Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Yukon: „Zitat von music lover: „Das Thema wird nur angetupft. Wie aschfahle Tonkleckse irgendwo aus dem off. “ klick “ Danke für diese Sample-Verlinkung, lieber Yukon! So kann sich jeder einen Eindruck hörend bilden, was ich mit "aschfahle Tonkleckse irgendwo aus dem off" meine. Ich finde diese Einspielung immer großartiger.

  • Zitat von Yukon: „Zitat von music lover: „Bei den ersten Tönen des Contrapunctus I ist man geneigt "Huch, was ist das denn?" “ Vermutlich meinst Du Bs. etwas eigenwillige Tempogestaltung? Ich kenne diese Aufnahme nicht, aber die Vermutung könnte sich aufdrängen, wenn man seine Partitenlesarten 4 & 6 hört. “ Das Thema wird nur angetupft. Wie aschfahle Tonkleckse irgendwo aus dem off. Näheres folgt, wenn ich mit dieser großartigen Einspielung "durch" bin. Alles andere wären jetzt nur Wasserstandsm…

  • J.S. Bach: Die Kunst der Fuge

    music lover - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Gespielt von Anton Batagov (rec. Januar + Februar 1993, ohne Abbildung) Bei den ersten Tönen des Contrapunctus I ist man geneigt "Huch, was ist das denn?" auszurufen, doch was dann folgt, ist einfach bezwingend und fesselnd. Dasselbe passiert dann beim Contrapunctus II. Ich bin mitten drin in meinem ersten Hördurchgang dieser ungewöhnlichen Lesart, habe also noch keinerlei abschließende Meinung. Habe auch schon ein paar Mal wieder von vorn angefangen, weil man das einfach mehrmals auf sich wirke…

  • Zitat von Andreas: „Prügel mich “ Ist nicht so mein Stil. Eher spiele ich Dir bei unserem nächsten Zusammentreffen "Bestrafe mich" von Rammstein vor

  • Der Tausendsassa Teodor Currentzis kann auch Barock - und wie!! Ich höre mir gerade seinen Rameau-Abend mit MusicAeterna (live Wien 2016) auf YouTube an: youtube.com/watch?v=rZKDK_hR6x0 Am 31. Oktober werde ich das Vergnügen haben, Teodor Currentzis mit MusicAeterna und eben diesem Rameau-Programm live im Festspielhaus Baden-Baden zu erleben

  • Zitat von Andreas: „Ich fürchte, lieber ML, Du wirst lange suchen müssen. “ Zitat von b-major: „Schau mal unter Horowitz nach . “ Gefunden! Danke Dir, lieber b-major!! Horowitz (rec. 1964) ist dann auch für Dich, lieber Andreas, ein Pflichtkauf

  • Zitat von Andreas: „Dieses Stück ist ein Wunder: Domenico Scarlatti, Sonate in D-Moll K 52 “ In der Tat. Eine sehr schöne Sonate. Christian Zacharias hat sie in seiner EMI-Einspielung von 49 Scarlatti-Sonaten ausgelassen, aber ich werde mal nachsehen, ob ich die Sonate auf irgendeiner anderen Klavier-CD finde, die ich bei mir im Regal habe. Bei mir läuft Alexis Weissenberg mit "Le Tombeau de Couperin" von Ravel: rec. live Salzburg 7. August 1972

  • Wie Du das mit der Direktverlinkung immer hinbekommst Danke, lieber Lionel!

  • Zitat von Gurnemanz: „Schumann rang zeitlebends mit der Form, was auch in den wechselnden Titeln zum Ausdruck kommt: Variations pathétiques und Fantaisies et Finale 1834, Études Symphoniques pour le Pianoforte (unter diesem Namen 1837 veröffentlicht) und Études en forme des Variationes (Namen der Neuauflage 1852). “ Ursprünglich sollte das Werk "Etüden im Orchestercharakter von Florestan und Eusebius" heißen - so steht es jedenfalls bei Wikipedia (deutsche und englische Ausgabe). Im Booklet dies…

  • Eben gehört - ALTE MUSIK

    music lover - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Josquin Dufay: „Solltest du definitiv mal hören. Ich finde sie wirklich exzellent... “ Schon bestellt, lieber JD Aber bis ich diese Aufnahme im Postkasten habe, berausche ich mich weiter an der Non-HIP-Einspielung von Janet Baker und Sir Anthony Lewis, die ich ebenfalls für ausgezeichnet halte. Sehr berührend.

  • Gerard Schwarz

    music lover - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Von dem US-amerikanischen Dirigenten Gerard Schwarz, der 26 Jahre lang Chefdirigent des Seattle Symphony Orchestra und zudem auch Chefdirigent des Royal Liverpool Philharmonic Orchestra war, habe ich fünf CDs in meiner Sammlung: 2 CDs mit Werken von Howard Hanson, 1 CD mit Werken von Walter Piston, 1 CD mit Werken von Richard Strauss und Peter Tschaikowsky (mit Lynn Harrell am Solo-Cello) sowie eine CD mit verschiedenen Werken aus dem deutschsprachigen Raum, u.a. der Sinfonie C-Dur von Pfitzner,…

  • Eben gehört - ALTE MUSIK

    music lover - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Auch Euch beiden vielen Dank für Eure Hinweise!

  • Eben gehört - ALTE MUSIK

    music lover - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Danke Euch beiden für Eure Antworten! Die Alan Curtis-Gesamtaufnahme kannte ich bisher noch nicht. Dann gibt es also immerhin zwei Einspielungen von "Admeto".

  • Für mich eine der genialsten Opern überhaupt. Warum wird sie in unseren Opernhäusern nie szenisch aufgeführt oder wenigstens auf Tonträger eingespielt? Ich verstehe es nicht. Mir läuft bei diesem Meisterwerk immer wieder ein Schauer nach dem anderen über den Rücken, wenn ich meine (einzige) Gesamtaufnahme mit Dame Janet Baker und The Baroque Opera Orchestra unter der Leitung von Sir Anthony Lewis aus dem Mai 1968 anhöre:

  • Teodor Currentzis

    music lover - - Dirigenten

    Beitrag

    Teodor Currentzis erhält den diesjährigen Musikfest-Preis Bremen. Mit dem undotierten Preis zeichnet das Festival seit 1998 jährlich bedeutende Solisten, Ensembles, Orchester und Dirigenten aus, die durch ihr herausragendes künstlerisches Wirken in der internationalen Musikwelt eigenständige Akzente gesetzt und das Profil des Musikfests entscheidend mitgeprägt haben. Hier die Begründung der Jury im Wortlaut: Zitat: „Seit seinem Musikfest-Debüt in 2015 hat Teodor Currentzis mit seinen Auftritten …

  • Zitat von b-major: „Anton Batagov (...) Da mir sein Ravel außerordentlich gut gefällt “ Mir auch. Bei mir läuft gerade

  • Zitat von Mauerblümchen: „Größe hat nichts mit dem zu tun, was das Metermaß misst. “ Genauso hatte ich meine Bemerkung auch gemeint Was waren das für grandiose Konzerte, die ich mit ihm in der Berliner Philharmonie (wo ich ihn erstmals live sah) und diverse Male in der Hamburger "Fabrik" erlebt habe. Vor seiner Zeit in der Roger Willemsen-Talkshow in der ARD waren es in der "Fabrik" vielleicht 120 Nasen, die sich einfanden; als er dann aber plötzlich als "der Pianist der Roger Willemsen-Talkshow…

  • Zitat von Mauerblümchen: „Idas hier hat meine Laune wieder verbessert: Michael Petrucciani: Both Worlds “ Freut mich, dass Du dieses Album des großen Michel Petrucciani erwähnst. Eine Klasse-CD!

  • Zitat von b-major: „Der Mann ist eine Wundertüte “ Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf ihn. Ich konnte mir zum Glück den Platz in der ersten Reihe direkt vor dem Pianisten sichern. Hier das komplette Programm (an dem sich andere Pianisten mit ihren Allerwelts-Programmen mal wieder ein Beispiel nehmen könnten): Anonymus A Galyarde / Volkslied aus England (Arrangement: Anton Batagov) Anton Batagov Letter from Sergei Rachmaninoff to Peter Gabriel / Selected Letters of Sergei Rachmaninoff Johann Se…

  • Teodor Currentzis

    music lover - - Dirigenten

    Beitrag

    Ein weiteres Tourneeprogramm von Teodor Currentzis mit dem SWR Sinfonieorchester und dem Cellisten Nicolas Altstaedt, das auch in der Kölner Philharmonie (22. September 2019) und in der Alten Oper Frankfurt (26. September 2019) gegeben wird (sicherlich auch noch in anderen Städten), werde ich mir am 23. September 2019 in der Berliner Philharmonie anhören: WEBERN „Im Sommerwind“ – Idylle für großes Orchester SCHOSTAKOWITSCH Violoncellokonzert Nr. 2 G-Dur op. 126 KURTÁG „Stele“ für großes Orcheste…

  • Zitat von b-major: „Neues von Anton Batagov : Seit ich seinen Gaspard kenne , traue ich ihm alles zu . “ Ausschnitte aus diesem Album wird Anton Bagatov bei seinem Klavierabend am 19. Januar 2020 im Kleinen Saal der Elbphilharmonie spielen: elbphilharmonie.de/de/programm…atagov-klavierabend/13331

  • Zitat von Lionel: „Bei dem Konzertprogramm hätte ich es besser gefunden, wenn stattdessen die gesamte Kalevala-Suite (ca. 33 Minuten) von Klami gespielt werden würde. “ Ich stimme Dir vollkommen zu: Warum nicht die komplette Kalevala-Suite? DAFÜR würde ich ebenfalls nach Berlin reisen.

  • Zitat von Tichy1988: „wobei ich mir da eher ein paar andere Finnen gewünscht hätte: Fagerlund, Aho oder Matedoja z.B. “ Ich mir auch. Deine Erklärung, dass der Dirigent und die Pianistin früher schon mit dem Ravel-KK zusammengearbeitet haben, reicht mir, ehrlich gesagt, nicht so ganz aus, um das Programm für stimmig zu halten. Was hat Ravel mit den Skandinaviern zu tun? Sollte ich insoweit unwissend sein - und ich meine das wirklich vollkommen ernst -, freue ich mich über eine Aufklärung.

  • Zitat von Tichy1988: „Und schon ist Rouvali bei den Berliner Philharmonikern eingeladen, natürlich mit der 1. Symphonie “ Zum Teil ein spannendes Programm, für das man auch - als Auswärtiger - nach Berlin reisen könnte, obwohl weder Petrenko, Currentzis, Nelsons oder Rattle dirigieren: Uuno Klami Kalevala-Suite op. 23: 4. Satz Wiegenlied für Lemminkäinen Kalevala-Suite op. 23: 5. Satz Der Sampo wird geschmiedet Maurice Ravel Konzert für Klavier und Orchester G-Dur Alice Sara Ott Klavier Jean Sib…

  • Zu spät zur Vorstellung …

    music lover - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Newbie69: „noch ein Grund mehr, seine Tickets (nur noch) online zu kaufen “ Mir ist das zwar noch nie passiert, aber das ist ein echtes Argument gegen diese Papiertickets, die einem für horrendes Versandentgelt per Post zugesandt werden

  • Rachel Barton Pine, Violine NDR Radiophilharmonie Hannover Celso Antunes

  • Eine neu erschienene Doppel-CD mit Jenny Lin. Und ich habe sie vom selben Anbieter (nicht etwa von einem anderen Anbieter) bei Amazon UK im Marketplace 2,40 € günstiger bekommen als von ihm bei Amazon Deutschland im Marketplace angeboten. Es lohnt sich also, den Blick über die Landesgrenzen wandern zu lassen.

  • Mal wieder macht sich Jenny Lin um das selten gespielte Klavierrepertoire verdient. Ihre neueste CD-Veröffentlichung ist dem Gesamtwerk für Klavier solo von Artur Schnabel gewidmet, das sie auf 2 CDs eingespielt hat:

  • Jenny Lin, Klavier NDR Radiophilharmonie Hannover Celso Antunes

  • Teodor Currentzis

    music lover - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von arundo donax: „Zitat von music lover: „Kurze Frage: Hast Du jemals Teodor Currentzis live erlebt? “ Nein. Zitat von music lover: „Also: Hast Du Live-Erlebnisse mit Currentzis gehabt? “ Nein. “ Ich frage nur so hartnäckig nach, weil daraus nach allen Beobachtungen der letzten Wochen und Monate ein Muster erkennbar wird. Wer überhaupt noch gegen Currentzis lästert (und das sind inzwischen nur noch ganz wenige - auch in diesem Thread sind schon sehr fundierte Capriccio-Mitglieder inzwisch…

  • Teodor Currentzis

    music lover - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von arundo donax: „Mit Christian Köhn hatte ich ja massive persönliche Probleme, aber das, was er in dem betreffenden Zitat über Currentzis geschrieben hat, entspricht bis in feine sprachliche Details hinein genau meiner persönlichen Wahrnehmung. Und dies trifft auch auf seinen nächsten Beitrag 11 im Thread zu - besser hätte ich es auf keinen Fall formulieren können! “ Kurze Frage: Hast Du jemals Teodor Currentzis live erlebt? Bei Christian bin ich mir ziemlich sicher, dass er damals, als …

  • Weiter geht's mit Bob Mintzer und der SWR Big Band: Die Kompositionen stammen von Duke Ellington, Mercer Ellington und Bob Mintzer, die Arrangements besorgten Bob Mintzer und Jörg-Achim Keller.

  • Nun bei ich bei einem anderen Klaviertrio angelangt: Dem Hiroshi Minami Trio. Diese Formation war mir bisher unbekannt. Dieses Album war ein Geburtstagsgeschenk: Hiroshi Minami - p Daiki Yasukagawa - b Akira Sotoyama - dr Beim ersten Hördurchgang dachte ich "Kann man haben, muss man aber nicht haben". Beim jetzigen zweiten Hördurchgang bin ich schon um einiges mehr angetan. Kann man sich reinhören.

  • Zitat von Newbie69: „Bin dankbar für Tipps “ Ich besitze nur diese beiden Pablo Held-Alben, kann also zu seinen anderen CDs nichts sagen. Von der "Recondita Armonia" könnte ich mir vorstellen, dass sie Dir zusagt. Sehr, sehr ruhig. Bei mir läuft inzwischen das Brandford Marsalis Quartet mit dem Sänger Kurt Elling:

  • Weiter geht es mit dem Pablo Held Trio: Pablo Held - p Robert Landfermann - b Jonas Burgwinkel - dr rec. 2014/15

  • Angeregt durch Newbie69 höre ich gerade das Zitat von Newbie69: „Pablo Held Trio “ in seiner Zusammenarbeit mit meinem Leib- und Magen-Gitarristen John Scofield: John Scofield - g Pablo Held - p Robert Landfermann - b Jonas Burgwinkel - dr rec. live in Köln 31.1.2014

  • Teodor Currentzis

    music lover - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Josquin: „Wer sich für Weinberg interessiert, sollte in jedem Fall zur o. a. DVD (noch besser zur Blu-ray) greifen. “ Zitat von maticus: „gib Deinem zuckenden Finger nach. “ Herzlichen Dank für Eure Rückmeldungen, lieber Josquin und lieber maticus! Dann werde ich mir also diese Weinberg-DVD zulegen. Zitat von Symbol: „Kurzum: ganz großes Kino! Wer Currentzis für einen Scharlatan hält, möge mir bitte erklären, wie ein Scharlatan so etwas hinbekommt. “ Danke Dir, lieber Symbol!

  • Teodor Currentzis

    music lover - - Dirigenten

    Beitrag

    Gibt es eigentlich - seriöse - Meinungen über diese Weinberg-Aufnahme von Currentzis mit den Wiener Symphonikern? Bei mir zuckt gerade ziemlich der Bestellfinger...

  • Zitat von Braccio: „Dank an music lover für den Hinweis. “ Das freut mich, dass Du gleich Kozhukhin-hörend auf meinen neuen Thread reagierst. Dieser Pianist ist wirklich verdammt gut.

  • Denis Kozhukhin

    music lover - - Instrumentalisten

    Beitrag

    Denis Kozhukhin habe ich erstmals im Februar dieses Jahres live in der Elbphilharmonie erlebt. Er spielte Prokofiews Klavierkonzert Nr. 5 zusammen mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester unter der Leitung von Mirga Gražinytė-Tyla. Schon nach den ersten Takten wurde mir klar, dass es sich bei ihm um ein pianistisches Großkaliber handelt. Ein Pianist der Generation 30 +, der nach meinem ersten Eindruck zwar noch nicht ganz in der (einsamen) Liga einer Yuja Wang spielt, obwohl er sogar knapp ein Jahr…