerikanische Touristen tauchen auf, auch deutsche, darunter eben Dieter Hallervorden.

    Aber Sex ist das Stichwort. Das Bürgertum kann nur noch auf dieser Ebene miteinander 'verkehren', Sex ist überall gegenwärtig. Es wird auch mal gegessen, auch Mozart wird gespielt, aber dann dringt von irgendwo her wieder ein Stöhnen durch das Haus. Ein Haus übrigens in traumhafter Lage, vollgestopft mit großer Kunst (der Produzent Carlo Ponti soll eigenhändig jeden Morgen Picassos oder Degas zum Drehort gebracht und abends wieder abgeholt haben), weitläufig, von Geschmack und sorglosem Leben zeugend. Und trotzdem....

    Das ist schon eine sehr witziger, böser, satirischer und vor allem auch immer wieder absurder Film. Sehr sehenswert!

    :wink:Wolfram

    "Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." (Samuel Beckett)

    "Rage, rage against the dying of the light" (Dylan Thomas)

  • Killers of the Flower Moon

    Im Kino wollte ich mir diesen Film nicht ansehen wegen der extraordinären Länge von fast dreieinhalb Stunden (*). Deswegen habe ich auf die DVD-Veröffentlichung gewartet. Allerdings ist die DVD aus unerfindlichen Gründen bis heute nicht in Deutschland erschienen, so dass ich mir die italienische BluRay bestellt habe.

    Der Film ist nicht schlecht, aber eindeutig viel zu lang. Meine Begeisterung hält sich daher in Grenzen. Die Produzenten wollten anscheinend den gesamten umfangreichen Stoff in einen Film hineinpacken. Vielleicht wäre ein Serienformat besser gewesen.

    Auf der BluRay sind nur die italienische Synchronfassung und die Originalfassung enthalten. Die Untertitel leider nur auf italienisch, was dazu geführt hat, dass meine Konzentration besonders im letzten Drittel stark nachgelassen hat. Wahrscheinlich werde ich mir den Film demnächst nochmals häppchenweise anschauen ...

    :wink:

    (*) Ja, ich weiß ... in der Oper sitzt man mitunter noch länger, aber da gibt es wenigstens Pausen ...

  • (*) Ja, ich weiß ... in der Oper sitzt man mitunter noch länger, aber da gibt es wenigstens Pausen ...

    Filme mit Pause gibt es auch. Ich wurde mal in einen Film "Herr der Ringe" (1. Teil?) mitgeschleppt. Ich erinnere mich, dass es da eine Pause gab.

    maticus

    Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga

    Ich lieb‘ den Schlaf, doch mehr noch: Stein zu sein.
    Wenn ringsum nur Schande herrscht und nur Zerstören,
    so heißt mein Glück: nicht sehen und nicht hören.
    Drum leise, Freund, lass mich im Schlaf allein.
                       --- Michelangelo Buonarroti (dt. Nachdicht. J. Morgener)

  • DER JUNGE DEM DIE WELT GEHÖRT | AB JETZT IM KINO | TRAILER #1
    Wem gehört die Welt? Der rätselhafteste Liebesfilm der je am 2.Mai 2024 in die Kinos kam. Trefft uns auf der Kinotour und verliebt euch in das fehlende Puzzl...
    www.youtube.com

    Der Junge, dem die Welt gehört
    Deutschland/Italien 2024, derzeit in den Kinos
    Regie: Robert Gwisdek

    Für mich: Ein Schwarzweiß-Kunstfilm! Wir lernen Basilio (Julian Pollina, bekannt als Faber) kennen, der allein in einer riesigen, fast leeren sizilianischen Villa lebt und verzweifelt am Klavier den Schlüssel zur Kunst, zu Liedern, Kompositionen und Gedichten sucht. Mit dem Lebensmittelhändler spielt er Nichts-zahlen-Müssen, und dann gibt es noch den skurrilen, aufgedrehten Onkel Kasimir (Denis Lavant) mit seinem Schuhlager, der Basilio in einer Mischung aus altem Mann und Kleinkind enorm penetrant, nahezu erschlagend, künstlerisch zu inspirieren versucht. Eines Tages lernt Basilio im Lebensmittelladen die hübsche Karla (Chiara Höflich) kennen. Rasch werden die beiden ein Paar, sie genießen die gemeinsamen Stunden, spielen Heirat und teilen sich die Welt auf. So wie Basilio fast immer von Kasimir beherrscht wird, ist Karla von zwei Doppelgängerinnen und einer geheimnisvoll hinter einer Tür strickenden Frau namens Edna (Corinna Harfouch) umgeben....

    Regisseur Robert Gwisdek arbeitet in diesem deutsch-italienischen Schwarzweißfilm aus dem Jahr 2024 mit Sein und Schein und vielen Schnitten im Fluss. Der Onkel, die beiden Karla-Kopien und die strickende Edna lassen uns rätseln was geschieht wirklich, was ist Einbildung, Imagination. Am Ende beantwortet der Film, wie Basilio "sein Gedicht" findet. So (soviel sei verraten) hat man die Poesie sicher noch nicht gesehen.

    Herzliche Grüße
    AlexanderK

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!