Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Komponisten unserer Zeit - Ranking

    Amfortas09 - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von putto: „"Auswertung": Um die 4x wurden genannt (chronologisch): “ Inzwischen gehört Geräusch-Heini Mark Andre auch zu diesem Club. Wundert eigentlich nicht. Denn in den Wittener Tagen für neue Kammermucke und vermulich auch Donaueschingen (war da bisher leider nicht live dabei) besitzt er unter den Notenquälern inzwischen sowas wie Superstar-Status. Er fabriziert ja auch geile Mucke, die nicht bloß Lachenmann 2.0 bildet. Und sein Layout kommt auch irgendwie recht sympathisch rüber.

  • Das ultimative Dirigent(inn)en-Ranking

    Amfortas09 - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Gurnemanz: „Leider sind zwei von mir hochgeschätzte Dirigenten in der letzten Zeit gestorben: Pierre Boulez (+2016) und Michael Gielen (+2019). Diese beiden hätten meine Liste angeführt. “ Und ob. Mit Boulez und Gielen (der Unerbittliche) hab ich jede Mange sau-geiler Mitschnitte und sogar einige supi Studiokonserven sind dabei. => beide Orchesterquäler nähmen Champions League Plätze ein. Ranking mir nicht möglich => Brainstorming Zitat von audiamus: „Kaum Frauen hier. “ Okay, okay,oka…

  • Komponisten unserer Zeit - Ranking

    Amfortas09 - - Komponisten

    Beitrag

    Geiler Thread Folgende Lebend-Notenquäler fabrizieren mir fetzigste Mucke, also Plätze im meinem Stammkader: Alberto Posadas Brian Ferneyhough Charles Wuorinen Chaya Czernowin Claus-Steffen Mahnkopf Emilio Pomarico Friedrich Cerha Gottfried Michael Koenig György Kurtag Hans Zender Heinz Holliger Helmut Lachenmann Johannes Kalitzke Mark Andre Matthias Spahlinger Rebecca Saunders Stefan Litwin Vito Zuraj Ranking momentan schwierig => alphabetisch Upps ! mehr als 10 => Brägen muss nochmal überlegen…

  • VERDI: Falstaff - Eine Wildkatze namens Orchester

    Amfortas09 - - Oper

    Beitrag

    Was noch auf Zeitbezug hinweist. Zweierkisten Zuneigung wegen, entwickelten sich erst so richtig in späteren Epochen. Beim ollen Sophokles begründet Haimon vehement seinen Anspruch auf Antigone gegenüber Papi Kreon doch nicht, weil er totalst in sie verknallt wäre, was dagegen zwischen Fenton und Nannetta klaro der Fall ist. Zitat von zabki: „wäre das irgendwie "zeitspezifisch"? . “ M.E. durch die Miniatur-Struktur des "Quando ero paggio.." Zitat von zabki: „ist er m.E. (jedenfalss noch) nicht. …

  • Musik in ihrer Zeit

    Amfortas09 - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von philmus: „Was ich meinte, war eigentlich: Den Zeitbezug, ich sage mal mutig "geschichtsphilosophischen" oder auch "geistesgeschichtlichen"* Gehalt eines Kunstwerkes kann man sicher IMMER finden, aber es sind nicht alle Werke gleich stark daraus zu verstehen, bzw ihr jeweils "Besonderes" im Sinne einer besonderen Stärke findet man u.U. ganz woanders. Pauschal lässt sich das nicht entscheiden. “ Ja. Höchst einverstanden Zitat von philmus: „Daß die "Dramatisierung der Instrumentalmusik" (…

  • Musik in ihrer Zeit

    Amfortas09 - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von philmus: „Ob man allerdings jeweils dem Besonderen eines Kunstwerkes in jedem Fall auf gerade dieser Spur nahekommt? “ Hab noch mal darüber versucht darüber zu grübeln. Falls du dich mit „Besonderen“ auf sowas beziehst, was im Kunstwerk sich nicht vom Zeitbezug, von Realität integrieren lassen möchte/würde (falls im Kunstwerk überhaupt sowas vor sich hin rottet); also irgend ein mögliches vor sich hin moderndes Restesubstrat, flüchtiger Schatten oder was auch immer, dann würde mein Brä…

  • Musik in ihrer Zeit

    Amfortas09 - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von philmus: „Geht mir auch so “ Willkommen an Bord. Zitat von philmus: „Ob man allerdings jeweils dem Besonderen eines Kunstwerkes in jedem Fall auf gerade dieser Spur nahekommt? “ Kann da bloß mit Wagners Parsifal (aus 1. Akt, gesungen von KFV) drauf antworten: Das weiss ich nicht. Zitat von philmus: „Dialektik der Kunstautonomie? “ Autonomie war zwar da noch nicht ganz auf mein Schirm, sondern erst einige Zeilen später. Kommt mir aber sehr triftig rüber. => will und wird mein Brägen sic…

  • Musik in ihrer Zeit

    Amfortas09 - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von zabki: „Daß ein solcher vorliegen kann, das dürfte wohl wieder niemand bestreiten. Aber ist das zwingend? “ Zitat von zabki: „nicht dafür, daß er solches muß, was mir Amfortas zu postulieren scheint. “ Sagen wir mal so. Mein Brägen kriegt es bisher nicht auf die Reihe, einzusehen, dass Mucke bzw. Kunst davon völlig unbetroffen wäre. Festgefressenes „Muss“. Diese Chose lediglich auf aktuelle Politik zu schrumpfen, ist aber viel zu vegane und primitive Magerkost. Vielleicht wäre es fruch…

  • Heute + demnächst im Radio

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    NDR-Kultur; Samstag, 21.09.19; 20:00 – 23:00 Jacques Fromental Halévy: La Juive – Die Jüdin Rachel: Hailey Clark Éléazar: Zoran Todorovich Leopold: Matthew Newlin Prinzessin Eudoxia: Mercedes Arcuri Kardinal Brogni: Pavel Chervinsky Ruggiero: Gagik Vardanyan Sergent d'armes des archers de l’Empereur: Yannick Spanier Chor der Staatsoper Hannover Extrachor der Staatsoper Hannover Niedersächsisches Staatsorchester Hannover Ltg.: Constantin Trinks Aufzeichnung vom 14. September 2019 in der Staatsope…

  • VERDI: Falstaff - Eine Wildkatze namens Orchester

    Amfortas09 - - Oper

    Beitrag

    Anmerkung: Dieser Beitrag wurde aus dem Thread zu Mahlers Sinfonie Nr. 7 in diesen Thread kopiert. Ein weiterer Austausch zu Verdis Falstaff kann dann gerne hier fortgesetzt werden. Lionel - Für die Moderation - Zitat von zabki: „super wär das!! ..... bin also gespannt, wie sich dies auf den Falstaff angewendet ausnimmt. “ .. dies soll ja aber keinesfalls als starrer, schematischer Methodensack, oller Schubladenblock funzen. Eben in mich gegangen und Brainstorming gemacht und so fragt , zockt ul…

  • Zitat von zabki: „super wär das!! ..... bin also gespannt, wie sich dies auf den Falstaff angewendet ausnimmt. “ .. dies soll ja aber keinesfalls als starrer, schematischer Methodensack, oller Schubladenblock funzen. Eben in mich gegangen und Brainstorming gemacht und so fragt , zockt uli-hoeneß-like momentan mein Brägen den Verdi-Falstaff, in wie weit dort im fortlaufend sich durchökonomisierenden Käfig – durch Ford repräsentiert - so ein nutzloser und alternder Paradiesvogel - nach Maßgabe der…

  • Keine CDs aber Lieblingsmitschnitte mit Bernard Haitink, die ich niemals missen möchte: Berg: 3 O.-Stücke op. 6 aus NYC vom 16.03.02 mit Wienern (funzt neben San Francisco Symphony Orchestra unter MTT vom 21.01.15 bisher als einzige mir sinnvolle Aufnahme von Bergs op. 6) Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90 aus Amsterdam vom 03.10.76 mit Concertgebouw Orchestra Bruckner Sinfonie Nr. 8 c-Moll aus Amsterdam vom 22.08.89 mit European Youth Orchestra (kompilierte Version) Debussy: Pelleas + Melisand…

