Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eben günstig erworben

    Wolfram - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Wolfram

  • Stimmen die zu früh schwiegen

    Wolfram - - Sänger

    Beitrag

    Ich glaube die Zahl der Opernsänger/innen, die nach hoffnungsvollen Beginn oder nach großer Karriere zu früh verstummten, sei es durch Tod, Krankheit oder anderen Gründen, ist schier endlos. Mir fallen so ganz spontan Bernd Aldenhoff ein, der 51-jährig an Lebensmittelvergiftung starb, Robert Schunk, von dem man eigentlich eine langanhaltende Karriere erwartete und der dann irgendwann auf den Spielplänen nicht mehr auftauchte, Uwe Heilmann, der aus welchen Gründen auch immer, sich frühzeitig aus …

  • Eben günstig erworben

    Wolfram - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Zitat von Yukon: „Damals, eben ... “ Naja, für 1,- € ist er das heute für mich auch noch. Nein, im Ernst, viele Wege führen nach Rom. Und Richter hat hier einmal wieder ein tolles Sängerensemble zusammengebracht. Bin jedenfalls gespannt. Wolfram

  • Eben günstig erworben

    Wolfram - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Zitat von Josquin Dufay: „Zitat von Wolfram: „Alle zusammen für 4,-€, da kann man doch nicht Nein sagen, oder? “ Nee, gut gekauft... Aber daß du die JP von Richter noch nicht hattest, wundert mich schon... “ Mich auch. Nicht einmal als LP hatte ich sie und in der Zeit damals war Richter ja noch das Non-Plus-Ultra bzgl. Bach. Wolfram

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Zitat von Josquin Dufay: „Kenny! Ja, Mam? “ Irre, wie sich in England solche Hierarchien bis hin zu einem Kriminalpolizistenteam durchziehen. Wenn man die Queen erstmalig anspricht, hat man 'Your Majesty' zu sagen, danach reicht ein einfaches 'Ma'am'. Der Unterschied ist halt nur, dass Kenny 'Majesty' weglassen darf und auch den Hofknicks nicht machen muss. Und dass Vera manchmal 'Pet' zu ihm sagt. Das wird man von der Queen wohl auch selten hören. Wolfram

  • Peter Fonda starb am Freitag im Alter von 79 Jahren an Lungenkrebs. youtube.com/watch?v=J1cDECkN2xg R.I.P.

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Ich muss gestehen, ich bewege mich seit einiger Zeit nicht direkt im Bereich großer Filmkunst , sondern wurschtel mich gerade durch diverse Staffeln von Man kann ja nicht immer nur Barnaby gucken. Schon sehr ähnlich aufgemacht, aber sie ist wirklich gut gezeichnet und zudem spielen die Folgen in dieser unglaublich tollen Landschaft um Newcastle herum und in Northtumberland, was immer wieder ein Augenschmaus und eine wunderbare Erinnerung ist. Wolfram

  • Eben günstig erworben

    Wolfram - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Alle zusammen für 4,-€, da kann man doch nicht Nein sagen, oder? Wolfram

  • Gerade günstig geschossen und deshalb gleich mal aufgelegt: Emanuel Ax (falls das auf dem Cover nicht richtig zu lesen ist) spielt hier. Einen kurzen Moment fragte ich mich, ob ich eine weitere Version der Balladen brauche. Aber wirklich nur einen kurzen Moment. Ax empfinde ich hier als sehr schlank und geradlinig mit interessanten Tempowechseln, dabei vielleicht ein Tick zu vordergründig. Mit fehlt nämlich ein wenig das Raffinement, die Mehrdeutigkeit. Aber was soll's? Eine weitere, andere Sich…

  • Zitat von audiamus: „Mir tut erstmal das Mädchen leid. “ Weil sie nicht in diesem speziellen Chor singen darf oder weil sie von ihrer Mutter in dieses Gerichtsverfahren 'gezerrt' wurde? Aus dem zweiten Grund tut mir das Mädchen jedenfalls leid. Nach den mir vorliegenden Informationen habe ich das Gefühl, dass die Mutter hier ein Exempel statuieren wollte und das dann auf Kosten der Tochter. Warum, wenn es nur um die Möglichkeit des Chorsingens gehen sollte, hat sich die Mutter einen Knabenchor a…

  • Mit 88 Jahren ist Literaturnobelpreisträgerin Toni Morrison gestorben. R.I.P.

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Zitat von Josquin Dufay: „Daß Torn Curtain und Topaz vielleicht nicht mehr ganz auf der Höhe der Fünfziger sind, heißt tatsächlich nicht, daß sie nicht ansehbar sind. “ Torn Curtain finde ich persönlich ganz hervorragend (auch wenn mich die beiden Hauptdarsteller, v.a. Julie Andrews, doch eher nerven). Er schafft es mit dem Wechsel in die DDR eine wirkliche Atmosphäre der Bedrückung und Angst zu erzeugen. Zudem ist die Busfahrt glänzend inszeniert und der Mord an Wolfgang Kieling ist einfach ein…

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Bin weiter bei den vermeintlich schwächeren Werken des 'Meisters'. Eigentlich hatte ich selber auch für Topas immer relativ wenig übrig. Nun beim erneuten Schauen hat sich mein Eindruck doch ein wenig verschoben. Ich finde ihn gar nicht mehr so schwach wie bislang. Auch er weist wieder einige der klassischen Sequenzen reinsten Films auf, wenn sie auch nicht mehr mit so viel Finesse umgesetzt wurden, auch er hat große Momente, große Bilder zu bieten und vor allem auch Spannung. Trotzdem fügt sich…

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Zitat von garcia: „Und heut Abend gibt es ein Wiedersehen mit einem von mir bislang vermutlich unterschätzten / unzureichend verstandenen Film, ob das Amacord oder 8 1/2 oder Vertigo wird ist dann stimmungsabhängig “ Mach 'ne (besonders) lange Nacht draus. Zitat von garcia: „PS: eine Umbenennung von "Eben geglotzt" in "Eben geschaut" oder so freute mich auch. “ Bin dabei. Wolfram

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Zitat von Josquin Dufay: „Ausgerechnet dieser Film? Jetzt bin ich echt entsetzt... “ Ich auch! Zitat von Josquin Dufay: „Ehrlich gesagt: es ist eher der Frühling, der passen könnte... “ Daher also, denn der ist ja nun vorbei. Wolfram

  • Also tief und fest geschlafen habe ich bislang noch nicht. Ginge auch gar nicht, weil ich dann sofort mit dem Schnarchen beginnen und prompt unsanft wieder geweckt werden würde. Aber dieses Mittelding zwischen Wachsein und Schlaf kenne ich sehr gut. In Konzerten in der Hamburger Musikhalle sitze ich immer ohne Sicht, dafür aber mit Beinfreiheit. Und da ich während des Konzertes nicht nur meine Vorderleute oder die Decke anstarren will, schließe ich als die Augen. Und da rutsche ich dann häufig, …

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Zitat von garcia: „Marnie galt bei Erscheinen ja Vielen als der bis dato schwächste Hitchcock überhaupt. Ich halte dagegen: eines seiner ganz großen Meisterwerke ist das, jawohl. “ Ich habe mir Marnie heute noch mal wieder angeschaut und muss sagen, er ist wirklich besser als sein Ruf. Einerseits hat H. eine Souveränität im rein filmischen Erzählen erreicht, andererseits ist er für die Zeit thematisch unglaublich gewagt und modern. Und trotzdem gibt es (für mich) Einschränkungen. Sorry, Garcia, …

  • Zitat von Symbol: „Das gilt dann allerdings mit der nicht ganz unbedeutenden Ausnahme des Regisseurs für den "Parsifal". Da wurde erst Meese rangeholt, der es natürlich nicht konnte, und dann als Meese-Ersatz Laufenberg, der eine üble Zurichtung des "Parsifal" auf die Bühne gebracht hat. “ Ob er es 'nicht konnte' wissen wir nicht. Ich befürchte es auch, aber es bleibt hypothetisch. Ansonsten würde ich jedem Menschen auch das Recht auf Fehlentscheidungen zuerkennen, zumal wir nicht wissen, was si…

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Zitat von garcia: „Ich habe das Gefühl, dieser Film braucht eine ganz bestimmte Grundstimmung, damit ich mich ihm nähern möchte, und die entsteht nicht im Sommer sondern im Spätherbst... “ Na, da habe ich dann ja noch Hoffnung und warte mal auf den November. Bunuel habe ich übrigens (ich muss es gestehen) letztmalig in den 70igern so richtig wahrgenommen, als alle diese Filme im TV liefen. So richtig angesprochen hat er mich damals nicht. (Was wohl auch eher an mir lag.) Aber bitte schreib, dass…

  • Das ist jetzt sehr subjektiv, aber ich höre gerade den Audio-Mitschnitt der MS diesen Jahres und muss sagen, dass er mich, bei identischer Besetzung, wesentlich mehr begeistert als der von 2017. OK, nun bin ich noch nicht am Ende von Akt III angelangt, habe nun v.a. auch nur den Ton und nicht Ton und Bild. Trotzdem habe ich das Gefühl, das alle Beteiligten wesentlich präsenter sind, d.h. schärfer in der Zeichnung der Charaktere, klarer und deutlicher 'rüberkommen und auch der Dirigent einen ganz…

  • Zitat von diskursprodukt: „Es macht m.E. generell wenig Sinn zu bedauern, welche Fragen eine Inszenierung dem Werk nicht gestellt hat. Denn bei einer durchdachten Regieleistung bleibt - wie bei allen Kreativaufgaben - zwangsläufig die überwältigende Mehrzahl anderer Werkoptionen unverfolgt. “ Zitat von diskursprodukt: „Das Kunstwerk, das in so einer Diskussion sinnvollerweise zu befragen ist, ist die Inszenierung, nicht der musikalische und literarische "Urtext". “ Völlig d'accord, denn letztlic…

  • Eben gewälzt

    Wolfram - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Noch nicht gewälzt, aber wenn verfügbar, wird das sofort nachgeholt: Im Herbst diesen Jahres erscheint in Frankreich ein neuer Proust, d.h. völlig unbekannte Texte, die er zunächst für 'Freuden und Tage' geplant, dann aber verworfen hatte. Bin mal gespannt, wann es auf Deutsch verfügbar sein wird. Wolfram

  • Zitat von Cherubino: „Wie gesagt, das wäre eine ganz eigene Diskussion, eine, bei der es um Wagner und um seine Partitur gehen würde. Mit der szenischen Umsetzung dieser Partitur hat das überhaupt nichts zu tun, deshalb auch weder mit Katzers Inszenierung in Bayreuth noch mit der Haltung zum Regietheater. “ Mit der szenischen Umsetzung wohl nichts, aber damit, dass ein Werk in seiner Gesamtheit, das aus der damalig aktuellen Sicht geschaffen und gedeutet wurde, nun heute auch aus unserer aktuell…

  • Auf Island ist 91-jährig der legendäre Broadway-Produzent Harold Prince verstorben. Mit seinem Namen sind Musicals von 'West Side Story' über 'Cabaret' bis hin zu 'Evita' und 'Phantom der Oper' sowie 21 'Tonys' verbunden. R.I.P.

  • Naja, eigentlich ging es mir eher um den kleinen und allgemeinen Hinweis, dass alle Opern (seit Monteverdi), die sich mit historischen Stoffen beschäftigen, diese Historie aus ihrer jeweiligen Sicht, musikalisch wie szenisch, geschildert haben und von daher der Verweis auf ein konkretes Mittelalterbild im Falle des aktuellen Tannhäusers eigentlich nicht zutreffend ist. Und warum man dann nicht 'locker' heute mit der Thematik umgehen kann. Das gehört sicherlich in einen RT-Thread, wurde dort aber…

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Und da es mit den 'Kindern des Olymp' nicht klappte , bin ich also wieder zum Krimi zurückgekehrt und habe nach unendlichen Jahren mal wieder dies gesehen: Obwohl ich immer noch quasi jede Szene erinnere, ist es doch wieder ein Vergnügen ersten Ranges. Natürlich hat es mit Agatha Christie kaum bis gar nichts zu tun, aber wurscht. Die Rutherford ist einfach Wolfram

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Vorher hatte ich allerdings meine beiden Neuerwerbungen angeschaut: Wunderbar Jean Gabin als Maigret und wunderbar für mein Empfinden auch die sehr ruhige Atmosphäre der Bücher getroffen. Wobei ich die 'Falle' sogar noch bevorzugen würde. Wolfram

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Gestern mal wieder es damit versucht: Und wieder gescheitert. Ich weiß nicht warum, aber ich habe den Film noch nie zu Ende geschaut. Und das liegt sicherlich nicht an ihm, sondern an mir. Aber irgendwie passen wir nicht zusammen. Wolfram

  • Zitat von Amfortas09: „Kratzers Tannhäuser ist - nicht einzig in Perspektive von RT-Phoben - doch RT. => bildet Talk darüber im Thread gleichzeitig RT-Talk. “ Richtig. Allerdings rutscht die 'Mittelalterdiskussion' dann doch zu sehr in Grundsätzliches ab und gehört schon eher z.B. in einen reinen RT-Thread. Wolfram

  • Zitat von Peter Jott: „Ja, die will ich mir auf jeden Fall auch nochmal anschauen. Wobei es schade ist, dass die Aufzeichnungen mittlerweile immer schon im ersten Jahr gemacht werden, gerade im Bayreuth, wo es in den Folgejahren oft noch starke Veränderungen gibt (bei den MS wohl ein deutlich verändertes Bühnenbild im 2. Akt). “ Genau den Gedanken hatte ich auch, als ich gestern nochmal die MS sah und prompt hörte ich heute von der starken Veränderung im II. Akt. Ein wohl kaum zu lösendes Proble…

  • Sorry, Audiamus, deinen Hinweis hatte ich noch nicht gelesen. Wolfram

  • Zitat von VonHumboldt: „Die Inszenierung war ziemlich furchtbar, denn sie hatte mit Tannhäuser, dem eigentlichen mittelalterlichen Stoff, rein gar nichts zu tun. “ Ohne hier eine Regietheaterdiskussion eröffnen zu wollen: Die Inszenierung hat mit dem mittelalterlichen Stoff wohl rein gar nichts zu tun, die Musik von Wagner mit dem Mittelalter allerdings auch nichts. Wolfram

  • Zitat von Peter Jott: „Hier der Link zum Kanal “ Dank dafür. Habe mir gleich die Meistersinger noch mal angeschaut. Wolfram

  • Teodor Currentzis

    Wolfram - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Doc Stänker: „Also diese Rezension der 7. finde ich schon fast unterirdisch und fern mancher Kenntnis: Der Beginn ist nicht das friedliche Leningrad, das kommt erst nach der Intro, aber auch dieser Frieden ist gebrochen. Vor allem: Mrawinsky konnte die 7. nicht leiden (Quelle: Biografie von Tassie), es gibt nur genau! eine! Aufnahme. Er fällt als Referenz also aus! “ Womit wir wieder bei dem Thema wären. Zwei Programmplaner und ein Kritiker mit ihren persönlichen Vorlieben und Abneigun…

  • Eben gehört und geguckt

    Wolfram - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    In Anbetracht der Tatsache , dass ich demnächst Karten für die 'Meistersinger' in Bayreuth habe, sah ich heute noch einmal die aktuelle Inszenierung. youtube.com/watch?v=fgrz4ett9J4 Das ist der Link zum III. Akt, aber darüber erreicht man auch die anderen. Was für eine tolle Inszenierung, intelligent und konsequent durchdacht. Ich bin sehr begeistert und freue mich um so mehr. Musikalisch nicht ganz so sehr, gerade Vogt finde ich mehr als problematisch. Aber wie mir Freunde versicherten, hat sic…

  • Teodor Currentzis

    Wolfram - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Josquin: „Ein Kritik, die ich gut nachvollziehen kann: “ Ich finde nicht, dass Currentzis das Orchester schon 1. Ton des I. Satz von DS7 zum 'aggressiven Brüllen' anpeitschen würde. Aber vielleicht sieht er aus einer anderen Zeitperspektive das Leben im 'friedlichen', aber trotzdem stalinistischen Leningrad vor der Belagerung ein wenig anders als Mravrinsky. (Übrigens nimmt er das 'aggressive Brüllen' ja auch sehr schnell zurück.) Wolfram

  • Teodor Currentzis

    Wolfram - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Symbol: „Zitat von putto: „Zitat von Symbol: „Ich halte es lediglich für absurd, ihn der Scharlatanerie zu beschuldigen. “ Warum soll das absurd sein? Weil er erfolgreich ist? “ Nein. Weil er die beste mir bekannte Aufführung des Verdi-Requiems dirigiert hat. “ Grundsätzlich gebe ich dir natürlich recht, denn ich halte ihn auch nicht für einen Scharlatan. Aber rein theoretisch sozusagen hat deine Begründung genauso viel Gewicht oder Nicht-Gewicht, wie die Chose mit den zwei Programmpla…

  • Zitat von Amfortas09: „Pilgerndes Festspielpublikum schmierte inzwischen auf herumtrottelnden Penner-Level ab; lauert als latente Drohung auf fast jeden. “ Möglich, aber dann würde Kratzer nun plötzlich noch 'n Schuss Sozialanklage mit reinschieben. Aber ich glaube nicht, dass es ihm darum geht. Wenn Pilger I. Akt und die aus dem III. identisch sind, muss es für mich einen anderen Grund geben. Ich weiß nur nicht welchen. Zudem sahen sie nicht wie bedrohte Mittelschicht aus. Zitat von Amfortas09:…

  • Zitat von wes.walldorff: „(resp. Flüchtigkeitsfehler: die Uhr in Kathi Wagners Büro "ging falsch")! “ Hut ab, was dir auffällt. Aber vielleicht sollte das auch ein diskreter Hinweis des Regisseurs an die Festspielleitung sein, dass Bayreuth immer noch nicht auf dem neuesten Stand ist. Wolfram

  • Eben - filmisch - verarmt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Heute angekommen und morgen werden sie geguckt: Wolfram