Beiträge von Newbie69

    Danke für eure Rückmeldungen.


    So, ich habe mir nun "Der Mythos des Sisyphos" bestellt.


    Bei der Gelegenheit habe ich mal nachgegoogelt, was mein Lieblings-Philosoph, Michael Schmidt-Salomon, so über Camus denkt und bei den Suchergebnissen erschien vor allem sein Buch "Stollbergs Inferno".

    Da ich dieses Buch eh noch nicht besitze, habe ich es mir nun ebenfalls bestellt. Liest sich vielversprechend:

    "Der Religionskritiker Jan Stollberg stirbt während einer Vorlesung und findet sich, zu seinem maßlosen Erstaunen und Entsetzen, in der christlichen Vorhölle wieder, die tatsächlich so aussieht, wie die katholische Kirche es seit Jahrhunderten predigt. Wie er sind dort alle Philosophen gefangen, die aufklärerisches Gedankengut vertreten haben, von Immanuel Kant bis Friedrich Nietzsche, von Karl Marx bis Albert Camus. Der unmittelbar bevorstehende Abtransport Ludwig Feuerbachs zur "Himmlischen Rampe" wird für die gepeinigten Gefangenen zum Anlaß, die höllischen Zustände nicht länger nur zu interpretieren, sondern sie zu verändern - sie planen den Aufstand gegen die Diktatur Gottes. ... ".


    Ich besitze mittlerweile acht Bücher von Michael Schmidt-Salomon und freue mich jetzt schon auf dieses Buch. Frage mich, weshalb ich es mir nicht schon viel früher gekauft habe.


    Auf Camus freue ich mich natürlich ebenfalls. Bin gespannt.

    Mir gefällt ja das Zitat der Lyrikerin Ulla Hahn: "Innere und äußere Landschaft verschmelzen miteinander."


    andréjo:

    Ich mag ja Thomas Quasthoffs Einspielung sehr (1993):

    Liederkreis, Op. 39: V. Mondnacht
    Provided to YouTube by RCA Red SealLiederkreis, Op. 39: V. Mondnacht · Thomas Quasthoff · Robert Schumann · Robert SzidonSchumann Liederkreis℗ 1993 BMG Enter...
    www.youtube.com

    Hallo Newbie69, ich sehe ihn noch vorher und das mit der Winterreise :) ......

    Mein Neid sei dir gewiss! 8) Berichte anschließend doch bitte!!

    ......und dann im April, hoffentlich..........man weiß ja nie !

    Oh, Philippe Jaroussky habe ich bislang nur 1 x live erleben dürfen. War ein regelrecht berauschendes Erlebnis. :verbeugung1: Drücke die Daumen.

    Da werde ich auch sein...

    :thumbup:

    Die "Mondnacht" gehörte schon immer zu meinen Lieblingsliedern. :verbeugung1: Schlicht, aber dennoch sehr ergreifend, wenn passend interpretiert.


    Gibt es eigentlich auch einen Thread zu op. 24, also dem "kleinen Heine-Liederkreis"? Den kannte ich bislang übrigens noch nicht. :versteck1: Aber ich bin ja auch nur ein Klassik-Newbie, daher möge man es mir verzeihen. Habe mal eben etwas darzu gelesen bzw. mir diesen Beitrag v. Florian Heurich und Thomas Hampson angehört:


    Robert Schumann: Liederkreis op. 24 | BR-Klassik
    Mit dem 1840 entstandenen Liederkreis op. 24 beginnt Robert Schumanns intensive Aueinandersetzung mit der Lyrik Heinrich Heines. Im Gegensatz zu Heines…
    www.br-klassik.de


    Und mir das Werk heute Morgen auch schon angehört.


    Ich bevorzuge dennoch op. 39, aber es war mal interessant, sich damit beschäftigt zu haben.

    Do., 19.01.2023

    Konzerthaus Dortmund:


    Robert Schumann: "Dichterliebe" und "Liederkreis":


    Robert Schumann ›Der Schatzgräber‹ aus Romanzen und Balladen op. 45
    Robert Schumann ›Frühlingsfahrt‹ aus Romanzen und Balladen op. 45
    Robert Schumann ›Der frohe Wandersmann‹ aus Lieder und Gesänge op. 77
    Robert Schumann ›Der Einsiedler‹ aus Drei Gesänge op. 83
    Robert Schumann »Liederkreis« 12 Gesänge von Joseph von Eichendorff op. 39
    Robert Schumann »Dichterliebe« auf Texte von Heinrich Heine op. 48


    Bariton: Andrè Schuen

    Piano: Daniel Heide.


    Liederabend Andrè Schuen | 19.01.2023 | Konzerthaus Dortmund
    Tickets & Infos | Schumann »Dichterliebe« und »Liederkreis«
    www.konzerthaus-dortmund.de


    :)

    In letzter Zeit lese ich ja kaum noch etwas, außer halt mein Schwedisch-Lehrbuch (und das dazugehörige Aufgaben- u. Lösungsheft) - und hin und wieder schaue ich in das ein oder andere Ornithologie-Buch rein.


    Nun frage ich mich, ob sich das Buch "Der Fremde" von Albert Camus lohnt. Darin geht es ja u. a. um einen Araber, der getötet wird. Ich komme darauf, weil der Song "Killing an Arab" v. The Cure darauf basiert. Wann immer sie diesen Song jedoch während der letzten Jahre live gespielt haben, haben sie den Titel in "Kissing an Arab" und "Killing Another" umgewandelt, was ja auch verständlich ist. Wie dem auch sei: Ist das Buch von Albert Camus empfehlenswert? Dann würde ich es mir wahrscheinlich mal anschaffen und fürs Jahresende vornehmen ... Und 160 Seiten sind ja nicht so viel.

    Nach einem großartigen "The Cure"-Konzert (gestern in der Lanxess-Arena, Köln), das fast 3 h gedauert hat, eben noch dieses Album gehört:


    The Cure: "The Head on the Door" (1985)



    EDIT:

    Eben zufällig entdeckt, dass JPC die Hörproben - zum Großteil - falsch zugeordnet hat. :neenee1:

    Di., 22.11.2022, 19:30 Uhr

    Lanxess Arena, Köln:

    "The Cure"


    :sofa2:


    Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass das Konzert tatsächlich um 19:30 Uhr beginnt/ beginnen soll. Ich habe bereits am 11.10. eine entsprechende Mail enthalten. Auf der Website der Arena heißt es nämlich weiterhin 20:00 Uhr (wie auf den Tickets, die ich gekauft habe).


    EDIT:

    Es gibt noch eine Vorgruppe: "The Twilight Sad".

    Es ist nun auch schon die dritte Wollny-Tour mit Tim Lefebvre, da "Ghost" nun schon das dritte gemeinsame Album ist. Ja, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sie (auch zwischenmenschlich gesehen) gut miteinander harmonieren. Heute erhielt ich übrigens eine Rundmail des Konzerthauses: ab 17.11. (ausgerechnet!) beginnt der Dortmunder Weihnachtsmarkt. Daher erhöhtes Verkehrsaufkommen und es wird geraten, mit öffentl. Verkehrsmitteln zu kommen. Auch das noch. :rolleyes: Zudem ist eh schon ein Parkhaus der Innenstadt geschlossen. Na, unter diesen Umstanden muss man ja quasi schon mit öffentl. Verkehrsmitteln kommen. Und auch diese werden sicherlich recht voll sein wg. des Weihnachstmarktes. Hm ... gefällt mir gar nicht. ?(

    Dann hoffe ich mal für Dich, dass die 20 % nicht eintreten. Das Konzert seiner Tournee in Hamburg war wirklich begeisternd!!

    Gestern erst einen aktuellen Artikel dieser Tour gelesen. Da war von einem "überragenden Michael Wollny Trio" (in der Isarphilharmonie) die Rede ... Gut, das wundert mich jetzt nicht wirklich. Grins1 Aber Tim Lefebvre hab' ich noch nie live erlebt und das aktuelle Album gefällt mir zudem von Tag zu Tag besser. Mal schauen, ob ich es schaffe ...

    Neben dem Film von und mit Olivier habe ich mir noch die Aufführung aus der Schaubühne mit Lars Eidinger besorgt.

    Diese Inszenierung gab es mal in einer Mediathek. Nun leider nicht mehr. Hat mir jedenfalls sehr gefallen! Allerdings auch ein "typischer Eidinger", wie man so schön sagt. Und lieben Dank für die Info, dass das mittlerweile auch auf DVD erschienen ist! :clap:

    Also, ich habe diese Verfilmung vor einiger Zeit gesehen (und, ich meine, ich hatte im Forum auch schon darüber berichtet): ich fand sie großartig! Ian McKellen mal wieder ... hach! Einfach großartig! :verbeugung1: