Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-31 von insgesamt 31.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tallis: Spem in alium

    Chorknabe - - Vokalmusik

    Beitrag

    Für mich ist diese Aufnahme die beste: Diese Aufnahme vereint alles was ich mir wünsche: ein großer Chor mit ausgebildeten aber gerade geführten Stimmen auch ein laaangen Bogen tragen können und ein Piano geheimnisvoll und voller Ernergie füllen. Im Tutti wird der Zuhörer von eine Klangwelle überwältigt, dennoch kann er einzelne Stimmen heraushören und bei Belieben in die Struktur des Werks eintauchen. Ganz dicke Empfehlung! LG, der Thomas.

  • Gerade vor einer Woche im Konzert erklungen ist bei uns folgendes Werk: Josquin des Préz - Missa Fortuna desperata Nicht das stärkste Werk von des Préz, aber im Rahmen der Gesamtaufführung aller! Werke von des Préz im Rahmen von Josquin - das Projekt (*http://josquin-projekt.de/aktuell/) soll und kann man sich eben nicht die Perlen herauspicken. Wiedermal ein Werk mit einem extrem "verkopften" - also konstruierten - Tongebäude in dem sich der Kundige staunend bewegen kann - und der "gemeine" Zuh…

  • Eine kleine Anekdote zum Thema: vor einigen Jahren wirkte ich als Choraushilfe bei einer Aufführung der Matthäus-Passion mit. Genauer gesagt zwei Aufführungen an einem Wochenende: Samstag und Sonntag. Der Chor war sehr groß, der Platz klein - kurzum: der Chor sollte die gesamte Zeit der Aufführung stehen. Die einzige Erleichterung war eine kleinere Pause in der Mitte der Aufführung. Mir haben selten die Füße derart weh getan. Bei der zweiten Aufführung griff ich zu einem vermeintlichen Trick: di…

  • Standlautsprecher gesucht !

    Chorknabe - - HiFi und Technik

    Beitrag

    Hier sind schon viele Hersteller genannt worden, einer noch nicht: Phonar Ich habe vor einigen Monaten mal beim Hifi-Händler gesessen und verschiedene Standlautsprecher gehört um mir einen Eindruck für eine Neuanschaffung zu machen. Dabei hatte ich mehrere Aha-Erlebnisse. 1. B&W ist wohl nichts für mich. CM7, CM8 oder CM9 waren schon toll, präzise etc - aber der Klang ist an mir abgeglitten und hat mich einfach nicht gepackt 2. Ich bracuhe wohl nicht den super-analytischen Klang sondern eher ein…

  • Zitat von pt_concours: „ Kürzlich habe ich beim elektronischen Stöbern eher zufällig folgende CD entdeckt: - Deutsche Motette op. 62; - Traumlicht op. 123 Nr. 2; - Zwei Gesänge op. 34 Jane Archibald, Dagmar Peckova, Eric Soklossa, Robert Gleadow, Latvian Radio Choir, Accentus, Laurence Equilbey Hat hier jemand schon Höreindrücke?“ Als Liebhaber des Lettischen Rundfunktchores und Sammler von Aufnahmen der Chorwerke von Richard Strauss war die Anschaffung der besagten CD quasi obligatorisch :)Die …

  • Musikgymnasium

    Chorknabe - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Frank Pronath: „Mein Resumee: Für die 5. Klasse halte ich das Musikgymnasium eindeutig für zu verfrüht. Denn die Ausbildung ist dort wirklich professionell und gezielt auf ein späteres Musikstudium ausgerichtet. Weder ich noch mein Sohn selbst können zum gegenwärtigen Zeitpunkt absehen, ob der Musikerberuf für ihn das Richtige sein wird. Sollte das Musikgymnasium für ihn in Frage kommen, dann frühestens ab der 7. Klasse. Das Quereinsteigen - sofern das wirklich gewollt ist - ist jederz…

  • Grüß Euch, nach langer langer Abstinenz mal wieder etwas mehr Beteiligung hier im Forum. Und alsgleich komme ich zu dem Grund wieso ich mich das letzte Jahr hier im Forum (aber auch in anderen Musikforen) rar gemacht habe: ich habe meine alte Leidenschaft - die Fotografie - neu entdeckt. Begonnen hat es letztes Jahr mit einer Dienstreise in den asiatischen Raum. Meine altgediente vollmechanische analoge Spiegelreflex-Kamera, eine Praktica MTL B 5 war mit dabei. Als ich die Bilder danach anschaut…

  • Josquin - das Projekt

    Chorknabe - - Forum für Sänger

    Beitrag

    Hallo Ihr Lieben, nach längerer Pause melde ich mich mal wieder im Forum zurück. Ich möchte diesen Thread nutzen um euch auf das folgende Konzert aufmerksam zu machen: 27.11.2010, 19.30 Uhr, Thomaskirche zu Leipzig: Klangrausch in Leipzig – vielstimmige Chormusik zum Advent Die Highlights des Konzerts werden die Aufführung des 40-stimmigen Werks "Spem in alium" von Thomas Tallis und des 24stimmigen Kanons "Quia habitat" von Josquin Desprez sein. Gerade das Werk von Tallis ist in Musik gegossener…

  • Hallo, nach längerer Abstinenz will ich hier in diesem Therad auch etwas beitragen. Ich habe meine letzten fünf Schuljahre am Landesgymnasium für Musik, Wernigerode verbracht. Diese Schule ist eine Spezialschule für Musik und chorisch ausgerichtet. An der Schile gibt es 2 Kinderchöre, einen sehr guten Mädchenchor und den sehr bekannten Rundfunk-Jugendchor Wernigerode, welcher zu den besten Ensembles seiner Art in Deustchlad und Europa gehört. Musik ist hier Pflichtfach, im Abitur ein vorgegebene…

  • Zitat von Prometeo: „Elektronikwerkstatt - das ist das Zauberwort ! - Aber wo gibt es so etwas ?“ In Erfurt bspw. hier: Hübner Elektronik In Erfurt ist der Laden eine Institution, quasi DAS Elektronikfachgeschäft, die auch wirklich Ahnung von dem haben was sie verkaufen. Ein echter Bastler-Laden, in dem man alles vom Kabel über elektronische Bauelemente etc bekommt. Von Weimar ist es ja nicht so weit, 15 Minuten Zug fahren Vom Bahnhof aus etwa 5..8 Minuten zu laufen. P.S.: Hast Du mal bei Beyerd…

  • Zitat von Prometeo: „ Also das Kabel bis auf ca. 10 cm abschneiden und ein neues (WOHER NEHMEN ???) daran montieren (Isolierung ablösen, blanke Drähte ineinander verdrehen und mit Isolierband umwickeln ????)“ :faint: Um gottes Willen nicht so eine Bastelei anstellen! Frag mal beim Hersteller nach, die haben mit Sicherheit eine Lösung für dieses Problem. Kabelbruch ist eben der natürliche Weg jedes bewegten Kabels, alles nur eine Frage der Zeit. Wenn Beyerdynamik keinen Kabeltausch oder Reparatur…

  • Hallo, diese Woche findet vom Mittwoch bis Sonntag der 8. Deutsche Chorwettbewerb in Dortmund statt. Bei diesem nur alle 4 Jahre stattfindenden Wettbewerb treten die in unterschiedlichen Kategorien die jeweils besten Chöre ihres Bundeslandes gegeneinander an. Dazu gab es bereits im letzten Jahr in jedem Bundesland ein Landeschorwettbewerb. Erfahrungsgemäß kann man beim Deutschen Chorwettbewerb sehr hochqualitative Chöre erleben und die Wertungssingen sind sehr interessant. Da man sie kostenlos a…

  • RE: Wo ist der Hörgenuss hin!?

    Chorknabe - - HiFi und Technik

    Beitrag

    Zitat von Alex.Siedler: „ Eure Meinungen dazu bitte. Es kann doch nicht sein, dass die verschissene MP3 wirklich gesiegt hat!“ Diese Ergebnisse sind sind nichts neues. Bereits vor Jahren gab es mehrere sehr fundierte und seriöse Hörstests, welche im Hörlabor der Computerzeitschrift c't durchgeführt wurden. Als Tester waren sowohl Otto-Normalverbraucher als auch Fachleute aus dem Gebiet "Audio" dabei. Desöfteren viel dabei auf, dass nicht wenige Tester ein (qualitativ hochwertig kodiertes!!) mp3-…

  • MARTIN, Frank: Messe für Doppelchor

    Chorknabe - - Vokalmusik

    Beitrag

    Zitat von Le Merle Bleu: „Bisher kenne ich dieses Werk noch gar nicht, nach Deinem leidenschaftlichen Plädoyer wird sich das aber sicher bald ändern . Im Moment neige ich dazu, die Aufnahme des RIAS-Kammerchors zu kaufen - und zwar, weil ich immer gerne zu Interpreten greife, mit denen ich schon gute Erfahrungen gemacht habe - und sowohl der Chor als auch sein Leiter gehören dazu. Außerdem gibt's als Zugabe die sehr schönen "Cinq Rechants" von Messiaen. Nach Deinen Ausführungen würde ich mit die…

  • MARTIN, Frank: Messe für Doppelchor

    Chorknabe - - Vokalmusik

    Beitrag

    Hallo, nun endlich möchte ich diesen Thread wie versprochen vortführen und einige Einspielungen der Messe für Doppelchor von Frank Martin vorstellen. RIAS-Kammerchor In gemäßigten, der Musik sehr zugute kommenden Tempi navigiert Daniel Reuss den RIAS-Kammerchor durch die Teile der Messe. Dabei zeigt der Chor sein ganes Repertoir an chorischen Fähigkeiten: Ausgewogenheit der Stimmen, schöne Klangfarbem, Homogenität und Präzision. Der Klang ist insgesamt typisch ür einen Rundfunk-Chor: sehr reif u…

  • Hallo, einige Namen möchte ich hier gerne noch zur Liste hinzufügen, die noch nicht gegannt wurden, aber unbedingt in diese Liste gehören: - Morton Lauridsen - Eric Whitacre Den meisten von Euch sind diese Namen sicher kein Begriff. Alle jedoch, welche sich für Chormusik interessieren oder gar selbst in Chören singen, sind mit Sicherheit schon einmal über das eine oder andere Werk dieser beiden Zeitgenossen gestolpert. Beide Komponisten befinden sich gerade inmitten ihrer Schaffenperiode, ihre b…

  • MARTIN, Frank: Messe für Doppelchor

    Chorknabe - - Vokalmusik

    Beitrag

    Hallo, schon dass es feedback in diesem Werk-Thread gibt Zitat von Gurnemanz: „ auf Deine wunderschöne Einführung hin habe ich mir schon vor einiger Zeit diese (von Dir anderenorts warm empfohlene) Aufnahme zugelegt: The Choir of Westminster Cathedral, Ltg.: James O'Donnell Hyperion, aufg. 1997“ die zahlreichen Einspielungen wollte ich hier demnächst einmal vorstellen, vielleicht komme ich ja mal dazu. Kurz zu der Einspielung für welche Du Dich entschieden hast. Sie ist unbedingt zu empfehlen un…

  • Hallo, ein schönes Thema, zu dem ich mich zu späterer zeit sicher noch einmal ausführlich rückmelden möchte. Zitat von Tharon: „Spannend wird es für mich in dem Moment, wo in der Postmoderne mit kritischer Distanz wieder Konsonanzen verwendet werden. Plötzlich tauchen in einem ansonsten atonalen, dissonanten Umfeld wieder einfache C-Dur-Akkorde auf... in gewissen Kreisen gibt es ein Revival der reinen Intervalle... Zitate bringen ältere Klangvorstellungen in ein modernes Werk... In der zeitgenös…

