Beiträge von Harald

    Lennox Berkeley (1903-1989) - SQ 1 op.6, / 2 op.15 / 3 op.76



    Maggini Quartet - Aufnahme: 12/2006 Wesleton UK


    auch Teil (CD 5) der großen BOX:

    Maggini Quartet - British String Quartets



    für mich voller Entdeckungen !

    Ja kann ich verstehen / nachvollziehen. Keine Kritik an deiner Kritik: aber was fehlt und vor allem wer macht es aus deiner Sicht besser (ohne dass "was fehlt")

    "Das Orchester, Chor und Solisten waren Klasse, aber was nützt das?" - Ja das ist die Frage.


    Noch eine eher "technische" Anmerkungen. Kameraführung und Regie (ZDF) m.E. unterirdisch: Keine Ruhe; alle 4 Sek. umschalten und ständig Fahrten übers Publikum (Parkett links) - hat mich als Zuseher zusehend genervt. Drei Kameras weniger bitte und eine Regie, die nicht nur Rieu open air aufnimmt.

    Ich hatte kürzlich Nussknacker ebenfalls aus Dresden in der MDR Mediathek gesehen: Klassen besser!

    Für meinen Geschmack zu viel gesellschaftliche Themen wie Feminismus, Gender, Metoo, Inklusion, Rassismus, etc. Verstehe mich bitte nicht falsch. Das sind alles wichtige Themen. Aber VAN ist/war da meiner Ansicht einseitig.

    Ich habe mir das mal (ganz oberflächlich) angesehen. Kann Hudebux nur zustimmen.

    Die betonte Zeitgeistwelle ist nichts (mehr) für mich. Gegenderte Texte lese ich ganz überwiegend nicht. Sollen es andere machen. Neue Zielgruppe halt: Viel Erfolg!

    1. Verdi - Ein Maskenball

    2. Verdi - Falstaff

    3. Wagner - Siegfried

    4. Tschaiowski - Eugen Onegin

    5. Berlioz - Les Troyens

    6. Wagner - Tannhäuser

    7. Puccini - Il Tabarro

    8. Rachmaninow - Der geizige Ritter

    9. Britten - Death in Venice

    10. Strauss - Rosenkavalier

    11. Wagner - Lohengrin

    12. Verdi - Don Carlo

    13. Bellini - Norma

    14. Lortzing - Zar und Zimmermann

    15. Smetana - Die verkaufte Braut

    Parma 2011 Gianluigi Gelmetti


    Francesco Meli, Vladimir Stoyanov, Kristin Lewis, Elisabetta Fiorillo, Serena Gamberoni,



    Sehr gute italienische "Provinz". Kein Pavarotti, Domongo oder Björling - aber sehr solide und die allermeisten "A-Häuser" in D (München, Stuttgart, Berlin - ev. Köln und Dresden) wären froh über diese Besetzung. Richtig gut gefällt mit die Inzenieruntg (Gasparon) und Francesco Meli macht seine Sache recht gut. Weniger gut ist die Ulrica (Elisabetta Fiorillo): sehr unsteht und mit großen Intonationsproblemen.


    Klang ist auf hohen heutigem Niveau !

    Richard Wetz (1875-1935) - Symphonie Nr.1

    aus:


    Cracow Philharmonic Orchestra - Leitung: Roland Bader - Aufnahme 06/1994


    Tolles Stück - eine echte Bereicherung

    Strauss - Der Rosenkavalier


    Prag - Staatsoper - Národní divadlo

    Rosenkavalier - Premiere 24.11.2022


    Andreas Homoki - Dirigent: Gabriel Feltz


    Insgesamt eine aus meiner Sicht sehr stimmige und dem Stück angemessene Darstellung (kein "Gedöhns auf der Bühne"). Mein erster Besuch in Prager Opernhaus: Tolles Haus, super Atmosphäre - sehr gutes Orchester und Chor. Herausragend Octavian - Arnheiður Eiríksdóttir.

    Sehr gutes Dirigat.


    Ich werde gerne wiederkommen!

    Nachtrag zu Brahms 4 mit Kempe


    Zitat von "Fallada" aus 2016:


    Brahms 4. Sinfonie


    ein kleiner Vergleich - angeregt, durch die Diskothek im 2 (SRF). Hier drei andere Aufnahmen:


    (1) Zubin Mehta - NYP - 11/1079


    CD 13 aus dieser Box



    (2) Jakub Hrusa - Bamberger Symphoniker - 06/2017



    (3) Rudolf Kempe - Royal Philharmonic Orchestra - 02/1960


     


    Früher war ich mal ein Kempe - Freund. Jetzt bin ich's wieder. Erstaunlich frisch!!!

    So ist es. Hatte die LP mit dem Cover (mit 15 Jahren - eine der ersten LPs), das Wieland gepostet hat. Habe die aber zwischenzeitlich abgegeben - z.Z. keine Vinyl Phase. Die CD ist auch gut.


    By the way:

    habe mir damals auch Mahler 1 mir BR und Kubelik als LP gekauft (Stuttgart Lärche). Später dann in einer Box dieselbe Aufnahme auf CD. Die LP hatte einen bug (Höhenschlag im ersten Satz) ein echter Pressfehler eben. Der fehlte selbstverständlich auf der CD. Das hat mich tatsächlich einige Male ver-/gestört. Soviel zu Gewohnheiten.

    Bellini: Norma (Version 1954) Serafin



    Kleine Erinnerung zu meiner kurzen Opernreise. War diese Woche in der Semperoper - schöne Aufführung. Tolles Dirigat. Zuschauerraum kaum zu 50% besetzt.

    Gaetano Brunetti (1744-1798) - Symphonien Nr. 22, 26, 36


    CD 7 aus dieser Box



    Concerto Köln - Aufnahme DLF Köln 02/1993


    Das ist das Schöne an solchen Boxen: Man lernt Sachen kennen, auf die man (ich zumindest) sonst nicht gestoßen / gefallen wäre.

    EDVARD GRIEG - Olav Trygvason op. 50


    "Szenen eines unvollendeten Dramas" bzw. Opernfragment



    (hier CD Nr. 5)


    Göteborger Symphoniker

    Neeme Järvi


    Randi Stene / Anne Gjevang / Hakan Hagegard

    Aufnahme: Göteborg Konzerthaus 1992


    Sehr interessant - zum erstenmal gehört - vom Text nichts verstanden - im Beiheft gut beschrieben - sehr schmissig - gute halbe Stunde - "es muss nicht immer Peer Gynt sein"

    Gabriel Fauré

    Klavierwerke - Barcarolles / Preludes / Ballade

    Anthony Spiri (p)



    3 Romances sans Paroles op. 17; Fuge a-moll aus op. 84; Barcarolles Nr. 6, 12, 13; Ballade Fis-Dur; Pieces breves op. 84 Nr. 1, 5, 7; 9 Preludes op. 103


    Aufnahme: SWR Kammermusikstudio 03-04/2010


    ... begleitet mich sehr schön in die Nacht hinein ...

    Bin mir nicht sicher. Darf das hier rein?:


    Schönberg: Konzert nach Händel B-Dur für Streichquartett & Orchester


    habe ich heute zum erstenmal gehört. gefällt! (sogar sehr)



    American String Quartet - NY Chamber Symphony - Gerard Schwarz (CD 7 aus dieser Box)

    Aufnahme 03/1987 - Original war bei Nonesuch