Aktuelles

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Eben gehört

1.993

Lionel

Friedrich Gulda - ein Janus unter den Pianisten?

70

AlexanderK

Welche Bedeutung hat Harmonielehre für Musizierende?

14

philmus

Sind Interpreten Sklaven?

96

Gurnemanz

Blind gehört / Wie gut kann man Interpreten "blind" erkennen?

82

AlexanderK

Letzte Aktivitäten

  • Lionel -

    Hat eine Antwort im Thema Eben gehört verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Philbert: „Donizettis Requiem für Vincenzo Bellini kenne ich in einer Aufnahme mit Leyla Gencer, die sich hier bildlich nicht veranschaulichen lassen kann. Ergreifend ... “ Ist das diese Aufnahme?
  • Philbert -

    Hat eine Antwort im Thema Eben gehört verfasst.

    Beitrag
    Donizettis Requiem für Vincenzo Bellini kenne ich in einer Aufnahme mit Leyla Gencer, die sich hier bildlich nicht veranschaulichen lassen kann. Ergreifend ...
  • AlexanderK -

    Hat eine Antwort im Thema Friedrich Gulda - ein Janus unter den Pianisten? verfasst.

    Beitrag
    Auch das Concerto for Myself liegt nun in einer "Coverversion" vor. Und die SWR Livebox fehlt hier auch noch.
  • philmus -

    Hat eine Antwort im Thema Welche Bedeutung hat Harmonielehre für Musizierende? verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Mauerblümchen: „Ja klar! Durch die Brille des Organisten: Jede Strophe anders zu harmonisieren, idealerweise unter Berücksichtigung des Textes - da fängt es erst an, Spaß zu machen ... “ genau das: einer Melodie bei jedem Durchgang…
  • Mauerblümchen -

    Hat eine Antwort im Thema Welche Bedeutung hat Harmonielehre für Musizierende? verfasst.

    Beitrag
    Zitat von philmus: „Melodien mit Akkorden zu versehen, macht mir z.B. große Freude. “ Ja klar! Durch die Brille des Organisten: Jede Strophe anders zu harmonisieren, idealerweise unter Berücksichtigung des Textes - da fängt es erst an, Spaß zu…
  • Mauerblümchen -

    Hat eine Antwort im Thema Welche Bedeutung hat Harmonielehre für Musizierende? verfasst.

    Beitrag
    Zitat von zabki: „üblich dürfte allerdings die gegenteilige Ansicht sein - daß nämlich im Laufe des 19. Jh. die Harmonik, was sie an Komplikation gewinnt, an konstruktiver Bedeutung verliert, bis diese in der Atonalität gänzlich verschwunden…
  • philmus -

    Hat eine Antwort im Thema Welche Bedeutung hat Harmonielehre für Musizierende? verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Mauerblümchen: „Ich denke mir, dass ein extrem begabter Musiker die Harmonik eines Werkes auch intuitiv erfassen könnte, ohne jetzt mit Etiketten bezeichnen zu können, was Tonika, Dominante, Mediante usw. ist. “ unbedingt. Man kann sich…
  • Gurnemanz -

    Hat eine Antwort im Thema Sind Interpreten Sklaven? verfasst.

    Beitrag
    Zitat von zabki: „Zitat von Kater Murr: „Wenn niemand das Stück spielt, existiert es potentiell.“ diese Theorie wird von Argonaut allerdings abgelehnt:Zitat von Argonaut: „Ich würde sagen, ein Phänomen kann nur entweder existieren oder nicht.…
  • zabki -

    Hat eine Antwort im Thema Sind Interpreten Sklaven? verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Symbol: „Wenn man schon in absentia Christians Position diskutieren möchte, “ verstehe, daß das befremden könnte. sollte aber m.E. kein Problem sein, denn (1) sind sowohl user Argonaut wie auch user ChKöhn reguläre Mitglieder von…
  • zabki -

    Hat eine Antwort im Thema Welche Bedeutung hat Harmonielehre für Musizierende? verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Mauerblümchen: „Nun ja, man könnte als These aufstellen, dass die Harmonik in der Wiener Klassik noch nicht die Bedeutung hat wie später. “ üblich dürfte allerdings die gegenteilige Ansicht sein - daß nämlich im Laufe des 19. Jh. die…