Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von garcia: „Aber gerade oben eingestellte CD vom AECh, lieber Maurice, die hat so viele Reminezenzen an alte Begräbnismukke aus New Orleans, höre mal die Stücke 2 und 3, es würde mich wundern wenn du da gar nix Bereicherndes fändest oder hör mal Charlie M von der Full Force, das erste Stück, das ist eine außerordentlich liebevolle Hommage an die 20/30er Jahre. “ Ja, ich weiß. Gerade Lester Bowie, dessen Band "Brass Fantasy" ich aber immer genossen habe (da habe ich auch was Zuhause von), …

  • Zitat von garcia: „wann immer ich das AEoCh erwähne kommen null Rückmeldungen, das fällt mir auf... Kennt Ihr die alle nicht, mögt Ihr sie nicht, woran liegt das denn? “ Sorry, aber das ist überhaupt nicht mehr meine Welt. Daher kann ich dazu auch nie was schreiben. PS: Danke an Dich, b-major. Bei mir ist das immer h-minor mit dem Einstellen der alten Bilder

  • Zitat von music lover: „Ich habe dieses Album, dem eher der Gitarrist Ed Bickert als der leader Paul Desmond sein Gepräge gibt “ Ich muss leider euch den Tag ziemlich versalzen jetzt. Ed Bickert ist am 28.02.2019 verstorben. Sein Wirken mit Paul Desmond hat diesen in der Spätphase seines leider auch viel zu kurzen Lebens noch einmal einen Schub gegeben. Später war Ed Bickert einer der Gründungsmitglieder von Rob McConnell's "Boss Brass Bigband", der besten Bigband Kanadas. Er spielte sehr oft mi…

  • Wenig bekannte Schweizer Komponisten

    Maurice - - Komponisten

    Beitrag

    Hier noch einmal drei CDs mit Werken von Holliger. Nun aber so, dass es nach "Capriccio-Art" auch zu sehen ist.

  • Wenig bekannte Schweizer Komponisten

    Maurice - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von adriano: „Aber oft werden in Rezensionen Labels gelobt, die es manchmal nicht verdienen. Denn in vielen Fällen stecken Sponsoren dahinter - und die wollen auch nicht immer erwähnt werden - oder werden einfach ignoriert. “ Ich dachte es mir so auch schon. Ich bin da durchaus ein wenig mit vertraut, daher ist mir völlig klar und auch bewusst, wie der Hase läuft. Der Spruch "Geld regiert die Welt" ist nun mal wahr. Zitat von adriano: „Mein Freund Francesco d'Avalos (1930-2014) war ein ste…

  • Othmar Schoeck

    Maurice - - Komponisten

    Beitrag

    Edit : Amazon-Link nachträglich von mir selbst entfernt. Danke Lionel für das Einstellen etwas weiter Unten !! Die nächste Einspielung damals kaufte ich bei JPC ein, das war diese CD: Auch hier wird gleich sein vielleicht bekanntestes Orchesterwerk, das Hornkonzert, gleich mitgeliefert. Bei CPO findet man inzwischen bereits in der Schnäppchenliste jene Einspielung, die vielleicht den Freunden des Gesanges gefallen könnte:

  • Wenig bekannte Schweizer Komponisten

    Maurice - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von adriano: „Habe mich auch noch nie mit seiner Musik beschäftigt. Als ich sah,wie viele Symphonien und was sonst noch obendrein er komponiert hat (gleiches gilt für ein paar andere Schweizer Vielschreiber) bin ich zurückgeschreckt, aber diese Haltung ist nicht korrekt. “ Vielleicht ein Trost für alle, die sich NICHT mit ihm beschäftigt haben : Es ist auch völlig ausgeschlossen, dass man sich um alle Komponisten gleich gut kümmern (beschäftigen) kann. Davon gibt es grundsätzlich noch viel…

  • Wenig bekannte Schweizer Komponisten

    Maurice - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von adriano: „Danke, dass Du diesen "Transfer" organisiert hast! Gute Idee, Maurice “ Keine Ursache. Wenn gerade schon die Schweiz populär ist hier, kann man das gleich mal erweitern. Sonst ist der arme Fritz Brun wieder nicht für sich alleine stehend. Damit würden wir ihm Unrecht tun, und das will niemand.

  • Wenig bekannte Schweizer Komponisten

    Maurice - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von andréjo: „Es sei denn, Du lässt die knapp 20 Minuten des ersten Konzerts (Betruf. Hirtentanz. Pastorale. Totentanz.), das ich bevorzuge, mal wieder einfach so nebenher laufen. Macht gute Laune! “ Ich bin zur Zeit mit neuen Stücken für meine Auftritte ziemlich beschäftigt. Da muss ich selbst viel hören, da zum Teil Stücke auf den Programmen stehen, die kaum oder im Grunde nie gespielt werden in der heutigen Zeit. Daher an sich eine gute Idee, aber ab dem Frühjahr bei mir nicht mehr prak…

  • Wenig bekannte Schweizer Komponisten

    Maurice - - Komponisten

    Beitrag

    Hier mal die kurze Biographie über Hans Huber : Geboren am 28.Juni 1852 in Epppenberg-Wörschau, gestorben am 25.Dezember 1921 in Locarrno. Er war nicht nur ein Komponist, sondern auch Pianist und Musikpädagoge. Sein Vater war Lehrer und dann Buchhalter, aber auch ein Amateurmusiker, seine Mutter aus einer Familie, die Musik sehr schätzte. Huber wurde zum Sängerknaben ausgebildet, früh wurde dabei seine Begabung als Pianist festgestellt. 1870 begann er sein Studium bei Carl Reinecke in Leipzig, 1…

  • Zitat von maticus: „"Die Menschen sind doof. Aber das trifft nicht auf alle zu." Was sollen wir aus so einer Aussage lernen? Aber lassen wir das. Führt zu nix. “ Getroffene Hunde bellen - oder : "Alle Soldaten sind potentielle Mörder" , und DAS wurde sogar richterlich bestätigt , so als Satz stehen gelassen zu werden. Und Nein, da werde ich auf jede Art von Smiley verzichten jetzt.

  • Wenig bekannte Schweizer Komponisten

    Maurice - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von andréjo: „Wenig bekannt dürfte Jean Daetwyler sein, dessen Alphornkonzerte wirklich sehr apart klingen “ Ich habe die Einspielung zufällig da. Doch auch hier muss ich zugeben, sie schon eine Ewigkeit nicht mehr gehört zu haben. Die nächsten Monate werde ich auch kaum dazu kommen.

  • Zitat von Wolfram: „Das glaube ich nicht “ Es gibt so viele Filme oder Musicals, die heute keine S... mehr kennt, aber die Musik dazu schon. Daher dürfte ich so falsch damit nicht liegen.

  • Zitat von Kater Murr: „Die Musik ist das Beste an den Filmen... “ Ich vermute mal, dass die Filme heute völlig vergessen wären, wenn die Musik nicht so passend und erstklassig gewesen wäre.

  • Wenig bekannte Schweizer Komponisten

    Maurice - - Komponisten

    Beitrag

    Ich kann seit vielen Jahren diese CD von Hermann Suter mein Eigen nennen. Dazu noch eine Einspielung mit Hans Jelmolis "Drei Orchesterstücken". Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich sie lange nicht mehr gehört habe. Ebenfalls besitze ich die GE der Sinfonien von Hans Huber.

  • Wenig bekannte Schweizer Komponisten

    Maurice - - Komponisten

    Beitrag

    Wir könnten bald einen Thread zum Thema "Unbekannte Komponisten der Schweiz" aufmachen.

  • Wenig bekannte Schweizer Komponisten

    Maurice - - Komponisten

    Beitrag

    Bei Hermann Suter hatte ich die damals einzige Einspielung (so weit ich es weiß) von Adriano mir gekauft. Genau wie die von Adriano empfohlene CD mit einem Werk eines weiteren, mir zuvor unbekannten Komponsiten, Hans Jelmoli gepaart. Da beide CDs hörenswerte und uns unbekannte Komponisten vereint, wäre vielleicht wirklich sinnvoll beide Einspielungen zu erwerben.

  • Zitat von chiarina: „Die Frage ist aber, wer das finanziert. Denn es kostet eine Menge Geld. Du meinst, der Staat solle das tun. Man könnte jetzt aber auch etwas polemisch formulieren, dass jeder seines Glückes Schmied ist und dann eben Prioritäten setzen muss, wenn er sich etwas nicht leisten kann. Das ist in anderen Bereichen ja auch so. “ Das stimmt - wenn man es nüchtern betrachtet zu 100 %, wenn man genauer hinschaut, wird es "schwammig". Du überspitzt es ja auch mit einer Brise Ironie, dah…

  • Ken Coyler : Just about as good as it gets ! Die Aufnahmen wurden im Zeitraum 1950-195 gemacht. Eine genaue Auflistung hat die Doppel-CD nicht zu bieten. Es sind aber auf jedem Fall Titel aus der gemeinsamen Band mit Chris Barber dabei. Ken Coyler (1928-1988) wurde leider nicht mal 60 Jahre alt, da er viele Jahre ein harter Trinker war. Musikalisch hat er sich Zeit seines Lebens an die alte Musik aus New Orleans und seine Vorbilder, die schwarze Richtung des alten Jazz, dem New Orleans Jazz, ge…

  • Zitat von Sandra: „Klassik deshalb für elitär zu halten, ist Blödsinn, “ Ich nicht. Die Orchester sind in der Regel zudem stark vom Land oder Bund finanziell unterstützt worden. Du hast sicher recht, dass man ein ganzes Orchester hin und her transponieren muss, mit allem was dazu gehört, die Saalmiete zahlt nicht das Orchester, mal so nebenbei bemerkt. Zitat von Sandra: „Übrigens kostete die billigste Karte für die Rolling Stones in Stuttgart 148 Euro, die teuerste 499. “ Das empfinde ich schon …

  • Ray Bauduc & Hilton "Nappy" Lamare : Dixieland Generation Diese CD ist aus zwei LPs zusammen gefügt : "Masters of Dixieland, Vol.4" und einem Album, dessen Namen ich nicht gefunden habe. Die Titel 01-11 gehören zum ersten Album. Hier die Besetzung : Martin Peppie (Trompete) - Rolly Furnas (Posaune, Gesang) - Eugene Bolen (Klarinette) - Don Owens (Klavier) - Nappy Lamare (Gitarre,Banjo) - Ray Leatherwood (Bass) - Ray Bauduc (Drums) AD: 23.03. - 01.04.1957, Los Angeles Mono Die Titel 12-24 stamme…

  • Zitat von Sadko: „Aber möchtest Du es wirklich auf den Jazz beschränken? “ Ich ja. Das ist mein musikalischer Bereich. Dort habe ich einen quasi "eigenen" Thread eröffnet. Doch es ist schon spät, ich werde das mal auf später verschieben.

  • Nun, eigentlich war das nie von mir gedacht, mal so eine Seite aufzumachen. Doch mal schauen, wie es sich entwickeln wird. Abbrechen kann ich das Ganze ja noch immer. Da ich Musik spiele, die bereits vor sehr langer Zeit das Licht der Welt erblickt hat, musste man viele Jahre warten, um überhaupt Noten dafür zu bekommen. Das Internet hat hier aber die Sache in den letzten Jahren sehr vereinfacht. Doch das Nutzen des Netzes hilft nur dann weiter, wenn man selbst auch weiß, wie man was umsetzen ka…

  • Zitat von Sadko: „Ja, würde mich auf jeden Fall interessieren, es zu lesen! Vielleicht können dann ja auch andere Forumsmitglieder, die ein Instrument spielen (wenn auch ohne damit öffentlich aufzutreten) berichten, wie sie es damit handhaben. “ Im Bereich "Jazz - Für ausübende Musiker" werde ich mal was eröffnen. Mal schauen, wir haben hier nur sehr wenige aktive Jazzer im Forum.

  • Zitat von Sadko: „Oh okay, ich habe nicht gewusst, dass Du selbst Konzerte gibst. So oft bin ich Dir bzw. Deinen Beiträgen hier noch nicht begegnet, sonst hätte ich daran beim Schreiben meiner Antwort gedacht. “ Kein Problem. Ich mache dafür hier auch nur sehr selten Werbung. Zitat von Sadko: „Jetzt würde mich natürlich interessieren, inwieweit Du Dir für Dich neue Stücke zuerst mal auf Youtube anhörst und inwieweit Du versuchst, Deinen eigenen Zugang dazu zu finden. Aber das ist überhaupt nicht…

  • Zitat von Sadko: „Ich höre zwar auch viele Tonträger, aber es geht - finde ich - nichts über ein Live-Erlebnis. Ich persönlich verstehe nicht so richtig, wieso man Musik bevorzugt allein daheim hört, wenn man nicht durch äußere Umstände (lange Anfahrtswege, Geld, ...) dazu gezwungen wird. “ Nun, bei mir ist die Lage etwas anders. Da ich selbst recht viel spiele (letztes Jahr fast 90 Auftritte), muss ich nicht unbedingt noch 90 weitere Konzerte mir antun. So zwischendurch muss ich mich auf meine …

  • Eine Box mit 15 CDs. Die Aufnahmen stammen aus den Jahren 1963-1985. Leider stehen keine genauen Daten sichtbar dabei. Auch nicht in der Beschreibung von Amazon. Doch da es Orfeo-Einspielungen sein dürften, könnte man das vielleicht halbwegs herausfinden. Ebenfalls kommen die Sinfonien von Dmitri Schostakowitsch unter Michael Sanderling und der Dresdner Philharmonie neu heraus.

  • Zitat von Sadko: „Ganz selten mache ich eine Ausnahme (wenn ich etwas anderswo unbedingt hören möchte und es keine billigeren Karten gibt), aber meine persönliche Deadline ist 100 Euro. Mehr würde ich nie im Leben ausgeben, das ist mir Musik einfach nicht wert. Um 100 Euro kann man sich viele andere Dinge leisten, von denen man länger etwas hat. “ Das kann ich absolut nachvollziehen, sehe es sogar noch eine Spur "enger". Inzwischen habe ich mich von Klassik-Konzerten verabschiedet. Die Preise si…

  • Zitat von b-major: „Fein , daß Du Dich kümmerst .Bei der mutmaßlichen CD in England scheint es sich auch um die LP zu handeln , “ Mir wurde es als CD angeboten....Mmmmmmh.....Komisch. Ich denke, es wurde nicht weltweit als CD vertrieben. Gerade Wagner war ja ein rotes Tuch hier gewesen viele Jahre. Keine Ahnung, warum man diese Einspielung nicht auf CD kriegen kann inzwischen.

  • Zitat von b-major: „Besser geht nicht . Wohl immer noch nicht auf CD . Es gab 2 Vinyl-Ausgaben , Creative World und Capitol , “ Die Scheibe wurde wohl zuerst auf "Creative World" veröffentlicht und man musste direkt bestellen. Das Album wurde 1964 eingespielt, das habe ich durch Youtube gesehen. Da ich ebenfalls keine CD-Veröffentlichung kenne, aber in Facebook in der Stan Kenton-Gruppe bin (mit vielen Ex-Kenton-Musikern wie Mike Vax oder Sam Noto), habe ich die Frage dort mal gestellt. Ich werd…

  • Zitat von garcia: „Wobei mir Brackeen bis dato nur undeutlich dem Namen nach und Izanzon überhaupt gar nicht bekannt war - schwere Bildungslücke... “ Nein, nicht unbedingt. Bei David Izenson, so sein offizieller Name, dürfte es auch daran liegen, dass er bereits 1979 verstorben ist, also sehr früh. Etwa ähnlich Jaco Pastorius, der aber über 20 Jahre später geboren wurde, und dadurch auch heute noch in der Szene geläufig ist. Charles Brackeen, Jahrgang 1940, ist auch im größeren Rahmen irgendwie …

  • Muggsy Spanier : CD-Nr.2 : Pee Wee Speaks AD: 17.10.1944 - 09.09.1946 - rechts die Ausführung ist noch sehr günstig zu bekommen Muggsy Spanier (Kornett) ist immer mit dabei. Auf 20 Titeln spielt Lou McGarity Posaune, sonst Vernon Brown, beide Ex-Benny Goodman-Musiker. Tenorsax spielen Bud Freeman auf 5 Titeln, Boomie Richman auf 9 Titeln, Nick Caiazza auf 3 Titeln (bei denen auch Vernon Brown mitspielt). Pee Wee Russell spielt auf 18 Titeln die Klarinette, Peanuts Hucko auf 5, Baritonsax spielt…

