Beiträge von amamusica

    Hier ein sehr ruhiges schönes Gesangsstück "Fortel" (eine Männerstimme solo) mit Zupfinstrument-Begleitung, vielleicht eine Bandura?

    Klingt aber mehr nach Bandura-Vorläufer, klingt ähnlich wie eine Kantele

    Wohl ein altes Lied aus dem 17. Jht.

    Фортель (Український старовинний кант, XVIIст.)
    Old Ukrainian chantВик: Тарас КомпаніченкоСлова: Данило Братковський (2-га пол. 17ст. - 1702р.)http://uk.wikipedia.org/wiki/Братковський_Данило_Богданович
    www.youtube.com


    :wink:


    amamusica

    Von der Nationalhymne ausgehend bin ich bei einem Männer-a-capella-Chorstück gelandet, bei der die Stimmführung etwas anders ist als sonst,

    gefällt mir sehr gut!

    Ой, у лузі червона калина. Хорея Козацька.Chorea Kozacky
    Хорея Козацька:http://choreakozacky.com/www.facebook.com/Хорея-Козацька-173908926023379Тарас Компаніченко, Максим Бережнюк, Ярослав Крисько, Северин Данилейк...
    www.youtube.com

    Ich hoffe, der Text ist nicht völlig daneben.


    :wink:


    amamusica

    Hier noch eine schöne Fassung der ukrainischen Nationalhymne,

    mit erst nur Kinderchor und dann gemischtem Chor, begleitet von dem Nationalinstrument Bandura,

    da kann man den Klang der Banduras gut hören, und die Banduras auch gut sehen

    Державний Гімн України
    Спільний проект ЗОШ № 1 та КЗ БМР ШМ № 5 до 150-річчя від дня першого виконання Державного Гімну України.
    www.youtube.com


    Zum Instrument hatte ich früher schon mal etwas geschrieben, muss das rauskramen

    Zum Glück gibt es ja die Suchfunktion :)

    Wer also mehr über die Bandura wissen möchte und anderes als nur die ukrainische Nationalhymne hören möchte, kann zu Post #27 ff auf S. 2 dieses Threads zurückblättern


    :wink:


    amamusica

    Die Nationalhymne der Ukraine hat eine sehr schöne Melodie, komponiert wurde sie 1864 von - einem Priester!

    Nicht nur weitere Infos dazu bei Wikipedia hier ,

    sondern ganz rechts an der Seite (unten) u.a. auch eine sehr schöne historische Aufnahme von 1916


    Hörenswert auch diese reine a-capella-Männerchor-Fassung

    Ще не вмерла Україна (із Кубані). Хорея Козацька (official video)
    Хорея Козацька:www.facebook.com/Хорея-Козацька-173908926023379Максим Бережнюк, Ярослав Крисько, Тарас Компаніченко, Северин Данилейко, Данило Перцов, Сергій ...
    www.youtube.com


    Fassungen mit üppig Chor & Orchester gibt es jede Menge, wie zB diese hier
    https://www.youtube.com/watch?v=7D4qgR3TsRc


    Hier noch zwei Aufnahmen kurz nach der Unabhängigkeit 1991:

    Diese hier mit Chor und dem ukrainischen National-Instrument Bandura

    "Ще не вмерла Україна" • Ukrainian National Anthem UBC 1991
    The finale to the farewell concert of the Ukrainian Bandurist Chorus concert prior to their historic return to Ukraine just months before Ukraine proclaimed ...
    www.youtube.com


    Und dies die womöglich erste offizielle Aufführung im April 1990 der ukrainischen Nationalhymne vor der Unabhängigkeit 1991?

    First performance The National Anthem of Ukraine . wmv
    Первое в СССР исполнение национального гимна Украины. Львов 1990 г
    www.youtube.com


    :wink: Schlecht2


    amamusica

    Auch die grand old lady des englischen traditionellen mehrstimmigen Folk-Gesangs, Norma Waterson, ist nun im Alter von 82 Jahren verstorben.

    R.I.P., Norma, in the "Old Church Yard"!


    (Weitere Stücke s. u.a. Thread Englische Folk-Musik:


    S.3 Posts #59 und #60, und S.4 Post #64


    :wink:


    amamusica

    Möchte hier auf eine Neueinspielung der Violinpartiten- und -sonaten von Bach hinweisen, und zwar von Frank Peter Zimmermann.

