Beiträge von Allegro

    Stimmt ja - Du hattest ja auch ne Zwangspause - da hatte ich schon gar nicht mehr dran gedacht :versteck1:

    Danke für`s Mutmachen, Bernd :kuss1:

    Heute abend geht es mir jedenfalls so gut wie schon seit vier Wochen nicht mehr 8) ... und der Wein schmeckt auch wieder :cincinsekt:

    Wow1 wow - heute geht und klingt alles schon um viele, viele, viiiiele Längen besser als gestern Wow1 ... das hätte ich echt nicht für möglich gehalten ....

    ... klar wird es noch eine ganze Weile dauern, bis ich meine alte Form wiederhabe - aber gestern noch rechnete ich mit Monaten - heute nur noch in Wochen :)

    Und daher habe ich heute kurzerhand das WO ausgepackt und gejauchzt und frohlockt Grins1

    Ächz :schwitz1: .. diese 4 Wochen Pause waren ja echt "tödlich" für alles, was die Oboe braucht .... Schlecht2

    Ansatz weg und seeeehr anstrengend - Klang gruselig - Kondition wie nie welche gehabt - Intonation: was ist das ? :schimpf1:

    ... lediglich die Griffe sind noch da und die Stücke in meinem Gefühl ...

    ... für Bach reicht´s da noch nicht .... :neenee1: ... da muss nun erstmal Telemann herhalten ;)

    ... aber es scheint zumindest blutdrucksenkend zu wirken 8)

    War schwer zu finden; da es im Spielplan der Alten Oper nicht drin steht ... aber Schostakowitsch und Prokofjew locken mich so überhaupt gar nicht Schlecht1

    Aber wenn Dir das Programm gefällt, wird es mit Sicherheit ein Hochgenuss für Dich werden ;)

    Ich bin übrigens am Anfang des nächsten Jahres in Frankfurt und werde ein Konzert mit dem Orchester besuchen von dem du oft sprichst

    Wow1 Welches denn ? Vielleicht kriege ich ja auch Lust darauf und dann könnten wir uns dort treffen 8)

    Ich freue mich für dich!

    Aber erst mal langsam anfangen :)

    Danke - und: ja , klar :)

    Weiß ich doch, dass Du Dich mitfreust, maticus ;)

    Meinst Du, dass die Email suggerieren soll dass Du dort keinen Termin machen sollst?

    So klang es in der Tat. Zumindest mit der aktuellen Diagnose, die ich in meiner Anfrage ja genannt hatte.


    Wie gesagt: ich warte jetzt erst mal die nächsten Kontroll-Augenuntersuchungen ab (von denen ich noch nicht weiß, wann mein Augenarzt die dann zu machen gedenkt, da er ja erst mal aus dem Urlaub kommen und ich dann erst noch einen Termin bekommen muss (wenigstens steht für Anfang Oktober zumindest mein turnusmäßiger Routinetermin schon fest)), werde bis dahin den Blutdruck beobachten und täglich neu entscheiden, ob und wieviel ich spiele.

    Ja, Bernd. Ich freu ich auch wie Bolle .... :)


    ... wenngleich ich mir durchaus bewusst bin, dass ein Restrisiko da ist (aber das ist ja in vielen Bereichen des Lebens so) und es durchaus sein kann, dass mir tatsächlich jemand anderes Kompetentes auch weiterhin vom Spielen abraten würde ....

    ... und selbstverständlich muss das ganze "Problem" weiter engmaschig von meinem Augenarzt beobachtet und der Blutdruck "gut" gehalten werden ....


    @ Maticus; die Antwort der Professorin beinhaltete noch, dass ich bzgl. des Blutdruck-Augen-Themas bitte hier bei mir vor Ort weitere augen-/medizinische Betreuung in Anspruch nehmen sollte.


    Klar würde eine Untersuchung dort nicht schaden. Nur: die können auch keine anderen machen als die, die schon gemacht wurden. Und meine Akte mit den detaillierten Befunden und Bildern habe ich aus der Klinik bereits angefordert. Die könnte man also bei Bedarf auch übermitteln.


