Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von music lover: „Wenn das stimmt, was dieser Rezensent schreibt, werde ich das Konzert am Montag nach ein paar Songs (vielleicht sogar nach einem einzigen Song) verlassen müssen. Was durchaus ein Problem ist, da ich in der 1. Reihe sitze, sodass die Musiker Notiz davon nehmen werden. “ Oh, ich sehe geradezu die Schlagzeile im Hamburger Abendblatt vor mir! Gruß aus Kiel

  • Eben krass gehört, ey

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Nach Anna Calvi mal was für mich eher "altersgerechtes" Das ist nicht so anstrengend zu hören. Aber ebenso wunderbar und ziemlich vergessen. T2 It'll all worked out in Boomland. Daraus "No more white horses." Gruß aus Kiel

  • Nochmal Anna Calvi

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Wie oben schon von Algabal capriccio-kulturforum.de/index…&postID=488333#post488333 berichtet, ein ganz großes Album, das beim wiederholten Hören mir besser und besser gefällt. Für mich das Beste seit langem, aber ich bin auch etwas raus Die Dame singt wunderschön, spielt Guitarre wie einst Hendrix und die Musik ist dunkel, manchmal düster, aber immer sinnlich. Ne Freundin, mit der ich die CD abhörte meinte, wir würden da wohl einen Geheimtipp anhören Ich meinte: Ich fürchte nicht mehr geheim. …

  • Eben gewälzt

    Doc Stänker - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Zitat von garcia: „Kennst du eigentlich Ralf Rothmann? “ Ja, kenne ich. Aber mit seinem letzten Roman, übrigens Anlaß des Uwe Johnson Preis, den er gewonnen hat, werde ich nicht warm,- ich habe allerdings nur Auszüge gelesen. Das werde ich auch Ulli Fries (=Dr. Ulrich Fries), dem Stifter des Preises, bei unserer nächsten Begegnung mal verklickern! Warum? Genau über diese Zeit gibt es einen Roman von Konrad Hansen: "Der Wilde Sommer", der viel, viel besser ist. Und man könnte meinen, Rothmann hät…

  • Eben gewälzt

    Doc Stänker - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Na, dann mußt Du Dir unbedingt dieses T-Shirt zulegen. amazon.de/Waste-T-Shirt-Thomas…n-W-A-S-T-E/dp/B07C1KPXN1 Ich würde heute=2018 beim Vorliegen etlicher Pynchon Bücher wohl doch mit Doc Sportello aus "Natürliche Mängel" anfangen, einem Krimi, der wirkt als könne er die Fortsetzung von "The long Goodbye" in der Verfilmung mit Elliot Gould sein. Oder mit "Bleeding Edge" mit der wunderbaren Mutter mit dem Revolver in der Handtasche, "Maxine Turnow." und der "Otto Kugelblitz Schule", einer "Klap…

  • Muss man so viel über einen Menschen wissen? Anfangs zweifelte ich, doch dann entspann sich die Biografie wie ein Roman (nur mit Fußnoten) über eine längst vergangene Zeit mit Franz Kafka als Protagonisten. Süffig zu lesen und sehr interessant. Rainer Stach hat ca. 2000 Seiten in drei Bänden über Franz Kafka zusammengetragen, hat mit List Zugang zum verschlossenen Nachlass von Max Brod gefunden und viele andere Zeitzeugnisse herangezogen und das Ganze zu einem Meisterwerk über Kafka. Angeblich h…

  • Eben gewälzt

    Doc Stänker - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Zitat von Verlag: „So auch in TV der Leiden, der dritten Geschichte dieses Bandes, einer Parabel über Abfallprodukte im wahrsten Sinne des Wortes. Ein Künstler, der seine Ausscheidungen zur Kunst erhebt, ein Redakteur, der eine große Story wittert, und ein Magazin, das um seine Marktanteile fürchtet und die Geschichte zielgruppengerecht aufgearbeitet sehen will, all diese Ingredienzen verknüpft David Foster Wallace zu einem haarsträubenden Generalangriff auf die Schwachpunkte und Abgründe der In…

  • Zitat von Kermit: „Charles Aznavour ist im Alter von 94 Jahren gestorben. “ Er gab vor Wochen noch ein Interview und war voller Lebensfreude und mein Freund Bertram freute sich schon auf Konzerte im nächsten Jahr. Dank Bertrams Fleiß habe ich ca. 20 CDs mit Aznavour zur Verfügung. Großartig. Und dann gibt es noch dieses seltsame Lied "Du läßt dich gehen", dass ich als Aufforderung begreife, sich auch in der Partnerschaft noch Mühe um den anderen zu geben. Ich fürchte/hoffe, das wird ein langer A…

  • Danke! Vielmals Gruß aus Kiel

  • Mein erstes Erlebnis

    Doc Stänker - - Dirigenten

    Beitrag

    mit Cluytens war wohl diese CD (Ich habe die "Music and Arts" Ausgabe) und seitdem geht nix aber auch fast garnix über die Einspielung von KK24 Mozarts. Im Vergleich mit der berühmten Studioaufnahme unter Markevitch läßt Cluytens das Orchester, so finde ich freier, luftiger und eleganter spielen. Markevitch ist rhytmisch enger und dank der durch Cluytens ermöglichten Freiheitsgrade blüht das Spiel von Frau Haskil besonders. Das 4. von Beethoven ist auch nicht von Pappe, aber dieses Mozartkonzert…

  • Fällt mir gerade ein. Gibt es davon ne Aufnahme?? Es war ne Sternstunde, wenn ich es recht erinnere. Die LP "Belonging" Live Gruß aus Kiel

  • One more Franck, aber nicht Ribery!

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Der für mich größte Dirigent französischer Musik und insbesondere der deutsch/französischen Musik, ist für mich, Herr Münch möge es mir posthum verzeihen, wer? Natürlich Andre Cluytens. Ok, ich schätze auch Martinon sehr. Und so ist seine Aufnahme der Sinfonie von Franck auch für mich unverzichtbar, hier gekoppelt mit einer prima Aufnahme des KK4 von Beethoven mit Fritz Gulda. Gruß aus Kiel 81I4rj7fMnL._SX450_.jpg

  • Zitat von Abendroth: „er wäre in Westdeutschland wohl bekannter, hätte man (und sogar Adenauer höchstpersönlich) im kalten Krieg sich nicht grosse Mühe gegeben “ Na, da könnte vielleicht auch mancher Konflikt aus Abendroths Zeit in Köln mit dem damaligen OB Adenauer ne Rolle gespielt haben. Adenauer hatte ein Elefantengedächtnis und vergaß nix! Aber ich muss betonen: Brahms VK mit Abendroth und Oistrach finde ich wunderbar. Gruß aus Kiel

  • Eben gehört

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von b-major: „Cesar Francks Sinfonie und die 2. von Brahms . ( Genau diese Kopplung brachte Decca mal auf den Markt , aber mit anderen Aufnahmen ). “ Sicher?? Ich habe ne Decca LP! mit Fu und Cesar Franck in Kopplung mt Schumann 1. Ne LP mit Brahms 2 und Franck wäre wohl zu lang gewesen. Allein die Franck Sinfonie dauert bei Fu Aufnahme 1953 39:30! (Und sie ist grauslich, deutsche braune Bratensoße! Wie erfrischend dagegen Pierre Monteux. Nur mal so am Rande) Gruß aus Kiel

  • Da stünde man nach einer Stunde quasi wieder vor der Tür. Beethoven Symphony No.9 in D minor, Op.125 (Choral) Jarmila Novotna (soprano) Kerstin Thorborg (mezzo-soprano) Jan Peerce (tenor) Nicola Moscona (bass) Westminster Choir NBC Symphony Orchestra Arturo Toscanini Im Web wird geschrieben, dieses sei die beste verfügbare Aufnahme Toscaninis, gemessen in der Summe der Qualitäten. Wohl nicht ganz so gut wie die von 1941 aus Buenos Aires, aber klanglich besser und mit dem schöneren Adagio (12:47)…