  • Zitat von Fugato: „Zitat von Chorknabe: „Mir genügen meine CDs im Regal, die sehen schick aus und da ist die Musik drauf die mir wirklich etwas bedeutet.“ Das dachte ich auch mal - bis zu dem Zeitpunkt, wo die ersten schick aussehenden CD's nicht mehr abspielbar waren. Und natürlich sind es dann immer die CD's, die man besonders gerne hört und die schon lange nicht mehr erhältlich sind. Das hat mich dann - unter anderem - zum Umdenken bewogen. Allerdings sollten wir hier keine Grundsatzdiskussio…

  • Zitat von Orlando: „ [..] Eine ganz andere Frage ist jedoch, wie viel Ballast man überhaupt durchs Leben schleppen muß. Ich bin immer wieder erstaunt wie schnell sich die Speicherkapazität von externen Festplatten erhöht und wie billig sie mittlerweile sind. Die verkaufen sich wie frische Semmeln. Und wir alle glauben dann auch soviel Relevantes zu haben, daß man es unbedingt speichern muß, in alle Ewigkeit selbstverständlich. Der Homo Terabytus. Spätestens wenn die absehbare Restlebenszeit nich…

  • MARTIN, Frank: Messe für Doppelchor

    Chorknabe - - Vokalmusik

    Beitrag

    Eines der klangschönsten und zumindest unter Chorsängern und Dirigenten außerordentlich beliebte geistliche Chorwerke des 20. Jahrhunderts ist der breiten Öffentlichkeit erstaunlicherweise verhältnismäßig unbekannt. Dies mag vor allem an der erstaunlichen Geschichte dieses Werkes liegen welche im Folgenden erzählt werden soll. Frank Martin: Messe für Doppelchor Entstehungsgeschichte Im Jahre 1922 schrieb der 32jährige Martin die ersten Teile der Messe, nämlich das Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus u…

  • Zitat von Peter Brixius: „Zitat von Chorknabe: „ Was (leider) bleibt, ist mein ausgeprägtes Desinteresse für Musik der Klassik. Schade eigentlich, aber bislang habe ich kaum einen Zugang finden können. “ bei dem Dialog des "Freischütz" haben wir in einem anderen Thread konstatiert, wie schwierig es ist, den Text heute angemessen zu rezipieren, Man meint oft genug, bei der Musik sei dieses Problem nicht gegeben. Sicher ist es nicht in der Deutlichkeit erkennbar, aber Deine Bemerkungen zeigen, das…

  • Zitat von ChKöhn: „Zitat von Chorknabe: „Was mich konkret bspw an Mozart langweilt ist die harmonische Vorhersagbarkeit. “ Du musst über wirklich außergewöhnliche hellseherische Fähigkeiten verfügen. Ich habe hier gerade die Partitur von Mozarts A-Dur-Violinkonzert vor mir liegen, in dessen zweitem Satz (Adagio in E-Dur) die Durchführung in der Dominante (H-Dur) beginnt, dann über einen verminderten Septakkord in Cis- Dur und den Dominantseptakkord in E-Dur nach gis-moll moduliert, dort kurz kad…

  • Zitat von Chorknabe: „ Gleichwohl mag dies aber auch andere Ursachen als die Vorhersagbarkeit haben. Das allgemeine harmonische System der Musik der Klassik ist einfach derart eingeschränkt und "geradeaus", dass ich ihr keinerlei Spannungen abgewinnen kann. Dadurch ist das musikalische Grundprinzip der Spannung-Enstpannung grundlegend gestört, und daher bleibe ich meist gelangweilt zurück.“ Ich möchte nach einigem Nachdenken mein Aussage etwas präzisieren: Was mich konkret bspw an Mozart langwei…

