Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von andréjo: „Vielleicht gibt es wirklich nicht mehr. “ Habe auch nicht mehr Aufnahmen gefunden, was mich bei Korngold schon erstaunt, denn der ist ja nun doch bekannter als sein nicht emigrierter befreundeter Kollege.

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von andréjo: „Ich finde, man kann sich hier bei Marx genauso reinsteigern wie - gilt zunächst natürlich nur für mich - bei Korngold oder Skrjabin “ Sicher ist, dass ein einmaliges Hören bei diesem Brocken wenig bringt. Das muss sich mit mehreren weiteren Durchgängen setzen und lichten. Der kompilierte Korngold hat mir spontan vom orchestralen Einfallsreichtum mehr zugesagt, aber das kann sich ändern. Und ja, Skrjabin (den ich allerdings viel, viel zu selten höre), hat sich mir als klanglic…

  • Eben gehört

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Hier Erstbegegnung mit Marx' Klavierkonzert. Sehr berauschend.

  • Gut 30 Beiträge wurden wegen der besseren inhaltlichen Zuordnung in diesen Thread im internen Bereich verschoben. Braccio für die Moderation

  • Tauhid (bei mir allerdings auf CD). Pharoah Sanders (ts, as, voc), Sonny Sharrock (g), Dave Burrell (p), Henry Grimes (b), Roger Blank (dr), Nat Bettis (perc) Upper Egypt & Lower Egypt fand ich richtig gut, Aum hat mich nicht umgehauen.

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Heute diese beiden Beim Barber-Adagio finde ich beide Quartette gleichwertig. Der Tempounterschied fiel mir nicht sonderlich auf. Vom Programm liegt Diotima für mich klar vorn. Barber komplett, zwei weitere interessante Werke kompiliert. Die Kronos-Zusammenstellung wollte heute so gar nicht bei mir zünden.

  • Eben verarmt

    Braccio - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Hier noch Kammermusik mit Philippe Hirschhorn

  • Eben gehört 2018/2019

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Paganinis 1. Violinkonzert mit dem mir bis dato völlig unbekannten Philippe Hirschhorn (1946 - 1996). Der Geiger aus Riga gewann 1967 den Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Brüssel, konnte aber im Gegensatz zu Gidon Kremer (Jahrgang 1947, ebenfalls in Riga geboren), der damals im gleichen Wettbewerb den dritten Platz belegte, wohl krankheitsbedingt keine große internationale Karriere machen. Sehr artistisch, schöner seidiger Ton. Bin auf die anderen Aufnahmen der klangtechnisch hinter den Erwartun…

  • Eben verarmt

    Braccio - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Zitat von Maurice: „Die CD ist super. “ Das lässt hoffen!

  • Eben verarmt

    Braccio - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Zitat von andréjo: „Dann sprechen wir uns wieder, Meister Braccio! ... Sonst auch gerne! “

  • Eben verarmt

    Braccio - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Wehe, wenn die mir nicht gefällt!!

  • Zitat von music lover: „Wenn ich überhaupt reine Streichermusik (ohne Klavier) ertragen kann “ So schlimm? Da übrigens Spielzeiten erwähnt werden. Diotima liegt mit 8:38 ziemlich in der Mitte.

  • Eben gehört 2018/2019

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    In letzter Zeit ab und an diese hier. Koppelung einer frühen (Streichorchester) mit einer späten Weinberg-Symphonie. Letztere wirkte auf mich in einigen Abschnitten recht schostakoid (v.a . bei der Zirkusmusik). Allemal interessant, auch wegen Gražinytė-Tyla.

  • Habe heute diese hier gehört und kann sie empfehlen. Den Spannungsaufbau im langsamen Satz finde ich sehr gelungen. Schon ein eigenartiges Werk, das Quartett. Der erste Satz kommt als typischer Sonatensatz daher und deutet allenfalls im Seitenthema und in der Durchführung ein wenig die bittersüße Endzeitstimmung des Adagios an, der letzte Satz ist dann ganz knapp und unverbindlich. Die Diotima-CD bietet auch eine (für mich) sehr ansprechende Version der Black Angels von Crumb. Den Reich habe ic…

  • Eben gehört 2018/2019

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    poch-poch-poch-POOOCH

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Kürzlich Furrers 3. Quartett gehört. Das Gegenteil von melodiös, aber über wiete Strecken auch das Gegenteil von langweilig.

  • Eben gehört 2018/2019

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Heute am Morgen Tanzapotheotisches aus Pittsburgh. Von den Aufnahmen seit 2000 mit modernem, großen Orchester haben die Pittsburgher mit Honeck zumindest bei mir durchaus Chancen auf einen Treppchenplatz. Hohe Orchesterkultur, Spiel an der Stuhlkante, zumindest dem akustischen Eindruck nach. Auch klanglich fein.

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Hieraus heute Nr. 1. Hat mich überzeugt, aus meiner Sicht schon auch erfolgreich um Klangschönheit bemüht, "Schönklang" weniger.

  • Dazu kann ich noch nichts wirklich Fundiertes sagen, da ich die Sachen nur mit einem mittelguten Kopfhörer konsumiert habe. Ist auch die Frage, ob ich die nächste Zeit dazu komme, meine Anlage zu Hause zum Einsatz zu bringen ...

  • Eben gehört 2018/2019

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Mauerblümchen: „Vollfrühling. Ohne Pfosten. Oder Horsts. Robert Schumann: Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 ("Frühlingssinfonie") WDR Sinfonieorchester Köln Heinz Holliger Gruß MB “ Die Schumann-Aufnahmen mit Holliger finde ich sehr gut. Was mich kürzlich ziemlich überrascht hat, war seine Aufnahme von DSCH 8 mit dem SWR-SO (ASIN B0791XPX66, gibt es nur als Download oder im Streaming). Für mich sehr überzeugende Tempodramaturgie im Kopfsatz, höchste atmosphärische Dichte insgesamt. Sehr, seh…

  • Habe die Quartette 2 und 4 gehört. Richtig gut, finde ich. Intensiv, farbig, technisch souverän und vor allem mit zumindest dem glaubhaft vermittelten Eindruck von Spontaneität und Herzblut. Hätte nicht erwartet, dass die Ragazze mich so überzeugen. Konkrete Vergleiche zu anderen Aufnahmen habe ich aber nicht angestellt. Für sich genommen nach meiner Auffassung eine klare Empfehlung. Als zehnte Zusatzaufnahme vielleicht nicht unverzichtbar.

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Hieraus Britten Nr. 3. Klasse!

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Khampan: „Jepp, das Doric String Quartet kann Intonation (da freut sich Khampan) “ Übrigens würde ich bei Op. 76/1 die hier bevorzugen: Nur interessehalber: ist die khampantauglich?

  • Zitat von Gerhard: „Hat jemand von Euch schon die neue Aufnahme der Bartok Streichquartette 1, 2 und 4 mit dem Ragazze Quartet auf Channel Classics hören können ? “ Noch nicht, wird sich aber ändern, lieber Gerhard. Zu gegebener Zeit dann gern eine Einschätzung meinerseits.

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Khampan: „Wegen Britten 1-3 gekauft, was auch sehr gut gespielt ist, denoch bleibt mein geliebtes Sorrel Quartett ganz oben auf dem Sockel. Chandos macht sich selbst Konkurrenz. Überraschenderweise hat mich der Beifang "Purcell Fantasias" in Bann geschlagen. Es klingt hier wie ein HIP-Ensemble, ähnlich wie es das Klenke-Quartett auch schafft. Stellenweise meinte ich Gamben zu vernehmen. “ Na, das klingt doch verlockend. Kommt die nächsten Tage auf die Liste!

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Ich bleibe beim Thema. Heute in den Tag mit Op. 76/1

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von andréjo: „PS: Ach so! Jetzt weiß ich, dass Du Dich auf eine ganz aktuelle Debatte a.a.O. beziehst. “ Von wegen "dumm geboren" Aber auch abgesehen vom Grundsätzlichen fand ich das Stück richtig gut. Vielleicht hast Du ja mal die Gelegenheit ...

  • Hier wieder was mit Grimes, auch wenn die drei anderen klanglich oft dominieren: School Days, Live-Aufnahme von 1963, Steve Lacy (ss), Roswell Rudd (tb), Henry Grimes (b), Dennis Charles (dr) Nice

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Iannis Xenakis' Terretektorh für 88 im Publikum verteilte Musiker (1966). Residentie Orkest The Hague, Arturo Tamayo Für mich allemal heilsam genug.

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    2 x 33-3 Sehr unterschiedlich aber beide gut.

  • Zitat von Maggie: „Hat jemand von Euch die Einspielungen schon gehört? “ Im Forum hatte sich unser Mitglied Sandra sehr positiv über die Aufnahmen geäußert. Die von ihr als Beispiel für Barenboims Gestaltungskraft angeführte Passage im Finale der Zweiten fand ich damals beim Nachhören auch sehr ansprechend, im Vergleichshören mit anderen Aufnahmen dann aber auch nicht außergewöhnlich. Auf Deine Anregung habe ich mir nun die Vierte in der Barenboim-Aufnahme angehört. Zum einen ist das meine Liebl…

  • D. 959 mit Daniel Tong nun zum Abschluss des Tages.

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Der Abend geht nach "The Call" anspruchsvoll und spannend weiter. Carillon von K. A. Hartmann, Zehetmair Quartett

  • Zitat von Algabal: „Hört euch mal Pharaoh Sanders „Tauhid“ an “ Die hat Qobuz leider nicht gelistet. Aber gut, dann hilft es nichts. Ist bestellt.

  • Zitat von Algabal: „Diese, die heute in der Post war: Henry Grimes: The Call (1965) Perry Robinson (cl), Henry Grimes (b), Tom Price (dr) Fordernd. Und Herausfordernd. Will sicher ein paar mal gehört werden... Adieu Algabal “ Fordernd und herausfordernd. Kann man wohl sagen. Nichts für jeden Tag oder nebenbei. Jetzt gerade find' ich's großartig.

  • Da die Diskussion nun doch vom Thema des Threads wegführt, habe ich die Beiträge zum Marketing hierhin kopiert. Gern dort weiter diskutieren.

  • Zitat von Newbie69: „Capuçon mit Pferdekutsche und langem Mantel (wie in den Mantel- und Degen-Filmen), Capuçon mitten im Wald, auch wieder mit seinem langen Mantel ... mit Cello mitten im Grünen ... und traurig-melancholisch an einer Säule sitzend, während die Notenblätter - wie Konfetti - nur so umherfliegen. “ Habe mir gerade spaßeshalber das Booklet bei Gabetta angesehen. Zwei Fotos von ihr mit der Cellozarge, aber völlig okay, unaufdringlich und sympathisch, außerdem Portraits von Antonini …

  • Eben gehört 2018/2019

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Braccio: „ Attacke zur nächtlichen Stunde. Egmont und Coriolan aus Basel. Ja, ja, schon ziemlich sforzato-fixiert, aber mir gefällt's gerade trotzdem “ Und heute beschwingt mit dem Tripelkonzert in den Tag. Feine Aufnahme.

  • Zitat von Gurnemanz: „spannungsgeladener, unruhiger im Ton, kleine, drängende dynamische Aufs und Abs, forscher, nervöser “ Ja, wobei diese Beschreibung mit Unruhe, Drängen und Nervosität für mich fast zu negativ klingt. Ich würde das Prädikat "lebendig" bevorzugen. Eher trifft die Charakterisierung aus meiner Sicht auf Antoninis Orchesterführung zu, wobei die Basler aber nicht ganz so knallig spielen wie etwa in den Beethoven-Ouvertüren. Capuçon habe ich gestern nicht ganz gehört. Das was ich g…

  • Eben gehört 2018/2019

    Braccio - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Attacke zur nächtlichen Stunde. Egmont und Coriolan aus Basel. Ja, ja, schon ziemlich sforzato-fixiert, aber mir gefällt's gerade trotzdem