Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Okay, wir werden immer off-topicer... Wie gesagt, das kann gerne ausgelagert werden. Vielleicht in einen neuen Thread mit dem Titel "Sterne vs. Slowfood: was macht richtig gutes Essen aus?" oder so ähnlich. Zitat von Sandra: „Und bei aller Begeisterung für die "einfache" Küche: Sie gegen die komplexe Hochküche auszuspielen, finde ich völlig überflüssig und unangemessen. Schlichtheit als "Wert an sich" ist meiner Meinung nach sogar in Gefahr, zu einer Art Kitsch zu werden, aber das führt jetzt wo…

  • Ich finde aber auch, dass dies Manko einen riesigen Negativpunkt für die Akustik und damit für die gesamte Konstruktion des Saales darstellt. Wenn die Veranstalter ehrlich wären, würden sie bei entsprechenden Konzerten mit Gesang diese Plätze freilassen oder wenigstens mit einem Hinweis versehen, dass man dort nichts hören kann. Übrigens strahlen ja auch etwa die Bläser nach vorne ab, sowie auch die Streicher, die in der Mitte sitzen. Insofern dürfte das Klangerlebnis, wenn man hinter dem Orches…

  • Zitat von Sandra: „Wenn Thomas Bühner (der ja leider im letzten Jahr sein Restaurant schließen musste) auf einem einzigen Teller über 30 Elemente mit unterschiedlichen Texturen, Temperaturen, Farben und Geschmäckern so kombiniert hat, als ob ein ganzes Orchester harmonisch und perfekt zusammenspielt, dann war das eine völlig andere Art der Küche als ein noch so gutes Brasato di Manzo. “ Ich glaube Dir sofort, dass das eine "völlig andere Art" ist. Allerdings sträuben sich bei mir persönlich die …

  • Zitat von Sandra: „Aber ich finde ja auch, dass ein Dreisterne-Menü, bei dem vielleicht 15 Köche auf dem höchsten denkbaren Niveau für 40 Gäste kochen, dabei ausschließlich allerbeste Zutaten verwenden, der Service die Tische mit edelstem Porzellan und mundgeblasenen Weingläsern eindeckt und den Gast einen ganzen Abend lang perfekt umsorgt, mit 200 Euro eher zu billig als zu teuer ist, während ich es bei der Pizza für 14 Euro (bei einem Warenwert von vielleicht 3) gerade umgekehrt bewerte. Ob ma…

  • Zitat von Ekkehard: „Um in deinem Bezugssystem zu bleiben: Ich befürchte, dass diese gewollte Hochpreisigkeit so einen Hauch von Gold-Steak a la Salt Bae bekommt. Wenn man das schick und von der Qualität her ansprechend findet, sollte man sich das unbedingt gönnen. Nur meins ist das nun mal nicht. “ Das sehe ich ganz genauso. Deswegen empfehle ich auch --- um bei Italien zu bleiben, wo ich mich diesbzgl. am besten auskenne --- lieber in den von Slowfood herausgegebenen Restaurantführer L'Osterie…

  • Zitat von Mauerblümchen: „Geh mal in der teuersten Kategorie essen. Da bist Du mit dem Menü auch nicht unter € 100,- dabei, gerne auch ein gutes Stück drüber. Dazu die Weine, Kaffee, Digestif, ... € 300,- oder mehr für einen schicken Abend der Oberklasse zu zweit, das ist der Tarif. Der Markt gibt das her. Muss ja niemand kaufen, wenn er nicht will. “ Naja, das ist natürlich auch für Deutschland typisch. Die Restaurants sind entweder billig und schlecht oder teuer und gut. Wobei das nur eine Ten…

  • Zitat von Tastenrabe: „Vielleicht nicht ganz passend “ Doch, doch, auf jeden Fall! maticus

  • Übrigens bedaure ich ja sehr, dass es das Sorrel nicht mehr gibt. Man stelle sich vor, die hätten z. B. noch einen Weinberg-Zyklus gemacht. maticus

  • Gibt es irgendwo eine Übersicht, welche Einzel-CDs von Arrau noch nach der Box entstanden sind? maticus

  • Ludwig van Beethoven: Klaviersonaten Nr. 17 d-Moll Op. 31/2 "Der Sturm" Nr. 21 C-Dur Op. 53 "Waldstein" John O'Conor (rec. 3.-5. April 1987, Maltings Concert Hall, Snape, England) An O'Conors Beethovensonaten gibt es nichts auszusetzen. Höre ich gern. maticus

  • Zitat von Kater Murr: „Hat man bei dieser Box tatsächlich die Altersaufnahmen (keine komplette GA) mit den älteren gemixt? Ich hätte gewettet, dass die Box die Aufnahmen aus den 1960ern (u. ggf. frühen 1970ern) enthält. “ Gute Frage. Ich hatte das einfach angenommen, selber habe ich die Box nicht. Aber Du magst Recht haben. Waren denn auch die 1960/70er bei Philips? (Leider scheint es ansonsten keine Möglichkeit zu geben, dass Einzelcover hier noch anzugeben.) maticus

  • Dmitri Schostakowitsch: Klaviersonate Nr. 1 Op. 12 (1926) Caroline Weichert (rec. 1988, Thun) Fantastisch. maticus

  • Ludwig van Beethoven: Klaviersonaten Nr. 30 E-Dur Op. 109 Nr. 31 As-Dur Op. 110 Nr. 32 c-Moll Op. 111 Rudolf Serkin (rec. ORF live, Konzerthaus, Wien, 10/1987) Eine meiner allerliebsten Klavier-CDs und lange Begleiterin. Die As-Dur Sonate Op. 110 war schon immer meine absolute Lieblingssonate, seit ich sie Ende der 1980er Jahre mit Glenn Gould im Fernsehen gesehen habe. Kurze Zeit später kam obige CD raus, mit der ich sofort sehr glücklich war. maticus

  • Zitat von philmus: „Auch das Verbot privater Gespräche ist irgendwie von daher "verständlich" “ Nur zwischen Erwachsenem und Kind? Oder auch noch zwischen Mann (= Lehrer) und Frau (= Schülerin)? Oder generell? Gilt das inzwischen generell auf der Arbeit? maticus

  • (Nur eine einzelne CD daraus.) Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Nr. 31 As-Dur Op. 110 Claudio Arrau (rec. 9/1987, La Chaux-de-Fonds, Schweiz) Super! maticus Nachtrag: Die Aufnahmen der Sonaten Nr. 17 und Nr. 31 auf der Einzel-CD, die ich besitze, sind nicht identisch mit denen aus der abgebildeten Box. Dank an den Kater für den Hinweis. Es gelten die Aufnahmedaten, wie ich sie angegeben habe.

  • Franz Schubert: 4 Impromtus D 899 & 4 Impromtus D 935 Mitsuka Uchida maticus

  • Zitat von Braccio: „Schließe mich bei 31/2 an. “ Dito. Aber hieraus (als Einzel-CD): Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Nr. 17 d-Moll Op. 31 Nr. 2 "Der Sturm" Claudio Arrau (rec. 9/1987, La Chaux-de-Fonds, Schweiz) Passt ja (leider) zum Wetter. maticus Nachtrag: Die Aufnahmen der Sonaten Nr. 17 und Nr. 31 auf der Einzel-CD, die ich besitze, sind nicht identisch mit denen aus der abgebildeten Box. Dank an den Kater für den Hinweis. Es gelten die Aufnahmedaten, wie ich sie angegeben habe.

  • Frédéric Chopin: Klaviersonate Nr. 2 b-Moll Op. 35 Mitsuko Uchida (rec. 12/1987, London) maticus

  • Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Nr. 31 As-Dur Op. 110 Franz Schubert: Klaviersonate Nr. 21 B-Dur D 960 Frédéric Chopin: Nocturne in cis-Moll Menahem Pressler (rec. 2-3/2012, Potton Hall, Westleton, Suffolk, England) maticus

  • Again. Franz Schubert: Klaviersonate Nr. 21 B-Dur D 960 Mitsuka Uchida maticus

  • Franz Schubert: Klaviersonate Nr. 19 c-Moll D 958 Mitsuka Uchida (rec. Mai 1997, Musikverein, Großer Saal, Wien) Für mich sind die Klaviersonaten von Schubert ja noch ganz neu. Von den drei letzten gefällt mir die D 960 am besten. Allerdings habe ich die nun, als einzige, in den letzten Wochen bereits öfter gehört (mit Menahem Pressler). Muss mich an die anderen erst gewöhnen. Das Spiel von Uchida gefällt mir in jedem Fall. maticus

  • Eben geglotzt

    maticus - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    In der ZDF-Mediathek: Davon willst du nichts wissen D 2011, Regie: Tim Trachte zdf.de/filme/das-kleine-fernse…du-nichts-wissen-112.html Durchaus spannender Film. Die weibliche Hauptrolle (Sophie von Kessel) ist Cellistin in einem Streichquartett. Das spielt zwar so gut wie keine Rolle, aber es gibt eine Szene, da probt das Quartett etwas aus Schostakowitschs 7. Streichquartett Op. 108, 1. Satz. maticus

  • Meine neue Box. Franz Schubert: Klaviersonaten Nr. 21 B-Dur D 960 Nr. 20 A-Dur D 959 Mitsuka Uchida (rec. Mai 1997, Musikverein, Großer Saal, Wien) Sehr sehr schön. Gerade in D 960 ist der hauchzarte Anschlag von Uchida san und die dadurch entstehende Intimität bewundernswert. Aber sie kann auch "zupacken", etwa im Allegro von D 959. maticus

  • Da es diesen tollen Thread Jeden Tag ein Streichquartett gibt, möchte ich etwas ähnliches auch für Klavier solo etablieren. Weitere Instrumente oder Gesang dürfen nicht dabei sein. Klavier vierhändig oder zwei Klaviere o. ä. ist natürlich erlaubt. Im Prinzip gibt es ansonsten keine weiteren Einschränkungen. Wobei ich mir schon vorstelle, dass typische Zielwerke hier ganze Sonaten sind oder andere "größere" Klavierwerke wie z. B. Chopins "Preludes" oder Bachs und Schostakowitschs "Präludien & Fug…

  • Eben - filmisch - verarmt

    maticus - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Zitat von Wolfram: „Kürzlich sah ich dann endlich einmal '8 1/2' was mich total geflasht hat und mich nach mehr Fellini verlangte. “ Ja, das ist auch mein Lieblingsfilm von Fellini. Otto e mezzo. Mit schöner Musik von Nino Rota. Zu Charade, mein Lieblingsfilm mit Audrey Hepburn, habe ich im Thread "eben geglotzt" was geschrieben, maticus

  • Eben geglotzt

    maticus - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Läuft... Reggie Lampert (Hepburn): "What's it got to do with the CIO?" Mr. Bartholomew (Matthau): ".........................C-I-A, Mrs. Lampert." maticus

  • Eben geglotzt

    maticus - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Ich finde die meisten Filme mit Audrey Hepburn als Gesamtwerke betrachet oft eher suboptimal. Das liegt oft an den nicht immer überzeugenden Stories, und auch oft an den Hauptdarstellern neben ihr. Ich verehre Audrey Hepburn sehr, ich denke sie war vom Aussehen, vom Typ und der symphatischen Ausstrahlung her die schönste Frau aller Zeiten. Wenn die Filme nicht mit ihr gedreht worden wären, ich wüsste nicht, ob ich sie mir anschauen wollte. Z. B. finde ich Breakfast at Tiffany's keinen umwerfende…

  • Zitat von Wolfram: „Das ist schlichtweg purer Sexismus. “ Sicher ist es das. Zudem ist das Cover aber völlig beliebig und losgelöst vom Kontext. Eigentlich "müssten" diese CDs im Supermarkt an der Kasse (oder im Sexshop) angeboten werden, dann hätte das Cover wenigstens noch eine (wenn auch ethisch fragwürdige) Funktion. maticus