  • Zitat von Tyras: „Ein seltsames Thema. Natürlich hat Mozart unvorhersehbare Momente (z.B. schneller Mittelteil der Romanze aus dem D-moll-Klavierkonzert). Stamitz bestimmt auch. Und wenn (vermeintliche) Vorhersehbarkeit immer für Langeweile sorgte, hätte man wohl kaum Lieblingswerke.“ So seltsam finde ich das Thema nicht. In der Tat ist es insbesondere die Vorhersagbarkeit klassischer Werke (hier meint Klassik die Epoche) ein Hauptmerkmal für mich, warum ich oft ratlos weil unberührt vor der Mus…

  • Der baltische Raum ist bekannt für seine breit gefächterte und vielfältige Chormusik und Chortradition. Zahllose professionelle und semi-professionelle Ensembles von herausragender Qualität gilt es aufzuzählen. Und dennoch: aus der Masse stechen einige Vokalensembles heraus, deren stimmliche und musikalische Fähigkeiten als derart herausragend zu bezeichnen sind, dass sie nicht nur weltweit einen hervorragenden Ruf besitzten sondern gar als Vorbilder professioneller Chorsänger und -leiter gelten…

  • Klangreferenzen

    Chorknabe - - HiFi und Technik

    Beitrag

    Zuvorderst achte ich bei einer Anlage auf eine möglichst plastische räumliche Darstellung. Aufgrund meiner musikalischen Vorlieben kommt dafür natürlich Chormusik zum Einsatz: Da ich ebenfalls regelmäßiger elektronische Musik höre, ist mir die Bass-Wiedergabe entsprechend wichtig. Insbesondere bei Drum'n'Bass gehen die Bassflächen in ausgesprochene tiefe Bereiche runter (deutlich tiefer als bspw. auf der benannten Massive Attack-CD), welche aber eben gerade den Reiz dieser Musik ausmachen. Hier …

  • Zitat von FairyQueen: „Lieber Syrinx, ich habs nochmal angehört und habe nach Deiner Beschreibung eindeutig die erste Aufnahme. Danke für den Hinweis, dass es eine Zweite gibt! Himmlisch mit welchen lyrischen Bögen Wunderlich die Phrasen singen kann- wie aus einem Guss! Nicht ganz so textverständlich und klar artikuliert wie FI-DI, aber zum Drin Baden. Schon die Nummer Eins ist eine Wonne für sich, so wie ich ihn überhaupt am liebsten mit den sehr lyrisch-elegischen Nummern höre.“ Hier könnte ma…

  • Eine schöne Idee! Ich freu mich schon sehr auf die Beiträge und die Diskussionen. Vielleicht finden ja noch einige Sänger zu uns, die ein wenig aus der Dichterlieben-Sänger-Praxis berichten können. 3...2...1...meins!!! (wenn ich denn damit keinen Alt-Beitrage-Schreibe vor den Kopf stoße..) Liebe Grüße, der Thomas.

  • Zitat von PaulKuhn: „meine Frage: welchen Werken seid ihr so verfallen, dass Euch jede neue oder wiederveröffentlichte Aufnahme auf dem Markt eine Kaufüberlegung wert ist. Muß ja nicht dazu führen, dass man tatsächlich jede Aufnahme der Observator-Sinfonie (Schubert 9) haben will, reicht ja, dass man sich über jede neue Veröffentlichung zunächst mal freut und dann immer noch abwägt, ob sie wirklich angeschafft werden müsste. Ist ja auch eine Platz- und Geldfrage: von Zemlinskys florentinischer T…

  • Eben gehört - 2009/10

    Chorknabe - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Hallo, nachdem ich das ganze Wochenende in dunkel Probenräumen verbracht habe, um den Messias von Händel (im Chor) einzustudieren, möchte ich mir mal anhören, wie es am Ende klingen sollte. Denn, so seltsam es klingt, ich habe den Messias bislang noch nie gehört (oder gesungen). Daher: Zeit wirds.. Liebe Grüße, der Thomas.