Beiträge von Josquin

    Haydn ist immer ein gute Wahl:


    Joseph Haydn (1732 - 1809)

    Klaviertrio in B-Dur, H. XV No. 20

    Klaviertrio in C-Dur, H. XV No. 21

    Klaviertrio in Es-Dur, H. XV No. 22



    Beaux Arts Trio




    Gruß

    Josquin

    Großes leistet auch Jordan Shanahan als Grandier. Er war in letzter Sekunde eingesprungen für den an Covid erkrankten Wolfgang Koch und singt aus dem Orchestergraben. Auf der Bühne wird die Hauptrolle vom Schauspieler Robert Dölle verkörpert, der auch die gesprochenen Passagen übernimmt.

    Die Premiere der Oper 'Die Teufel von Loudun' von Krzysztof Penderecki in München ist bis zum 27.07.2022 als Stream auf BR-Klassik Concert abrufbar:


    BR-KLASSIK CONCERT: Krzysztof Penderecki "Die Teufel von Loudun" | ARD Mediathek


    Die Oper selbst beginnt ab 42:45.


    Werkeinführung:


    https://www.br-klassik.de/aktuell/teufel-von-loudun-prenedercki-staatsoper-muenchen-kritik-100.html

    Eine Qualitätssinfonie und eine eingängige Suite:



    Gino Marinuzzi (1882 - 1945)

    Sinfonie in A (1942)

    Suite siciliana (1909)



    Coro Sinfonico Di Milano Giuseppe Verdi

    Orchestra Sinfonica Di Milano Giuseppe Verdi

    Giuseppe Grazioli




    Gruß

    Josquin

    Huch, es gibt also eine Orel-Ausgabe von 1951? 1951 erschien die Nowak-Ausgabe, welche nur 'einige sehr kleine typografische Fehler' der Orel-Ausgabe korrigierte. Wenn das mal nicht alles identisch ist. Im Booklet und auf dem Cover zur zitierten Baden-Badener Einspielung mit Thielemann steht explizit nicht die eingespielte Version. Aber wer würde schon die kleinen Unterschiede hören...

    Deutsche Grammophon & Mr. Williams - nach Wien und Berlin nun hoffentlich endlich am Ziel: Boston!

    Wie oft soll dieser Mitschnitt der Uraufführung des Zweiten Violinkonzertes denn noch so kommen als anstehenden Neuerscheinung?! Uber den (und das bemerkenswerte Stück) haben wir uns doch schon vor ein paar Monaten hier unterhalten anlässlich der CD-Veröffentlichung - und wenn ich mich richtig erinnere auch schon im letzten Herbst anlässlich der Video-Veröffentlichung...

    O. a. Blu-ray erscheint am 15.08.2022. Das Ausrufezeichen hinter 'Boston' sollte eine Mahnung an die DG sein, dass es nun aber gut ist. Sie wird nicht auf mich hören. Die fast gleichen Sachen verkaufen sich in den verschiedenen Ausgaben schließlich gut.

    Noch interessanter wäre es vielleicht, nicht elf Brucknersche Sinfonien, sondern etwa 20 aufzunehmen - mit allen Fassungen.

    Die 11 Sinfonien kommen ja nur in den wichtigeren Fassungen schon auf 24 - wobei Thielemann mit der nur von ihm benutzen 1894er Original Version in der Ausgabe von Alfred Orel sogar einen Aleinvertretungsanspruch bzw.ein Alleinstellungsmerkmal besitzt .

    Audiovisuell wahrscheinlich. Allerdings gibt es ein paar alte Audio-Aufnahmen der Fassung 1894 in der Ausgabe von Alfred Orel (1934 - noch ohne Nowak). Wenn ich mich richtig entsinne waren es die Dirigenten von Hausegger, von Beinum, Schuricht, Walter und noch weitere, die mir aber entfallen sind. Vielleicht irre ich mich da ja. Aber was ist bei Bruckner schon sicher?



    Gruß

    Josquin

    Zur Sicherheit sollte er die gesamten Bruckner-Sinfonien dann noch einmal direkt im Anschluss mit den Berlinern einspielen. "In der Beschränkung zeigt sich erst der Meister."

    Noch interessanter wäre es vielleicht, nicht elf Brucknersche Sinfonien, sondern etwa 20 aufzunehmen - mit allen Fassungen.

    Viel zu viel Arbeit für CT. Das übernehmen ohnehin schon Gerd Schaller und die Philharmonie Festiva. Bis 2024 sollen alle Fassungen (auch die Zwischenfassungen) auf 30 CDs eingespielt sein.


    http://www.bruckner2024.com/images/video/Bruckner2024_1080p.mp4




    Gruß

    Josquin



    Der 2. Bruckner-Zyklus von C. Thielemann auf DVD & Blu-ray (der erste, gerade mal 2019 beendet, war mit der Staatskapelle Dresden) geht nun mit der 2. Ausgabe weiter. 11 Sinfonien werden eingespielt. Zum Glück fürs Portemonnaie wird gekoppelt: die 1. mit der 7. Sinfonie.


      


    und Ausgabe 1:


    Zur Sicherheit sollte er die gesamten Bruckner-Sinfonien dann noch einmal direkt im Anschluss mit den Berlinern einspielen. "In der Beschränkung zeigt sich erst der Meister."






    EuroArts veröffentlicht Neuausgaben von Vergriffenem: zwei Opern von den Salzburger Festspielen.







    Herr Gardiner dirigiert Falstaff. Sven-Eric Bechtolf führt die elegante Bühnenregie.



    Zum Einstimmen hier ein sehr kurzer Ausschnitt:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.






    Deutsche Grammophon & Mr. Williams - nach Wien und Berlin nun hoffentlich endlich am Ziel: Boston!







    Der empfindsame (andere meinen empfindliche) Ricardo Muti dirigiert Beethovens Missa Solemnis:


    Marin Marais (1656 - 1728)

    Suitte d'un Goût Étranger, Pièces De Viole Du IV Livre, 1717



    Rolf Lislevand, Xavier Díaz-Latorre, Andrew Lawrence-King, Pierre Hantaï, Pedro Estevan, Philippe Pierlot, Jordi Savall




    Gruß

    Josquin

    Ottorino Respighi (1879 - 1936)

    Antiche danze ed arie per liuto, Suite No. 1, P. 109

    Antiche danze ed arie per liuto, Suite No. 2, P. 138

    Antiche danze ed arie per liuto, Suite No. 3, P. 172



    Münchner Rundfunkorchester

    Henry Raudales




    Gruß

    Josquin

    Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)

    23. Klavierkonzert, A-Dur, K. 488



    Éric Heisieck

    Orchestre De La Société Des Concerts Du Conservatoire

    André Vandernoot




    Gruß

    Josquin

    Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)

    38. Sinfonie in D-Dur, Prager, K. 504

    Jan Václav Voříšek (1791 - 1825)

    Sinfonie in D-Dur, Op. 23



    Gewandhausorchester Leipzig

    Herbert Blomstedt






    Gruß

    Josquin