• Tut mir leid fragen zu müssen, aber was ist die Quelle dieser Angaben?


    In der Presse lese ich ganz andere Angaben, z.B. neuer "Boris Godunow" und neue "Salome"

    Ihr habt Recht. Unter dem Link, den ich angeklickt habe, scheint sich das Repertoire der Saison 22/23 zu verbergen... ape01

    Immerhin einige Lebenszeichen, dass hier noch jemand mitliest... :love:

    Also nächster Versuch für die Hamburgische Staatsoper:

    Modest Mussorgsky - Boris Godunow

    I: Frank Castorf; ML: Kent Nagano

    ab 16. September 2023

    Richard Strauss - Salome

    I: Dmitri Tcherniakov; ML: Kent Nagano

    ab 29. Oktober 2023

    Händel's Factory

    Musiktheater von Christoph Klimke nach Stefan Zweigs Georg Friedrich Händels Auferstehung

    I: Adriana Altaras; ML: Johannes Harneit

    ab 4. November 2023

    Grigori Frid - Das Tagebuch der Anne Frank

    I: David Bösch; ML: Volker Krafft

    ab 25. November 2023

    Gordon Kampe - Kannst du pfeifen, Johanna

    (opera piccola)

    I: Maike Schuster; ML: Luiz de Godoy

    ab 24. Februar 2024

    Giuseppe Verdi - Il Trovatore

    I: Annilese Miskimmon; ML: Giampaolo Bisanti / Leonardo Sini

    ab 17. März 2024

    Wolfgang A. Mozart - La Clemenza di Tito

    I: Lydia Steier; ML: Adam Fischer

    ab 28. April 2024

    Olivier Messiaen - Saint Francois d'Assise

    I: Thomas Jürgens, Julia Mottel, Georges Delnon; ML: Kent Nagano

    ab 2. Juni 2024

    in der Elbphilharmonie

    Reynaldo Hahn - Ciboulette

    I: Sascha-Alexander Todtner; ML: N.N.

    ab 5. Juli 2024

    Wiederaufnahmen:

    Turandot, Venere e Adone, Entführung, La Traviata, Tosca, Don Carlos, Fidelio, Rigoletto, La Bohème, Holländer, Hänsel und Gretel, Fledermaus, Jenufa, Trittico, Butterfly, Lucia di Lammermoor, Peter Grimes, Norma, Cenerentola, Cavalleria/Pagliacci, Eugen Onegin, Don Pasquale, Figaro, Lady Macbeth, Manon, Elisir d'Amore, Tote Stadt, Carmen, Così

    ...auf Pfaden, die kein Sünder findet...

  • Vor wenigen Tagen hat das Theater Bielefeld seine Saisonpläne veröffentlicht.

    Im Musiktheater wird was folgt gegeben:

    Marc Schubring u.a. - Der Mann, der Sherlock Holmes war

    Musikalische Komödie

    I: Karl Hartl; ML: N.N.

    ab 3. September 2023

    Georges Bizet - Carmen

    I: N.N.; ML: N.N.

    ab 30. September 2023

    Gioachino Rossini - Der Barbier von Sevilla

    I: N.N.; ML: N.N.

    ab 26. November 2023

    Michael Wilhelmi (nach Gioachino Rossini) - Doktor Bartolos Geheimnis oder In Sevilla sind die Mäuse los

    Familienoper

    I: Nadja Loschky; ML: N.N.

    ab 23. Dezember 2023

    Arthur Honegger - Jeanne d'Arc au Bûcher

    als Lichtspieloper in der Oetker-Halle

    I: N.N.; ML: N.N.

    ab 12. Januar 2024

    Leoš Janáček - Katja Kabanowa

    I: N.N.; ML: N.N.

    ab 10. Februar 2024

    Wim Henderickx - The Convert

    Deutsche Erstaufführung

    I: N.N.; ML: N.N.

    ab 13. April 2024

    Anna Calvi - Der Sandmann

    Spartenübergreifende Produktion

    I: Robert Wilson; ML: N.N.

    ab 11. Mai 2024

    Giuseppe Verdi - Falstaff

    I: N.N.; ML: N.N.

    ab 31. Mai 2024

    ...auf Pfaden, die kein Sünder findet...

  • Die Oper Köln hat ihr Jahresprogramm veröffentlicht:


    Richard Strauss - Die Frau ohne Schatten

    I: Katharina Thomas; ML: Marc Albrecht

    ab 17. September 2023

    mit u.a. Jordan Shanahan (Barak) und Lise Lindstrom (Färberin)

    Frank Pesci - The Strangers

    Uraufführung

    I: Maria Lamont; ML: Harry Ogg

    ab 30. September 2023

    Gaetano Donizetti - l'Elisir d'Amore

    I: Damiano Michieletto; ML: Matteo Beltrami / Arne Willimczik

    ab 5. November 2023

    Franz Lehár - Die lustige Witwe

    I: Bernd Mottl; ML: Andrea Sanguineti

    ab 3. Dezember 2023

    Bernd Alois Zimmermann - Die Soldaten

    halbszenische Aufführung in der Kölner Philharmonie

    I: Calixto Bieito; ML: François-Xavier Roth

    18. Januar 2024

    Wolfgang A. Mozart - Idomeneo

    I: Floris Visser; ML: Rubén Dubrovsky

    ab 17. Februar 2024

    Giuseppe Verdi - Un Ballo in Maschera

    I: Jan Philipp Gloger; ML: Giuliano Carella

    ab 14. April 2024

    mit u.a. Gaston Rivero (Riccardo) und Hila Fahima (Oscar)

    Claudio Monteverdi - l'Incoronavaccazione di Poppea

    I: Ted Huffman; ML: George Petrou

    ab 5. Mai 2024

    mit u.a Jake Arditti (Nero) und Elsa Benoit (Poppea)

    Georges Bizet - Les Pêcheurs de Perles

    konzertante Aufführung

    ML: Nicholas Carter

    ab 9. Juni 2024

    Ondrej Adámek - INES

    Uraufführung

    I: Katharina Schmitt; ML: François-Xavier Roth

    ab 16. Juni 2024

    WA: Così fan tutte; Hänsel und Gretel; Faust; Tosca

    Kinderoper: Marla, die Maifliege; Die Bremer Stadtmusikanten; Romeo und Julia; Pünktchen und Anton

    ...auf Pfaden, die kein Sünder findet...

  • Gähn!

    Hein Mulders eilte ja der Ruf voraus, das Essener Aalto-Theater künstlerisch vor die Wand gefahren zu haben. Die Weichen für einen ähnlichen Coup in Köln hat er schon mal gestellt.

    Bernd

    Fluctuat nec mergitur

  • "L' Incoronazione di Poppea" mit Jake Arditti? Wow1

    Ich denke, das werde ich mir nicht entgehen lassen ... :sofa2:

    "Welche Büste soll ich aufs Klavier stellen: Beethoven oder Mozart?" "Beethoven, der war taub!" (Igor Fjodorowitsch Strawinsky)

  • Mich zieht es - wer hätte das gedacht? - zur Kölner FroSch und zu den beiden Uraufführungen.

    Hein Mulders eilte ja der Ruf voraus, das Essener Aalto-Theater künstlerisch vor die Wand gefahren zu haben. Die Weichen für einen ähnlichen Coup in Köln hat er schon mal gestellt.

    Mulders ist sicher eine sehr konventionelle Lösung für die Kölner Intendanz gewesen. Aber vor die Wand gefahren hat er m.E. Essen nicht. Er hat eine gute Entwicklung des Gesamtensembles hinbekommen, Essen ist im Grunde (fast) nicht auf Gäste angewiesen. Nachteilig ist, dass das Aalto-Theater für meinen Geschmack auch in Sachen Regie zu sehr im eigenen Saft schmorte in den letzten Jahren. Und eine ziemlich mutlose Repertoireauswahl. Bin gespannt auf die Saisonveröffentlichung in Essen. 23/24 wird ja die erste echte Spielzeit von Merle Fahrenholz.

    ...auf Pfaden, die kein Sünder findet...

  • Kölner FroSch und zu den beiden Uraufführungen

    Das ist es dann aber auch mit der Haben-Seite! Abwechslung? Och nee! Elisir: die dritte Neuproduktion in 25 Jahren, Lustige Witwe, Maskenball, Idomeneo und Poppea die zweite. Die Soldaten waren im Corona-Jahr als Wiederaufnahme der großartigen Fura-dels-Baus-Inszenierung im Staatenhaus geplant - jetzt genau einmal konzertant in der Philharmonie. Und eine weitere nur konzertante Produktion - was soll das? Kontakt des Intendanten zum Publikum? Fehlanzeige! Für mich ist Mulders fürs erste ein totaler Reinfall.

    Aber ich bin ja jetzt Bonner. Und die haben mit dem aus meiner Sicht sehr erfolgreichen Bernhard Helmich vor kurzem verlängert. Da fällt nur bald das Opernhaus auseinander ...

    Bernd

    Fluctuat nec mergitur

  • Beim anstehenden Sanierungsprojekt sollte Bonn auf Inspiration aus Köln jedenfalls auch besser verzichten

    Hat Bonn auch gar nicht nötig! Das Theater um Neubau resp. Sanierung der Beethovenhalle ist fast exakt so alt wie bei Kölner Oper und Schauspiel. Termin für die Wiedereröffnung der Beethovenhalle ist aktuell irgendwann in 2025. Für die Kölner Oper steht März 2024 im Raum, wovon in der Planung für die nächste Saison noch nichts zu bemerken ist; da bleibt man wohl lieber vorsichtig!

    Bernd

    Fluctuat nec mergitur

  • Für die Kölner Oper steht März 2024 im Raum, wovon in der Planung für die nächste Saison noch nichts zu bemerken ist; da bleibt man wohl lieber vorsichtig!

    März 2024 soll der Raum übergeben werden. Aber mir leuchtet ein, dass man dann nicht ab 1.4. dort eine Eröffnungspremiere feiern kann, sondern sich erstmal mit den Abläufen, der neuen Technik, dem Raumprogramm etc. vertraut machen muss. Und es müssen erstmal Werke für die neue Bühne passend inszeniert werden. Das braucht ja nun Zeit. Ich denke, in Köln wäre man zufrieden, wenn man nach dem Sommer 2024 in der sanierten Oper unfallfrei starten könnte.

    ...auf Pfaden, die kein Sünder findet...

  • Die Semperoper hatte heute ihre Spielzeitpräsentation.

    Die Neuinszenierungen:

    Giacomo Puccini - Turandot

    I: Marie-Eve Signeyrole; ML: Ivan Repušić

    ab 7. Oktober 2023

    Thomas Adès - Powder her face

    I: Georg Schmiedleitner; ML: Tim Anderson

    ab 20. Oktober 2023

    Detlev Glanert - Die Jüdin von Toledo

    Uraufführung

    I: Robert Carsen; ML: Jonathan Darlington

    ab 10. Februar 2024

    Richard Strauss - Die Frau ohne Schatten

    I: David Bösch; ML: Christian Thielemann

    mit u.a. Camilla Nylund (Kaiserin), Miina-Liisa Värelä (Färberin) und Evelyn Herlitzius (Amme)

    ab 23. März 2024

    Leoš Janáček - Katja Kabanowa

    I: Calixto Bieito; ML: Alejo Pérez

    ab 28. April 2024

    Robert Wilson, Tom Waits und Kathleen Brennan - Woyzeck

    I: Manfred Weiß; ML: Max Renne

    ab 7. Juni 2024

    Hector Berlioz - Benvenuto Cellini

    I: Barbora Horáková Joly; ML: Giampaolo Bisanti

    ab 29. Juni 2024

    Repertoire:

    Freischütz - Fledermaus - Die kahle Sängerin - Die tote Stadt - Zauberflöte - Don Carlo - Elektra - Hänsel und Gretel - Barbier - Into the Woods - La Bohème - La Cenerentola - La Sonnambula - La Traviata - Figaro - Hoffmann - l'Elisir d'Amore - l'Orfeo - Otello - Pique Dame - The Toxic Avenger - Tristan


    Semperoper Dresden: Premieren
    Die Premieren der aktuellen Spielzeit in der Semperoper Dresden.
    www.semperoper.de


    Die Online-Eintragungen der Semperoper sind offenbar hastig erfolgt; da wimmelt es nur so von falsch geschriebenen Namen. Ich hoffe, ich habe nichts Falsches übernommen... ape01

    ...auf Pfaden, die kein Sünder findet...

  • Wobei der Lohengrin nicht neu ist.

    Ich ärgere mich immer noch darüber, dass die Vorgängerinszenierung von Lohengrin nach nur zwei Aufführungen abgesetzt wurde, nur weil sie Barenboim nicht gefiel. Es war eine der besten Inszenierungen von Stefan Herheim überhaupt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!