Beiträge von Cosima

Vom 28. Januar 2022, 13.30 Uhr bis 03. Februar 2022, 13:30 Uhr findet die 12. ordentliche Mitgliederversammlung des Capriccio-Trägervereins statt. Mitglieder werden gebeten, sich für die Teilnahme ab Freitag hier zu registrieren. Die Freischaltungen erfolgen im Laufe des Freitags, wir bitten dann um etwas Geduld.


    Die Story ist zwar nicht sehr originell, aber toll gespielt und inszeniert ...

    :wink:

    Habe mir den Film gerade angeschaut. Der Anfang ist großartig und sehr vielversprechend; insgesamt ist der Film visuell besonders ästhetisch und toll inszeniert. Mads Mikkelsen ist auch eine fantastische Besetzung und rettet mMn den Film.


    Die Story hätte mehr Potential gehabt. Als Rache-Western funktioniert der Film nicht richtig, als Hommage an das Genre hat er mir zu wenig eigene und neue Ideen. Da wollte man viel, konnte es aber nicht vermitteln.


    Trotzdem sehenswert.

    Koroliov spielt Bach, die Französischen Suiten BWV 812-817


    Wundervolles Klavierspiel, ich liebe alle Aufnahmen dieses Pianisten. Sehr stilvoll, meditativ und im rechten Maße emotional; voller Klarheit und mit „großem Atem“. So ähnlich wie Richter, über den Neuhaus mal sinngemäß sagte, dass er jede Komposition aus großer Höhe mit dem Blick eines Adlers überblickte und dabei das Ganze und alle Details gleichzeitig aufnahm. :saint:


    Ja, unbedingt. Dracula ist eines meiner Lieblings-Sujets. Sei es als Buch (was natürlich großartig ist!) oder als Film mit Keanu Reeves, Gary Oldman und Winona Ryder. IMO die würdige Umsetzung eines genialen Stoffes.


    Dracula ist der Inbegriff des Vampirs, aber auch des unendlich tief und verzweifelt Liebenden. Das hat auch mit Erotik und Unterwerfung zu tun, mit Seele und Körper.


    Ich liebe das Buch sehr.

    in der bestmöglichen Auflösung, die dem Original möglichst nahe kommt. Es ist natürlich trotzdem toll, dass man sie überhaupt sehen kann. Ich würde so gerne direkt davor stehen...

    Ich habe mir gerade den Katalog direkt beim Verlag bestellt (da wird er als lieferbar angegeben)... und in anderthalb Jahren hoffe ich selbst nach Grönland zu reisen, :clap: allerdings im Sommer und bestimmt nicht in die lebensfeindlichen Regionen, wo RAX war.

    Das ist ein fantastisches Ziel! Ich wünsche Dir, dass Du es erreichen und davon zehren wirst. :)


    Aber es ist doch unglaublich, dass ein Mensch wie Axelsson seit Jahrzehnten in diese Regionen reist und dann SOLCHE Fotos macht. Nicht wahr? Das ist Wahnsinn. Die Fotos sind so unglaublich und kraftvoll schön, dass man weinen möchte.


    Wieso wird das in dieser fucking dekadenten Welt für NULL und NICHTS verramscht? Das ist wirklich beschämend.

    Kein Problem, alles gut. :)


    Ein weiterer Pianist, den ich übrigens sehr mit Saint-Saens schätze, ist Alexandre Kantorow. (Der ist aber auch mit anderen Komponisten ziemlich großartig.)


    Ich höre ihn gerade. Wunderschöne funkelnde, perlende Interpretationen:


    Hi leverkuehn,


    vielen Dank für den Link. Ich habe mir das alles angeschaut, aber dieser „Rundgang“ und das Handling nerven mich total. Ist mir doch völlig egal, wo diese Bilder hängen und wie sie angeordnet sind. Ich will sie einfach nur SEHEN und auf mich wirken lasen. Und zwar in der bestmöglichen Auflösung, die dem Original möglichst nahe kommt. Es ist natürlich trotzdem toll, dass man sie überhaupt sehen kann. Ich würde so gerne direkt davor stehen...


