Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 453.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aufnahme von 1999: Kannte ich bisher nicht. Sehr nett ...

  • Saftige Chormusik aus England: Mittwoch, 15. Mai 2019, 20.00 Uhr, Philharmonie Berlin Philharmonischer Chor Berlin Konzerthausorchester Berlin JÖRG-PETER WEIGLE Dirigent KARIN DAHLBERG Sopran RODERICK WILLIAMS Bass Frederick Delius Songs of Farewell (Walt Whitman) für Chor und Orchester Ralph Vaughan Williams A Sea Symphony

  • Eben gehört 2018/2019

    Frank Pronath - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Nach längerer Zeit wieder einmal aus dem CD-Regal genommen: Eine Aufnahme aus dem Jahr 2008. Ein beglückendes Hörvergnügen, nicht allein wegen Quasthoff, sondern auch wegen des Freiburger Barockorchesters, das mit großer Spiellaune begleitet. Wunderbare Klangqualität!

  • Hatten wir den schon? "Lesen's erst 'mal das Libretto, mein Herr! Wo steht hier was von Nackedeis?"

  • Mein Musikprogramm für März: Freitag, 08.03.2019, 20.00, Schwartzsche Villa Berlin: Maria Lettberg, Klavier Merke von Grieg, Sibelius, Melartin Donnerstag, 28.03.2019, 20.00 Uhr, Konzerthaus Berlin: Dover Quartett Samuel Barber Streichquartett op. 11 Felix Mendelssohn Bartholdy Vier Stücke für Streichquartett op. 81 Antonín Dvořák Streichquartett Nr. 14 As-Dur op. 105 Freitag, 29.03.2019, 20.00 Uhr, Deutsche Oper Berlin Orchester der Deutschen Oper Berlin Donald Runnicles, Dirigent Juan Pechuan …

  • Seit heute zu haben: Nach der Grammy-nominierten Aufnahme der beiden Klavierkonzerte von Zara Levine kommt jetzt die Fortsetzung mit Klavier- und Kammermusik.

  • Jerusalem Quartett am 10. Januar 2019 im Berliner Konzerthaus Eines vorweg: Mir hat's sehr gut gefallen. Eine in meiner Nähe sitzende ältere Dame schien jedoch - nach den deutlich wahrgenommenen Gesprächsfetzen mit ihrer Begleitung - an diesem Abend schrecklich zu leiden. Es begann bereits damit, dass sich die besagte Dame über den Auftritt der vier Musiker in grauen Anzügen echauffierte. Es sei ein Affront gegenüber dem Publikum, wenn nicht auch die Ausführenden angemessen festlich gekleidet wä…

  • Endlich - Karl Valentin darf jetzt zitiert werden: netzpolitik.org/2019/public-do…-seit-neujahr-gemeinfrei/

  • Donnerstag, 10. Januar 2019, 20.00 Uhr, Konzerthaus Berlin JERUSALEM QUARTET Ludwig van Beethoven Streichquartett A-Dur op. 18 Nr. 5 Claude Debussy Streichquartett g-Moll op. 10 Dmitri Schostakowitsch Streichquartett Nr. 2 A-Dur op. 68

  • Versuch' es auch 'mal mit dem Scherzo B-Dur D 593 von Schubert ... Ohrwurmgefahr !! (meine Famile hat mir verboten es weiter zu üben, weil es ihnen bereits zu sehr auf den Geist geht)

  • Das neue Jahr beginnt musikalisch mit Händel: Di 01. Januar 2019, 20.00 Uhr, Philharmonie Berlin, Großer Saal Georg Friedrich Händel „How excellent thy name, o Lord - Alleluia“ (Saul) „See, the conq’ring hero comes - March“ (Judas Maccabaeus) „Plague choruses“ (Israel in Egypt) „For Sion lamentation make“ (Judas Maccabaeus) „Wanton god of amorous fires“ (Hercules) Ouvertüre (Alexander’s Feast) „Wretched lovers“ (Acis and Galatea) „Envy, eldest born of hell“ (Saul) „Save us, o Lord“ (Esther) „Fix…

  • Eben geglotzt

    Frank Pronath - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Auf artekinofestival.com: Flesh Memory Frankreich 2018 Regie: Jacky Goldberg Mit Finley Blake Der "Dokumentarfilm" porträtiert das Camgirl Finley. In langen statischen Kameraeinstellungen dürfen wir sie beim Telefonsex, bei der Produktion ihrer Webcamvideos und beim Pissen beobachten. Ekelhaft, peinlich und zum Fremdschämen. Finley kämpft um das entzogene Sorgerecht für ihren Sohn. Hoffen wir, dass sie den Prozess verliert. Ansonsten wäre das Kind sehr zu bedauern. Der Kurator schreibt: "Ein sti…

  • Eben geglotzt

    Frank Pronath - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Noch bis zum 31. Dezember auf artekinofestival.com: Die Maske (Mug - Twarz) Polen 2018 Regie: Małgorzata Szumowska Mit Mateusz Kościukiewicz, Agnieszka Podsiadlik, Małgorzata Gorol u. a. Irgendwo in der polnischen Provinz soll eine riesige Christusstatue errichtet werden, die an die Christus-König-Statue bei Świebodzin erinnert. Auf der Baustelle arbeitet der junge Jacek, der bei seiner Familie im nahe gelegenen Dorf lebt und frisch verlobt ist. Bei einem Arbeitsunfall wird Jacek schwer verletzt…

  • Bad Santa 2

    Frank Pronath - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Pflichtprogramm zum Advent: Nicht so genial wie Teil 1, aber immer noch sehr unterhaltsam. Großartige Besetzung! Meine Meinung:

  • Lange Zeit hat hier keiner was 'reingeschrieben. Man könnte meinen, es wäre in der Hauptstadt musikalisch nichts los. Ich selbst streue Asche auf mein Haupt und gelobe Besserung ... Zum Berichten gibt es vom Konzert des City of Birmingham Symphony Orchestra am vergangenen Donnerstag, welches mit seiner Chefdirigentin Mirga Gražinytė-Tyla (fragt mich nicht, wie man das ausspricht ...) in der Philharmonie zu Gast war. Der Abend begann mit dem Klavierkonzert Nr. 2 in B-Dur op. 83 von Brahms mit Rud…

  • Ist morgen schon Weihnachten? Donnerstag, 30. November 2018 in der Berliner Philharmonie: City of Birmingham Symphony Orchestra Mirga Grazinyte-Tyla Dirigentin Rudolf Buchbinder Klavier Brahms Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 83 Tschaikowsky Der Nussknacker op. 71 (Auszüge)

  • Samstag, 17.11.2018, 19.00 Uhr, Gethsemanekirche, Stargarder Str. 77, 10437 Berlin Yvonne Friedli - Sopran Kerem Kurk - Tenor Musa Horti (Leuven, Belgien) Young Voices (Max-Delbrück-Gymnasium Berlin) Concentus Neukölln Berliner Oratorien-Chor Berliner Symphoniker Leitung: Thomas Hennig Walter Braunfels Te Deum op. 32 Thierry Machuel Memorial (Uraufführung)

  • Gestern habe ich das gleiche Programm mit Blomstedt und der Staatskapelle Dresden in der Berliner Philharmonie gehört. De lobenden Worte meines Vorredners kann ich nur unterstreichen. Besonders gut gefallen haben mir die langsamen Sätze, die perfekt ausgehört und mit hoher Sensibilität zu Gehör gebracht wurden. Am meisten beeindruckt war ich jedoch von Blomstedts Energie und Vitalität im hohem Alter. Ich würde mir wünschen, mit 91 Jahren ebenfalls noch so rüstig und fit zu sein ... Wunderbar!

  • Mittwoch, 14.11.2018, 20.00 Uhr, in der Berliner Philharmonie: Sächsische Staatskapelle Dresden Leif Ove Andsnes Klavier Dirigent Herbert Blomstedt Brahms Klavierkonzert Nr. 1 d-moll op. 15 Brahms Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 68

  • Ich freue mich auf Montag, 05.11.2018, 20 Uhr, Konzerthaus am Gendarmenmarkt Berlin: TAKÁCS QUARTETT Joseph Haydn Streichquartett D-Dur op. 20 Nr. 4 Hob III:34 Dmitri Schostakowitsch Streichquartett Nr. 4 D-Dur op. 83 Johannes Brahms Streichquartett a-Moll op. 51 Nr. 2

  • Musik von vorwiegend deutschen Komponisten aus dem Frühbarock gibt es in diesem Programm zu hören. Vertreten sind unter anderem Johann Theile, Johann Christoph Bach, Heinrich Schütz, Christian Ritter - und natürlich darf auch Johann Sebastian Bach nicht fehlen. Wer auf Christina Pluhars berühmt-berüchtigte Jazz-Einlagen wartet, wird enttäuscht sein. Auf solche Fisimatenten verzichtet Plural diesmal dankenswerterweise. Gespielt und gesungen wird wie gewohnt auf hohem Niveau. Soweit ein Rezensent…

  • Das Verstörende an diesem Song / dieser Arie ist für mich der (scheinbare?) Widerspruch zwischen Text und Realität: Oh, your daddy's rich and your ma is good-lookin' - und das inmitten der Slums! And you'll spread your wings and you'll take to the sky - Wahre Hoffnung oder Verdrängung der Wirklichkeit?

  • Lange Nacht der Ohren 2018

    Frank Pronath - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Am kommenden Samstag, den 3. November, ab 17.00 Uhr in Berlin: Der Pflichttermin für alle Freundinnen und Freunde des audiophilen Musikgenusses ... Eine Übersicht über die Orte und das Programm gibt es hier: langenachtderohren.info Werden andere Capricciosi anzutreffen sein?

  • Freue mich und bin schon sehr gespannt auf das folgende Konzert: Montag, 12. Juni 2017, 20.00 Uhr, Konzerthaus Berlin: Stefan Heucke Deutsche Messe für Soli, Chor und Orchester (2015/2016) (Auftragswerk des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin; Vertonung des Ordinarium Missae in der Übersetzung von Norbert Lammert) Juliane Banse Sopran Birgit Remmert Alt Tilman Lichdi Tenor Michael Nagy Bass Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Rundfunkchor Berlin Steven Sloane Dirigent Kostproben hier: youtube…

  • Eine lohnende Entdeckung. Hörenswert!

  • Eben geglotzt

    Frank Pronath - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Gestern im Kino gesehen: Trotz meiner anfänglichen Skepsis aufgrund des Trailers und der Inhaltsangabe hat mich der Film schließlich überzeugt. Sensibel gespielt und inszeniert, ohne jeglichen Kitsch und Rührseligkeit. Tolle Kameraarbeit - Sehenswert!

  • Liebe Leute, was man nicht so alles im Plattenregal findet: B0040L43AI.01._SCL_SX300_.jpgA1rcCtBJNRL._SX425_.jpg Laut Coverrückseite zeigt das Foto angeblich Rudolf Schock mit den Mozart-Sängerknaben Wien, obwohl auf der Aufnahme der Tölzer Knabenchor zu hören sein soll. Aber das ist ja noch gar nicht 'mal so schlimm ... Und überhaupt - Fällt Euch ebenfalls was auf?

  • Freue mich auf Freitag, 07.04.2017, 20.00 Uhr im Berliner Konzerthaus: Arminda Quartett Joseph Haydn Streichquartett D-Dur op. 33 Nr. 6 Hob III:42 Dmitri Schostakowitsch Streichquartett Nr. 9 Es-Dur op. 117 Ludwig van Beethoven Streichquartett F-Dur op. 59 Nr. 1

  • Sonntag, 19.03.2017, 16.00 Uhr in der Berliner Philharmonie: Carl Orff: Carmina Burana (Version für Chor, Solisten, 2 Klaviere und Schlagzeug von Wilhem Killmayer) Die Primaner des Georg-Friedrich-Händel-Gymnasiums Emmy-Noether-Chor Löwenkinder-Chor Schulchor des Hermann-Ehlers-Gymnasiums Young Voices des Max-Delbrück-Gymnasiums Clara-Schumann-Kinderchor Dana Hoffmann - Sopran Dirk Kleinke - Tenor Thomas Schreier - Bariton Heike Gneitig - Klavier Yuki Inagawa - Klavier Leitung: Jan Olberg

  • Das neue Jahr beginnt für mich bombastisch ... Freitag, 13.01.2017, 19.00 Uhr, Konzerthaus Berlin Konzerthausorchester Berlin Tschechischer Philharmonischer Chor Brno Iván Fischer Dirigent Christina Landshamer Sopran Elisabeth Kulman Mezzosopran Gustav Mahler Sinfonie Nr. 2 c-Moll („Auferstehungssinfonie“)

  • Für mich die CD des Jahres: Frische, höchst virtuose Interpretationen ohne jeden Anflug von Kitsch, toll aufgenommen ... Das Konzert von Manén ist eine echt lohnende Entdeckung ... Zwiespältig: Großartig gespielt, allerdings ist bei mir (noch) kein Funke übergesprungen. Wirkt auf mich wie ein perfekt durchgestyltes Hochglanzprodukt, liegt vielleicht auch an der Aufmachung ... Muss ich mir noch öfters anhören ... Enttäuschung des Jahres: Wie immer bei Christina Pluhar und L'Arpeggiata ohne jeden …

  • Nr. 21 (bestätigt): Schon allein die Sache mit dem überbackenen Weißbrot ist ein Krimi ...

  • Zitat von Mauerblümchen: „Das ist keine Anspielung auf andere Foren! “ Nr. 19 (bestätigt): ... und auch keine Anspielung auf einen bekannten Violinvirtuosen ...

  • Nr. 18 (bestätigt): Anders als viele meinen kommen Pferde nicht drin vor ...

  • Nr. 16 (bestätigt): Der hier einschlägige Teil des gesuchten Musikstücks wurde später vom Komponisten in einem noch größeren Werk zweitverwertet ...

  • Nr. 11 (bestätigt): Dem Künstler wurde zweifelhafter Ruhm durch ein verhängnisvolles Geigensolo zuteil ...

  • Zitat von Mauerblümchen: „ Hier die Tipps: Zitat von Frank Pronath: „Nr. 10 (noch unbestätigt): Der Familienname des frechen Mädchens ist identisch mit dem der titelgebenden Hauptfigur aus einem anderen Werk der selben Gattung. Miteinander verwandt sind beide meines Wissens nach jedoch nicht ... “ Das wäre als so etwas wie eine Glöcknerin von Notre Dame, zu der dann die Hauptfigur Notre Dame der gleichnamigen Oper gehört. “ Sagen wir es lieber so: Wäre der Name des Mädchens Lieschen Müller, so h…

  • Also, hier ein kleiner zu Nr. 10: Anstelle ins Bett zu gehen möchte das ungezogene Mädchen zu vorgerückter Stunde lieber etwas anderes tun, und das die ganze Nacht durch ...

  • Nr. 10 (noch unbestätigt): Der Familienname des frechen Mädchens ist identisch mit dem der titelgebenden Hauptfigur aus einem anderen Werk der selben Gattung. Miteinander verwandt sind beide meines Wissens nach jedoch nicht ...