  • Ruby Braff : Salute to Bunny AD: 26.03., 03.04. & 12.04.1957, New York Ruby Braff (Kornett) - Benny Morton (Posaune) - Pee Wee Russell (Klarinette) - Dick Hafer (Tenorsax) - Nat Pierce (Klavier) - Steve Jordan (Gitarre) - Walter Page (Bass) - Buzzy Drootin (Drums) Der großartige Kornettist Ruby Braff (1927-2003( gehört, wie auch Marty Grosz, zu einer Generation von Musikern, die sich dem mehr traditionellen Jazz verschrieben haben, der bei Braff vom Dixieland bis zum Swing geht. Hier spielt er …

  • Zitat von Maurice: „ Duke Ellington : DE at the Hurricane 1943, featuring Ben Webster Diese CD ist leider in Teilen auch auf der "The Threasury Shows, Vol. 25 drauf. Aufgenommen am 03. und 04.April 1943 und 06.Juni 1943, findet man noch einige Titel mehr auch der Treasury-Reihe. Was sich aber unterscheidet ist die Besetzungsliste. Hier diese CD lässt Taft Jordan (Trompete) für Re Stewart (Kornett) spielen, dazu Sandy Williams (Posaune) für Lawrence Brown. Hier spielen Nat Jones (Altsax/Klarinet…

  • Duke Ellington : DE at the Hurricane 1943, featuring Ben Webster Diese CD ist leider in Teilen auch auf der "The Threasury Shows, Vol. 25 drauf. Aufgenommen am 03. und 04.April 1943 und 06.Juni 1943, findet man noch einige Titel mehr auch der Treasury-Reihe. Was sich aber unterscheidet ist die Besetzungsliste. Hier diese CD lässt Taft Jordan (Trompete) für Re Stewart (Kornett) spielen, dazu Sandy Williams (Posaune) für Lawrence Brown. Hier spielen Nat Jones (Altsax/Klarinette) und Jimmy Hamilto…

  • Eben gerade billig

    Maurice - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Zitat von Hueb': „ür Entdeckungsfreudige sei auf die aktuelle 7,99-EUR-Aktion mit Toccata-CDs von jpc verwiesen: “ Danke. Da sind durchaus interessante Sachen dabei, aber wenn ich dann die Orchester lese, fühle ich mich an die Anfangszeiten von Naxos erinnert.

  • Vielen Dank für das Bilder einstellen, lieber Lionel !!! Du hast mit mir wieder viel zu tun, ich weiß. Ich muss weniger hören, oder die richtigen Scheiben aussuchen, die man auch problemlos einstellen kann.

  • Zitat von music lover: „Auch wenn man - wie ich - seit etwa 45 Jahren eigentlich jeden Tag Jazz hört, kommt der Impuls, darüber auch hier bei Capriccio zu schreiben, ja nun nicht gerade automatisch. Zumal das Darüber-Schreiben, also das Sitzen am Computer, einen beim Jazz-Hören stört. Ich möchte aber natürlich ebenso wie Ihr beide, dass der Laden hier am Laufen gehalten wird. Deshalb gern mal wieder ein Beitrag von mir in diesem Thread. “ Danke Dir !! Das finde ich eine tolle Geste von Dir. Und …

  • Wieder mal eine CD ohne Bild, aber genauer Beschreibung : Kenny Davern : A Night with Eddie Condon AD: 30.04.1971 Bernie Privin (Trompete) - Lou McGarity (Posaune) - Kenny Davern (Klarinette, Sopransax) - Dill Jones (Klavier) - Eddie Condon (Gitarre) - Jack Lesberg (Bass) - Cliff Leeman (Drums) Diese "Band" spielte genau EINEN Auftritt - jenen hier, der live mitgeschnitten wurde 1971. Man mag es kaum glauben, aber es ist tatsächlich so gewesen. Mehr dazu im Booklet, was wieder glänzend geschrieb…

  • Zitat von Algabal: „Ist hier wieder ziemlich einsam geworden, Maurice, oder? “ Ach, das ist doch immer mal wieder ruhiger hier. Das stört mich nicht.