    Ja, das sind unglaublich kraftstrotzende Bilder. Und was für Motive in dieser lebensfeindlichen Landschaft, die so wahnsinnig schön ist. Ich bin generell immer wieder begeistert von Bildern, Eindrücken und Dokumentationen, in denen es darum geht, wozu der Mensch eigentlich fähig ist. Das macht soviel Mut, wenn es darum geht, über sich selbst hinaus zu wachsen. Und Menschen, die in dieser eisigen Schönheit zu überleben wissen, sind längst über sich hinaus gewachsen. Das gilt auch für den Fotografen.


    Die Decke der Zivilisation ist eine hauchdünne.

    Ragnar Axelsson - Eisige Schönheit

    Habt Ihr es auch gesehen und gehört? Es kam gerade in der Tagesschau. Wahnsinn! Ich war total erschrocken und gleichzeitig erfreut. Der isländische Fotograf Ragnar Axelsson hat eine Ausstellung im Kunstfoyer in München. :verbeugung1: Zum ersten Mal in Deutschland oder Europa (weiß nicht mehr)? Grandios! Wie beneide ich die Münchener.


    Seit mehr als 40 Jahren fotografiert Axelsson das ewige Eis, das langsam das Zeitliche segnet. Es geht natürlich auch um Klimawandel, aber für mich ist das im Großen und Ganzen eher ein Randthema bei seiner Kunst. Ja, seine Fotografie ist ganz große Kunst. Ich war im letzten Jahr zufällig auf Axelsson gestoßen und ich liebe und verehre ihn. Seine Fotos sind der Hammer. Ästhetisch, urtümlich, eindringlich, wunderschön… natürlich schwarz-weiß… also alles, was man sich wünschen kann. Es gibt fantastische Bildbände zu kaufen.


    Seinen neuesten Bildband habe ich sofort auf meine Wunschliste gesetzt: "Where the World is Melting"



    Die Ausstellung:

    Ragnar Axelsson. Where the world is melting, 15. Dez. bis 13. März 2022, Kunstfoyer der Versicherungskammer Kulturstiftung, Eintritt frei (nach Online-Reservierung), Maximilianstr. 5


    Der Eintritt ist frei? Wie kann das sein? Der Mann ist ein Genie!

    Hä? Das mit dem Fahrrad ist doch die viel stärkere Message. :) Nicht die mit dem Marketing. Die Fahrradfahrer dieser Welt werden eben jene retten. Ist ja wohl klar. Siehe auch kürzlich der Politiker, der mit seinem Fahrrad (war das nicht ein E-Bike, was dann nicht mehr ganz so cool wäre?) zur Amtsernennung ins Schloss Bellevue radelte...

    Mads Mikkelsen ist großartig. Als Bond-Bösewicht ebenso wie als Werbeträger - immer gut. Danke für den Hinweis auf The Salvation. Vor allem aber freue ich mich auf Helden der Wahrscheinlichkeit; der Trailer verspricht einiges.

    Ich habe mir eben noch den Werbespot mit Mikkelsen angeschaut. Also so unter uns: Ich bin zwar selber im Marketing tätig, aber ich hasse Werbung (Manipulation finde ich per se doof). ^^ Ich schaue auch keine Werbung im TV. Aber dieser Spot ist natürlich irgendwie cool. Schon allein deshalb, weil Mikkelsen die ganze Zeit Fahrrad fährt. Ich LIEBE Fahrräder!

    Hier läuft ein weiteres Highlight aus meiner Klavierkonzerte-Sammlung. Thibaudets Klavierspiel ist ungemein virtuos, darüber hinaus leuchtet und funkelt es in den schönsten Farben. Die ganze Scheibe ist einfach wunderschön. :verbeugung1: