Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 846.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Italien: I cantautori

    Newbie69 - - Weltmusik und Folk

    Beitrag

    Kurz nur: die "Universi Paralleli"-Box (4 CDs) ist großartig! Sehr abwechslungsreich und spannend. Details die Tage mal (da u. a. auch - mal wieder - Klassik-Bezüge enthalten). Das Booklet ist auch sehr schön gemacht, wie ich finde. Die psychedelisch angehauchten 70er Jahre Songs haben mich äußerst positiv überrascht (er hatte ja erst in den 80ern seinen musikalischen Durchbruch). Das Live-Album ist sehr mitreißend und lohnt allein schon die Anschaffung. Eine CD enthält nur Cover-Versionen. Eine…

  • Eben gehört und geguckt

    Newbie69 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    @Amaryllis:

  • Zitat von Amaryllis: „Hmm, auch noch ein Dienstag, das ist ziemlich blöd. Weitere Winterreise-Termine in D momentan nicht auffindbar, oder hat jemand etwas erschnüffelt? “ Leider noch nicht, aber ich werde nun regelmäßig danach googeln.

  • Zitat von palestrina: „Zitat von Newbie69: „*hyperventilier* Träum' ich?? oper-frankfurt.de/de/spielplan…on-klavier/?id_datum=1725 Ein (erster?) Winterreise-Termin .... Oper Frankfurt, 12.05.2020. Zwar mitten in der Woche, aber egal. Nun muss ich nur noch in Erfahrung bringen, zu wann der KVVK beginnt. EDIT: 01.07.19! “ Ich bin dabei! LG palestrina “ Das wäre super, lieber Palestrina. Ich weiß zwar noch nicht, ob ich Urlaub bekomme, aber zur Not fahre ich halt nachts wieder nach Hause. Wird stre…

  • BERG: Wozzeck – Oper des Expressionismus

    Newbie69 - - Oper

    Beitrag

    Zitat von Amfortas09: „Muss ja keine Olympiade zwischen beiden Stimmmbandquälern ausgerichtet werden Und wenn einem der Wozzeck Peter Matteis fetziger, bedeutet das ja nicht, dass der Franz Grundhebers einen dann unfetzig rüberkommt...... “ Stimmt, lieber Amfortas09. Grundheber empfinde ich aber schon als regelrecht perfekt für diese Rolle. Aber es kommt natürlich auch ganz darauf an, wie man den Wozzeck darstellen möchte bzw. was er genau verkörpern soll. Bin gespannt ...

  • *hyperventilier* Träum' ich?? oper-frankfurt.de/de/spielplan…on-klavier/?id_datum=1725 Ein (erster?) Winterreise-Termin .... Oper Frankfurt, 12.05.2020. Zwar mitten in der Woche, aber egal. Nun muss ich nur noch in Erfahrung bringen, zu wann der KVVK beginnt. EDIT: 01.07.19!

  • Zitat von Maurice: „Leider wurde hier nicht die Original-Version des Komponisten selbst je erwähnt: youtube.com/watch?v=j2fbOAyNOpM Hoagy Carmichael, einer der ersten Hit-Komponisten der frühen Swing-Ära hatte ihn 1929 komponiert. Diese Einspielung lässt das Stück in Klingend As erklingen. Heute findet an es vor allem in Klingend C in den sog. "Real Books", hin und wieder auch in Klingend B, aber das ist eher selten. ... “ Kannte ihn bislang noch nicht. Gefällt mir richtig gut. Danke für den Lin…

  • Franz Grundheber

    Newbie69 - - Sänger

    Beitrag

    Schön, dass es nun einen Grundheber-Thread gibt. Vielen Dank, lieber Sadko! Eine wirklich sehr interessante Biographie. Ich hatte ja in einem anderen Thread bereits gepostet, dass ich mir neulich diese DVD angeschafft habe: Fand ihn als Wozzeck einfach großartig!! In jeder Hinsicht perfekt, wie ich finde. Vor einiger Zeit wurde er kurz mal im Wozzeck-Thread thematisiert und man hatte mir die Sendung (aus den 80er Jahren) "Musik-Kontakte" empfohlen, in der es um diese Oper ging. Da fand ich ihn s…

  • BERG: Wozzeck – Oper des Expressionismus

    Newbie69 - - Oper

    Beitrag

    Zitat von Sadko: „Zu Grundheber habe ich übrigens soeben einen eigenen Thread eröffnet. “

  • @Maticus: Ich würde auch unter "Bestellungen" nachschauen und zwar dann den Button "Lieferung verfolgen" anklicken. Dort steht zu mindestens bei mir (in allen bisherigen Bestellungen) u. a. "Versendet mit Deutsche Post Brief" + Trackingnummer. Dann hast du zu mindestens schon mal die Trackingnummer, mit der du die Sendung verfolgen kannst/ könntest ...

  • Sollte man nicht mal einen separaten Thread für Barbers Adagio erstellen? Ich hoffe jedenfalls sehr auf weitere Rückmeldungen zum Thema "Streich-Quartett". Vielleicht bin ich aber auch ein hoffnungsloser Fall, weil mir die grandiose Live-Version (Artemis Quartett) noch zu sehr im Kopf herumspukt ... smiley58.gif

  • BERG: Wozzeck – Oper des Expressionismus

    Newbie69 - - Oper

    Beitrag

    Zitat von Sadko: „Meiner Planung nach werde ich im November 2019 Gerhaher als Wozzeck hören und bin schon sehr gespannt, wie mir das dann gefällt. “ Wird sicherlich gut. Ich habe ihn mal in einer Fernsehaufzeichnung als Wozzeck gesehen und da hat er mir sehr gut gefallen. Dennoch empfinde ich Grundheber als ein ganz anderes Kaliber. Kann mir wirklich keinen besseren Wozzeck vorstellen. Außer vielleicht Mattei. Vielleicht.

  • Heute beginnt der KVVK für die neue Saison: konzerthaus-dortmund.de/saison-2019-20/ Habe mir schon ein Ticket gesichert ... erst mal.

  • Zitat von Sadko: „Mit Bartóks Klaviersonate kann man ja kaum was falsch machen! Und Dvořáks Stimmungsbilder gefallen mir auch sehr gut! (Aber Bartók gefällt mir besser ) Schade, dass nur Auszüge gespielt werden... trotzdem viel Vergnügen! “ Oh, vielen Dank! Oberon und Panthesilea kenne ich leider noch nicht, aber um das heutige Konzert (u. a. Béla Bartók Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 Sz 36 (1907–1908) - mit Pappano und Lisa Batiashvili) beneidet ich dich. Ach, und ich sehe gerade: Anne…

  • So., 19.05.19, 18.00 Uhr, Gustav-Lübcke-Museum, Hamm: Elena Bashkirova Programm: Wolfgang Amadeus Mozart: Fantasie in d-Moll KV 397 | Rondo in D-Dur KV 485 | Variations pour le Clavecin in A-Dur KV Anh. 137 | Sonate Nr. 13 in B-Dur KV 333 Antonín Dvořák: Poetische Stimmungsbilder op. 85 (Auszüge) Béla Bartók: Pianosonate (1926) Sz 80 Im Grunde fahre ich nur für 10 - 15 Minuten (Bartók) nach Hamm, aber ich denke, es wird sich dennoch lohnen. Auf Dvořák freue ich mich aber auch ein wenig. Der Rest…

  • BERG: Wozzeck – Oper des Expressionismus

    Newbie69 - - Oper

    Beitrag

    Nicht "eben", aber am Wochenende noch gesehen: Mit Franz Grundheber als Wozzeck und Heinz Zednik als Tambourmajor. War eh gerade günstig, daher zugeschlagen. Franz Grundheber ist hier wirklich ein großartiger Wozzeck!!! Ich frage mich ernsthaft, ob er überhaupt noch zu toppen ist. Ich freue mich ja schon auf Peter Mattei (MET-Kino, Januar 2020) als Wozzeck und denke, dass er ebenfalls sehr gut sein wird, aber Grundheber ist schon verdammt ... "perfekt".

  • Eben gehört und geguckt

    Newbie69 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Nicht "eben", aber am Wochenende noch gesehen: Mit Franz Grundheber als Wozzeck und Heinz Zednik als Tambourmajor. War eh gerade günstig, daher zugeschlagen. Franz Grundheber ist hier wirklich ein großartiger Wozzeck!!! Ich frage mich ernsthaft, ob er überhaupt noch zu toppen ist. Ich freue mich ja schon auf Peter Mattei (MET-Kino, Januar 2020) als Wozzeck und denke, dass er ebenfalls sehr gut sein wird, aber Grundheber ist schon verdammt ... "perfekt".

  • MET im Kino: Der Kartenvorverkauf für "Wozzeck" (11.01.2020) hat begonnen. cinestar.de/kino-rostock/veran…live-aus-new-york-wozzeck Peter Mattei: Wozzeck Elza van den Heever: Marie Christopher Ventris: Tambourmajor Inszenierung: William Kentridges Musikalische Leitung: Yannick Nézet-Séguin Ich hatte mir ja bislang immer meine Tickets online gekauft und ausgedruckt. In dieser Woche war ich allerdings zufällig am Kino und habe mir mein Ticket dort schon mal vor Ort gesichert. Ich nahm an, dass ich…

  • @Sadko: Lieben Dank für deinen Bericht! Zitat von Sadko: „Mattei ist super, ich würde ihn gern öfter hören. “ Oh, da bin ich ganz bei dir.

  • @Braccio und Teleton: Auch euch lieben Dank!

  • Danke für eure Rückmeldungen! Ja, ich denke, ich sollte mir zunächst mal eine Streichquartett-Einspielung besorgen. Ich werde aber sicher noch ein paar Tage benötigen, bis ich die für mich zufriedenstellendste Aufnahme gefunden habe. Das Artemis-Quartett spielte es jedenfalls sehr leidenschaftlich (ja, dafür habe ich scheinbar eine gewisse Schwäche, wie neulich auch im Schumann-Cellokonzert-Thread angedeutet). Es war dennoch nicht "zu" schnell, allerdings auch nicht so langsam wie die meisten de…

  • @music lover: Vielen lieben Dank!! Habe mir nun die Hörproben angehört (u. a. bei JPC). Zitat von music lover: „Beim berühmten "Adagio for strings" (Arrangement für Streichorchester des 2. Satzes aus dem Streichquartett op. 11) sind die beiden Stereo-Aufnahmen von Leonard Bernstein mit dem New York Philharmonic Orchestra bzw. dem Los Angeles Philharmonic Orchestra eine sichere Empfehlung. Ich habe bei mir die Aufnahme mit dem NYPO vom 12. Januar 1971 gekoppelt mit dem Violinkonzert von Barber so…

  • Ich habe gestern zum ersten Mal das "Adagio" aus dem Streichquartett Nr. 1 op. 11 (live) gehört und bin schwer begeistert. Welche Einspielung könnt ihr hier empfehlen?

  • Eben gehört 2018/2019

    Newbie69 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Olivier Messiaen: Catalogue d' Oiseaux Pierre-Laurent Aimard

  • Zitat von Sadko: „Ich auch nicht, ich habe nicht einmal gewusst, dass Johann Christian Bach auch Opern geschrieben hat Welch eine Bildungslücke. Vielleicht magst Du ja kurz schildern, wies Dir gefallen hat? “ Die Inszenierung hat mir sehr gut gefallen. War stellenweise sogar recht lustig (ich sage nur "Anzeigetafel der U-Bahn" ). Viele Details, auf die man achten muss und toll gemacht, wie ich finde. Darstellerisch und gesanglich auch sehr überzeugend. Ich musste ständig auf die Übertitel schaue…

  • Was läuft denn hier ab? @Wolfram: Zu welchem "Thema"? Veganer-Bashing ... oder was?

  • Zitat von Gurnemanz: „Zusammenfassung: Gabetta: spannungsgeladener, unruhiger im Ton, kleine, drängende dynamische Aufs und Abs, forscher, nervöser, eine "zarte Melancholie ... sozusagen über einem doppelten Boden". Klangbild: näher am Geschehen, direkter, deutlich transparenter. Capuçon: eher romantisch, fließend, elegant, auch in den leisen, geheimnisvollen Momenten. Klangbild: pauschaler, einheitlicher. “ Maximilian Hornungs Interpretation würde genau mittig liegen, also sowohl "spannungsgela…

  • 01.05.19, Stadttheater Bielefeld: „Amadis (de Gaule)“ v. Johann Christian Bach Musikalische Leitung: Merijn van Driesten Inszenierung: Maximilian von Mayenburg Witzig auch, dass das Bühnenbild u. a. auch den Bielefelder Jahnplatz widerspiegelt (U-Bahn-Station und Imbiss/ Kiosk). Na, mal schauen. Habe diese Oper bislang noch nie komplett gesehen. Aber ich werde mir die Einführungsveranstaltung natürlich nicht entgehen lassen ...

  • @Braccio: Ja, ist wirklich eine sehr schöne Interpretation, aber ich habe mich nun erst mal für Gautier Capuçon entschieden. Läuft derzeit im Hintergrund, da CD + kostenloser mp3-Version. Interessant auch, dass er gemeinsam mit seinem Bruder (und Martha Argerich) musiziert. Wird aber womöglich nicht meine letzte Anschaffung gewesen sein. So richtig "glücklich" wäre ich wohl wirklich nur bei einer CD-Einspielung von Maximilian Hornung, wobei er ja auch von Orchester zu Orchester bzw. von Dirigent…

  • P.S.: Das Coverbild v. Sol Gabetta ist aber sehr interessant. Lässt viel "Freiraum" für Interpretationsmöglichkeiten.

  • Vielen Dank, lieber Braccio! Hm, auch seeehr interessante Aufnahmen. Ich würde hier Shafran bevorzugen, aber ich frage mich, ob ich mit der Aufnahmequalität (da ältere Aufnahme) leben kann. Zu den "zusätzlichen Solokadenzen" kann ich jetzt nichts sagen. Müsste vielleicht mal auf Youtube danach suchen.

  • Happy Birthday, dear "Duke"! Heute muss es (mal wieder) diese sein:

  • Vielen Dank für den Link, lieber Zabki! Auch sehr schön! Im "Eben gehört"-Thread wurde diese Einspielung gepostet: Ist bislang mein Favorit (mal abgesehen von Hornungs Interpretation). Ist jetzt etwas offtopic, aber ich musste ein wenig schmunzeln, da dieser Cellist in der Sendung "Sweet Spot" (mit Maximilian Hornung) am "Verhör-Tisch" saß. Fand ich sehr lustig. Wer es sich anschauen möchte: ab min. 26:08 ... br.de/mediathek/video/sweet-sp…:5bb60397db5e9f00183e5b55 Hm, Gautier Capuçons Interpret…

  • Wie groß die Unterschiede im Cello-Spiel bzw. in den Interpretationen doch sein können (mal abgesehen vom unterschiedlichen Klang der Celli an sich). Vielen lieben Dank noch mal für eure Rückmeldungen - und für die interessanten Details/ Ausführungen zum Cellokonzert. Von all euren Vorschlägen gefällt mir bislang die Einspielung von Maurice Gendron (aus "Testament") am besten. Scheint man ja aber nur gebraucht - und über GB - bestellen zu können. Hm. Ich warte dennoch mal weitere Rückmeldungen a…

  • Vielen Dank für eure Rückmeldungen! War heute unterwegs und kehre soeben erst zurück. Werde morgen reinhören.

  • Vielen Dank, Zabki! Die "Fünf Stücke" werden im Programmhefet ebenfalls aufgeführt und als "Vorläufer" des Konzerts betrachtet. Ich weiß nur nicht, inwiefern ich weitere Zeilen daraus hierher übernehmen kann/ darf. Da steht z. B. auch, dass vier Jahre später erst ein Verlag (für das Cello-Konzert) gefunden wurde und dieser wiederum Schumann die ersten Abzüge zwei Tage vor seinem Tod zuschickte. Schumann konnte sie also leider nicht mehr durchsehen.

  • @Lionel: Ergänzend zu deiner schönen Einleitung möchte ich noch einen Satz aus dem Programmheft der Nordwestdeutschen Philharmonie hinzufügen: "Verwunderlich, dass Schumann solistisch für das Violoncello, das er selber einmal spielen wollte und zeitlebens geliebt hat, nicht mehr geschrieben hat."

  • Zitat von Maurice: „Ich kenne sie selbst ja auch nicht, aber manchmal sind es gerade die "neuen" Gesichter (oder besser gesagt "Musiker"), die einem Stück, was lange Zeit ein vielleicht eher "Mainstream-Bild" abgab, neue Ansichten und damit auch Aufnahmen, die es sich lohnt anzuhören. “

  • @lothar und Palestrina: Lieben Dank für eure Rückmeldungen! Hab' s mir nun mal auf JPC angehört, da es dort Hörproben zu diesem Album gibt. Gar nicht mal so schlecht!!