Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 171.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von andréjo: „Und das zweite Violinkonzert nehme ich als hochgradig romantisch wahr. Hat sich nicht wer - kann hier, kann woanders gewesen sein - sogar an Brahms erinnert gefühlt? Abgesehen von dem Spiel mit den Obertönen, wie es die Spektralisten betreiben, könnte die Musik vielleicht wirklich bereits vor hundertzwanzig Jahren geschrieben worden sein. Das ändert nichts an ihrer Eigenwilligkeit, wie mir scheint. Wolfgang “ Ja mich hat das zweite Violinkonzert von Lindberg an Brahms erinner…

  • Vielen Dank ihr beiden. Dann werde ich das wohl mal ausprobieren. Entweder antiquarisch oder Vollpreis, mal gucken. Auf jedenfall wird wohl der Mendelssohn der erste. Und wenn der so gut ist, wie ich hoffe, dann wird wohl im Frühjahr Hvar der Brahms und im Herbst der Prokofiev dazu kommen.

  • Hallo zusammen, Ich würde mich freuen, wenn mir jemand etwas zu diesem Buch, oder zumindest zu der Reihe sagen kann. Ich scharwenzel ja schon länger um diese Reihe herum. Im Frühjahr gibt es eine Neuauflage der Brahms Ausgabe und im Herbst soll Prokofiev folgen. Aber da die Bücher ja auch recht teuer sind, kann ich mich noch nicht durchringen und frage erst mal was ihr dazu sagt. Viele Grüße Friese

  • Haben Künstler "mehr zu geben"?

    Friese - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Sandra: „Zitat von zabki: „Dankenswerterweise hat Felix Meritis den Vorwurf eingeräumt und seine Äußerung zurückgenommen (#93) edit und erfreulicherweise hat Sandra das auch zur Kenntnis genommen. “ Man könnte darüber diskutieren, ob du Pré wirklich mehr "zu geben" hatte als die Gesunden, die sie auf der Straße beobachtet hat (als leidenschaftliche Musikhörerin bin ich geneigt, ihr zuzustimmen), aber sie behauptet damit nicht, dass ihr Leben "mehr wert" sei als deren. “ Diese Schlussfo…

  • Musikalische Vorhaben 2019

    Friese - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Newbie69: „So, Buch ist nun bestellt. Ich lese zwar derzeit ein anderes Buch, aber man kann ja auch parallel lesen. “ mache ich auch gerade. Eins als leichte Kost für abends und den Zieliński immer zwischendurch, wenn es passt. Dafür muss ich auch den Kopf frei haben, sonst bleibt nichts hängen.

  • Musikalische Vorhaben 2019

    Friese - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Ich habe ja auch schon in einem anderen Thread erwähnt, dass ich mich im neuen Jahr gerne mit Richard Strauss und Bartok näher befassen möchte. Die Bartok-Biographie habe ich übrigens schon angefangen zu lesen. Ich hatte zwei Wochen Urlaub und die Biographie ist sehr lesenswert! In meinem Urlaub habe ich aber noch einen musikalischen Vorsatz fürs neue Jahr gefasst. Wobei ich nicht weiß, ob Gurnemanz den hier passend findet.... Ich habe ja eine eher kleine Sammlung, zumindest nach hiesigen Maßstä…

  • Eben verarmt

    Friese - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Kocsis, Zoltan mit Bartok. Gekauft auf Empfehlung hier aus dem Forum. Und es hat sich gelohnt. Sehr schöne Aufnahme, die Spaß macht.

  • Vionlinkonzert Nr. 2 Lindberg, Magnus

    Friese - - Orchestermusik

    Beitrag

    Vionlinkonzert Nr. 2 Lindberg, Magnus In den letzten 14 Tagen habe ich mir das 2. Violinenkonzert von Magnus Lindberg wohl 10 - 12 mal angehört, was nicht dazu geführt hat, dass es mich nervt, sondern im Gegenteil es gefällt mirimmer besser. Wenn es so weiter geht, läuft es in ein paar Jahren, dem Violinkonzert von Brahms den Rang ab. ;-)) Das zweite Violinkonzert von Magnus Lindberg wurde in Auftrag gegeben vom London Philharmonic Orchestra, Berliner Philharmoniker, Schwedisches Radiosinfonieor…

  • Teodor Currentzis

    Friese - - Dirigenten

    Beitrag

    Ich habe mir gerade das Video von der SWR Aufnahme Currentzis mit dem SWR angeguckt. Schnittke Bratschenkonzert und Tschaikowskys 5.. Und beides hat mir richtig Spaß gemacht. Das hätte ich gerne Live gesehen. Auch wenn Currentzis Gesichtsausdrücke manchmal arg übertrieben wirkten, aber so ist er halt. Und musikalisch fand ich es toll.

  • Eben verarmt

    Friese - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Als Kontrastprogramm zu den ganzen Modernen Sachen die ich mir gerade kaufen will.

  • Zitat von maticus: „Zitat von Friese: „Das ist richtig, aber manchmal gibt es ja auch Dirigenten, die besser als die Komponisten wissen, wie etwas dirigiert werden sollte, damit etwas toll klingt, oder? “ Nicht zu vergessen ist aber, dass etwa bei Solokonzerten häufig Komponist und Solist schon während der Entstehung zusammenarbeiten, und dass die Ersteinspielung auch meist mit diesen Solisten gemacht wird. “ Stimmt, dass hatte ich nicht bedacht. Von daher würde da natürlich doch eine Aufnahme r…

  • Zitat von teleton: „ch denke, dass dies gerade bei Neutönern kein Problem ist, weil diese meistens bei den Aufnahmen entweder dabei sind, oder zumindest alle Punkte mit den Ausführenden abgesprochen haben, sodass diese Aufnahmen eher autentisch sein dürften. “ Das ist richtig, aber manchmal gibt es ja auch Dirigenten, die besser als die Komponisten wissen, wie etwas dirigiert werden sollte, damit etwas toll klingt, oder? Und ich habe ja gerne eine Vergleichsaufnahme. Da hört man bei einer andere…

  • Was sind zurzeit Eure Hörschwerpunkte?

    Friese - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Waldi: „Zoltán Kocsis (1952-2016) war Chef der Ungarischen Nationalphilharmonie und als Pianist wie als Dirigent weltweit angesehen. Bartok gehörte zu seinen besonderen Spezialitäten. Ich kann mich teletons Empfehlung nur anschließen. “ Na, ich werde mich überraschen lassen. Zitat von Kater Murr: „Wobei die Klavieraufnahmen der Werke Bartoks durch Kocsis (Denon, Hungaroton, später komplett auf Philips) eher noch bekannter sind, da er weit länger als Pianist denn als Dirigent aktiv gewe…

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Friese - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Hier auch eine Neuerwerbung. Das Schumann Quartett mit Bartoks drittem Streichquartett. Es gefällt mir sehr gut. Und ich finde auch das Schumann Quartett macht das wirklich toll. Sie schaffen eine sehr intime Atmosphäre.

  • Ja, ich habbe mir den Tip auch schon mal abgespeichert. Wenn ich die R. Strauss Biographie durch habe, wird das wohl meine nächste. Danke!

  • Was sind zurzeit Eure Hörschwerpunkte?

    Friese - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von teleton: „Bei Bartok sehe ich aber die Schwiegkeit für Dich, dass Du konsequent daran festhällst nur Aufnahmen ab 2000 zu kaufen. Gerade solche exemplarischen Bartok-Aufnahmen von den Bartok-Dirigenten Solti (Decca), Dorati (Mercury und Decca), sowie Reiner (RCA) entgehen Dir dann ! “ Hallo Wolfgang, ganz so deutlich grenze ich es mittlerweile nicht mehr ab. Es darf auch mal eine Aufnahme aus Mitte bis Ende der 90iger sein. Wobei ich ja z.B. bei der Weller - Prokofiev Aufnahme, die von…

  • Jean Sibelius: Symphonie Nr. 6 op. 104

    Friese - - Orchestermusik

    Beitrag

    Da ich keinen Sibelius - Karajan besitze, habe ich mal diese Aufnahme heraus gekramt. Sibelius mit Osmo Vänskä. Ich muss zugeben, ich habe Sibelius ewig nicht mehr gehört. Irgendwie habe ich den als zu düster abgespeichert. Muss aber sagen, jetzt hat es mir doch gut gefallen. Vielleicht auch dank der schönen Einleitung. Ich persönlich mag diesen zweiten Satz der Sinfonie. Am Anfang klingt es für mich ein bisschen nach "Nachtmusik" und für mein Gefühl, werden alle Themen im zweiten Satz nur kurz …

  • Was sind zurzeit Eure Hörschwerpunkte?

    Friese - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Schwerpunkte für die nächste Zeit sollen Bartok und R. Strauss sein. Und als dritter Schwerpunkt könnte man Streichquartette allgemein und im Besonderen von Bartok sagen. Und im ganz besodnderen mit jungen Streichquartetten. Ich habe mir geraede Bartok mit dem Aris Quartet und dem Schumann Quartett bestellt. Mit Streichquartetten tue ich mich aber schon noch schwer, also mal gucken, wie das wird. Durch meine Lindberg CD bin ich gerade wieder für die Moderne angefixt. Ich möchte mir nämlich unbed…

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Friese - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Heute das 5. Streichquartett von Martinu. Gespielt vom Empore Quartett.

  • Tempus fugit

    Friese - - Orchestermusik

    Beitrag

    Tempus Fugit (die fliehende Zeit) ist in 5 Teile gegliedert. Wobei die Teile ineinanderübergehen. Teil 1 ist die Einleitung und ist 03:31 Minuten lang. Hier werde ich immer mal wieder an die sinfonischen Dichtungen von Richard Strauss erinnert. Teil 2 ist 07:35 Minuten lang und nimmt am Anfang kurz Fahrt auf, um dann doch wieder schnell ruhiger und immer ruhiger zu werden. In der Mitte des Satzes denkt man erst die Streicher nehmen Fahrt auf, dann verebbt das wieder und dann kommen die Bläser, d…

  • Falls jemand weiß, wo man Lindberg als surround flac downloaden kann, würde ich mich über eine Info freuen. Bei Eclassicels.com und chandos.net gibt es nur die 2 Kanal Version.

  • Danke ihr vier, da gibt es ja doch einiges an Meinungen zu dem Komponisten. Ich muss mal schauen, werde mir auf jeden Fall heute Abend noch mal Tempus Fugit anhören. Und sollte mir das weiterhin zusagen, könnte ich mir zum Weihnachtsurlaub die Aufnahme mit Al largo (ist ja auch wieder mit Hannu Lintu) kaufen. Die klingt erst einmal nach euren Beschreibungen am interessantesten für mich. Die reinen Klangwolken, lieber Wieland, da bin ich noch skeptisch, aber das 2. Klavierkonzert hast du so besch…

  • Tempus fugit

    Friese - - Orchestermusik

    Beitrag

    Tempus fugit heißt die neue CD von Magnus Lindberg und da sie bei Klassik.com eine sehr positive Rezension erhalten hat, wurde ich neugierig. Den letzten Schubs gab dann das Booklet von seinem Violinkonzert mit Lisa Batiashivlli. Das ich seit einem Jahr habe, aber quasie nie gehört. Dort steht als Lindberg Ziitat: "Es ist in der Musik ein Ausdruck, der sie mitteilsam macht. Es geht nicht darum ein Manifest zu verlesen. Musik hat mit Emotionen zu tun. Sie ist ein Erlbnis." Das klang doch nun wirk…

  • Eben verarmt

    Friese - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Zitat von Mauerblümchen: „Die erste CD seit über drei Monaten. Gruß MB “ Das kann ich nun nicht von mir behaupten. Aber ich denke eine sinnvolle Ergänzung. Zusätzlich zum ersten VK von Bartok, freue ich mich auch gerade aufs zweite VK, dass ich ja nur in der Version von Kopatchinskaja habe und jetzt Neugierig auf eine ehr klassische Interpretation bin.

  • Ich habe zwei Aufnahmen Jansen /Pappano und Ostertag/Gielen. Die letzt genannten ist m mir zu nüchtern, die höre ich gar nicht mehr. Bisher war ich mit Jansen /Pappano sehr zufrieden. Aber nachdem was Felix und Knulp gerade geschrieben haben, würde ich neugierig und habe mir über YouTube mal die Zehetmair Ausgabe (es gibt bei YT nur den ersten Satz) angehört und meine Jansen Aufnahme dagegen gehört. Ich empfinde Zehetmair als deutlich emotionaler. Und von daher ist das eine lohnende Ergänzung di…

  • Zitat von Felix Meritis: „Mich verwundert übrigens Vilde Frangs Bemerkung, der zweite Satz wäre ein Selbstportrait Bartóks. Generell wird dieser in der Literatur nämlich als Portrait der kapriziösen Stefi, im Gegensatz zur lieblichen Stefi des ersten Satzes, interpretiert. “ Ich habe das aber auch schon so gelesen, dass der erste Satz ihr und der zweite Satz ihm gewidmet ist. Allerdings weiß ich nicht mehr wo ich es im Internet gelesen habe.

  • Eben gehört 2018/2019

    Friese - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Daraus das Klavierkonzert Nr. 2 Op. 112 von 2001 für Klavier, Streicher und Percussion. Ein ruhiges Stück mit gelegentlichen Ausbrüchen. Und alle beteiligten Instrumentengruppen bekommen ihren Raum. Sehr schön! Und mit 21:26 hat es auch eine sehr angenehme Länge.

  • Eben gehört 2018/2019

    Friese - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Ich hatte William Walton gar nicht als so toll abgespeichert, aber was ich da gerade gehört habe, hat mir mal so richtig gut gefallen, lebendig, melodisch, rhythmisch und gemäßigt modern und immer wieder sehr emotional, gefühlsbetont. Vielleicht lag es auch am Bratschenspiel von Frau van Keulen, dass weiß ich ich so genau nicht, aber auf alle Fälle super. Dafür hat sich die Geschenke CD schon gelohnt. William Walton, Viola-Konzert Nr. 1, Isabelle van Keulen, Andrew Manze und die NDR Radiophilhar…

  • Eben gehört 2018/2019

    Friese - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    ich höre gerade das Emperor Quartett mit dem vierten Streichquartet (H. 256) von Martinu. Ist mir heute beim surfen irgendwie dazwischen gekommen und ich habe es mir spontan herunter geladen. Gefällt mir gut. Klingt einfach angenehm modern. Ich mag das ja.

  • Zitat von Newbie69: „@Friese: Ich habe mir nun erst mal sein aktuelles Album bestellt, also "Maximilian Hornung: Shostakovich, Tsintsadze - Cello Concertos of 1966". “ Ich wünsche dir viel Freude damit. Ich hatte wahrscheinlich auch erst einmal ein aktuelles Album genommen und dann weiter probiert.

  • Eben gehört 2018/2019

    Friese - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Hier läuft gerade das Doppelkonzert für zwei Streichorchester, Klavier und Schlagwerk. Als Abwechslung zu dem ganzen R. Strauss den ich heute gehört habe und dessen Biographie ich gerade lese.

  • Eben gehört 2018/2019

    Friese - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Davon höre ich gerade meine Lieblingssinfonie von Mendelssohn. Seine Fünfte.

  • Hallo Newbie, Ich weiß nicht, ob man die Aufnahme jetzt besonders empfehlen kann, aber diese Interpretation von ihm gefällt mir gut. Deutlich besser als die von Jan Vogler.

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Friese - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Dann reihe ich mich auch mal in die Bartok 6 Reihe ein. und zwar mit dem Chiara Quartett, dessen Aufnahme mir gerade einen kleinen Ticken mehr zusagt, als das Belcea Quartett.

  • Eben gehört 2018/2019

    Friese - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Hier läuft die erste Serenade von Brahms in der Interpretation von Chailly mit den Leipziger. Es ist wunderbar beschwingt und hat trotzdem eine leichte schwere . Gerade das Adagio bringt etwas Wehmut hinein. Und für mich ein schöner Einstieg in die Adventszeit.

  • Martinu - Gesamtaufnahmen der Sinfonien

    Friese - - Orchestermusik

    Beitrag

    Hallo Wolfgang, vielen Dank für deine Antwort. Da freue ich mich, dass ich nicht der einzige bin, der den Prokofiev - Martinu Zusammenhang hört und legitim findet. Ja, gerade die stilistische Vielfalt, auch dass so viele verschiedene Instrumente eingesetzt werden, macht mir immer wieder Freude. Das Doppelkonzert habe ich gerade vor einer Woche in der Kölner Philharmonie gehört. Und live war es noch deutlich beeidnruckender als von CD. Gerade habe ich mal wieder so eine Martinu Phase. Ich mag ja …

  • Martinu Streichquartett Nr. 2 (1925)

    Friese - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Ich höre gerade Martinus 2. Streichquartett. Es gefällt mir richtig gut. Ich höre da immer wieder Anklänge an Volksmusikalische Elemente heraus, aber auch immer wieder sehr moderne Passagen. Dieses nebeneinander gefällt mir gut. Und es macht das ganze abwechslungsreich und bunt. Das Martinu Quartett spielt es für meine Ohren auch sehr angenehm. Griffig, direkt, eher warm im Ton und nicht schneidend. Wobei ich keine Vergleichsmöglichkeiten habe.

  • Martinu - Gesamtaufnahmen der Sinfonien

    Friese - - Orchestermusik

    Beitrag

    Obwohl ich Martinus Musik sehr mag, bin ich mit seinen Sinfonien nie so richtig warm geworden. Jetzt habe ich zufällig in einer Rezension zur Naxos Ausgabe von Martinus Sinfonien gelesen, dass es eine klangliche Nähe zu den Sinfonien von Prokofiev gibt. Und es ist verrückt, plötzlich höre ich das auch. Kein Abklatsch, aber eine Nähe. Wodurch mir z. B. die dritte Sinfonie von Martinu plötzlich deutlich besser gefällt. Sie wird irgendwie greifbarer. Jetzt würde ich ja gerne wissen, ob ich mir das …

  • Eben gehört 2018/2019

    Friese - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Daraus das zweite Violinkonzert von Martinu. Lange nicht mehr gehört und es hat mir gut gefallen.

  • Eben gehört 2018/2019

    Friese - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Ich höre gerade mit Begeisterung das Violinenkonzert von Robert Schumann in der Interpretation von Holliger, dem WDR und Kopatchinskaja. Ganz großes Kino! Besonders das ausdrucksstarke Geigenspiel von Frau Kopatchinskaja und begeistert mich. Ich habe den Eindruck, da passen Dirigent, Orchester und Solistin hervorragend zusammen.