Eben gehört 2023/2024

  • Berwald : Sinfonie No.1"Serieuse" . Sixten Ehjrling / Malmö Symphony Orchestra . 1996 . Ehrling war knapp 80 , aber bei Berwald machte ihm keiner was vor .

    Good taste is timeless "Ach, ewig währt so lang " "But I am good. What the hell has gone wrong?" A thing of beauty is a joy forever.

  • Hier lief:



    Johann Sebastian Bach: Köthener Tauermusik BWV 244a (Rekonstruktion: Morgan Jourdain)

    Sabine Devieilhe, Damien Guillon, Thomas Hobbs, Christian Immler
    Pygmalion
    Raphaël Pichon

    :wink:

  • Zitat von Agravain

    Damien Guyon

    Lieber Agravain, man sollte ich alles abschreiben was da steht. :) Der Counter heisst Damien Guillon!

    Aber die Aufnahme von Pichon ist SUPER!

    LG palestrina

    „ Die einzige Instanz, die ich für mich gelten lasse, ist das Urteil meiner Ohren. "
    Oolong

  • Ups. Stimmt. Ich habe noch nicht einmal abgeschrieben, sondern nur kopiert. Gut, so verfassen manche ganze Promotionsschriften… Grins1

    Aber die Aufnahme von Pichon ist SUPER!

    Wahrlich eine knackige Aufnahme. Wobei… Mir persönlich gefällt die von Parrott noch einen Tuck besser. Reine Geschmacksache.

    :wink: Agravain

  • CD 26

    Wolfgang Amadeus Mozart
    Oboenkonzert C-Dur KV 314*
    Richard Strauss
    Oboenkonzert D-Dur*
    Vincenzo Bellini
    Oboenkonzert Es-Dur°
    Johann Nepomuk Hummel
    Thema & Variationen für Oboe & Orchester f-moll³
    Heinz Holliger (Oboe)
    *New Philharmonia Orchestra
    *D: Edo de Waart
    °Rundfunk-Sinfonie-Orchester Frankfurt
    °D: Eliahu Inbal
    ³English Chamber Orchestra
    ³D: Raymond Leppard

    "Interpretation ist mein Gemüse." Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation." Jean Paul

    "Manchmal sind drei Punkte auch nur einfach drei Punkte..." jd

  • aber bei der Vivaldi-Box von Robert King kann ich mich manchmal nicht bremsen bevor alle 11 CDs durch sind.

    Das wäre ebenso mein erster Tipp gewesen - wobei Hogwood oder Pinnock auch wunderbare Aufnahmen gemacht haben...:)

    "Interpretation ist mein Gemüse." Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation." Jean Paul

    "Manchmal sind drei Punkte auch nur einfach drei Punkte..." jd

  • CD 1

    Carl Nielsen
    Symphonie Nr. 1 & 2
    Gothenburg Symphony Orchestra
    D: Myung-Whun Chung

    "Interpretation ist mein Gemüse." Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation." Jean Paul

    "Manchmal sind drei Punkte auch nur einfach drei Punkte..." jd

  • Neues von J. D. Zelenka

    - Missa Eucharistica Z 15 (Ersteinspielung)

    - Credo Z 31 (Ersteinspielung)

    - Te Deum Z 145

    Ensemble Inégal, Adam Viktora

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    (Bisher noch nicht bei JPC und Amazon erhältlich.)

  • CD 18

    Peter Tschaikowski
    Der Nußknacker
    Concertgebouworkest Amsterdam
    D: Antal Dorati

    "Interpretation ist mein Gemüse." Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation." Jean Paul

    "Manchmal sind drei Punkte auch nur einfach drei Punkte..." jd

  • CD 9

    Ludwig van Beethoven
    Septett Es-Dur op. 20
    Sextett Es-Dur op. 81b
    Philharmonisches Oktett Berlin

    "Interpretation ist mein Gemüse." Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation." Jean Paul

    "Manchmal sind drei Punkte auch nur einfach drei Punkte..." jd

  • Franz Berwald : Sinfonie No .1 "Serieuse" . Schon wieder . Dieses Mal die 1970 entstandene Aufnahme von Sixten Ehrling mit dem Swedish Radio Symphony Orchestra . Interessant wegen der Tempo - Unterschiede zur Aufnahme mit dem Malmö Orchester (evtl.Wiederholungen im 1. Satz weggelassen?) . Und die Orchesterwerke mit Ehrling sind ein willkommener Bonus .