    Hier zwei Stücke samt Besprechung der Neueinspielung:

    Frank Peter Zimmermann spielt Bach - Sonaten und Partiten für die Ewigkeit
    Frank Peter Zimmermann hat lange mit sich gerungen, eine Einspielung der Solo-Sonaten von Bach in Angriff zu nehmen. Der pandemiebedingte Stillstand…
    www.deutschlandfunk.de

    Die CD erscheint demnächst = am 4. Februar, aber in der Sendung kann man sich schon mal einen Eindruck machen.

    Und hier eine Ankündigung auf Amazon:

    J.S. Bach: Sonatas & Partitas, Vol. 1
    J.S. Bach: Sonatas & Partitas, Vol. 1
    www.amazon.de

    Zimmermann hat durch den Corona-"Stillstand" Zeit für dieses Projekt gefunden.


    :wink:


    amamusica

    Wer sucht, der findet, wenn er weiß, was er sucht ;)


    Habe den Thread gefunden, den ich in Post #85 nicht griffbereit hatte:

    Musik mit jüdischen und jiddischen Melodien und Melodie-Themen


    Er schlummert gerade tief und fest in der "Orchestermusik"-Ecke


    Leider findet man ihn nicht in der Inhaltsübersicht von "Orchestermusik" nicht, unter "Vermischtes" ist er noch nicht aufgeführt.


    Meine Bitte an die @Moderation @Moderator - wäre es möglich, diesen Thread im Inhaltsverzeichnis mit aufzuführen? Vielen Dank!

    Ist erledigt. Unter "Vermischtes". motiaan für die Moderation


    :wink:


    amamusica

    Zurück zum Thema "jüdische Sakralmusik":


    Hier von Kantor Azi Schwartz gesungen ein "Gebet um Tau" - "T'fillat Tal"

    T’fillat Tal (Prayer for Dew)
    “What is it about praying for dew that prompted composers to set it to music, cantors to sing it, and most of all, generations of Jews to let it capture our ...
    www.youtube.com


    Komponiert von Oscar Julius, einem Lower East Side - Komponisten der "Golden Age"-Zeit
    Neu arrangiert von Raymond Goldstein, Jerusalem

    :wink:


    amamusica

    Zitat von Ingo Richter :

    ".... möchte ich hier mal jetzt sagen, daß mir sogenannte "Klezmer"-Musik mit ihrem vitalen Klarinettengesang bisweilen auch sehr zusagt. Dieser Musik kann man auch irgendwie eine ganz gewisse Art von emotionaler Lebensfreude abgewinnen. Und virtuos gespielt ist sie in der Regel auch."


    Die jiddische Musik und "Klezmer"-Musik sagt vielen hier im Forum zu!

    Dazu gibt es auch einen eigenen Thread:

    begonnen von unserem unvergessenen Peter Brixius (in der "Musik global"-Ecke unter "Weltmusik und Folk")

    Darin sind viele sehr virtuos gespielte - und auch gesungene! - Stücke enthalten.


    Einen Thread über Klassik-Stücke mit jüdischen /hebräischen Motiven gibt es auch, muss ich aber erst wieder finden.


    :wink:


    amamusica

    Zitat von Ingo Richter :

    "Seine Stimme ist ein sehr edles und aussergewöhnliches "Instrument", was bisher noch nicht die ihm ebenbürtige Musik intonisiert hat."


    Werde in Zukunft immer wieder mal ein wenig nachschauen, was sich bei ihm neues tut, in welche Richtung er sich entwickelt, und ob wieder etwas für mich dabei ist.

    Sein "SOS" ist definitiv mein Lieblingsstück von ihm, und ist eines der Popmusik-Stücke, die mir richtig gut gefallen und ansprechen.


    :wink:


    amamusica

    Dieses Analyse-Video von DQ's "SOS" von einem Stimmlehrer finde ich recht gut:

    Voice Teacher Reacts - Dimash Kudaibergen - SOS
    I react/analyze Dimash's live performance of SOS. Be sure to subscribe!Listen to my Intelligent Vocalist podcast: https://johnhenny.com/category/podcast/
    www.youtube.com


    Bei DQ ist die Stimme über jeden Zweifel, bestens ausgebildet, und die Technik beherrscht er aus dem ff.

    Wow, was für eine Stimme.

    Aber es braucht auch: Wow, was für ein Song! "SOS" finde ich so einen "Volltreffer".

    Sehr schade wäre es, wenn er schließlich nur als Schlager- und Loblieder auf Heimat etc-Sänger enden würde.


    Mich würde echt interessieren, wie er reagieren würde, wenn er Aufnahmen von besonders schönen Stücken jüdischer Sakralmusik hören würde, gesungen von Meister-Kantoren.

    Das Orientalische in der Stimme hat er, kann er ja auch sehr gut. Und Pathos und Drama ist in den Stücken im spätromantischen Stil auch genug mit drin.

    Spekulation ist sinnfrei, weiß ich auch ;)


    :wink:


    amamusica

    Hier eine hebräische Version von “Pietà, Signore”, sehr wahrscheinlich vom italienischen Komponisten Alessandro Stradella (1639-1682).

    Die Originalversion wurde u.a. von Luciano Pavarotti gesungen.

    Der von den Nazis ermordete Meisterkantor Gershon Sirota (1874-1943) hat zur Melodie den hebräischen Text gewählt, basierend auf dem Psalm 55.

    Hier gesungen von Kantor Azi Schwartz, aufgenommen an Yom Kippur 2020 in der Park Avenue Synagogue.

    Pietà Signore (Haazina Elohim), Italian-Hebrew Baroque Gem
    “Pietà, Signore” (Have Mercy, O Lord), attributed to the Italian composer Alessandro Stradella (1639-1682), has been sung by most famous singers, including L...
    www.youtube.com


    :wink:


    amamusica

    Ich hab's - (klar, geht aus vielerlei Gründen natürlich ganz und gar nicht, weiß ich, aber mir kam einfach der Gedanke - DQ wäre, jetzt rein von der Stimme / dem "Stimmaterial" her gesehen, ein idealer Kantor für die jüdische Sakralmusik! :S , zB so ein Stück

    Hasidic Kaddish - Cantor Azi Schwartz at Park Avenue Synagogue, 2014
    http://www.azischwartz.comhttp://pasyn.org/resources/music-at-pashttps://itunes.apple.com/us/artist/cantor-azi-schwartz/id571639980
    www.youtube.com


    und viele mehr, s. Thread "Jüdische Sakralmusik"


    ... ich hoffe, das nimmt mir hier jetzt niemand übel, ist nicht ernst gemeint


    :wink:


    amamusica

    Hier noch eine DQ-Beurteilung von einem (nicht nur) "Opernratgeber", vielleicht für manche von Interesse:

    Dimash Kudaibergen –
    Für den mittlerweile 25 jährigen in Kasachstan gebürtigen Künstler fällt es dem Verfasser sichtlich schwer eine passende Bezeichnung zu finden. Der Begriff…
    svensopernparadies.wordpress.com


    :wink:


    amamusica

    Hier ein Beispiel für ein "kraftvoll-fetziges" Stück "Orientalo-Pop" inkl. (u.a.) Dombra-Begleitung, worum auch immer es da gehen mag, ab 1:48:50

    Dimash - ARNAU: Kinetic Voice | Full Concert
    Copyright belongs to the Creative Center "DimashAli"All right reserved.©Any unauthorized use, altering, editing, distribution, or commercial use of this vide...
    www.youtube.com


    Bei 2:04:15 gibt DQ noch eine kleine Schlagzeug-Einlage, davor auch immer wieder mal "rockige" Elemente, und im letzten Teil ist es ja recht "rockig", und eine gute Musiker-Truppe hat er ja


    - das ist die "Arnau"-Tour, die nach Deutschland kommen wird wenn nix dazwischen kommt, dann weiß man wenigstens, was einem musikalisch "blüht", wenn man sich darauf einlassen möchte ;)


    :wink:


    amamusica

    DQ hat sich ganz bewusst für eine Pop-Karriere entschieden, und es scheint ja gut zu laufen, bei ihm.


    Hallo Ingo Richter , habe nun eine gute Stelle wiedergefunden, wo DQ ein Dombra-Ensemble - Vater und Söhne? - auf die Bühne bittet zum gemeinsamen Dombra-Spiel.

    ab 1:30:20

    Dimash - ARNAU: Kinetic Voice | Full Concert
    Copyright belongs to the Creative Center "DimashAli"All right reserved.©Any unauthorized use, altering, editing, distribution, or commercial use of this vide...
    www.youtube.com

    Gewidmet ist das Stück seinen Großeltern, dazu einfach ein wenig vorher anklicken.


    :wink:


    amamusica

    Dieses Lied sollte man bei "DQ" noch erwähnen:

    "Ogni Pietra (Olimpico)" eigens für Dimash komponiert vom russischen Komponisten Igor Krutoy , der Dimash bei Konzerten oft auf dem Klavier begleitet, wie ich vom Foto feststelle.

    Ogni Pietra – Dimashi Dears

    So richtig schön üppig-bombastischer Drama-Pop, auf das Dimash-Stimmspektrum zugeschnitten.

    Was sagen die Stimmkenner unter Euch dazu?


    :wink:


    amamusica