Beiträge von Lionel

Das Forum ist nun wieder online! Für Fragen und Probleme gibt es hier einen neuen Thread.
Neuregistrierungen sind vorübergehend nicht möglich!

    Die Borodin-Sinfonien - die 3. ja leider unvollendet - sind wirklich sehr lohnende Werke, die immer noch recht "vergessen" erscheinen. Die "Schwergewichte" am Pult - die großen Russen einmal ausgeklammert - ignorieren sie weitgehend, Ausnahmen (Sanderling, Kleiber) einmal ausgeklammert.


    Roshdestvensky hat sie übrigens auch eingespielt. Gergiev auch....E gibt durchaus ein paar Einspielungen noch.


    ASIN kopieren und dann im Editor auf den entsprechenden Partnerbutton klicken also so wie bisher, d. h. ich stelle da keinen Unterschied zur alten Forensoftwareversion fest.

    Sir Malcolm Arnold:
    bzw. bzw. hier
    (AD: 09./10. Dezember 2008, Studio 7, New Broadcasting House, Manchester)


    BBC Philharmonic
    Rumon Gamba


    Interessante Erweiterung von Arnolds Orchesterrepertoire neben seinen Sinfonien, Instrumentalkonzerten und den verschiedenen Tänzen. Interpretatorisch und klanglich lässt diese Aufnahme mMn keine Wünsche offen.

    Wassilij Kalinnikoff:
    bzw. auch hier
    (AD: 28./29. April 2003, Háskólabíó - Konferenz- und Kulturcenter, Reykjavik)


    Sinfonie Nr. 2 A-Dur (1895 - 1897)


    Iceland Symphony Orchestra
    Vladimir Ashkenazy


    Der positive Eindruck, den ich nach dem Hören der 1. Sinfonie gewann bestätigt sich auch bei der 2. Sinfonie. Als ich sah, dass Ashkenazy auch die beiden Sinfonien von Kalinnikoff aufnahm hatte ich mich für dessen Interpretation der 2. Sinfonie entschieden und auch das ist eine sehr hörenswerte Aufnahme. Klanglich sehe ich allerdings die BIS-Aufnahme etwas im Vorteil, da diese etwas räumlicher klingt.

    Wassilij Kalinnikoff:
    bzw. bzw. hier
    (AD: Dezember 2000, Dewan Filharmonik PETRONAS Hall, Kuala Lumpur, Malaysia)


    Sinfonie Nr. 1 g-moll (1894 - 1895)


    Malaysian Philharmonic Orchestra
    Kees Bakels


    Schöne Themen, farbige Instrumentation - Kalinnikoff verstand auf jeden Fall sein Handwerk. Gefällt mir ganz gut. Gewohnt sehr hohes BIS-Niveau. Die Interpreten überzeugten mich bereits mit der Rimsky-Korsakoff-Box (BIS).


    Wassilij Kalinnikoff (1866-1901)
    Sinfonie Nr. 1


    Von der 1. Sinfonie gibt es einige Einspielungen. Eigentlich wollte ich Kees Bakels mit dem (sehr guten!) Malaysian PO hören, aber weder finde ich die CD ad hoc, noch funzt seltsamerweise der Stream. [...]


    Die Bakels-Aufnahme mit den Sinfonien Nr. 1 & 2 von Kalinnikov gibt es als Stream z. B. bei:
    qobuz, idagio und auch bei Spotify


    Bei qobuz und Spotify wird der Komponistenname am Ende mit "v" und bei idagio mit "w" geschrieben, wobei ich als Suchbegriff in der Suchmaschine die Schreibweise "Kalinnikov" wählte und dennoch auch idagio mit der anderen Schreibweise als Suchergebnis erschien.


    Diese Werke könnte ich mir auch mal anhören, weil der Komponist bis jetzt absolutes Neuland für mich ist. Danke für den Tipp.

    Robert Shaws Aufnahme von 1962 aus Moskau ist in dieser CD-Box enthalten:


    Eine genaue Auflistung des Inhalts der CD-Box gibt es hier. Das Booklet speziell mit der h-moll Messe gibt es hier.


    Dann habe ich noch diese Seite gefunden, wo man anscheinend die komplette CD-Box bestellen kann. Allerdings habe ich mir nicht genau die Bestell- und Lieferbedingungen auf der betreffenden Seite angesehen.

    Diese Aufnahme kenne ich nicht aber es gibt sie in der Tube, siehe hier, so dass sich jeder selbst einen Eindruck verschaffen kann wenn man daran interessiert ist.

    Das Konzert kommt doch garantiert als Album raus. So lässt sich Geld verdienen wie lange nicht mehr …

    Das würde ich begrüßen, wenn es so wäre. Kann ich mir aber gut vorstellen, dass die Berliner Philharmoniker das Konzert auf ihrem Label auf CD, BluRay und evtl auch auf Vinyl herausbringt. Die BluRay mit dem Konzertmitschnitt aus Wien vom Januar 2020 ist jedenfalls sehr gut und da bekomme ich jedes Mal Gänsehaut, wenn John Williams nach dem Schlussakkord des Imperial March "Wow" sagt.

    Die Kriterien, welche die Verweildauer im Katalog von CPO bestimmen, sind mir schleierhaft. Die Scheibe ist jünger als einige andere (Milhaud-)CDs des Labels - und doch bereits gestrichen. Und auch im Streaming-Angebot von Amazon taucht sie nicht auf. Wieder verglichen mit einer Vielzahl anderer "alter" CPO-Produktionen. Rein aus Interesse: Kann bitte mal jemand bei anderen Streaming-Portalen danach suchen? Besten Dank! :cincinbier

    Ich habe mal bei den von mir genutzten Streaminganbietern (Qobuz und Tidal) nachgeschaut aber diese Aufnahme habe ich dort nicht gefunden. Es gibt höchstens einige der CPO-Aufnahmen der Sinfonien mit Alun Francis. Auch beim Streaminganbieter idagio habe ich nichts gefunden. Wenn man großes Interesse an dieser Aufnahme hat bleibt, so wie es aussieht, nur die Möglichkeit, sie gebraucht zu kaufen, z. B.hier.


    Diese Aufnahme ist auch in der CD-Box enthalten:
    bzw.