  • Ich habe sie in einer anderen Kopplung, aber das ist egal. So mag ich die 8. Gruß aus Kiel

  • Zitat von Kater Murr: „Die von 1944? 1942? hat zwar auch ein viel zu langsames 20min-Adagio, aber dafür in den Ecksätzen ein echtes Wechselbad. “ Stimmt, 1942 geht der Punk ab. Aber wenn ich mir Mackerras oder Järvi anhöre, dann gefällt mir deren Punk viel besser. Abgesehen davon war Busch noch härter drauf (14:37, 10:53, 14:02, 24:03) Gruß aus Kiel

  • Zitat von Abendroth: „Warum diese Bayreuther Aufnahme so gerühmt wird, habe ich nie so recht verstanden “ Und ich habe nie verstanden, warum man dieses unendlich zerdehnte "Adagio Molto e cantablie" mit fast und manchmal über 20 Minuten Dauer von Furtwängler so rühmt. Es ist doch eine Travestie von Musik, die er da abliefert. Da hilft nur die historische Klangqualität, da was dran zu finden. Der Einzige, der das heute so macht, ist Barenboim, der es auf 18 Minuten bringt. Ok, auch der Klangmagie…

  • Ja, es war meine erste Dylan Single. "Positively 4th Street" mit der Rückseite "From a Buick Six" Das Cover war noch von einer früheren LP. Aber bald kaufte ich mir "Bob Dylan Greatest Hits Vol. 3" mit dem Stück. das mich mein ganzes Leben begeistert hat. "4th Time around" Und auf einmal waren die Beatles Makulatur, die Stones vergessen. Das war was ganz Anderes, was viel Größeres. Auch heute, wo ich das höre, stellt sich dieses Gefühl wieder ein: Diese drei Alben, die damals alles veränderten. …

  • Eben krass gehört, ey

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Ja, man kann sicherlich einem 30 Minuten "Gekniedel" (= Onanie mit der Guitarre) was abgewinnen, aber nur "völlig Stoned" Ich höre gerade: Jack Bruce & Friends with Billy Cobham, Clem Clempson, David Sancious May11/81 'University of Surrey' Guildford, England (BBC TV broadcast) Auch so was für den Genuß "türkischer Presstabake" mit dem eigentümlichen Geruch. Gru0 aus Kiel

  • Eben krass gehört, ey

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Zitat von Algabal: „Krass! Und sehr groß. Und sehr, sehr cool! “ Vollste Zustimmung, Wie konnte ich sowas übersehen? Werde wohl doch langsam alt. Na, im Januar gibt es Konzerte! Gruß aus Kiel

  • Eben gehört

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Mauerblümchen: „wo ist der eigentlich? “ Meinst Du mich? Ich lese mit großem Vergnügen und habe eigentlich genug über Klemp im Forum geschrieben. Allerdings haben wohl außer mir kaum welche seine Großtaten der 50iger (1955 - 1958) Jahre in Amsterdam gehört und können darüber berichten Gruß heute mal aus Berlin

  • ja, so kann man es auch machen

    Doc Stänker - - HiFi und Technik

    Beitrag

    Ich habe vor Jahren auf WLAN umgestellt. Dann stolpert man auch nicht über Kabel, wenn die Barolo Flasche zu weit weg ist und man aufstehen muss, um sie zu holen. Gruß aus Kiel

  • Problematisch? Sowieso Genau

    Doc Stänker - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Moin, momentan werden alle möglichen Bücher aus den USA für oder gegen den Präsidenten ins Feld geführt. So auch dieses: Hillbilly Elegie von J.D. Vance Aber Vorsicht! Jeder wackere Linke, Grüne oder SPD Sympathisant wird abkotzen, denn dort steht drin, dass Sozialhilfeempfänger eh nur ihr Geld versaufen, sich große Fernseher kaufen, ihre Frauen verprügeln, Kinder wie am Fließband produzieren und dann vernachlässigen und---ganz wichtig! die wackeren Leute, die noch arbeiten, demotivieren, denn d…

  • Ich habe nen Wurm im Ohr

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    "If she knew what she wants" 1984 war es wohl, dass im Berliner Tip Wolfgang Doebeling die LP "All over the Place" von den "Bangles" über den grünen Klee lobte. Und in der Tat, die LP war/ist genial und hatte mit "Going down to Liverpool" und "September Gurls" zwei richtig gute Stücke mit Kultcharakter. Die anderen waren auch gut,aber... Auch das Nachfolgealbum war noch Klasse. "Manic Monday" und eben "If she knew..." Danach fand ich sie zunehmend langweilig, die wahrlich hübsche Susanna Hoffs w…

  • Eben gehört

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von b-major: „Was Klemperer da genau mit der Final.-Coda gemacht hat - ob er ein Mendelssohn-Thema "einkomponierte" oder ein verworfenes Finale verwendete - weiß ich nicht . “ Tja, mit der Coda das letzten Satzes hat er oft eigenes gemacht. Die Studioaufnahme ist jedenfalls frei davon. Bereits Ende der 40iger in Amsterdam hat er sein Publikum damit überrascht. Im Programmheft zur Aufführung am 23.1.1969 begründet er seine Eingriffe mit Zitaten aus dem Buch "Felix Mendelssohn und seine Zeit…

  • Eben krass gehört, ey

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    na, bei einem so fundiertem Urteil eines großen Kenners muß man sich diskret in Demut üben und schweigen. Gruß aus kiel

  • Eben krass gehört, ey

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Bist willkommen in Kiel Zitat von garcia: „ich glaube nicht daß sich Stockhausen an die beiden erinnern würde “ Kann er nicht, er ist tot. Gruß aus Kiel Es stimmt: ich hasse Krautrock und hatte dennoch ne Menge Lps von denen. Seltsam oder? Aber alle bei "Eb.." entsorgt. Beim Meditativen bin ich mehr bei "East West" von Paul Butterfield,- Bloomfield at his best, oder "He loved him madly" von Miles Davis

  • Zitat von garcia: „mit Stockhausen (den als überschätzt zu bezeichnen - - - bin dabei ) ham se nix zu tun. “ Schmidt und Czukay haben bei Stockhausen studiert. Nur mal so am Rande. Zombiemusik haben sie nicht gemacht, das war damals Krautrockmainstream. (Hör mal Ashra Temple) Doch sind wir uns bei PF anscheinend einig. Das ist was Nettes am Abend: Nach "Atom Heart Mother" oder meinswegen sogar bereits ab "Meddle" war künstlerisch Schluss. Ich habs dann auch mehr ertragen als gehört. (Vergleiche …

  • Au ja!

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    In den 80igern war es. Die Frau und ich waren im Schlepptau von Gunda und Peter im Docks in HH, Sonix Youth hören. (War übrigens ein Ritual. Konzert auf der Reeperbahn. Pretenders und Pixies waren auch dabei, Jahre später ein genialer Bob Mould, aber da war ich hart dran, den Alterspreis zu gewinnen) Das war als "Goo" rauskam: Das Konzert war nur "Volle Pulle" Power. Peter und ich standen deshalb im Foyer, aber die Damen wohl in der ersten Reihe und feierten so dermaßen ab, dass ich bei meiner F…

  • Befreiend!

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Heute morgen. Du hast doch?? ... hast du.... Skylarking. Aber Vinyl. 19,99DM bei WOM. Eine LP, die heute noch Spaß bringt. Rezensionen verglichen damals sie mit Srgt. Pepper gemixt mit Pet Sounds. Ich habe zwar nicht allzu viel mehr von XTC, doch da ist keine Lusche dabei und noch also noch "Drums and Wires", "English Settlement" und "Apple Venus Vol 1" Gruß aus Kiel