  • Eben gehört

    maticus - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart c-Moll Klavierkonzerte Jewgeni Sudbin, Minnesota Orchestra, Osmo Vänskä Nicht schlecht. maticus

  • Zitat von Hueb': „Habe die CD gerade 5x bestellt... “ Nicht 6x? Okay, jetzt Spaß beiseite. Muss ja auch noch etwas davon für den Rest des Jahres übrig bleiben... maticus

  • Übrigens fällt mir im Nachhinein bei der Verwendung des Smileys in diesem Kontext auch noch etwas anderes ein als die ursprüngliche symbolische Bedeutung; man achte dabei auch auf die genaue Ausrichtung des Stuhls. maticus (Ich hoffe, das ruft jetzt nicht die/den/das Genderbeauftragte*n auf den Plan.)

  • Ist das Nathan Milstein auf dem Cover? maticus

  • Eben gehört

    maticus - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 6 Osmo Vänskä, Minnesota Orchestra Ich mag diese Einspielung mit dem tollen Klang. maticus

  • Eben geglotzt

    maticus - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Das ist ja schön, dass es hier weitere Verehrer von Audrey Hepburn gibt. Mal wieder gesehen: Ich kann nicht behaupten, dass dies einer meiner absoluten Lieblingsfilme ist. Aber er hat natürlich einige wunderschöne, unvergessliche Szenen und Bilder zu bieten, welche ohne die Ausstrahlung der eleganten Hauptdarstellerin weitaus weniger wirken würden. Und das Finale im Regen rührt immer wieder. Dazu die Musik von Henry Mancini. maticus

  • Zitat von Wolfram: „Größtes Manko für mich sind aber die beiden Hauptpersonen. Paul Newman nehme ich einfach den Wissenschaftler nicht ab. Und bei Julie Andrews erwarte ich immer, dass sie nun gleich zu singen anfängt. “ Ich finde die Hauptrollen schon gut, und Paul Newman nehme ich im Prinzip auch den Wissenschaftler ab. Allerdings wirkt er in der Tat ziemlich schwach bei den wissenschaftlichen "Diskussionen" mit dem DDR-Physiker. Das ist aber m. E. eher ein Inszenierungs- bzw. Regie-Fehler. ma…

  • Eben geglotzt

    maticus - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Zitat von garcia: „Meine Audrey Hepburn Festspiele gehen weiter “ Dazu passt die Doku, die ich gestern gesehen habe: Audrey Hepburn, Königin der Eleganz arte.tv/de/videos/071467-000-A…urn-koenigin-der-eleganz/ (bis 5.1.2019 verfügbar) maticus

  • Eben gehört

    maticus - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Mein Neujahrskonzert: Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Nr. 31 As-Dur Op. 110 Franz Schubert: Klaviersonate Nr. 21 B-Dur D 960 Menahem Pressler Sehr beglückend... maticus

  • Eben gehört

    maticus - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Schlussstrich. Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll Op. 125 Osmo Vänskä, Minnesota Orchestra u. a. Der erste Satz ist sehr "tänzerisch" gespielt, kommt zu leicht rüber, es fehlt mir das "Gift", die knirschende Spannung. Prinzipiell zieht sich das "Tänzerische" durch die ganze Sinfonie, dem Scherzo steht das sogar recht gut. Aber ich bevorzuge Karajan oder Paavo Järvi. maticus

  • Mir fällt da spontan Schostakowitschs Violinsonate Op. 134 ein, der zweite Satz Allegretto. Schön wild und schroff. Buon Natale a tutti. maticus

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    maticus - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Und diese Sinfonie hat sicherlich einen Ehrenplatz in der Musik des 20. Jahrhunderts verdient: Gawriil Popow: Sinfonie Nr. 1 Op. 7 (1927-34) Leon Botstein, London Symphony Orchestra 60 Jahre vor der Sinfonie im vorigen Beitrag. Und vor Schostakowitschs Vierter. maticus