Beiträge von KALEVALA

    Hans Fritz Beckmann/Peter Kreuder

    Ach so! :versteck1: ;(



    Spontan fällt mir noch die 6.Symphonie von Kurt Atterberg ein,
    da geht es zwar nicht musikalisch um das liebe Geld...aber der Komponist gewann den 1.Preis in einem hoch (für damalige Verhältnisse sogar sehr hoch) dotierten Wettbewerb (Schubert-Wettbewerb).
    Von dem Gewinn konnte er sich ein (teures) Auto kaufen....
    die Symphonie hat seit dieser Zeit den Beinamen "Dollar-Symphonie".



    ...und dann fällt mir noch Rigoletto ein, welcher einen Mörder dingt um den Herzog von Mantua meucheln zu lassen...was bekanntlich schlimm nach hinten los geht.



    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink:

    "Ich brauche keine Millionen mir fehlt kein Pfennig zum Glück.
    Ich brauche weiter nichts als nur Musik, Musik, Musik....."


    (Johannes Heesters)


    ---------------------------------------------------------------------------------
    "Geld macht nicht glücklich
    Es beruhigt nur die Nerven
    Und man muss es schon besitzen
    Um´s zum Fenster rauszuwerfen
    Und wenn ich das große Los zieh
    Und´s geht nicht gleich alles drauf
    Mach´ ich an der nächsten Ecke ne´Lottobude auf


    Geld!
    (Manche haben´s manche haben´s nicht)
    Gib mir´n bisschen Geld
    ....."


    (Rio Reiser)


    ---------------------------------------------------------------------------------
    "Money makes the world go around
    ...the world go around
    ...the world go around
    ..."


    (Cabaret, zuerst im Film von Bob Fosse, 1972)


    ----------------------------------------------------------------------------------


    ...natürlich nicht zu vergessen und vielleicht DER Inbegriff von Geld in der Musik schlechthin:


    MONEY (Pink Floyd)




    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink:

    Ich kenne ihn aber.

    Ich auch...und ich höre ihn leidenschaftlich (ohne dabei zu leiden :) ) und die 2. Symphonie gehört zu meinen Top 10,
    aber auch das Klavierkonzert (beides auf der SIMAX CD) beglückt mich bei jedem wiederhören auf das höchste :love: :love: :love: :love: :love:
    ich zitiere mich mal selbst (und erinnere dabei gleich noch einmal an eine zweite große Liebe :love: :love: :love: :love: :love: )

    ...und natürlich habe ich die neue CD schon bestellt!!!!!!!!!!!!!!! :clap: :clap: :clap: :clap: :clap:



    P.S.
    Es gibt noch eine weitere CD von Eivind Groven, die ich empfehlen möchte:


    :love: :love: :love: :love:
    (bei Amazon günstiger, aber bei JPC mit "Schnipseln" zum reinhören)



    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink:

    Übrigens --- in dem Kontext --- finde ich Erkenntnisse über Pflanzen beeindruckend, wie sie etwa Peter Wohlleben in seinem Buch "Das geheime Leben der Bäume: Was sie fühlen, wie sie kommunizieren – die Entdeckung einer verborgenen Welt" beschreibt. Bäume als soziale Wesen... (Ich komme gerade darauf, weil ich in ttt einen Beitrag dazu sehe; das Buch kannte ...........

    :top:
    ..."predige" ich schon seit Jahrzehnten, gestützt auf Volker Arzt, H.v.Ditfurth, Richard Attenborough u.v.m.



    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink:

    Mich würde ja mehr interessieren wie bestimmte Komponisten sich so im Privatleben verhalten haben (und damit meine ich ausdrücklich nicht deren intimstes Intimleben),
    also wenn es denn für die Zeitreise noch eine Tarnkappe oder dergleichen dazu geben würde ..... ^^
    ... .was ich auf jeden Fall dann auch gerne täte, Sibelius heimlich aufsuchen und seine 8.Symphonie vor der Vernichtung "ausleihen", zurück in die "Jetztzeit" damit, fotokopieren (auf Papier aus der damaligen Zeit), die Kopie zurück zu Janne und das Original irgendwo sicher deponieren, bis es in unserer Zeit "zufällig" gefunden werden kann :D

    wo ich auch gern dabei gewesen wäre - die Uraufführung der fertiggestellten 10. Symphonie von Mahler.

    ich glaube da wäre er auch gern dabei gewesen :( ^^



    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink:

    Schon wieder so eine "Herkulesaufgabe", bei der wiederum viel zu viel lieb und teuer gewordenes auf der Strecke bleiben muss ;(
    Nun gut, Versuch macht klug...