    Und vor allem muss das ganze halt nun auch im Zeitverlauf beobachtet werden.

    Sollte es sich erweisen, dass das Ödem nicht schrumpft oder gar weiter wächst oder ich wieder derartige Sehstörungen bekomme, wie ich sie eben vor vier Wochen hatte, oder sich bei meinem anstehenden Besuch beim Kardiologen ein weiteres Problem zeigt oder, oder, oder .... dann muss ich das Thema selbstverständlich neu durchdenken und bewerten.

    Update: Heute abend bekam ich noch eine e-mail von der Charite. Und zwar von der Direktorin der Klinik höchstpersönlich Wow1 .

    Mit der Info, dass es "KEINE beschriebenen Berichte über eine Gefäßpathologie durch Blasdruck" gibt und man "davon kein Ödem bekommt"

    Weiter schreibt sie, das dies jedoch tatsächlich von zu hohen Blutdruck kommen könnte.

    Und sie schrieb noch: "Ihr Instrument können Sie ruhig spielen. - Sonst müssten alle Oboisten ein Ödem bekommen . Das ist nicht der Fall."


    Somit werde ich erstmal von einem Besuch dort absehen.


    Und da mein Blutdruck ja gerade medikamentös eingestellt und dreimal täglich von mir beobachtet wird und fast immer nun recht gut ist, fürchte ich, dass ich morgen nicht mehr an mich halten werden kann, meine Oboe auszupacken und ein paar Töne zu probieren. :grins3: Ich kann ja zwischendurch mal Blutdruck messen 8)

    Danke, Maticus und Paula.


    Aber die haben ausdrücklich geschrieben, dass sie eine explizite Überweisung sehen wollen (per mail) inkl. genauer Diagnose usw. und ich erst dann einen Termin vereinbaren kann.

    Sodele ... die Musiker-Abteilung / Augenambulanz der Charite ist bereit für einen Termin mit mir Wow1 ... jetzt muss ich nächste Woche nur noch meinen Augenarzt dazu bringen, mich dorthin zu überweisen ... und mal sehen, wie lange es dann bis zu einem Termin dort dauert :/

    Kleine Selbstständige werden von der Politik komplett im Regen stehengelassen, da alle Formen eines einigermaßen autonomen Lebens inzwischen unerwünscht sind. Vor etwas 20 ( ?) Jahren wurde noch viel von der "Ich-AG" geredet, aber mittlerweile....


    Die Bedingungen, unter denen ich als exotischer Oboenrohrbauer sowie freischaffender Mugger bislang mit viel Herzblut und Zeitaufwand einigermaßen meinen Lebensunterhalt verdienen konnte, haben sich spätestens seit Beginn der Corona-Krise mehr und mehr verschlechtert. Günstiger werden die Zeiten für (selbstverständlich angestellte) Digitalisierungsbeauftragte; für Kunsthandwerker und auch ansonsten eher musisch veranlagte Menschen mit dem Hang zur Unabhängigkeit gestalten sie sich immer übler.

    Schlecht2 An diese Rahmenbedingungen hatte ich natürlich nicht gedacht.

    Allerdings hielten sich dabei für mich Lust und Frust die Waage, weil ich rohr-, instrumenten- und formbedingt streckenweise für meine Begriffe lausig geklungen und intoniert habe Schlecht2 .

    :trost: Ich bin mir sicher, dass Dir Dein 40-jähriges Training zu gegebener Zeit wieder zu Gute kommen wird, Bernd.

    Mit Blick auf die Oboe sieht meine Zukunft zwar nicht so dunkel wie in Allegros Fall aus, aber grau ist sie trotzdem zu nennen.

    "O Freunde, nicht diese Töne ...." bitte :neenee1:

    Ich bin mir sicher, auch für Dich kommen wieder bessere Zeiten :trost:

    Für meine Ohren handelt es sich bei Steger, den ich ziemlich häufig im Radio gehört habe, um einen der absolut führenden Blockflötisten :top: . Ich mag seinen Stil weit lieber als den der noch bekannteren Frau Oberlinger.

