Beiträge von binchenTrbOb

    Wenn ich mich richtig erinnere musste ich mich gar nicht anmelden.
    Ich hab mir gleich alles geholt was mir gefallen hat (hab mir halt youtube angehört) und wo ich auch Noten kaufen konnte.
    Ich hab das über Kreditkarte gemacht, so wie es aussieht könnte es eventuell auch über EC Karte gehen. Ansonsten könntest Du eventuell mal über das Kontaktformular fragen.
    Hat nach dem Prinzip funktioniert: Aussuchen, kaufen, zahlen, e-mail mit link bekommen, runterladen

    Beim Ensembletag war ich die einzige Oboe aber parallel zur Big Band hätte man auch sinfonisches Blasorechester machen können und da waren 3 Oboen dabei.
    Außer dem Beethoven hatten wir die anderen Stücke eigentlich nur 1-2 mal durchgespielt. Da fällt mir ein es gab auch noch eine total lustige Bearbeitung von Happy Birthday (hab leider nichts besser gefunden als das hier https://www.youtube.com/watch?v=FAvBf6fHVwM)

    Bei mir kam letztes Wochenende auch mal wieder die Oboe zum Einsatz. Eigentlich hab ich an einem Big Band workshop teilgenomme (natürlich mit der Posaune!).
    Dieses Jahr konnte man schon einen Tag früher kommen um im Ensemble zu musizieren. Da ich angegeben habe entweder Posaune oder Oboe spielen zu können wurde ich dann mit der Oboe in ein Quintett eingeteilt.
    Letztendlich haben wir die meiste Zeit in eine Bearbeitung von Beethoven's Adagio und Allegro für die Spieluhr gesteckt "https://www.youtube.com/watch?v=9W9dwmoWDOQ", ich hab da aber großzügig alle Verzierungen und Triller weggelassen :versteck1: (zur Risikominimierung - es wurde am Samstag auch intern vorgespielt)
    Außerdem haben wir z.B.das Haydn Divertimento,eine Bearbeitung von Mozarts Overtüre zur Zauberflöte, Fiddler on the roof (https://www.youtube.com/watch?v=khwna7F5yPI), Mozart's Turkey Rock Mambo (https://www.youtube.com/watch?v=hqIJYxrWFjE), Beethoven's fifth bossa nova (https://www.youtube.com/watch?v=wE8RTLj3ajI),... gespielt.
    Das war zwar ganz schön anstrengend, hat aber auch sehr viel Spaß gemacht.

    Übrigens müsste Binchen heute abend in einem Albrecht-Mayer-Konzert sein - ich bin sehr gespannt, was sie berichtet ...

    Nunja, vor hatte ich das schon und ich war auch da.... aber der Herr Mayer nicht. Er ist krankheitsbedingt ausgefallen. Das wäre mir ja noch einigermaßen egal gewesen. Was ich allerdings überhaupt nicht mehr lustig fand ist, dass sie das Programm KOMPLETT umgeschmissen haben.
    Angekündigt war unter dem Konzerttitel "Dem vergessenen Entrissen" das Oboenkonzert von Hoffmeister und das Englischhornkonzert von Fiala zu spielen. Das wurde dann durch das mainstream 0815 Mozartkonzert und Cimarosa ersetzt, als so ungefähr das bekannteste was es gibt. Auch wenn der Veranstalter das noch nicht
    mitbekommen hat http://www.swdko-pforzheim.de/aktuelles.php#news_1 (vielleicht weil es auch gar nicht stimmt dass das Konzert von Cimarosa ist). Und somit war nicht mal was mit EH dabei!
    Also das einzig gute war dass der Oboist Andrey Godik finde ich wirklich gut gespielt hat. Ausserdem hat der zweite erste Geiger beim 2ten Satz von Cimarosa kurz angefangen die Wiederholung zu spielen während alle anderen abgekürzt haben.



    Zu dem anderen Thema was hier mal angesprochen wurde gebe ich auch gerne verspätet noch meinen Senf dazu, und zwar zu den Josef Oboen.
    Ich habe eine Josef Oboe allerdings das Billigmodell AS1. Mein Lehrer hat mir als ich mit Oboe anfangen wollte die Josef, eine Fossati und die Adler 5000 vorgespielt. Während mir die Adler vom Klang nicht so gefallen hat konnte ich bei den anderen kein Unterschied feststellen und habe mich dann für die Josef entschieden.
    Die Ausflüge zur Musikmesse haben mir gezeigt, dass bei meinem Können sich ein Profimodell auch nicht wirklich besser anhört und es mir das spielen auch nicht erleichtert. Und wenn dagegen Bernd in die Oboen reinpustet sich alle viiiiiiiiiiillllllllllll besser anhören. Deshalb bin ich meinem Anfängermodell treu geblieben.

    Mein nächster Vorschlag wäre dann der 19.5. - 21.5......

    Oh je, am 20.5. hab ich selber Konzert. (Also nicht mit der Oboe sondern Posaune)
    Aber es wird wohl sowieso nie bei allen klappen. Insofern musst Du schauen wie es bei Dir passt und alles andere wird sich dann geben.

    Bevor sich jemand beschwert ich hätte nicht Bescheid gesagt. Ich hab mir gerade Karten für das hier bestellt (hoffentlich spielen die besser wie die website/Bestellvorgang eingerichtet ist).


    http://www.swdko-pforzheim.de/ticket_order.html


    So, 07.05.2017 19:00 Uhr


    Congress Centrum Pforzheim


    Sonntag, 07.05.2017, 19.00 Uhr
    DEM VERGESSEN ENTRISSEN
    Albrecht Mayer, Oboe
    Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim
    Leitung: Markus Korselt (als Gast)
    Joseph Martin Kraus (1756-1792)
    Sinfonie c-moll
    Franz Anton Hoffmeister (1754-1812)
    Konzert für Oboe und Orchester C-Dur
    Josef Fiala (1784-1816)
    Konzert für Englisch Horn
    Joseph Haydn (1732-1809)
    Sinfonie Nr. 49 f-moll "La Passione“


    Das Stück von Joseph Martin Kraus musste ich mir erst mal bei youtube anhören weil ich noch nie was von dem gehört habe, war dann aber sehr positiv überrascht.


    @Bernd, bis wann brauchst Du denn eine Rückmedung zu dem Kurs? Ich bin immer noch vom Arbeiten befreit. Gibt es schon einen Entschluss wo es stattfindet, also bei Dir oder nicht ganz so weit im Norden bzw. ist die verbindliche Anmeldung sowieso nur dafür wenn es eine Ferienwohnung oder so wird?

    Also mir täte eher die lange Fahrtzeit als die Unterkunft weh. Aber letztendlich muss Bernd das vorgeben wie es für ihn passt. Wenn ich dann dabei bin können wir auch gerne was arrangieren, dass ich Tronja mitnehmen kann (ich würde mit dem "Groschengrab" ab Großraum Stuttgart fahren)
    .

    @Tronja, freut mich, dass die LF Oboe Dir nun sicher ist! Viel Spaß damit.
    Hier hatten wir schon mal eine kleine Gehaltsdiskussion aber eher im Zusammenhang mit Musikschullehrer
    Oboen-Frischlinge

    Es gibt vielleicht eine Ausnahme, nämlich die für unter 4000 Euro neu erhältliche Schüleroboe von Josef.

    Sollte es was mit dem Oboenwochenende werden darfst Du gerne meine "Billigoboe" (AS1-Modell) von Josef testen, für die hab ich vor ca.6 Jahren 3300 Euro gezahlt.
    Ich dachte mal, dass eine LF Oboe mein Traum wäre, aber nach ausprobieren auf der Musikmesse wurde mir klar, dass ein großer Faktor ist, wer in das Instrument bläst und deshalb übe ich halt weiter.

    Nur keine Eile, ein bisschen Anpassungszeit müsstest Du ihnen wohl schon geben.
    Nur, dass Du Dich nicht wunderst, ich schicke Dir noch mehr Rohrverpackungen mit, was Du nicht zum zurückschicken brauchst ist bei Dir sicher besser aufgehoben als bei mir.

    Die legere Rohre kommen hin und wieder zum Einsatz. Typischerweise wenn ich der Meinung bin, dass mein(e) Lieblingsrohr(e) mal eine Pause brauchen.
    Bevor ich dann die anderen Holzrohre ausprobiere ob man ihnen ein Ton entlocken kann greif ich zum legere Rohr, das tut dann zumindest immer zuverlässig wenn auch nicht so gut wie ein gutes Holzrohr.


    Wenn Du magst, schicke ich Dir auch mal meine 2 Exemplare zum testen?

    Sagt mal was dazu (vor allem zu meinem Terminvorschlag), damit ich mir weitere Gedanken machen kann!

    Oh schön dass das Thema wieder aufkommt. :D
    Also ich würde mir auch fest vornehmen dabei zu sein. Für eine verbindliche Zusage müsste ich noch Urlaub bekommen, das sollte normalerweise kein Problem sein. Da ich aber heute vom Arzt noch 3 Wochen Urlaub bekommen habe kann ich den momentan nicht beantragen...

    Elementares Ensemble.

    Wie fandest Du denn den Leiter vom Ensemble?

    Binchen, wenn Du hier mitliest - was macht Dein Knie ?

    Naja, es wird schon besser aber gut ist was anderes. Ich brauche jetzt wenigstens keine Krücken oder Schiene mehr und seit gestern fahre ich wieder Auto, das macht zwar noch kein Spaß aber busfahren hasse ich mittlerweile.
    Oboe spielen tue ich schon wieder etwas, dass es nicht noch weiter Berg ab geht. Aber momentan noch im Sitzen sonst hab ich eigentlich immer im Stehen gespielt.
    Die Kondition hat ganz schön gelitten und im Unterricht soll ich den zweiten Satz der Hindemith Sonate spielen, bei der mein Lehrer auch noch auf die Dynamik besteht. :ohnmacht1:

    Ich weiß nicht, wie ich das Problem (Verkäufer will keinen Versand, wegen der fehlenden Absicherung) lösen soll. Bin offen für Vorschläge.

    Meinst Du Absicherung auf dem Transportweg? Das müsste man doch versichern können. Ganz extrem wäre, dass ihr/Du halt zweimal hinfahren müsstet. Wenn es drum geht, dass der Verkäufer das guten Stück gar nicht aus den Augen lassen will würde mir nur noch einfallen jemand "neutrales" vor Ort dazu zu bitten (z.B. Lehrer einer Musikschule oder wenn es einen Instrumentenbauer gibt?)

    Sanipiano, mein zweiter Lehrer hat die Ecken links und rechts ein klein wenig abgeschnitten.

    Mein Lehrer macht das auch.