Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von philmus: „ob "Eindeutigkeit" eine wirklich brauchbare Kategorie für den Stoff dieses Werkes ist??? “ Äh, vermutlich nicht. Tristan & Isolde = Lieblingswagnerei meinerseits. Nur nervt es mich tierisch, wenn ich beim Tristan was nicht richtig checke bzw. sogar missverstehe Hab allerdings nun nichts gegen mehrere Deutungsvarianten => Mein Brägen ohne Tunnelsyndrom. Und falls Mangel an Eindeutigkeit = brauchbare Kategorie für T+I , dann kommt das darin einen schon extrem rüber. Zitat von Z…

  • Zitat von zabki: „würde ich im Kontext eher so verstehen: ich sehe Isolde - ist sie es wirklich, "kann ich mir trauen" ... so wie später beide (etwas konventioneller): ist es kein Traum? “ Im ersten Akt (5. Szene) scheinen sich beide sicherer/gewisser, dass ödes Realitätsprinzip plötzlich Traum wurde, als dass ihr Wiedersehen im 2. Akt (2. Szene) Tatsache und kein Traum ist. Ja, ja. Okay. Im 1. Akt gleichfalls Frageform. Tristan Was träumte mir von Tristans Ehre? ISOLDE Was träumte mir von Isold…

  • Zitat von zabki: „hm - das ist doch eine Rückblende? “ im Prinzip ja. Aber so ganz sicher scheint er sich nicht zu sein: TRISTAN Kann ich mir trauen?... und beide machen sich - find ich - ziemlich an, selbst wenn Tag dabei eigentlicher Urheber: TRISTAN Das Licht! Das Licht! O dieses Licht, wie lang verlosch es nicht! Die Sonne sank, der Tag verging, doch seinen Neid erstickt' er nicht: sein scheuchend Zeichen zündet er an, und steckt's an der Liebsten Türe, dass nicht ich zu ihr führe....... ISO…

  • Zitat von Zwielicht: „Tristan ist schon näher am Tod als Isolde, die das zunächst nur als Möglichkeit erwägt - so könnte man spintisieren “ würde der Handlung nach Sinn machen, weil er ja vor ihr auscheckt. Isolde (als in der Tageswelt Zurückgebliebene) empfindet das als Strafe oder sogar Rache (?) von Tristan: Zu spät! Trotziger Mann! Strafst du mich so mit härtestem Bann? Ganz ohne Huld...

  • Zitat von Zwielicht: „Interessanterweise nur in der Partitur, nicht in den gängigen Libretto-Ausgaben (jedenfalls, soweit ich sehe). “ Für meinen externen Tablett-Speicher hab ich aus Archiv.Org eine olle Libretto-Ausgabe von Carl Waack mit Notenbeispielen. Da stehts auch so drin. Mein Klavierauszug ist grade verliehen....

  • P.S. .. und das Nun banne das Bangen, holder Tod, sehnend verlangter Liebestod! wäre möglichweise auch sowas wie Stockholm-Syndrom, quasi Identifikation mit dem Angreifer Tod . also Bangen nicht bloß vor der Starre von Identität, vor Tageswelt, sondern auch Bangen vor eros-tilgendem Tod ? ..

  • Zitat von Mauerblümchen: „Genau. Eigentlich ein Lehrstück über misslingende Kommunikation. Hätten die nur mehr miteinander geredet ... “ Und selbst wenn sie im 2. Akt versuchen etwas miteinander zu reden, funzt das nicht so richtig. In der Hannover-Inszenierung von Langridge kriegt der arme Tristan von Isolde sogar richtig eine gescheuert „O eitler Tagesknecht!“ Ja, okay, ist auch eine Art von Kommunikation. Isolde fragt: Dies süsse Wörtlein: und, was es bindet, der Liebe Bund, wenn Tristan stür…

  • Zitat von Zwielicht: „Vielleicht alle Menschen...? So im Sinne von Beethovens "Oh Freunde, nicht diese Töne"? “ ist mir plausibel ... dann fragt man sich wiederum, wozu braucht Wagners Tristan als Werk oder die Person Isolde dann sowas wie kollektive Deckung.. doch nicht durch verkacktes Realitätsprinzip. ..oder lauert da sowas wie Konformismus ? ... Zitat von Zwielicht: „Wobei das "säht" ja bald durch "seht" ersetzt wird, als ob sich Isolde ihrer Sache allmählich sicherer würde. “ ist mir gleic…

