Aktuelles

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Eben gehört

941

Agravain

Was ist das Werk?

345

Rosamunde

Der Fluch des Kammertons - Über das Absoluthören

19

Rosamunde

Oboen-Frischlinge

17.240

Karl Wentzel

Anna Netrebko - die viel Gescholtene

115

maticus

Letzte Aktivitäten

  • Agravain -

    Hat eine Antwort im Thema Eben gehört verfasst.

    Beitrag
    Hier Lieschen Müller. Giuseppe Verdi: Luisa Miller Montserrat Caballé - Luisa Sherrill Milnes - Miller Nancy Williams - Laura Richard Tucker - Rodolfo Ezio Flagello - Wurm Giorgio Tozzi - IL Conte di Walter Louise Pearl - Federica Lou Marcella - Un…
  • Rosamunde -

    Hat eine Antwort im Thema Was ist das Werk? verfasst.

    Beitrag
    Ich muss zu meiner eigenen Verwunderung zugeben, dass ich die Tzigane immer besser finde. It is growing on me. Ich verstehe alle musikalischen Phrasen, die P.K. macht, und ich finde die Interpretation interessant. Es würde eventuell helfen, sich das…
  • Rosamunde -

    Hat eine Antwort im Thema Der Fluch des Kammertons - Über das Absoluthören verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Khampan: „Saiteninstrumente reagieren übrigens genau entgegengesetzt. Stahl deht sich bei Temperaturerhöhung aus, dadurch wird der Ton der (fest eingespannten) Saite tiefer, wenn auch der Effekt bei weitem nicht so stark ist wie bei den…
  • Karl Wentzel -

    Hat eine Antwort im Thema Oboen-Frischlinge verfasst.

    Beitrag
    ach so, und fast hätte ich es vergessen: "Wohl"temperiert zu spielen ist auch für Oboisten möglich - kommt letztendlich auf das Gehör und auf das dicke Fell an...
  • Karl Wentzel -

    Hat eine Antwort im Thema Oboen-Frischlinge verfasst.

    Beitrag
    Genau das ist es ja, dieser abartige Zwang nach einem willkürlichen Mittelwert im Kleinen, gefolgt von den für den Zuhörer völlig unvorherspürbaren Klangereignissen - das macht die Sache so mühsam und unerfreulich, denn es stellt sich mit der Zeit …
  • Gurnemanz -

    Hat eine Antwort im Thema Oboen-Frischlinge verfasst.

    Beitrag
    Nun gut, mit atonaler Musik können die einen mehr anfangen, andere weniger (ich gehöre zu denen mit "mehr"). Davon abgesehen: Ich denke, professionelle Ensembles sollten es hinkriegen, wohltemperiert zu intonieren, ohne Abweichung nach oben oder unten.…