  • Eine private Anmerkung

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Moin, ich glaube, dass Menschen meines Alters (>65 Jahre) mit den "späten" Beatles vielleicht ungerecht umgehen, weil wir um 1966 das Erscheinen und/oder die Veränderung anderer Gruppen Richtung Rock beobachten konnten: Cream, Hendrix tauchten auf. Pretty Things, Kinks, Who und Small Faces wurden härter, Yardbirds wurden bekannt. Dagegen kam "Abbey Road" nie und nimmer gegen an. Das war zu konventionell, was für Weicheier. Gleichzeitig blamierten sich die Stones mit ihrer Sergeant Pepper Kopie "…

  • Eben krass gehört, ey

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Zitat von Ingo Richter: „epochale Bedeutung von den drei Perlen Sgt Pepper... ; Abbey Road und Let It Be “ You might very well think that. I couldn't possibly comment. Gruß aus Kiel

  • "Boston Ball Game 1967" und das gesamte Album: soo schön. "Weird of Hermiston" ist gannnnz groß. "Rope Ladder", ach was soll ich schreiben?? Na klar: "Erzähl nix Deiner Mutter, sie versteht es eh nicht." Gruß aus Kiel

  • Eben krass gehört, ey

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Ganz genau Was für ne wunderbare lp in ner Blechdose! Ein Meisterwerk Gruß aus kiel

  • Eben krass gehört, ey

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Zitat von b-major: „Delvon Lamarr Organ Trio “ Major, das ist auch nicht Dein Ernst: "Orgel Schmidt" ging mir schon vor fast 50 Jahren auf die Nerven, als alle "The Sermon" hörten und nun das hier?!.. Geht mir komplett am A.... vorbei. Und dann fängt "Van the Man" an, mit Joey Defrancesco Musik zu machen. Eh, seid ihr denn alle crazy? Das ist doch .... Ach, was rege ich mich auf? Ich höre dann was anderes! Es gibt ja genug. Gruß aus Kiel

  • Eben krass gehört, ey

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Zitat von garcia: „Die Exile. “ Hab ich mir gedacht, das sowas kommt. Das kann doch nicht Dein Ernst sein? Erinnert mich irgendwie an ein Erlebnis in Rendsburg bei SHMF Festival, wo ein Ersatz für Swiatoslav Richter Werke von Schubert vergurkte und die Leute frentisch applaudierten. In der Pause sagte dann ein Produzent der DGG zu seinem Kollegen, wir hatten uns bekannt gemacht: "Die Leute können eben Künstler nicht von Kackern unterscheiden". Gruß aus Kiel

  • Zwei Anmerkungen

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    a) Es gab im Sommer 1970 Gespräche zwischen Jimi Hendrix, Jack Bruce und Tony Williams, eine gemeinsame Band zu gründen. Der Tod gab den Plänen ein Ende. So jedenfall ein Jack Bruce Biograph. b) Wie gut Mitch Mitchell war, wenn er den geeigneten Basspieler hatte, zeigt eine tontechnisch lausige Aufnahme vom 30. Janaur 1970 vom Fillmore East: Mike Mandel, Larry Coryell, Jack Bruce und Mitch Mitchell Gruß aus Kiel

  • Eben krass gehört, ey

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Zitat von Wieland: „Voodoo Chile war das wichtigste Stück aller Zeiten “ Darüber mögen die Gelehrten streiten. Für mich war es die andere Seite der DLP. "Moon, Turn the Tides" Egal. Ich war auf Fehmarn und es war scheußlich!! Das Wetter sowieso. Es war wie ein Abgesang. Hendrix war wohl (glaubt man Biografen) leer! Aber wir haben "Electric Ladyland", ein Album, das die Zeiten überdauert hat. Und welcher Musiker kann das schon von sich behaupten? Ein Problem in der Experience war immer der Bassis…

  • Eben krass gehört, ey

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Zitat von Kermit: „Kenn' ich auch nicht. “ Ich habe mal recherchiert. Vielleicht ist diese Gruppe gemeint. Stone(s) Roses. Andere Gruppen mit "Stone" im Namen, die irgendwie gut sind, kenne ich nicht. Immerhin: "I wanna be adored" Gruß aus Kiel Oh, Ich vergaß "Sly Stone"