    Ganz meine Meinung 8)

    Also, ich übe natürlich fleißig..

    Sehr brav 8)



    Und ich habe mir heute Konzert-Tickets - natürlich für mein örtliches Lieblingsorchester, das hr-Sinfonieorchester - gekauft:

    - im Oktober werde ich Maurice Steger mit Flötentönen genießen:

    Il Gardellino
    Er ist der führende Virtuose auf seinem besonderen Instrument und ein mitreißender Ensembleleiter: Der Schweizer Blockflötist und Dirigent Maurice Steger – ihn…
    www.hr-sinfonieorchester.de

    und für Dezember war ich mutig in der Hoffnung, dann auch wieder Oboentöne ertragen zu können:

    - u.a. wird Michael Höfele BWA 1055 spielen - da bin ich sehr gespannt auf seinen d`Amore-Klang und seine Interpretation:

    Kosmos Bach
    Bach ist der Anfang und das Ende aller Musik, hat Max Reger einmal gesagt. Und diese Wahrheit erweist sich stets aufs Neue – auch in diesem Konzert. Aus dem…
    www.hr-sinfonieorchester.de

    Die Oboe kommt nur sporadisch in Gebrauch, da steht WO, I-III auf dem Programm. Es soll im Dezember aufgeführt werden, ich singe zwar (nur) im Chor, aber falls eine Oboe ausfällt, bin ich bereit.

    :clap: Dann wünsche ich Dir ja fast, dass eine Oboe ausfällt und Du ran darfst ;)

    Mir fehlt zur Oboe irgendwie ein Klavierpartner oder eine kleine Gruppe, mit der man regelmäßig übt. Allein in meiner Kammer kann ich immer ganz viel, im Zusammenspiel fehlt mir Routine, Sicherheit…daran würde ich gern arbeiten.

    Das ging mir ganz genauso :trost:


    Dann wünsche ich Dir erstmal viel Spaß und Erfolg beim Gitarren-Auftritt im September. Die Kombi Renaissance und Gitrarre mag ich auch 8)

    Na - oboet denn gar niemand mehr hier ? Ich hoffe doch sehr, ihr spielt alle fleißig weiter ... ich würde mich freuen, hier mal wieder was darüber zu lesen .... oder über das, was ihr gehört habt ... oder ... oder ... :wink:

    Aber ich bin überzeugt davon, dass die seelische Ebene in unserem derzeitigen Gesundheitssystem ganz massiv vernachlässigt oder sogar mit Füßen getreten wird.

    Ja, so ist es leider. Die seelische Verfassung ist zwar kein Allheilmittel, spielt aber sicher eine nicht unerhebliche Rolle bei vielen Heilungsprozessen.


    ... dummerweise schmeckt mir momentan nicht mal der Wein Schlecht2 - was aber auch an den Medikamenten liegen kann, die ich derzeit schlucken soll :rolleyes:

    Trotzdem zu Deiner Blockflöte eine Frage, wenn Du schon eine hast, wie lange hast Du denn gespielt? Das Problem mit den Griffen hatte ich nämlich auch, aber wie durch ein kleines Wunder haben meine Finger reflexmässig (z.B. bei den Händel-Sonaten) gegriffen. Du spielst aber schon eine Altflöte mit barocker Griffweise?

    Ich hatte nie Unterricht und bin im Blockflötenbüchlein nie bis ans Ende gekommen ... alles, was zwei Balken oder gar mehr hatte, schreckte mich ab, da ich ja nie Musikunterricht hatte .... bis vor ca. 15 Jahren habe ich dann über viele Jahre hinweg nur die geistlichen Lieder in unseren Gottesdiensten mit geflötet .... dann wurde die "live"-Musikbegleitung eingestellt und damit stellte ich auch das flöten ein ....

    Welche Griffweise meine Altflöte hat, versuche ich selbst noch herauszufinden :schaem1: Ich weiß es einfach nicht ....

    Und heute weiß ich, dass beim Oboen spielen mein Blutdruck nicht signifikant steigt und der Puls sogar niedriger wird,

    Hm - das könnte ich sogar nun auch selbst mal testen Schlecht1