Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Schon früher am Tag Beethovens Op. 18/1 aus der letzten Gesamtaufnahme des Tokyo String Quartet. Fein.

  • Und wieder D. 894. Diesmal Andreas Staier auf einem Graf-Nachbau entsprechend der Entstehungszeit des Werkes. Hat schon auch was.

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Früher Beethoven in c-Moll. Streichtrio Op. 9/3. Klasse Aufnahme mit dem (mir bis dato unbekannten) Jacques Thibaud String Trio

  • Hieraus Schuberts G-Dur-Sonate D. 894 Grigory Sokolov, 1992 live in Helsinki. Die Interpretation so facettenreich wie die Musik, so mein Eindruck.

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Angeregt durch motiaans neuen Thread: Ewig nicht gehört, diese Musik. Wahrlich farbenprächtig. In dieser Aufnahme die Version von 1910. Royal Liverpool Philharmonic, V. Petrenko.

  • Der Rasende Ronald mit Beethovens Op. 26 und 27/1

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Hier wieder kleinere Besetzung: Beethovens op. 5, Nr. 1 und 2 mit Friedrich Gulda und Pierre Fournier.

  • Nun also D. 940 auf einem modernen Flügel. Mit Vater und Tochter Gilels 1978.

  • Grenzwertig off-topic. Vierhändig, aber immerhin nur ein Instrument. Andreas Staier und Alexander Melnikov mit Schuberts f-Moll-Fantasie D. 940 auf einem Graf-Nachbau. Muss demnächst mal eine Aufnahme dieses wunderbaren Stücks auf einem modernen Flügel hören.

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Jetzt op. 1/3 mit Staier/Sepec/Queyras. Staier auf einem Hammerflügel-Nachbau nach Graf 1825. Fetzig. Schade, dass die drei nur zwei der Beethoven-Trios aufgenommen haben.

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Beethoven, noch einmal ein paar Jahre zurück. Op. 1/2 mit dem Trio Jean Paul. Fein.

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Mauerblümchen: „Diese bracciole Anregung nahm ich gerne auf. “ Hoffentlich kein Schuss in den Ofen!?

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Gleiche Scheibe. Neben Berezovsky am Klavier nun noch Urban Svensson, Violine, und Mats Rondin, Violoncello. Beethovens Tripelkonzert Op. 56 Spielfreude pur.

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    In den Tag wieder mit Beethoven 3. Diesmal das Klavierkonzert. Aus Dausgaards Orchesterwerk-Integrale mit dem Schwedischen Kammerorchester bei Simax. Am Klavier Boris Berezovsky. Da geht's frisch voran.

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Hier starb ein Held Beethovens Eroica mit dem Pittsburgh Symphony Orchestra unter Manfred Honeck. Wow, das hatte ich nicht erwartet. Spiel an der Stuhlkante, famoser Orchesterklang und noch dazu fabelhaft aufgenommen.

  • Lehrer und Schüler Beethovens Sonate Op. 57 in f-Moll ("Appassionata") mit Rudolf Serkin 1947 und Ronald Brautigam 2008 Beide beeindruckend, Brautigam rasanter, Serkin poetischer. In diesem Fall sagt mir zudem der Klang des modernen Flügels mehr zu. Die 47er Aufnahme klingt im Altersvergleich übrigens erstaunlich gut. Die große Serkin-Box habe ich mir vergangenes Jahr vor dem Streaming-Umstieg zugelegt. Kann ich sehr empfehlen.

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Nun noch die letzte, 10. Violinsonate in G-Dur Op. 96. Argerich/Kremer. Großartiges Werk, sehr schön gespielt.

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Bei mir heute wieder Beethoven/Argerich/Kremer, diesmal mit Nr. 9. In einer Rezension der Aufnahme mit Say und Kopatchinskaja als im Vergleich "laues Lüftchen" bezeichnet. Na ja, so dramatisch ist der Unterschied nun auch nicht. Argerich und Kremer sind bei weitem extrovertiert genug, um dem Stück gerecht zu werden. Was man nach Mullova und Kopatchinskaja allerdings schon ein wenig vermisst, sind die hübschen improvisierten Überleitungen auf den Fermaten im Kopfsatz.

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Hier weiter mit der Kreutzer-Sonate. Diesmal Say/Kopatchinskaja. Noch hitziger als vorhin Bezuidenhout/Mullova, geigerisch ohne Rücksicht auf Tonschönheit. Rigoros, subjektiv, sicher dem Verdacht der Selbstdarstellung ausgeliefert, aber schon auch beeindruckend.

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Jetzt weiter mit diesem Thriller Kristian Bezuidenhout an einem restaurierten 1816er Hammerflügel und Viktoria Mullova.

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Bei mir im Lauf des Tages die drei Sonaten Op. 30. Ein wahrhaft tolles Dreigespann Die Integrale mit Argerich und Kremer fand ich bislang sehr, sehr überzeugend. Tempi ziemlich zügig, ausdrucksstark, aber nicht unter Dauerdruck, sehr gute Balance. Natürlich muss man Kremers manchmal fransigen Ton mögen, der stört mich aber überhaupt nicht.

  • Eben verarmt

    Braccio - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Zitat von Wieland: „jpc meldet - auf dem Weg zu mir: “ Da bin ich mal gespannt, ob die Doverianer bei Dir auch für Schauer über den Rücken sorgen

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Josquin Dufay: „Zitat von Braccio: „In den Morgen mit zwei ungleichen Schwestern: Op. 23 und Op. 24 von Beethoven “ Wie lustig - ich auch: Ludwig van Beethoven Violinsonate Nr. 4 op. 23 & Nr. 5 op. 24 12 Variationen über Se vuol ballare WoO 40 6 Deutsche Tänze WoO 42 Hiro Kurosaki (Violine) Linda Nicholson (Fortepiano) “ Und? Zufrieden?

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    In den Morgen mit zwei ungleichen Schwestern: Op. 23 und Op. 24 von Beethoven Sehr spannend dargestellt von M. Argerich und G. Kremer

  • Am Ende des Tages noch einmal Beethoven. Die Klaviersonate in F-Dur, op. 54. Ronald Brautigam spielt auf einem Hammerklavier-Nachbau. Eigentlich eher ein Wachmacher.

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Nun noch Op. 23 mit dem belgischen Duo Julien Libeer und Lorenzo Gatto. Das Album wurde mit Diapason d'or ,Diapason d'or de l'année und Choc de Classica ausgezeichnet. Ich finde Melnikov/Faust zumindest bei der frühen a-Moll-Sonate noch einen Tick entschlossener und leidenschaftlicher.

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Weiter mit Beethovens Sonate für Klavier und Violine Zunächst Op. 12, Nr. 3 mit Martha Argerich und Gidon Kremer: Dann Op. 23 mit Alexander Melnikov und Isabelle Faust Werke wie Einspielungen sehr hörenswert, wie ich finde.

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Ein vorzüglicher Start in den Tag mit Op. 12, Nr. 1 und 2 (Argerich/Kremer):

  • Zitat von Cosima: „Die Alkan-Maltempo-Aufnahme habe ich auch schon mal gehört (ich besitze noch seinen Schumann; gefiel mir gut, muss ich mal wieder hören). Ohne Zweifel ein toller Interpret, gleichwohl reicht auch er m.E. nicht an Hamelins überragende Dynamik und seine Mühelosigkeit in den schnellen Passagen heran. Da ist Hamelin ein echtes Phänomen. “ Glaube ich gern. Der Hyperion-Katalog ist leider bei Qobuz nicht verfügbar. Mal schauen - wenn mir Alkan ans Herz wachsen sollte, werde ich mir …

  • Angeregt von Cosima nun auch hier - Premiere! - Alkan. Das Solokonzert, drei der Moll-Etüden Op. 39. Hier eine Einführung in dieses Monstrum. Bei mir gebändigt von Vincenzo Maltempo

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Ich bleibe bei Beethoven aus Leipzig. Nr. 2. Auch sehr fein.

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Mauerblümchen: „ Ludwig van Beethoven Klavierkonzert Es-Dur WoO 4 Rondo für Klavier und Orchester B-Dur WoO 6 Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19 Ronald Brautigam, Hammerklavier Norrköping Symphony Orchestra Andrew Parrott Vielen Dank für den Tipp an Braccio! Gruß MB “ Gern. Kleine Korrektur: Die Beethoven-Konzerte spielt Brautigam auf modernen Instrumenten, hier auf einem Steinway D

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Hier nun die Nr. 1 aus dem neuen Beethoven-Zyklus eines 90-jährigen jungen Wilden.

  • Gestern dann noch eine Version von D. 894 für diejenigen, denen Swjatoslaw Richter da zu hektisch ist. Fast 30 Minuten für den Kopfsatz...

  • Auch hier große Kunst, meine ich. D. 894, diesmal mit Arcadi Volodos.

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Mauerblümchen: „Oh ja .... muss mal schauen, ob es das im Streaming gibt ... “ Ja, gibt es. Lief nämlich bei mir via Qobuz. Die Blomstedt-Beethoven-GA kommt demnächst bei mir auch mal dran.

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Rasant ging es weiter. Mendelssohns zweites Klavierkonzert. Brautigam spielt auf dem Nachbau eines 1830er Pleyel-Flügels. Hat mir gut gefallen.

  • Musikalische Vorhaben 2019

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Cosima: „Jan Caeyers - Beethoven (Eine Biographie) “ Den lese ich gerade. Gefällt mir ausgesprochen gut. Passt auch hervorragend zum geplanten Beethoven-Schwerpunkt bei mir.

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Beethoven Klavierkonzert Nr. 3. Rasant. Schon beeindruckend