    Good taste is timeless "Ach, ewig währt so lang " "But I am good. What the hell has gone wrong?" A thing of beauty is a joy forever.

  • CD 15

    Antonín Dvořák
    Symphonie Nr. 7
    Cellokonzert op. 104*
    *Heinrich Schiff (Violoncello)
    Concertgebouworkest Amsterdam
    D: Colin Davis

    "Interpretation ist mein Gemüse." Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation." Jean Paul

    "Manchmal sind drei Punkte auch nur einfach drei Punkte..." jd

  • CD 12

    Franz Liszt
    Klavierkonzert Nr. 1 & 2*
    Totentanz*
    Csárdás macabre
    Valse oubliée Nr. 1
    Mosonyis Grabgeleit
    Schlaflos! Frage und Antwort
    Unstern! Sinistre, disastro
    Alfred Brendel (Klavier)
    *London Philharmonic Orchestra
    *D: Bernard Haitink

    "Interpretation ist mein Gemüse." Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation." Jean Paul

    "Manchmal sind drei Punkte auch nur einfach drei Punkte..." jd

  • Hier lief:



    Johann Sebastian Bach: Johannes-Passion BWV 245

    Thomas Cooley - Evangelist
    Paul Max Tipton - Jesus
    Nola Tichardson - Sopran
    Aryeh Nussbaum Cohen - Countertenor
    Derek Chester - Tenor
    Harrison Hintzsche - Bass

    Cantata Collective
    Nicholas McGegan

    Hat mich jetzt eher unterwältigt. Thomas Cooley sticht qualitätiv heraus. Die anderen Solisten haben mich nicht gefesselt, hier und da gibt es (kleinere) phonetische Hürden und Idiosynkrasien. Der Chor klingt größer als er ist und ist klanglich nicht gut eingefangen. Da klingt es oft doch vielmehr nach Murmelgruppe denn nach Spitzenensemble. Bisweilen scheint mir das Ensemble auch nicht 100%ig zusammen. Nun ja. Von McGegans Interpretation hatte ich mir mehr erhofft. Das wirkt doch ziemlich von der Stange.

    Nun:



    Bedrich Smetana: Má vlast

    Czech Philharmonic
    Semyon Bychkov

    :wink: Agravain

  • CD 7

    Ludwig van Beethoven
    Klaviertrio Nr. 4-6 & 9
    Beaux Arts Trio

    "Interpretation ist mein Gemüse." Hudebux

    "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation." Jean Paul

    "Manchmal sind drei Punkte auch nur einfach drei Punkte..." jd

  • Bedrich Smetana: Má vlast

    Czech Philharmonic
    Semyon Bychkov

    Die habe ich mir für die nächste Zeit auch vorgenommen. Hier allerdings das bekannteste Werk des Jubilars mit den Bamberger Symphonikern unter Jakub Hrůša

    Klingt phänomenal. Außerdem fand ich sie sehr idiomatisch gespielt.

  • muss man dem Rezensenten glauben

    Nein. Grundsätzlich nicht. ;)
    Aber hier formuliert er doch einen Punkt, bei dem ich d‘accord gehe: die Aufnahme hat insgesamt etwas Inkonsistentes. Aber einen in seiner Gesamtheit so deutlich und durchweg mäßigen Eindruck wie Franck hatte ich beim ersten Lausch nicht. Aber es war eben nur ein erster Lausch.

    :wink: Agravain

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!