  • Zitat von Zwielicht: „Komplementär fragt Isolde (in ihrem sog. Liebestod) die anderen: Seht ihr's, Freunde? Säht ihr's nicht? Am Schluss funktioniert die Kommunikation auf keiner Sinnesebene mehr. Sei es, weil Isolde einer wahnhaften Scheinwelt verfällt, sei es, weil die anderen in ihrer öden Tagesrationalität nicht in der Lage sind, Isolde ins Wunderreich der Nacht zu folgen... “ Wobei sich momentan die Frage aufdrängt, ob Isolde sich ihrer Wahnwelt tatsächlich ganz sicher/gewiss ist, weil sie …

  • Wir ziehn uns demnächst im Niedersächsischen Staatstheater rein: Puccini: Madame Butterfly am 03.11 (Samstag) oper-hannover.de/index.php?m=4…ck=27&ID_Vorstellung=4455 und nochmal Wagner: Tristan & Isolde am 02.12 (Sonntag) oper-hannover.de/index.php?m=4…k=556&ID_Vorstellung=4624

  • Danke für Info. Zitat von Zwielicht: „deren Ergebnis dann wiederum von Brangäne missverstanden wird... “ Meinst du im 2. Akt (1. Szene): BRANGÄNE: ...... ..... Doch deine Schmach, deine schmählichste Not, - mein Werk, muss ich Schuld'ge es wissen! ISOLDE Dein Werk? O tör'ge Magd! Frau Minne kenntest du nicht? Nicht ihres Zaubers Macht? Des kühnsten Mutes Königin? des Weltenwerdens Wälterin? .....

  • Heute + demnächst im Radio

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    NDR-Info; Samstag; 20.10.18; 21:00 – 22:00 Heilige Mörderin (1/2) Kriminalhörspiel Nach dem gleichnamigen Roman von Keigo Higashino Übersetzung aus dem Japanischen: Ursula Gräfe Komposition: Andreas Bick Bearbeitung und Regie: Janine Lüttmann Mit Peter Kurth, Sascha Icks, Sonja Beißwenger, Samuel Weiss, Anne Müller, Wolf-Dietrich Sprenger, Gerd Wameling, Tilo Werner, Karoline Eichhorn u.a. NDR 2018 / Ursendung Zitat: „Ein fast perfekter Mord. Yoshitaka Mashiba, ein gutaussehender, wohlsituierter…

  • Frage an alle Tristan-Nerds: Zitat vom 1. Akt: Und warb er [Tristan] Marke dir zum Gemahl, wie wolltest du die Wahl doch schelten, muss er nicht wert dir gelten? Von edler Art und mildem Mut, wer gliche dem Mann an Macht und Glanz? Dem ein hehrster Held so treulich dient, wer möchte sein Glück nicht teilen, als Gattin bei ihm weilen? ISOLDE (starr vor sich hinblickend) Ungeminnt den hehrsten Mann stets mir nah zu sehen, wie könnt ich die Qual bestehen? BRANGÄNE Was wähnst du Arge? Ungeminnt? - (…

  • ARNOLD SCHOENBERG Die Jakobsleiter youtube.com/watch?v=_Hfn7TmKHMs Radio Philharmonic Orchestra Hilversum Choir Conductor Bruno Maderna 1972 "Live Broadcast" Vorhin eigeschmissen. Ja ja, okay okay, okay.. Klangquali = extrem historisch, Orchester oft bloß schemenhaft .. Doch dieser String lässt einen nicht mehr los, sondern ist im Begriff sich wie gieriger Blutegel in Lauscherchen sirenen-like reinzufressen... intensive Leiter-Chose. …. Geil gibt Günter Reich den Gabriel. Unterschiede zwischen G…

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Gurnemanz: „Gibt's so etwas Ähnliches nicht bei Robert Schumann? Im Carnaval? Ich meine, daß dort irgendwo Noten in der Partitur stehen, die nicht klanglich realisiert werden sollen, nur mitgedacht werden. Vielleicht verwechsle ich da aber auch etwas. “ weiß ich leider nicht , weil no Schimmer von Schumanns Carneval .. könnte mir das aber gut vorstellen... ... auch wenn sich nicht um Noten handelt: ... taucht jetzo in meinen Brägen auf, Nonos Anweisungen, während der Wiedergabe seines …

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von AlexanderK: „Lieber Amfortas09! Sag das bitte mal idealistischen Interpretinnen und Interpreten, die sich, mit Kompositionen konfrontiert, die Deinem "Anspruch" genügen, vielfach "trotzdem" beherzt bemühen, sie akustisch so wiederzugeben, dass ihre Substanz und nicht nur genau die "erwünschte" Unspielbarkeit fühlbar wird. DAS sind meine ich AUCH Helden unserer Zeit. “ Ich glaub, in meinem Brägen ist so was wie "Anspruch" eigentlich nicht verortet. Ich glaub, falls jedoch so was wie "An…

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Also zeitgenössische Mucke sollte nach Möglichkeit nicht spielbar sein. Old Brain bemüht sich weiterhin in diese Richtung und steht, wie Gurni dankenswerter Weise darauf hinwies, ganz in einem Trend seit der Tradition .. ... . Beethovens op. 106, Boulez 2. Klaviersonate und auch seine Structures sind ja auch nicht ganz ohne ...... .. und was arme Stimmbandquäler so durchmachen mussten und müssen, mal ganz zu schweigen....

  • Heute + demnächst im Radio

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    SWR2; Montag, 15. Oktober; 23:00 – 00:00 Der gelenkte Zufall beginnt sich zu organisieren – Vom Traktat zum Zufall - Der Musikdenker Pierre Boulez von Martin Zenck Zitat: „Während der Traktat in der deutschen Sprache eine gelehrte und umfassende Abhandlung, wie diejenige Marpurgs über die Fuge bezeichnet, kommt das französische Pendant des Traité ein wenig leichtfüßiger daher. Es richtet sich auf verschiedene, auch zufällige Objekte, objets trouvés bei Pierre Schaeffer. Auch stellt es ein durcha…

  • Supi, dass dir String auch fetzig rüberkommt. Gleichfalls zum Erst-Rendezvous mit op. 42 sei auch Aufnahme mit Cleveländern & Uchida unter Pierre dem Großen ans Herz gelegt. Einige User, die sich diese Studiokonserve (kaum zu glauben: es gibt auch gelungene Studiokonserven) gönnten, haben auch irgendwo in C. schon ihr enthusiastisches Feedback davon rüberwachsen lassen. Nicht bloß geile Transparenz, sondern auch Themen und Motive gesanglich mega-cool ausgeformt, dazu kontrastierendes unbarmherzi…

  • Eben eine Live (!)-Klavierkonzertwiedergabe mit Pollini entdeckt. Arnold Schönberg Klavierkonzert op. 42 youtube.com/watch?v=eE266-gOeq4 Piano Maurizio Pollini Orchestra LUCERNE FESTIVAL ACADEMY conductor Pierre Boulez 16 September | 7.30 p.m. | KKL Luzern, Concert Hall 2004 Scheint beim ersten Reinschnuppern mit größeren Fetzigkeitslevel rüberzukommen, als Studiokonserve unter Abbado.

  • Hey, Alexander erstemal riesigen Dank für dein Feldman-SQ2-Feeedback und die damit verknüpfte Anregung !! "@AlexanderK" "Ja, es geht so los und setzt sich so fort, Minute für Minute dahinschleichend: Vielfach oftmalige Motivwiederholungen, langsame Bewegung, Stillstände, subtile Wandlungen, gestaltlich und klangfarblich, auf der Suche, Kreisen um sich selbst, eine harmonische Welt in sich, nur manchmal etwas schroffer, nichts drängt sich vordergründig auf, Musik voller innerer Ruhe und Ausgeglic…

  • Heute + demnächst im Radio

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    DLF-Kultur; Sonntag, 07.10.18; 22:00 – 22:30 „Mein lieber Dirigator! Donnerwetter!“ - Paul Dessau und René Leibowitz: Eine Freundschaft (nicht nur) in Briefen Von Richard Schroetter Zitat: „„Ich weiß, wie unendlich schwierig es sein wird, jetzt noch jemanden aus Europa herauszubekommen”, schrieb 1941 der Komponist und Dirigent Paul Dessau an Arnold Schönberg in Kalifornien. Bei dem herauszubekommenden Jemand handelte es sich um René Leibowitz. Dessau, der vor den Nazis nach Frankreich geflüchtet…

  • Heute + demnächst im Radio

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    DLF-Kultur; Sonntag, 30.09.18; 15:00 – 17:00 Moritat mit faustischer Fabel - "L'histoire du soldat" von Igor Strawinsky Gast: Frank Schneider, Musikwissenschaftler Moderation: Michael Dasche ------------------- DLF-Kultur; Sonntag, 30.09.18; 20:00 – 22:00 Erwin Schulhoff: Suite für Kammerorchester Igor Strawinsky: "L'histoire du soldat" (Die Geschichte vom Soldaten) Dominique Horwitz, Sprecher ARTE Ensemble: Kathrin Rabus, Violine Guido Schäfer, Klarinette Malte Refardt, Fagott Emil Haderer, Pos…

  • Wir ziehn uns am 25.01.19 Lennies West-Side-Story in Hannover rein oper-hannover.de/index.php?m=4…k=514&ID_Vorstellung=4639

  • ... und diesen nicht vergessen:

  • Eben gehört

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von AlexanderK: „Gustav Mahler: Symphonie Nr. 6 a-Moll "Tragische" Wiener Philharmoniker Leonard Bernstein Live Musikverein Wien, September 1988 Für mich eine emotional überwältigende Aufnahme. Da bin ich ganz zu Hause. “ hab einige M6-Favoriten in meiner Sammlung. Überwiegend Mitschnitte. Letztes Jahr wurden zusätzlich Harding mit den Wikingern und Pappano mit Santa Cecilia erbeutet. Und diese unvergleichliche Lennie-M-6-Wiedergabe mit den Wienern von 1988 gehört selbstverständlich auch z…

  • Zitat von Gurnemanz: „gibt es auch eine BENJAMIN SYMPHONIE (mir scheint, die Schreibweise in Großbuchstaben ist vom Komponisten so beabsichtigt), die im nächsten Jahr, am 29.03.2019, in Frankfurt a. M. zur Uraufführung gelangt, im hr-Sendesaal. Da auch das neue Stück von Helmut Lachenmann für acht Hörner dabei ist, überlege ich mir hinzufahren: “ Im Gegensatz zu Ruzickas Hölderlin, ist UA seines BENJAMINs in HSV-Town irgendwie spurlos an mir vorüber gezogen. => falls du im März dabei bist, dann …

  • Zitat von Gurnemanz: „was unter dem Vorzeichen des "unheillvolle[n] Einfluss der Adorno-Schule" mit Sicherheit extrem dialektisch verstanden werden muß. Vermutlich ist die Affirmation gebrochen “ Ja, Ja. Diese mega-fiesen Zecken vom gnadenlosen Richter Teddielein, der mit seinem bösen Blick alles so ganz mies zu machen pflegt, diese Zecken setzen jetzt weiterhin – etwa auch klandestin ? - im Mucken-Betrieb seine zersetzende Wühlarbeit fort…. Wie bereits zugesagt, coole Links und nette Bildchen. …

  • Zitat von putto: „Sym. ‘K’, 1967 “ ja okay, dann wären Ruzickas Celan-Sinfonie, Bergs Lulu-Suite (Chose kommt mir jedenfalls sinfonisch rüber, viel mehr als seine Wozzeck-Sparversion) und B.A. Zimmermanns Soldatensinfonie zu ergänzen.

  • Wow ! Geiler Thread ! Schnell mal aus der Hüfte tatort-nick-tschiller-like geballert: Territoriale Zuordnung schwierig, weil Egon Wellesz aus Österreich nach England, der Nazis wegen, emigrierte und Engländer wurde Seine schroffen, späten Sinfonien ab Nr. 5 bis Nr. 9 bewegen sich auf höchstem Fetzigkeits-Level. Dann darf natürlich Anton Weberns Sinfonie op. 21 nicht fehlen. Einigermaßen bekannt, aber viel zu wenig aufgeführt. Im jüngstem DLF-Kultur-Webern-Talk (Webern-Nerd Krellmann war dabei) w…

  • Eben verarmt

    Amfortas09 - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Zitat von Gurnemanz: „Echt? Und das sagst Du erst jetzt??! “ hab noch mehr davon....

  • Heute + demnächst im Radio

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    NDR-Info; Samstag; 22.09.2018; 21:00 – 22:00 Der Passagier vom 1. November 1/3 Dreiteiliger Hörspielkrimi von Georges Simenon Übersetzung aus dem Französischen: Gottfried Beutel Komposition: Johannes Aschenbrenner Bearbeitung: Fred von Hoerschelmann Regie: Fritz Schröder-Jahn Mit Heinrich Ockel, Andrea Grosske, Hanns Lothar, Willy Maertens, Inge Meysel, Evi Gotthardt u.a. NWDR 1956 Zitat: „Der machtbesessene Erbonkel des jungen Fremden, der im Nebel des 1. November nach La Rochelle gekommen ist,…

  • Eben verarmt

    Amfortas09 - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Zitat von Gurnemanz: „Arnold Schönberg: Streichtrio op. 45; Paul Hindemith: Streichtrios Nr. 1 und 2 Trio Zimmermann “ Hey Gurni, geile Wahl !! Schönberg-Streichtrio gehört mit zu meinen ultimativsten Mega-Mucken. Wünsch dir super-fetziges op-45-Feeling mit den Handwerkern .

  • d-moll:

    Amfortas09 - - Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

    Beitrag

    youtube.com/watch?v=8KeCU6zDnIc

  • Zitat von Mauerblümchen: „Nee, das is wohl so'n Zeugs zum Anfassen ... CDs, SACDs, DVDs, Blu-Rays, ... sowas halt. Aus der guten alten Zeit. “ will gleich haben, nicht erst 2019/20

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    mach auch Franzöisches: Boulez: Piano Sonte Nr. 2 mit Claude Helffer (CD mit Boulez drei Klaviersonaten inzwischen vergriffen); momentan mein Favorit aus den Mitschnitten/Aufnahmen youtube.com/watch?v=1rvNQldli8Q youtube.com/watch?v=0wxSDP0M7yI youtube.com/watch?v=MBlLbTA9fvA youtube.com/watch?v=w8hylmc56Dk (vierter String/Satz (Vif) gegen Ende quali-mäßig leider verkackt)

  • Zitat von Mauerblümchen: „Zum 250. Geburtstag Beethovens wird Jordi Savall in 2019/2020 einen Zyklus mit den neun Sinfonien aufführen. Savall sucht Musiker dafür, man kann sich bewerben. - Von dem Projekt soll es auch Aufnahmen geben, online wie auch auf Medien. “ endlich mal wieder Frohe Botschaft (okay bald ist wieder Weihnachten). auch auf Medien = auch über Radio ?

  • Eben verarmt

    Amfortas09 - - Musik: Erwerben

    Beitrag

  • Heute + demnächst im Radio

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    DLF-Kultur; Sonntag; 16.09.18; 15:00 – 17:00 Geschliffene Diamanten - Eine Diskussion über Anton Webern Eleonore Büning, Freie Publizistin Hanspeter Krellmann, Freier Publizist und Biograf Anton Weberns Michael Stegemann, Professor für Musikwissenschaft Gast: Dietmar Wiesner, Flötist des Ensemble Modern Moderation: Olaf Wilhelmer Philharmonie Berlin, Foyer des Kammermusiksaals Aufzeichnung vom 03.09.2018 ----------------- DLF-Kultur; Sonntag; 16.09.18; 20:00 – 22:00 Anton Webern: Variationen für…

  • Anton Webern-Ranking

    Amfortas09 - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von putto: „bei den 12ton-stücken entsteht der reiz oft durch das hin- und herreichen eines tones zwischen den instrumenten. das "funktioniert" bei streicherbesetzung nicht so gut “ das könnte erklären, warum op. 30 und 24 bei mir höher (also CL) plaziert sind als op. 20, 28. Bei diesen Opussen sprang der Funke durch Emerson rüber, weil das mit diesen Saitenquälern ausgesprochen süffig rüberkommt .. .. warum sind in meiner Webern-10-Greatests-Hits keine Vokal-Werke dabei ... müsste mir in …