    Den "Liebestod" aus Tristan und Isolde zu nennen, war ja ausgeschlossen ... der stünde ansonsten weit vorne.

    Meine Nr.1 beinhaltet immerhin Zitate aus Tristan und Isolde :)


    Nr.1 Schostakowitsch-----------------Symphonie Nr.15, 4.Satz (dieses langsame Verschwinden in der (Un)endlichkeit oder im "Nichts" (je nach Betrachtungsweise) :!: :!: :!: :!: )


    Nr.2 P.Tschaikowsky--------------------Symphonie Nr.5, 4.Satz (alte Liebe rostet nicht, und im Gegensatz zum Komponisten selbst, der vor allen das Finale seiner 5. für missglückt hielt, liebe ich gerade dieses besonders!!!!!!!!)


    Nr.3 C.Nielsen----------------------------Symphonie Nr.6, 4.Satz (ein herrliche burleskes "Experiment" :) )


    Nr.4 Sibelius-------------------------------Symphonie Nr.2, 4.Satz ( :love: )


    Nr.5 Prokofieff-----------------------------Symphonie Nr.5, 4.Satz (

    Dieser Drive

    ...genau so isses :) )


    Nr.6 Schostakowitsch-----------------Symphonie Nr.6, 3.Satz (

    - in den meisten Aufnahmen softgeplänkel, aber bei Roshdestwensky bin ich jedesmal platt und muss erst mal sitzen bleiben um diesen Wahnsinn zu verdauen ...

    :thumbup: )


    Nr.7 Schostakowitsch------------------Konzert für Trompete, Klavier und Orchester, 3.Satz (Parodie, Zitate, Zitate, Zitate, Parodie...ein Geniestreich :love: :top: )


    Nr.8 Ravel---------------------------------Bolero (als ich den mit 12 Jahren zum ersten mal gehört habe, klang es mir zum Schluss hin immer als riefe die Musik meinen Namen...Wolfgang......Wolfgang.... :huh: ?( ^^ )


    Nr.9 Bruckner-----------------------------Symphonie Nr.4 4.Satz (ich hör nicht viel Bruckner, aber das Finale der "Romantischen", und dann mit Karajan und den Berlinern, liebe ich (fast) abgöttisch :rolleyes: )


    Nr.10 Cornelis Dopper-------------------Symphonie Nr.7 4.Satz (nichts Besonderes.... aber für mich schon (fast) Alles :love: :love: )


    ...und wieder bleibt sooooooo vieles auf der Strecke ;( ;(
    (Mahler habe ich bewußt weggelassen, ist für mich gänzlich unmöglich da Einzelnes hervorzuheben :S )



    Unbedingt noch zu nennen:


    11 - "Meeresleuchten" von Adrian Leverkühn

    na, ja, wenn schon fiktive Roman Komponisten genannt werden...
    dann sollte auf keinen Fall das wohl größte Genie aller Zeiten hier unerwähnt bleiben.


    Nr.11 Heinz Honk--------------------------Pharaonische Schichtung "Skarabäus in the Mist" (genial wenn sich am Schluss der ganze Mist, äh...Nebel auflöst.... :D )





    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink:

    Dann werde ich mal schnell noch meine, in zweierlei Hinsicht recht einseitige, Liste abliefern (wäre schon voriges Jahr die gleiche gewesen, wenn ich, aus innerlichen Gründen, nicht versäumt hätte eine einzustellen....aber das ist eine andere Geschichte....!)
    Streng genommen ist es die Liste von 2018, denn dieses Jahr habe ich nicht eine einzige Oper gehört! :schaem1:
    Es ist wie Achterbahn fahren, phasenweise, wie voriges Jahr im Herbst, höre ich gleich ganz, gaaaaaanz viele (in dem Fall, alles was von Martinu auf dem Markt käuflich auf CD zu erwerben war, immerhin 13 (von 16) Opern, von ziemlich kurz (sehr angenehm :pfeif: ) bis abendfüllend (da strengt es mich, dem Gesang zu "lauschen", dann schon "etwas" an :D ),
    jetzt ist wieder die "Talphase" der Achterbahn erreicht.... ^^



    1. Dvorak--------------------Rusalka (fällt in meiner Liste schon "etwas" aus dem Rahmen...
    2. Martinu-------------------Larmes de Couteau (Messertränen) (herrlich surreal und kurz ;) )
    3. Martinu-------------------Hlas Lesa (Die Stimme des Waldes) (nicht surreal...aber kurz ^^ )
    4. Martinu-------------------What men live by (Wovon die Menschen leben) (einfach...schön...und kurz)
    5. Martinu-------------------Juliette ( Abendfüllend...und trotzdem nicht ermüdend....fantastisch :rolleyes: )
    6. Martinu--------------------Veselohra na Moste (Komödie auf der Brücke)
    7. Martinu--------------------Ariane (Ariadne)
    8. Martinu--------------------Alexandre bis (Zweimal Alexander)
    9. Martinu--------------------Mirandolina
    10. Martinu------------------The Marriage (Zenitba) (Die Heirat)
    11. Martinu-------------------Les trois Souhaits.....(Die drei Wünsche oder Die Wechselfälle...)
    12. Martinu------------------Greek Passion (Griechische Passion)
    13. Martinu-------------------Le Jour de Bonté (Der Wohltätigkeitstag) (Den dobrocinnosti)
    14. Martinu-------------------Hry o Marii (Les Jeux de Marie) (Die Marienspiele)
    15. Martinu-------------------Divadlo za Branou (Das Vorstadttheater) (ein echter Grenzfall, eigentlich kenne ich nur den 1. Akt...und der ist reines Ballett ( ist ja auch eine Ballettoper in 3 Akten) und erst ab dem 2. Akt geht das Gesinge los :versteck1: -----wenn die Akte 2 und 3 genauso weiter gehen sollten wie es Akt 1 verspricht, dann würde diese Oper deutlich nach vorne wandern, aber wie gesagt, nichts genaues weiß ich nicht... ?(


    Ab Platz 16 kämen dann die Janacek Opern.... :)




    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink:

    Bin bei diesem Ranking mangels Fachkenntnis zwar aufgeschmissen, freu mich aber sooooo sehr, dass du dich mal wieder sehen lässt!!!!! :kuss1:
    Wie eh und je mit den ganzen --------------------------------------------
    und ................................................... Herrlich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    :sofa1:


    :wink: Amaryllis

    Danke-----das tut gut!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :kuss2: :kuss1:



    Liebe und herzliche Grüße
    KALEVALA :wink:

    10 ist natürlich viel zu wenig...aber (für mich) immer noch leichter als 15 Symphonien............. ;)


    1.David Lean--------------------- Doktor Zhivago ( meine Allzeit Nr.1)
    2.Lasse Hallström----------------Chocolat (einfach wundervoll)
    3. George Sluizer-----------------Spurlos verschwunden (Spoorloos) (1988) (bedrückt mich bis heute....)
    4.Robert Hamer-------------------Adel verpflichtet (Kind Hearts and Coronets)
    5.George Pal-----------------------Die Zeitmaschine (1960)
    6.Frank Capra----------------------Ist das Leben nicht schön (....und gerade hat wieder ein Engel seine Flügel bekommen :) )
    7.Kevin Costner--------------------Der mit dem Wolf tanzt
    8.Jonathan Demme---------------Das Schweigen der Lämmer
    9. Fred Zinneman------------------12 Uhr mittags
    10.John Huston---------------------African Queen



    ...und wieder muss soviel gutes ungenannt bleiben ;(




    Herzliche Grüße.
    KALEVALA :wink:

    Für so ein wichtiges Ranking verlasse ich mal meine Klause,
    auch wenn 15 Lieblinge benennen zu sollen definitiv nahezu unmöglich ist, 150, das ginge...
    aber, nun gut, einen Versuch ist es wert! ^^


    1. Schostakowitsch--------Nr.15 (allein mit Schostakowitsch könnte ich die Plätze 1-14 füllen-----13, 10 und 7 gehören eigentlich auch in
    die Top 15)
    2 . Mahler---------------------Nr.3 ( +6, 7, 2, 9, 4, 1, 5, die 10. zähle ich (irgendwie) nicht und Nr.8...naja :versteck1: )
    3. Sibelius--------------------Nr.2 (+3, 5, 6, 4, 7, 1)
    4. C.Nielsen------------------Nr.5 (+4, 3, 6, 2, 1)
    5. Martinu---------------------Nr.3 (+5, 2, 4, 6, 1)
    6. M.Vermeulen-------------Nr.1 (+5,............)
    7. H.Rosenberg-------------Nr.5 "Der Hüter des Gartens" (+2,..............)
    8. Saint Saens---------------Nr.3 "Orgel"
    9. Y.Sköld---------------------Nr.2 (+3)
    10. Atterberg------------------Nr.8 (+7,................,9)
    11. Prokofieff------------------Nr.5 (+6, 4, 3, 2, 7, 1)
    12. P.Tschaikowsky----------Nr.5 (+4, 6, 2, 3, 1)
    13. K.Raid---------------------Nr.1
    14. E.Groven------------------Nr.2
    15. Dvorak----------------------Nr.8 (+6, 9,...............)


    Es ist sooooo ungerecht!!!!!!!!! ;(




    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink:

    Eben in 3 SAT, zufällig entdeckt: Stars on Street,
    "ein Kultur-Experiment mit versteckter Kamera, zeigt, was passiert, wenn sich international renommierte Künstler auf sich allein gestellt dem Publikum präsentieren.
    Das multimediale Projekt begleitet Aleksey Igudesman, Ildikó Raimondi, Martin Grubinger, Natalia Ushakova und Herbert Lippert bei dem Versuch,
    sich als Straßenkünstler in Szene zu setzen"


    Herrlich :thumbup:


    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=71371




    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink:

    ...und gleich noch eine hinterher, "Die gute Erde" :thumbup:
    Besonderer Gag damals, man konnte sich zum Kleinstgrundbesitzer eintragen lassen (ein Mini Stück Land in Wales, so groß wie das auf der LP :) )


    :love: :love: :love: :love: :love: :love: :love:




    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink:

    Das ganze "Geschreibe" über Progrock hat mir recht Appetit gemacht, eine CD (LP) die ich lange nicht gehört habe aber immer sehr gemocht habe und immer noch sehr mag....
    Ist das überhaupt Progrock?------egal ^^


    Manfred Mann´s Earth Band----SolarFire :thumbup:

    :love: :love: :love: :love: :love: :love: :love:




    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink:

    Bei Supper's Ready fehlt mir letztendlich die innere Kohärenz, es handelt sich eher um eine Sammlung ineinandergehängter, teilweise etwas langatmiger Einzeltracks als um ein zusammenhängendes Stück.

    also mir hat bei Supper´s Ready nie irgendetwas gefehlt,
    und diese "ineinandergehängten" Tracks empfand ich gerade immer als spannende Wendungen und in keinster weise "langatmig"----
    im Gegenteil....es gab Zeiten, da habe ich das mehrmals hintereinander gehört----ok, heutzutage reicht mir einmal ^^


    War und ist halt so, jeder hat so seine Lieblinge und andere rümpfen darüber die Nase....gelobt sei die Vielfalt :)




    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink:

    ....Kurt Atterberg (das der bei mir in Schwedische Wochen nicht fehlen darf, selbstredend :) )


    Aus der Box, die bei cpo ja gar keine "richtige" Box ist (was ich sehr zu schätzen weiß):


    :love: :love: :love: :love: :love: :love: :love:




    Herzliche Grüße:
    KALEVALA :wink: