Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo zusammen, wer Lust hat, sich James Gaffigans Zugriff auf Prokofjews Symphonie Nr. 3 live anzuhören, er springt in gut 14 Tagen beim BR SO für Franz Welser-Möst ein, wie der BR heute mitteilt: br-so.de/james-gaffigan-igor-levit-p13209/ Am 26.10. dann auch live auf br-klassik.de Nachdem ich Lust auf meine erste Live-Prok III hatte, werde ich berichten ... Gruß Benno

  • Eben gehört

    Giovanni di Tolon - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Hallo zusammen, ich prüfe noch mal meine Eindrücke vom Mai mit dieser Aufnahme: Das ist alles auf einem sehr hohen Niveau musiziert, der sehr direkte Klang im kleinen Göttinger Theater ist hier mit einem (für mich) nicht notwendigen Hall angereichert worden. Die Aufführung der Premiere hatte einige Momente, die in meiner Aufführung eine Woche später deutlich besser gelungen sind: Anna Devin hatte leider mit einer leicht belegten Stimme zu kämpfen, aber der Großteil der Arien ist mit den sehr var…

  • Hallo zusammen, also, bei WA Mozart, der dem frühen Klassikhörer der persönliche Halbgott gewesen ist, ist es schlichtweg unmöglich, sich auf zehn Stücke zu beschränken, bei FJ Haydn im Grunde auch, aber da ist es nicht ganz so unmöglich, drum 13 x Mozart und 10 x FJ Haydn(natürlich unsortiert): Idomeneo, re di Creta KV 366 Streichtrio Es-Dur KV 563 Streichquartett d-moll KV 421 Requiem d-moll KV 626 Klavierkonzert Es-dur KV 271 Konzertarie 'Ch'io mi scordo di te' KV 505 Streichqunitett g-moll K…

  • Meine nächsten Projekte: 4.11. 17 Uhr St. Maximilian München JS Bach Messe h-moll BWV 232 18.11. 19 Uhr Herkulessaal München WA Mozart Requiem d-moll KV 626 5.1.19 20 Uhr Herkulessaal München Lv Beethoven Symphonie Nr. IX d-moll op. 125 Und danach kommt dann zum Glück mal wieder etwas Abwechslung ... (Schütz ....) Gruß Benno

  • Do. 25.10. Herkulessaal, München Ludwig van Beethoven, Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur, op. 73 Sergej Prokofjew, Symphonie Nr. 3 c-Moll, op. 44 Igor Levit, Klavier Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Franz Welser-Möst, Dirigent

  • Hallo zusammen, ich weiß nicht, wie lange es anlässlich des 100. Geburtstags angeboten wird: der BR bietet den ersten Tristan-Akt als Videostream hier: br-klassik.de/aktuell/leonard-…mphonieorchester-100.html to whom it may concern ... Gruß Benno

  • Die Runde mit Anschuldigungen von sexuellem Missbrauch gehen weiter, nun wird der Countertenor David Daniels beschuldigt: nytimes.com/2018/08/22/arts/mu…niels-sexual-assault.html Gruß Benno

  • Hallo zusammen, der erste der beiden Artikel würde genauso gut in den allgemeinen Dirigentenfaden (autoritär oder kollegial) reinpassen, sie haben auch noch etliche andere Artikel zum morgen anstehenden 100. Geburtstag: nytimes.com/2018/08/23/arts/mu…latedLinks&pgtype=Article nytimes.com/2018/08/23/arts/mu…-bernstein-conductor.html Gruß Benno

  • Ich weiß nicht, ob wir das irgendwann schon mal hatten, die Aufführung eines Liszt-Opernaktes: theguardian.com/music/2018/aug…ost-liszt-opera-premiered Gruß Benno

  • Hallo Palisander, Solti und Szell fanden, so habe ich das verstanden, bei ihrem Amtsantritt in den Vereinigten Staaten Orchester vor, die nicht aus so vielen jahrelang dort musizierenden Kollegen bestanden. Die Orchester waren durchlässiger, die Eintrittsprüfungen waren sehr niederschwellig im Vergleich zu heute. Ich erinnere mich daran, dass ich das in einem Radiobeitrag vor Jahren mal gehört habe: Szell beschwerte sich, dass es schwierig ist, das von ihm angestrebte Niveau mit Musikern zu erre…

  • Hallo MB, um die Vorfreude noch etwas zu steigern, schlage ich ein Live-Erlebnis im kommenden Monat vor: Suzuki arbeitet mit den Klangkörpern des BR am Paulus: Konzerte am 27./28.9. im Herkulessaal, am 30.09. in Ottobeuren: br-so.de/masaaki-suzuki-p12934/ Felix Mendelssohn Bartholdy "Paulus" Oratorium für Soli, Chor und Orchester, op. 36 Masaaki Suzuki, Dirigent Carolyn Sampson, Sopran Roxana Constantinescu, Mezzosopran Mark Padmore, Tenor Franz-Josef Selig, Bass Chor des Bayerischen Rundfunks S…

  • Eben gehört - ALTE MUSIK

    Giovanni di Tolon - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Hallo zusammen, überraschenderweise bin ich in einem Münchner Saturn über diese Opernaufnahme zu einem sehr günstigen Preis gestolpert, so dass sie sofort heim durfte: Dass der Gasparini-Spezialist Carlo Ipata diese Aufnahme der zweiten Fassung von 1719 der Oper vor einiger Zeit vorgelegt hat, war mir aufgefallen. Ich war noch nicht dazu gekommen, mir über die Anschaffung Gedanken zu machen. Nun hat diese günstige Gelegenheit die Entscheidung treffen geholfen. Il Bajazet von Gasparini geistert d…

  • Hallo zusammen, ich mache ja auch nur Laienmusik, aber doch auf einem ganz ordentlichen Niveau, wie mir andere immer mal wieder bestätigen. Die Bandbreite dessen, was meine aktuellen und vergangenen Chorleiter (ich weiß, es geht um Orchester im Faden, aber ich finde die Analogie ist durchaus möglich) an Führungsstil geboten haben, lief sicher in beide Richtungen. Mein einer aktueller Chorleiter singt im BR-Chor mit und kennt ausreichend viele Diktatoren aus seiner Hauptbeschäftigung. Ihm ist der…

  • Der Premierenmitschnitt des Göttinger Arminio erscheint etwas mehr als drei Monate später auf CD. Die von mir besprochene Aufführung Aufführung hatte insbesondere bei Anna Devin deutlich bessere Momente, aber ich finde auch diese Aufführung schon sehr gelungen: Gruß Benno

  • Hallo zusammen, ich als seltener Tatort-Kucker habe den aktuellen Luzern-Fall eigentlich als sehr gelungen erlebt. Ich habe ihn u.a. als Auffrischung meiner Ortskenntnis im KKL angeschaut .... Natürlich kann man darüber raisonnieren, ob direkte Ansprache des Schauspielers in seiner Rolle an seine Zuschauer in einem 'Tatort' sein müssen. Ich fand es auch eher unnötig, aber ich fand es lustig, dass sich das Leistungsteam dann getraut hat, darauf hinzuweisen, dass die Kamera von der Toilette ins Re…

  • Eben gehört - ALTE MUSIK

    Giovanni di Tolon - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Hallo zusammen, ich möchte mal ein wenig von einem Stück schwärmen, dessen Aufnahme auf der einzig verfügbaren CD eine Freundin mir vor einigen Monaten geschenkt hat. Ich nehme an, dass auch die Mehrheit der Forianer von Michelangelo Falvetti noch nicht viel gehört haben. Er ist ein süditalienischer Zeitgenosse von Dietrich Buxtehude. Leider ist wenig von seiner Musik erhalten geblieben, aber seit einigen Jahren sind zwei seiner Oratorien als Aufnahmen verfügbar: sehr lohnend ist es, sich diese …

  • Noch ein heutiger Artikel, der Kent Nagano erwähnt: sueddeutsche.de/bayern/geschic…n-partenkirchen-1.4054888 Gruß Benno

  • Hallo zusammen, weil der entsprechende Faden immer noch gesperrt ist, erlaube ich mir hier auf diesen FAZ-Artikel hinzuweisen: faz.net/aktuell/feuilleton/bue…s-gar-nicht-15684569.html Gruß Benno

  • Hallo zusammen, gestern Abend habe ich das letzte Konzert des BR SO im Rahmen des Abo D im Münchner Herkulessaal gehört: Kent Nagano dirigierte ein 'spirituelles' Programm: Olivier Messiaens 1960 uraufgeführte (und 1962 bereits unter Pierre Boulez vom Orchester aufgeführte) Chronochromie für großes Orchester. Anton Bruckners im Chor achtstimmige e-moll-Messe mit der Hauptrolle für den BR Chor in der Einstudierung von Peter Dijkstra. Messiaen gehört für mich zu den (selten gehörten) Lieblingskomp…

  • Lieber Palestrina, Ich habe die Amazon Hinweise mit großer Verwunderung gelesen. Ich bin seehr empfindlich mit Intonationsthemen und habe bei den bisher drei Hördurchgängen gar nichts davon festgestellt. Bisher habeich vor allem auf die Musik geachtet und noch nicht so auf das Wie der Interpretation. Aber ich denke, der Rezensent Michael Lorenz hat noch nie etwas von naturreiner Intonation und Skordatur gehört. Den Einsatz von Vibrato finde ich, wie nahezu immer bei Letzbor prima. Wer bei vor-Ba…

  • Hallo zusammen, vor einigen Jahren ist die erste CD mit Ambrogio Lonati-Sonaten mit Gunar Letzbor erschienen (Sonate da camera). Sie gehört für mich zu den meistgehörten Scheiben mit barocker Violinkammermusik. In diesem Jahr ist nun eine weitere Scheibe herausgekommen - dieses mal handelt es sich um Kirchensonaten - und ich kann auch nur wieder eine echte Empfehlung aussprechen ..... Letzbor spricht davon, dass Lonati neben Biber und Casanova einer der interessantesten Barockpersönlichkeiten fü…

  • Lieber Maticus, ich weiß nicht, ob Du jetzt eine Liste von Aufführungen lesen möchtest, wo jeder von uns gerne hingehen würde, aber leider keine Karten mehr bekommen hat. In München ist die Erfahrung 'sofort ausverkauft' eine Standarderfahrung jedes Klassikliebhabers, wenn er Kirill Petrenko hören möchte: Der 'Parsifal' als nächste Premiere an der Staatsoper (kommende Woche) mit einer sehr namhaften Besetzung würde wahrscheinlich auch noch vier mal so viele Aufführungen ausverkauft bekommen ....…

  • Lieber Bernd, richtig fies finde ich diesen Artikel eigentlich nicht. Vieles spricht aus meiner Sicht mehr von menschlicher Eitelkeit. Ich finde, der Artikel spricht eigentlich davon, dass Spielen in einem so großen Orchester auch immer genug sozialen Stress mit sich bringt, sei es divenhafte Hornisten - eine Freundin klagte letztens per whatsapp über das gleiche Problem bei freien Hornisten in einer gar nicht so großen deutschen Stadt -, sei es überzeugte Konzertmeister, die ihren Marktwert ken…

  • Eben gehört

    Giovanni di Tolon - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Hallo zusammen, ich habe bei spiegel.de den Hinweis vor einiger Zeit auf diese CD gefunden und war von den Hörbeispielen recht angetan. Sowohl Klaviertrio als auch Klavierquintett können natürlich nicht leugnen, dass der Komponist die entsprechenden großen Werke Schostakowitschs kennt. Aber sie wirken auf mich nicht epigonal, sondern wie 'kleine Schwestern' dieser Giganten. Zur Interpretation: Manche Steigerung könnte sich etwas mehr Steigerung lassen, zu schnell wird ein forte erreicht und zwis…

  • Zitat von andréjo: „Zitat von Hueb': „Zitat von Général Lavine: „Muss schon wieder die Totenglocke läuten für einen ganz Großen: Gennadi Roshdestwenskij. thenewstribune.com/entertainme…ies/article213306119.html “ Ich verstehe nicht, warum das keine Erwähnung in den deutschen TV-Nachrichten findet, wohingegen ein mAn minder bedeutender Dirigent wie Guttenberg sehrwohl erwähnt wird. Viele Grüße Frank “ Naja, Guttenberg war Adliger, Umweltschützer, trotzdem bzw. von daher Konservativer, vor allem a…

  • Hallo zusammen, ich bin noch ganz erfüllt von der Live- Mahler VII mit BStOr unter Kirill Petrenko, die Alexander und ich nacheinander vor drei Wochen im Münchner Nationaltheater gehört haben, ein kleiner Ausschnitt aus der Aufführung ist im Petrenko-Faden versteckt. Insbesondere das Finale hatte diese überwältigend positive Kraft im erkämpften, aber überzeugten und überzeugenden Ja-Sagen, die ich in dieser Intensität absolut unerhört finde. Damit steht das Stück nach der so zerstörerischen M VI…

  • Lieber Alexander, ich bin Dir gestern Abend ins Akademiekonzert des BayStOr gefolgt, habe ebenso die Einführung mitgenommen und danach dann seitlich im Parkett gesessen. Für mich war es, glaube ich, die vierte Mahler 7 live (neben einigen CDs und Radio-Erlebnissen), darunter einige ziemlich namhafte Mahler-Dirigenten (Gielen) und ich kann sagen, dass das in meinen Ohren die weitaus schlüssigte Aufführung war, die ich kenne. In allen Sätzen ist eine unglaubliche Tempovielfalt gefragt, es gibt kau…

  • Hallo zusammen, meine Wahrnehmungen zum Arminio werden in der FAZ weitgehend geteilt: eine sensationelle Sophie Junker, ein überragender Christopher Lowrey und eine nicht störende Regie: faz.net/aktuell/feuilleton/bue…dArticle=true#pageIndex_0 Gruß Benno

  • Hallo, lieber Bernd, toll, dass Du schon so oft die Gelegenheit genutzt hast, das Stück zu hören. Ich hatte einige Inszenierungen immer mal wieder in Erwägung gezogen, es dann aber meistens aus finanziellen und/oder zeitlichen Gründen zurückstellen müssen. Zu Deinen Anmerkungen: natürlich hat Castorf in meinen Augen, wie jeder Regisseur auch, das Recht und die Pflicht, das Stück durch seine Brille zu betrachten und zu brechen. Aber leider empfinde ich die Inszenierung denn doch sehr altherrenbli…

  • Eben gehört

    Giovanni di Tolon - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Hallo zusammen, hier im Forum habe ich viel Gutes über diese Scheibe gelesen und mich nun endlich daran gemacht, sie zu bestellen und zu hören: Man kommt nicht leicht auf die Idee, dass Finnen besonders gut Telemann spielen könnten, aber diese hier können. In meinen Ohren sind alle Stücke in ihrem Charakter sehr lebendig-unterschiedlich gelungen getroffen. Danke für die nachdrückliche Empfehlung, lieber David! Gruß Benno

  • Habe mir erlaubt da es bereits drei Beiträge dazu gibt einen neuen Thread damit zu öffnen und die Beiträge aus dem Operntelegramm hierher zu verschieben. Musikalische Leitung Simone Young Inszenierung Frank Castorf Bühne Aleksandar Denić Kostüme Adriana Braga Peretzki Premiere 21.5.2018 Einige Kritiken: http://www.sueddeutsche.de/kultur/oper-hoelle-wo-ist-dein-sieg-1.3988434 https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.bayerische-staatsoper-aus-einem-totenhaus-in-der-sicht-von-frank-castorf.10a67…

  • Hallo zusammen, mein Fazit zum diesjährigen Festspielerlebnis in Göttingen ist recht kurz: das bunte Programm war sehr lohnend und abwechslungsreich. Während ich in den vergangenen Jahren immer mal wieder Dinge erwähnen konnte, die ich als Schwächen wahrgenommen habe, bin ich dieses Jahr eigentlich nur voll des Lobes. Laurence Cummings hat dieses Jahr viele phantastische Solisten mitgebracht, einige davon waren - trotz des durchgehend jungen Alters - zum wiederholten Male in Göttingen dabei und …

  • Hallo zusammen, Das letzte Konzert für unseren diesjährigen Festspielbesuch war spanischer Chormusik des 16. Jahrhunderts gewidmet, es fand am Mo um 11:30 Uhr in der romanischen Klosterkirche Nikolausberg statt. Das in Barcelona beheimatete Ensemble Cantoría besteht lediglich aus vier Sängern, die alle Stücke auswendig vortrugen. Die Gruppe wird im Rahmen des Programms eeemerging gefördert und machte deswegen in Göttingen Station. Inés Alonso, Sopran, Samuel Tapia, Countertenor, Jorge Losana, Te…

  • Heute Abend ab 19:05 Uhr gibt es den Mitschnitt des diesjährigen Oratoriums 'Judas Maccabaeus' von den Händelfestspielen Göttingen in DLF Kultur: Internationale Händelfestspiele Stadthalle Göttingen Aufzeichnung vom 10.05.2018 Georg Friedrich Händel "Judas Maccabaeus" HWV 63 Festspieloratorium in der Fassung von 1747 Kenneth Tarver, Tenor - Judas Maccabaeus Deanna Breiwick, Sopran - Israelitin Sophie Harmsen, Mezzosopran - Israelit João Fernandes, Bass - Simon, Eupolemus Owen Willetts, Counterte…

  • Nach so einer dicken Portion mitreißenden Pathos stand noch ein Gegenprogramm im Nachtkonzert an. Das Ensemble Virévolte bot gut 70 Minuten alles: Elvis, Carmen, Nena, französische Chancons, Handel-Arien, Weill, Wagner (das Lied an den Abendstern), Gloria Gaynor, Nancy Sinatra .... ein völliges Durcheinander, das in der vorgestellten Qualität und Lust an der Musik sehr mitreißend für mich war. Ich gebe zu, dass eine Mitgängerin nicht wusste, was das solle .... den besten Eindruck vermittelt verm…

  • Ich höre gerade noch einmal die drei Arien vom Ende des 2 Akts in dieser Aufnahme an: das ist recht behäbig-ordentlich, mit anderen Worten langweilig, an manchen Stellen auch unsauber-uninspiriert gesungen ... Dominique Labelle und Vivica Genaux sind ja wirklich hervorragende Sängerinnen, aber wenn ein Routinebett ausgebreitet wird, können auch so gute Sängerinnen nichts machen .... Gruß Benno

  • Hallo zusammen, wir bleiben bei Sonntag, ab 17 Uhr wurde im Deutschen Theater die szenische Aufführung der in Göttingen noch nie gespielten Oper Arminio HWV 36 gegeben. Das FestspielOrchester Göttingen unter Laurence Cummings begleitete ungemein abwechslungsreich, reaktionsschnell, gewitzt, emotional überbordend, mit einem Wort: kaum verbesserungsfähig. Für Handlung und Einordnung des Stücks verweise ich auf den traditionell sehr gut informierten, leider etwas veralteten Wikipedia-Eintrag. Die i…

  • Hallo zusammen, wo ich schon dabei bin, noch ein Gedicht: Midori Seiler und Christian Rieger haben Sonntag früh ein rein Salzburger Programm für Violine und Cembalo in der sonnendurchfluteten Uni-Aula gespielt. Die Sonaten Nr. 3 F-dur C140, 4 D-dur C141 und 6 c-moll C143 aus der Veröffentlichung des Jahres 1681 erklangen in dieser Reihenfolge vor der Pause, die (Cembalo solo-) Passacaglia g-moll und die Violinsonate D-dur von Georg Muffat aus dem Jahre 1677 danach. Die Biber'schen Violinsonaten …

  • Hallo zusammen, ich fahre mit dem Galakonzert von Samstag Abend in der Göttinger Stadthalle fort: Das 'musical interlude' The Choice of Hercules' HWV 69 aus dem Jahre 1750 und das Te Deum for the victory of Dettingen HWV 283 aus dem Jahre 1743 standen auf dem Programm. Neben dem FestspielOrchester Göttingen unter Laurence Cummings waren der Christ Church Cathedral Choir sowie die Sopranistinnen Rachel Kelly (Virtue), Fflur Wyn (Pleasure), die Mezzosopranistin Diana Moore (Hercules) und der Tenor…

  • Hallo zusammen, am vergangenen Wochenende hatte ich wieder einmal das große Vergnügen, einige Konzerte der Internationalen Händelfestspiele Göttingen in einer sehr charmanten Gruppe anzuhören. Es gilt zu berichten von einem außerordentlich qualitätvollen Jahrgang mit sehr buntem Programm. Begonnen haben wir mit einem Konzert des Christ Church Cathedral Choir am Freitag Abend in der Basilika St. Cyriakus im ca. 35 km von Göttingen entfernten Duderstadt. Unter der Leitung des ungemein erfahrenen C…