Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 135.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Maximilian Hornung, Kammerakademie Potsdam, Antonello Manacorda Aufnahme 03/2014 Jesu-Christus-Kirche Berlin Ich habe auch einige Aufnahmen der Kammerakademie Potsdam mit Antonello Manacorda gehört, die ich ganz besonders fand - diese jedoch nicht: Im Orchester flach und teilweise spitz. Cello klingt dann sehr gut und rund. Also wohl eher eine Frage der Aufnahmetechnik.

  • Mikhail Rudy, Klavier (AD 1980/81) Interpretation: OK aber auch nicht zum Niederknien - Klang mittelmäßig; höre ich gerne aus dem benachbarten Zimmer, dann sind die aufnahmetechnischen Defizite nicht so präsent.

  • Strauss - Violinkonzert op.8

    Harald - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Boris Belkin RSO Berlin Vladimir Ashkenazy Aufnahme: Jesus-Christus-Kirche Dahlem 1991 gab es bei DECCA auch als "Solo" CD in der Kombination mit dem Brahms Konzert (Belkin / LSO / Fischer 1983)

  • Klavierkonzert op.27

    Harald - - Komponisten

    Beitrag

    Ich habe mir eben zum ersten Mal das Klavierkonzert (1881) von Robert Fuchs angehört. Kein Brahms - aber ich werde es sicher nicht zum letzten Mal aufgelegt haben. Die Interpreten (Franz Vorraber war mir ebenso wie der Komponist bislang unbekannt) haben sich sicherlich intensiv mit dem Werk beschäftigt: absolut keine Gelegenheitsaufnahme. Technisch hohe Kunst! Franz Vorraber, Orchestre Philharmonique du Luxembourg, Alun Francis Aufnahme: Luxembourg 06/2003

  • CD Nr. 2: Mozart-Arien aus Die Enführung aus dem Serail, Figaro, Don Giovanni, Cosi fan tutte, Die Zauberflöte Ich höre noch aus einer 5CD Box der EMI von 1995 - dürfte mit der abgebildeten Box in den Titeln (bzgl. Mozart) identisch sein. Immer wieder wird von unverwechselbaren Stimmen geredet. Für mich stimmt dies bei der Popp in jedem Fall. Ich finde ihre Stimme bezaubernd!

  • Simon Boccanegra

    Harald - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Nach dem Requiem gehts weiter mit Verdis "Opern": Simon Boccanegra live aus Salzburg 19. Aug. 1961 Gobbi / Gencer / Tozzi / Zampieri / Panerei Wiener Staatsoper Gianandrea Gavazzeni

  • Giuseppe Verdi: Messa da Requiem

    Harald - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Giuseppe Verdi: Messa da Requiem Lucine Amara, Maureen Forrester, Richard Tucker, George London Westminster Choir The Philadelphia Orchestra Eugene Ormandy Aufnahme 05/1964 Manhattan Center NY - gut abgehangen und immer noch frisch!

  • Schumann - Bunte Blätter

    Harald - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Robert Schumann Bunte Blätter op. 99 CD3 aus : Youri Egorov (1954-1988) Aufnahme 02/1985 Abbey Road Studios, London

  • Reger -Violinkonzert

    Harald - - Orchestermusik

    Beitrag

    Ulf Wallin, Münchner Rundfunkorchester, Ulf Schirmer, aufg. 2011 3680896 Kräftiger, zupackender, plastischer im Klang. JA - diese Aufnahme ist immer mal wieder oben auf dem Stapel. Gute Gesamtleistung: Klang (Michael Kempff und Winfried Messmer) und Dirigat (Ulf Schirmer). JA - und manche der alten weißen Männer hören noch Reger, und das gerne!

  • Tosca in der Semperoper

    Harald - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Am 7. Juni 2019 wieder Mal in Dresden: Musikalische Leitung Stefano Ranzani Inszenierung Johannes Schaaf Bühnenbild Christof Cremer Floria Tosca Angela Gheorghiu Mario Cavaradossi Riccardo Massi Baron Scarpia John Lundgren Cesare Angelotti Martin-Jan Nijhof Der Mesner Matthias Henneberg Spoletta Tom Martinsen Ich habe sehr gute Erinnerungen an das Haus; insb. Akustik - bin wirklich gespannt!

  • Vickers im Colón 1963

    Harald - - Oper

    Beitrag

    Zitat von Wolfram: „Wie ist denn Vickers live als Konserve. Mit Sicherheit nichts im Vergleich zur wirklichen Aufführung, aber trotzdem - wie kommt er rüber? “ Also nachdem ich mich in die zeittypische Klangwelt (live 1963) eingehört hatte, war alles sehr stimmig. Vickers überzeugt bis zum Ende. Der vierte Akt ist wirklich hörenswert. Aus meiner Sicht eine überzeugende Rollengestaltung vom Beginn bis zum tragischen Ende mit Selbtszweifel und Selbsterkenntnis. Wie der Besuch einer "wirklichen Auf…

  • Buenos Aires - Teatro Colon 19.05.1963

    Harald - - Oper

    Beitrag

    Angeregt durch einen Schauspielbesuch des Othello (in Stuttgart) habe ich mir mal wieder einen Verdi gegönnt. Wien / Solti / DECCA war meine erste Gesamtaufnahme (LP - immer noch sehr gerne gehört). Heute jedoch live aus dem Colon: mit Jon Vickers, Louis Quilico, Eugenio Valori, Virgilio Tavini, Raina Kabaivanska, Hector Barbieri Orchestra del Teatro Colon, Berislav Klobucar Wilde Bühnengeräusche und viel Dramatik. Insgesamt gut zu hören und Vickers immer wieder klasse!

  • Thomas Zehetmair, Philharmonia Orchestra, Eliahu Inbal Aufnahme12/1989 Snape Maltings, Aldeburgh UK

  • Artur Rubinstein Aufnahme 12.1959 NY Einer der ganz Großen - ohne zuviel Patina.

  • Il Campiello

    Harald - - Komponisten

    Beitrag

    Komische Oper - UA: 11.02.1936 La Scala Niksa Bareza (direttore); Orchestra e Coro del Teatro Verdi di Trieste Diese Aufnahme (8/3/1992 Teatro G. Verdi di Trieste) höre ich so alle paar Jahre wieder. Rein musikalisch bin ich bei Wolf-Ferrari gut (und gerne) zuhause. Textlich kann ich wg. mangelden Italienischkenntnissen (... Rezitative formen sich auf dem Rhythmus der Sprechweise im Dialekt - nur Astolfi und Fabrizio bedienen sich der Hochsprache) nur teilweise den Feinheiten folgen. Es gibt auc…

  • discogs.com/release/7833415-St…%C3%B6dy-Quartette/images Nr.4 "Sonnenaufgang" Hob III 78 Franzjosef Maier, Gerhard Peters, Karlheinz Steeb, Rudolf Mandalka Aufnahe: Wenau Klosterkirche 1979

  • Beethoven op. 131 - vintage

    Harald - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Beethovens Nr. 14 cis-moll mit dem "alten" Juillard String Quartet von 1960 CD8 aus dieser Box Mann / Cohen / Hillyer / Adam

  • Aufgenommen 10 Jahre nach seinem spektakulären Debüt. CD10 aus dieser Box: Aufnahme 03/1973 Columbia Studio NY - klingt immer noch sehr frisch; auch Bernstein drahtig und dynamisch. Als Student (und das ist lange her) habe ich Watts in der Berliner Philharmonie gehört. Noch gut in Erinnerung. Seitdem ist er bei mir immer wieder auf dem Hörprogramm.

  • Habe mal wieder aufgelegt Schuberts 5. mit der Hanover Band (Roy Goodman) Frühe HiP (damals noch Originalklang) 12/1988 All Saint's Tooting erstaunlich hallig und "brav". Zumindest aus Nostalgiegründen bleibt eine immer wieder gern gehörte Aufnahme, die mit dem Israel Philharmonic unter Zubin Mehta.

  • Zitat von Michael Schlechtriem: „Einer meiner Favoriten ist die Aufnahme mit dem finnischen Supercellisten Arto Noras, welche für mich eine Alternative zu JDP darstellt. Auch sehr espressiv, aber trotzdem bodenständiger. “ Ja kann ich jetzt nach neuem Nachhören nur bestätigen. Elgar e-moll op. 85 Arto Noras Finnish Radio Symphony Jukka-Pekka Saraste Finlandia 3984-23394-2 Aufnahme März 1993 Culture Hall Helsinki

  • REGER: Violinsonate Nr. 8 e-moll

    Harald - - Kammermusik

    Beitrag

    Mein Favorit: op. 122 mit den Schweden Ulf Wallin und Roland Pöntinen (2006) auf CD 5 aus der Box Für diesen Preis sollte das für viele eine Bereicherung / Auffrischung / Entdeckung sein! Zeitgenossen (1911) schrieben - laut Beiheft: "... wieder zu hohe Ansprüche an die Hörer..."; kann ich nicht bestätigen. Einfach mal das Adagio hören.

  • Antonin Dvorak - Messe op. 86

    Harald - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Messe in D-Dur op. 86 (Orgelfassung) von 1887 Neil Ritchie, Andrew Giles, Alan Byers, Robert Morton, Christ Church Cathedral Choir, Nicholas Cleobury (orgel), Leitung: Simon Preston Aufnahme: Oxford 04/1974

  • Nordseemusik

    Harald - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Général Lavine: „Weniger bekannt dürfte die sinfonische Dichtung "De Zee" des belgischen Komponisten Paul Gilson (1865-1942) sein. “ Höre ich immer mal wieder gerne (zum Beispiel jetzt gerade bei mäßigem Regen und kaltem Wind). BRTN PO Brüssel, Karl-Anton Rickenbacher Aufnahme: Brüssel 10/1987

  • Walton, William – Sinfonische Werke

    Harald - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von teleton: „Die enthaltenen Konzerte für Violine - Cello - Viola sind durchweg hochkarätige Aufnahmen: Das Violinkonzert mit Kyung Wha Chung / LSO / Previn ist ganz famos gelungen und verursacht zumindest bei mir durch seine Kurzweiligkeit und moderne neoklassische Tonsprache totalen Hörspass. Dies ist die einzige Analogaufnahme der CD (was Null auffällt, weil die Decca-Klangtechnik alles bietet, was man erwartet.) “ Das kann ich nach erneutem Wiederhören nur bestätigen Violinkonzert mit…

  • Chopin - 19 Lieder op. 74 (posth.)

    Harald - - Kunstlied

    Beitrag

    Ulrich Köppen schreibt: "... Gelegenheitskompositionen... Immer wieder spiegeln sich in ihnen.. biografische Situationen wieder, bei denen ein Affekt dominierend ist: die Liebe zu den Frauen und zu seiner fernen Heimat..." Hier in einer Aufnahme von Deutschlandradio Kultur 08/2009 Konrad Jarnot (Bariton) und Eugene Mursky (Klavier) Alle Lieder sind in der deutschen Übersetzung gesungen.

  • Mozart Sinfonie Nr. 30

    Harald - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    ... und der Tag beginnt mit Mozart Sinfonie Nr. 30 in D-Dur KV 202 The English Concert Trevor Pinnock Aufnahme Henry Wood Hall, London - 03/1994 (und noch immer sehr frisch)

  • Die Box ist eine meiner regelmäßigen Begleiter - und immer noch zu haben: (und auch bei den "Kollegen von a...) Heute hat es mir besonders angetan die CD06 Zitat von Josquin Dufay: „Giuseppe Tartini Concerto grosso Nr. 5 Konzert für Violine & Orchester "à Lunardo Venier" Enrico Gatti (Violine) Ensemble 415 D: Chiara Banchini (P) 1995 “ Ganz allerliebst das Andante Cantabile aus dem Violinkonzert

  • Berliner Philharmoniker - Nikolaus Harnoncourt CD Nr. 10 aus dieser Box - Aufnahme live Philharmonie Berlin 1995

  • Die Ouverture kurz - aber immer wieder ein Knaller: so wie hier: s3715074.jpg BBC Nothern Symphony Manchester 04.1978

  • Auryn Quartett

    Harald - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Wieland: „Und die Auryns werden in wenigen Jahren zum 40. Bühnenjubiläum aufhören. “ ... und was können wir dagegen tun ???

  • zurück zur Ausgangsthese

    Harald - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von Florian Voß: „Weshalb ist das so, warum wird Schumann vom durchschnittlichen Klassikpublikum (nahezu) ignoriert? “ Ich denke dies ist vielfach - auch durch die Beiträge hier - wiederlegt. .... oder sollte ich mich täuschen (täuschen haben lassen)? So und jetzt noch einer meiner sog. "Highlights": Carnaval op.9 mit / von Youri Egorov Aufnahme 05.1981 Abbey Road London EMI

  • Mahler 9. Sinfonie

    Harald - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    ... für mich immer ein Abschied Zuerst Sanderling Berliner SO Aufnehme 1979 ordentlich aber klanglich recht eng. dann: Karajan der Alte live (1984): oder CD 11 / 12 aus ganz klar eine meiner Favouriten!

  • Auryn Quartett 1991 (da waren die noch richtig jung). Super Klang bei TACET

  • Gewandhaus Quartett (Erben, Suske, Hallmann, Timm) Aufnahme 08.2008

  • Mozart Streichquartett Nr.14 KV 387

    Harald - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Leipziger Streichquartett (Aufnahme 2001 MDG) oder CD1 aus der Box

  • Daniel Barenboim (p 1973) aus der Barenboim Klavierbox der DGG CD12

  • ... hier meine 15

    Harald - - Oper

    Beitrag

    1. Les Troyens (Berlioz) 2. Simon Boccanegra (Verdi) 3. Medea (Cherubini) 4. Elektra (Strauss) 5. Lohengrin (Wagner) 6. Die Sache Makropulos (Janacek) 7. Rigoletto (Verdi) 8. Tosca (Puccini) 9. Don Giovanni (Mozart) 10. Lady Macbeth von Mtsensk (Schostakowitsch) 11. Alcina (Händel) 12. Eugen Onegin (Tschaikowsky) 13. La Sonnambula (Bellini) 14. Cenerentola (Rossini) 15. Le Chevalier avare - The Miserly Knight (Rachmaninoff)

  • Ich komme eben aus dem Konzert des vision string quartet (Jakob Encke, Daniel Stoll, Sander Stuart, Leonard Disselhorst) im Mozartsaal der Stuttgarter Liederhalle. Ein Knaller! Mit einem "freundlichen" aber engagierten Schubert (Quartettsatz D 703) begann der Abend. Dann Ligetis Streichquartett Nr. 1 von 1954. Perfektes Zusammenspiel und detailreiche Artikulation ließen das Publikum - das wohl im der Mehrheit nicht täglichen Umgang mit dieser Musik hat - nicht kalt. Bravos zur Pause. Die vier Ju…

  • Max Bruch - Violinkonzert op. 26

    Harald - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Bruchs Konzert höre ich immer wieder gerne (auch wenn es für manche "über den Zenit" sei). Heute von Tasmin Little Royal Liverpool Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Vernon Handley Aufnahme Liverpool Juli 1989

  • Robert Schumann: Dichterliebe op. 48

    Harald - - Sänger

    Beitrag

    Aksel Schiøtz und Gerald Moore (1946) gab es auch in der günstigen Box Gerald Moore "Der König der Klavierbegleiter" Richtig gut: Nr. 16 "Die alten bösen Lieder" - mal wieder hören!