Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zum Thema fällt mir mehr als genug ein, aber besonders hinweisen möchte ich auf zwei wenig bis gar nicht populäre Beispiele, die mir besonders am Herzen liegen: Auf das späte Meisterwerk "Tapiola" von Jean Sibelius (welches immerhin in diversen Produktionen auf Konserve zu erleben ist).... ....und auf den "Waldmonolog" aus Pfitzners "Rose vom Liebesgarten youtube.com/watch?v=VKtzGGcMq6Y - leider wirkt die Youtube-Version mit dem großen Wolfgang Windgassen streckenweise etwas verschleppt. Und die…

  • Oboen-Frischlinge

    arundo donax - - Forum für Instrumentalisten

    Beitrag

    Zitat von Maurice: „aber sonst ist es in Deutschland leider nicht mehr so gut um Lehrer bestellt, gerade von Instrumenten, die nicht Eingang in die Popularmusik gefunden haben. “ ....Oboisten mit abgeschlossenem Studium, die unterrichten wollen, gibt es eigentlich genug. Nur ein kleiner Teil der Instrumentalisten, die an den Hochschulen zahlreich ausgebildet werden, landet ja hinterher im Berufsorchester. Das Problem liegt - hier beißt sich die Katze in den Schwanz - vielerorts erst einmal in de…

  • Oboen-Frischlinge

    arundo donax - - Forum für Instrumentalisten

    Beitrag

    Zitat von Talentfrei: „Oboe ist nicht Blockflöte, ist nicht Klavier, ist nicht Gitarre. Du wirst dich wundern, wie viele Musikschulen dieses Instrument nicht anbieten. “ So verhält es sich in der Tat. Man kann zum Beispiel an der Musikschule der altehrwürdigen Universitätsstadt Jena (110000 Einwohner, Sitz eines A-Orchesters) keinen Oboenunterricht erhalten, und generell gestaltete sich die Suche nach einem Oboenlehrer für einen seinerzeit in Jena ansässigen Freund erschreckend schwierig. Schlie…

  • Oboen-Frischlinge

    arundo donax - - Forum für Instrumentalisten

    Beitrag

    Zitat von Allegro: „@ Bernd, kennst Du von Hasse eigentlich noch mehr als die genannten Duo-Sonaten ? “ Naja, ich höre während der Arbeit dauernd Radio (einen deutschen, einen niederländischen und zwei belgische Klassiksender habe ich fest eingestellt), und die eine oder andere Opernarie von Hasse ist mir da schon untergekommen, ohne mich zu begeistern. Ich liebe "richtige" Barockmusik und dann wieder Beethoven, Schubert, Schumann, Brahms, Wagner, Strauss, Janacek etc. - dementsprechend kenne ic…

  • Oboen-Frischlinge

    arundo donax - - Forum für Instrumentalisten

    Beitrag

    Das ist ja ärgerlich, Allegro! Vielleicht musst du dich doch Richtung Frankfurt orientieren, um dort vielleicht nur einmal im Monat eine Stunde zu nehmen - besser als gar kein Unterricht wäre das allemal, wenn du mich fragst. Deine Ex-Lehrerin kennt vielleicht den einen oder anderen Oboisten, der in Frage käme.... Herzliche Grüße Bernd

  • Oboen-Frischlinge

    arundo donax - - Forum für Instrumentalisten

    Beitrag

    Zitat von Allegro: „schön, dass Du Dir ein paar Tage Urlaub gegönnt hast - und dabei sogar noch das Angenehme mit dem Nützlichen kombinieren konntest. “ Das habe ich einem alten Schulfreund zu verdanken. Der hat mich nicht nur in die von ihm und seiner Familie gemietete Ferienwohnung eingeladen, sondern war auch bereit, mich nach Rohrdorf zu chauffieren. Zitat von Allegro: „Aber bitte wozu braucht man denn 2 Innenhobel ? Ich dachte bisher immer, der Innenhobel hobelt ledglich das Holz in die ric…

  • Oboen-Frischlinge

    arundo donax - - Forum für Instrumentalisten

    Beitrag

    Zitat von Zefiretto: „Ihr habt nicht zufällig eine(n) supergute(n) Schüler(in), der/die auf unsere Orchester-Freizeit vom 31.8. - 8.9. bei Schwäbisch Hall mitkommen möchte??? “ Tja, der 28.8. ist hier in NRW der letzte Ferientag. Und die beiden Erwachsenen, die ich zur Zeit unterrichte, haben null Orchestererfahrung.-- Im Rahmen eines kurzen Urlaubs am Chiemsee hatte ich endlich wieder einmal die Gelegenheit, bei August Hipper in Rohrdorf vorbeizuschauen. Herr Hipper demonstrierte mir zwei neu k…

  • Ahorn kann sehr unterschiedlich aussehen - schau dir mal diverse Geigenböden an! Ich bin mir zu 99,9 Prozent sicher, dass es sich um eine Mönnig "Del Sol" (oder "delSOL" - über die richtige Schreibweise scheint man sich bei Mönnig und Frank& Meyer zu streiten ) handelt. Herzliche Grüße Bernd

  • Zitat von Allegro: „Aber aus was wohl das Mittelstück besteht ? “ Aus Ahorn. Es handelt sich ziemlich eindeutig um ein "Del Sol" - Modell. Wenn man genau hinschaut, erkennt man den charakteristischen Wulst am Oberstück; lediglich der Baluster und der Becher sind aus anderem Holz gefertigt. Herzliche Grüße Bernd

  • Der Optik zufolge sollte es sich um eine Mönnig handeln! Auf Herbert Blomstedt sowie Maria João Pires halte ich übrigens gleichermaßen sehr große Stücke.... Herzliche Grüße Bernd

  • Zitat von Melione: „Hab ich mir eben bis Schluss der Exposition angehört (Wiederholung fehlt auch hier). War mir persönlich zu zügig/hektisch, inklusive der Einleitung... Und weit mehr als der Knackpegel stört mich, dass die Streicher die Bläser ziemlich überdecken. Ueberrascht mich ein bisschen, dass du als Oboist diese Aufnahme schätzt “ Was ich an dieser Aufnahme schätze, ist die "Hektik" . Durch eine hochdifferenzierte Agogik entsteht hier ungemein viel Leben und viel Spannung. Vor diesem Hi…

  • Zitat von b-major: „Dies hier ist ein guter Transfer : “ Fraglos - ich besitze diese CD schon seit etlichen Jahren..... Herzliche Grüße Bernd

  • Zitat von Melione: „Die Einleitung des ersten Satzes (nach wie vor mein Lieblingsteil der Symphonie) gefällt mir allerdings mit großem Abstand am besten bei den Berliner Philharmonikern unter Rafael Kubelík (1964), zu hören hier: youtube.com/watch?v=loQEU64sG_c Das leuchtet im wahrsten Sinne des Wortes. Langsam, mystisch, unheimlich, transzendent. Das Fortepiano in Takt 11 bspw. klingt für mich in den drei anderen Aufnahmen mit Abstand nicht so schlüssig wie hier. “ Ja, Kubeliks Schumann finde a…

  • Danke für den Hinweis, Gurnemanz! Nach kurzem vergleichenden Hören bin ich mir sehr sicher, dass das, was auf WDR 3 zu erleben war, mit der Youtube-Version identisch ist: youtube.com/watch?v=BqKahdwGegI: Wie gesagt: Meine Perspektive auf Karajan hat sich seit Sonntag deutlich verändert. Nicht in allen Punkten natürlich, aber in Hinblick auf die nicht ganz unwesentliche Frage der Gestaltungskompetenz.... Heute kam auf dem gleichen Sender eine Aufnahme der "Vier letzen Lieder" (Strauss) mit wieder…

  • Welche der beiden Aufnahmen am Sonntag im WDR gebracht wurde (der die Sendung moderierende Geiger Daniel Hope sprach übrigens völlig zu Recht von einer "Sternstunde"), weiß ich leider nicht. Es kann sich um die Einspielung, auf die man bei Youtube zunächst stößt, wenn man Mozart, Prager Symphonie und Karajan eingibt, gehandelt haben...hier begeistert mich allerdings nur das Allegro, aber das Adagio habe ich ja im Radio verpasst.... Man könnte gewiss beim Sender nachfragen, aber dazu fehlt es mir…

  • Mit Mozarts "Prager" hatte ich gestern ein Hörfunkerlebnis der dritten Art: Schon lange sprechen mich die Mozart-Sinfonien nicht mehr unmittelbar an, weshalb ich sie von der (durchaus vorhandenen) Konserve kaum noch genieße. Aber bei dem, was mir am Sonntagnachmittag kurz vor 15 Uhr aus dem gerade spontan während der Arbeit angeschalteten Radioapparat entgegen klang, hatte ich sehr schnell den Eindruck, es handele sich eigentlich doch um eine wirklich grandiose, melodisch und harmonisch ungemein…

  • Rieu ist meines Wissens schwerpunktmäßig kein Pianist. Womit ich nicht behauptet haben will, dass er gar nicht Klavier spielen kann. GG Bernd

  • Allegro, Stenhammar gehört gewiss nicht zu den Komponisten, deren Werke in deutschen Konzertsälen häufiger erklingen. Und seine spätromantische Tonsprache dürfte deinen subjektiven Vorlieben zunächst nicht besonders stark entgegenkommen - insofern freut mich dein Posting ganz besonders! Das Finale des 1. Klavierkonzerts ist bislang für mich DIE Entdeckung des Jahres 2019. Was für eine vitale, trotz allen Anklängen an Bestehendes (Brahms) eigenständig leuchtende, in der Tat "machtvolle" Musik! He…

  • Zitat von music lover: „Könnte man nicht z.B. eins der beiden Stenhammar-Klavierkonzerte in das Programm einbauen, mit einem entsprechend orientierten Pianisten? DAFÜR würde ich dann auch reisen. “ Ganz offtopisch bemerkt : Das erste Stenhammar-Konzert mit seinem unglaublich genialen Finale habe ich vor etwa 10 Tagen erstmals für mich entdeckt - und dafür würde ich ebenfalls reisen, wenn ich denn überhaupt noch Zeit für Reisen zu Konzert- oder Opernaufführungen hätte..... Vielleicht hast du Lust…

  • Zitat von Hudebux: „@Bernd Die Werbung ist nicht besonders originell. Es heisst dort: „Habe Dein Hobby und kriege gleichzeitig auch Deinen Braten...“ Ziemlich doof eigentlich. “ Danke, Hudebux! Ich dachte schon, ich hätte den ganz großen Witz verpasst.... Dass in diesem Zusammenhang eine Oboe zum Einsatz kommt, ist natürlich doch bemerkenswert! Herzliche Grüße Bernd

  • Zitat von Hudebux: „Hier wirbt GE (General Electrics) für Ihre Öfen. Leider war den Werbeleuten der Unterschied zwischen Oboe und Klarinette nicht ganz klar. “ Danke! Aber den Witz habe ich nach wie vor nicht verstanden. Hier watschelt jemand mit einer Oboe auf Geflügelart durch die Gegend - und das soll offenbar besonders komisch wirken. Warum genau? Weil ein Broiler im Ofen liegt? Mir erschließt sich der Zusammenhang zwischen Instrument und Brathähnchen immer noch nicht..... Herzliche Grüße Be…

  • Peinlicherweise muss ich gestehen, dass ich - wohl aufgrund meiner massiven Defizite im Hinblick auf die englische Sprache - gar nicht hinter den Sinn und damit den Witz des verlinkten Videos komme. Worum geht es hier überhaupt? Vielleicht kann mich ja jemand aufklären..... Herzliche Grüße Bernd

  • Teodor Currentzis

    arundo donax - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Symbol: „Ich finde aber durchaus, dass einige der genannten Charakteristika - ungeheure Intensität, fantstische Spannungsbögen, Hingabe - in der Aufzeichnung des Verdi-Requiems durchaus gut rüberkommen. Dabei habe ich die Aufzeichnung noch nicht einmal mit übermäßigem technischen Aufwand genossen, es war lediglich eine Kombination aus Tablet und guten Kopfhörern. Daher kann ich wirklich nur jedem Diskutaten wärmstens empfehlen, sich diese Darbietung anzusehen - obendrein kostenlos und …

  • Teodor Currentzis

    arundo donax - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von music lover: „Kurze Frage: Hast Du jemals Teodor Currentzis live erlebt? “ Nein. Zitat von music lover: „Also: Hast Du Live-Erlebnisse mit Currentzis gehabt? “ Nein. Ich werde sie auch so schnell aus reinen Zeitgründen nicht haben, denn ich arbeite, arbeite und arbeite ziemlich rund um die Uhr, um meine Brötchen zu verdienen.... Zitat von music lover: „Kannst Du demzufolge die Dirigierkunst von Currentzis abschließend beurteilen? “ Nein. Abschließend beurteilen kann ich die Dirigierkun…

  • Teodor Currentzis

    arundo donax - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von zabki: „Respekt, daß du trotz eingestandener Currentzis-Begeisterung an das Zitat erinnerst! “ Mit Christian Köhn hatte ich ja massive persönliche Probleme, aber das, was er in dem betreffenden Zitat über Currentzis geschrieben hat, entspricht bis in feine sprachliche Details hinein genau meiner persönlichen Wahrnehmung. Und dies trifft auch auf seinen nächsten Beitrag 11 im Thread zu - besser hätte ich es auf keinen Fall formulieren können! Viele Grüße Bernd

  • Zitat von Cherubino: „Die Mozart-Sachen kenne ich überhaupt nicht! Du meinst die Bearbeitung der Sonate KV 376, die du oben erwähnt hast, oder? “ Ja, die meine ich, aber dann gibt es noch das (für meinen Geschmack nicht ganz so schöne, aber immer noch sehr spielenswerte) "Grand Duo": "universaledition.com/de/notens…-wolfgang-amadeus-ue17530 Nicht zu vergessen sind auch die Highlights aus Mozart-Opern universaledition.com/de/notens…-wolfgang-amadeus-ue17523 sowie die "Zauberflöte für zwei Querflö…

  • Zitat von Cherubino: „Und meine erste Idee für zwei Oboen - Bernd jetzt mal eben weghören - die Duette für zwei Oboen von Carlo Yvon, erschienen bei Universal Edition. Virtuos, sehr brillant, melodisch, elegant, phantasievoll - ganz große Oper in der kleinen Kammer. “ Och, zum Spielen finde ich die Yvon-Duette ganz in Ordnung (ich möchte solche Musik nur nicht hören ). Allerdings sind die Dinger relativ schwer - da bieten die Mozart-Sachen für 2 Oboen, die Gunter Joppig bei der Universal-Edition…

  • Zitat von Talestri: „Die Liste ihrer Chefdirigenten spricht ja schließlich auch Bände. Wilhelm Furtwängler, Sergiu Celibidache, Herbert von Karajan, Claudio Abbado, Simon Rattle. Tja, da schließt Petrenko, dem wir hier in München so manche Träne nachweinen werden, nahtlos an. “ Herbert von Karajan - eben! Dass der in der Liste steht, spricht in der Tat Bände..... Beste Grüße Bernd

  • Ich gebe mal ganz vorsichtig zu bedenken, dass für die Berliner Philharmoniker bei der Wahl ihres Chefdirigenten sicher nicht nur rein musikalische Gründe Gewicht haben. Selber besitze ich übrigens mangels hinreichender Hörerfahrungen noch gar keine Meinung zu Petrenko. Beste offtopische Grüße Bernd

  • Zitat von Allegro: „.... aber oben drauf zum besser-erreichen kann ich mir grad nicht so recht vorstellen - mir ist die Klappe doch so schon einfach zu weit weg “ Wie das ganz genau funktionieren soll, weiß ich auch nicht .Aber ich habe so etwas halt schon gesehen..... Bei meiner Veilchenholz-Mönnig habe ich übrigens anlässlich unseres Besuchs im Marriott die linke Es-Klappe etwas verbiegen lassen. Zu einem deutlich bequemeren Greifen hat das aber auch nicht geführt. Genialerweise besitzt diese …

  • Zitat von Allegro: „Hierbei habe ich heute erstmals wirllich das linke es am Hörnchen gebraucht - und dabei festgestellt, dass die Klappe sehr weit weg ist und noch dazu auch sehr weit weg vom Tonloch und ich das nur mit sehr viel Mühe halbwegs gegriffen kriege “ Das linke es ist generell eine Erfindung des Teufels - und bei den älteren Ringklappen-Englischhörnern von Mönnig liegt es in der Tat besonders ungünstig. Ich kenne Oboisten, die sich extra noch mal einen Korken auf die Klappe geklebt h…

  • Zitat von Cherubino: „Was meinst du in dem Zusammenhang mit "Klemmen"? “ Damit meine ich Anspracheprobleme. Noch genauer gesagt : Man bläst zwar in die Oboe rein, aber der Ton, der eigentlich erklingen soll, ist leider nicht da (er "klemmt"). Das passiert besonders gerne in der tiefen Lage - gestern habe ich es an einer zum Glück unauffälligen, weil nicht solistischen Stelle mal wieder erlebt.... Zitat von Cherubino: „Oh, meine Intonation ist ist reine Glückssache, und ich habe da auch noch kein…

  • Zitat von Allegro: „Sie bemüht sich zwar, Ersatz zu finden und hat dafür auch ein oder zwei angehende Studenten im Auge; aber ob von denen dann tatsächkich einer auch ja sagt, steht noch in den Sternen “ Dann hoffen wir mal, dass es einen Nachfolger gibt - und dass sich im Falle des Falles dieser Nachfolger dann auch als einigermaßen umgänglich erweist! Nicht jeder Lehrer ist besser als kein Lehrer..... Vielleicht wäre es ansonsten für dich eine Option, nicht mehr so häufig Unterricht zu nehmen,…

  • Zitat von Allegro: „Was habt Ihr denn alles gespielt ? “ Ach, Kleinkram halt, zwei Sätze Farcas, einen Satz Haydn, einen Satz Debussy, ein Stückchen von Satie. Wir wurden im Vorfeld gebeten, uns ja nicht zu lang zu fassen. Und jetzt ärgere ich mich schon wieder darüber, dass ich mich geärgert habe . Das Publikum war sehr zufrieden, und ich will doch von den sinnlosen persönlichen Eitelkeiten wegkommen..... Zitat von Cherubino: „Wie reagieren Oboe und Rohre eigentlich auf diese Hitze? Warm und fe…

  • Hallo Allegro, für Probleme mit dem cis3 ist meistens doch die Einstellung des Halblochs verantwortlich. Ich würde zunächst einmal etwas mit dem Klappenaufgang experimentieren. Möglicherweise hat sich mit der Zeit auch etwas Schmutz in der sehr engen Halblochöffnung angesammelt. Auch danach könntest du schauen. - Ich habe gerade meine Mugge beim Rotary-Club hinter mich gebracht. Die Temperatur am Veranstaltunsgsort war erstaunlich angenehm, aber es gibt ja nichts Schlimmeres, als 4 Minuten zu sp…

  • Zitat von Khampan: „ej Leute, seid bloß froh, wenn ich bei der Hitze nicht noch selbst spielen müsst! Hatte heute zwar nur ein paar Geigenschüler zu begleiten, aber das hat gereicht - naklar, u.a. der Feuertanz aus El amor brujo von Manuel de Falla war dabei... “ Morgen habe ich mit dem Quintett eine Mugge beim Rotary Club - und gemeldet sind erst einmal keine angenehmeren Temperaturen.... Nur die Härtesten kommen durch! Herzliche Grüße Bernd

  • Teodor Currentzis

    arundo donax - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von music lover: „Eben. Also nichts als Vorurteile. Das muss man sadko immerhin lassen: er hat ja wenigstens mal ein Konzert desjenigen Dirigenten, der wie niemand anders die Menschen derzeit in Europa von den Sitzen reißt, gehört. “ Nichts als Vorurteile - ich nehme das zur Kenntnis! Meine Bewunderung Furtwänglers (den du ebenfalls, wenn ich mich nicht schwer täusche, als Dirigenten nicht wenig schätzt) beruht lediglich auf Vorurteilen, da ich Furtwängler genauso wie Currentzis nie live i…

  • Teodor Currentzis

    arundo donax - - Dirigenten

    Beitrag

    [...][ [...] Versplittert wegen Verstoss gegen Forenregel Nr. 10 Lionel - Für die Moderation - Ich habe Currentzis zugegebenermaßen noch nie live gehört, aber das, was Sadko über das von ihm erlebte Konzert geschrieben hat, deckt sich stark mit den Eindrücken, die ich bislang durch Konserven von diesem Dirigenten gewonnen habe. Currentzis setzt akustisch wie visuell auf extreme und demgemäß entsprechend grobe Reize.... ....aber ich will das jetzt nicht weiter vertiefen, da es dann doch nur wiede…

  • Zitat von maticus: „Aber eigentlich geht bei der Hitze generell so gut wie nix... “ ...bis auf einen kühlen Riesling Kabinett trocken vom Kestener Weingut Meierer (Mosel). Der geht jetzt zur späten Stunde richtig gut..... Diejenigen, die es mit Musik aus dem Norden probieren wollen, möchte ich auf Wilhelm Stenhammars 1. Klavierkonzert (op.1 ) verweisen. Ich habe mir vor kurzem eine Stenhammar- Brilliant-Classics-Box zugelegt und vor allem den erstaunlichen letzten Satz dieses Konzerts in den let…

  • ...oder die Sinfonia Antartica von Vaughan-Williams.... Meine Werkstatt liegt ziemlich direkt unter dem Dach....ich kann euch sagen...... Herzliche Grüße Bernd