  • Heute + demnächst im Radio

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Oe1; Freitag 11.10.19; 19:30 – 22:00 Mikheil Shugliashvili: Polychronia (1978; Uraufführung) Roman Haubenstock-Ramati: Tableau 1 (1967) Oxana Omelchuk: Harmoniemusiken (2019; Uraufführung) Brahim Kerkour: Volve (2019; Uraufführung) Yair Klartag: Con Forza Di Gravita (2013) * M. Shugliashvili: Große Chromatische Fantasie (Symphonie) für drei Klaviere (1974/1976-78) ORF Radio-Symphonieorchester Wien Dirigent: Ilan Volkov. Tamriko Kordzaia, Tamara Chitadze und Stefan Wirth, Klavier. aufgenommen am …

  • Zitat von zabki: „mh, in dieser Zeit entstanden auch Falstaff und Gurrelieder z.B. “ werde, wenn Zeitfenster mirs erlaubt, was zum Verdi-Falstaff rüberwachsen lassen.

  • Zitat von Kater Murr: „Meinem Eindruck nach ist genau das der Fall. (Du selbst schreibst "Zersetzung", Motiaan: "demaskiert", "schöner Schein"). Ich denke mir das doch nicht aus... “ Und ob du dir das ausdenkst. Zersetzung und schöner Schein haben nämlich erstemal nichts mit bescheuerter „Entlarvung“ zu tun. Zitat von Kater Murr: „Die unglückliche Bezeichnung des Auftrumpfenden als Pickelhaubenstil, die Assoziation des österreichischen konvertierten Juden Mahler mit dem preußischen Militarismus …

  • Zitat von Kater Murr: „Abgesehen davon, dass das 7-Finale nicht besonders marschmäßig ist, sind Marschthemen bei Mahler viel zu häufig und zu unterschiedlich, um ein Chiffre für so was wie "Pickelhaubenmilitarismus" zu sein. “ In Gurnemanz Posting ist von Pickelhauben-Stil in Mahlers Mucke die Rede. Pickelhaube ist da keine Chiffre, sondern bezieht sich auch ganz allgemein auf auftrumpfenden Gestus des Finales und ist also nicht bloß auf Märsche bzw. Militärisches beschränkt. Zitat von Kater Mur…

  • Weiterer Unterschied zwischen beiden Final-Mucken M5-Finale mit einer Art Übergang vom Adagietto, aus Hörner-Fermate + Antwort von Violinen-Fermate wie aus größter Ferne. Auch Fagott mit Fragment vom Fugenthema der Celli (Seitensatz vom Finale?). Erst später kommt Hauptthema vom Finalsatz mit Hörnen rüber. Voll krass dagegen M7-Finale. Die einleitenden Pauken ballern sofort los und auftrumpfendes Thema-Rollkommando aus Trompeten/Hörner schlägt rigoros die Tür ein. Damit wird reminiszens-likes Fe…

  • Zitat von Kater Murr: „Wo kommt denn die Pickelhaubenprojektion her? Ich finde das eine ziemlich abwegige Assoziation; das Finale klingt nicht mehr wie ein preussischer (oder österreichischer) Militärmarsch als die Marschmotive in den ersten beiden Sätzen (m.E. klingt es deutlich weniger danach) “ Pickelhaube steht vor allem als Name bzw. neudeutsch = Metapher dafür ein, wie hier einigen das Finale als Jubel, als Auftrumpfen wilhelminischen Meistersingerns rüberkommt. Deshalb ist Pickelhaube gar…

  • Zitat von zabki: „Aber warum sollten Pickelhauben in Mahlers Musik diese "kontaminieren"? Man ist "gegen" Pickelhauben, klar aber die Darstellung von oder besser des "Geistes" von Pickelhauben ist deshalb doch nichts abzulehnendes “ Ich mein weniger „Ablehnen“, sondern eher drauf hinweisen, falls Pickelhauben-Ungeist frisch-fröhlich ungebrochen rüberkommt, quasi Mucke diesen sich ganz zu eigen macht . Zitat von zabki: „Sicher, eine Distanz zum Dargestelten muß sein. “ Da liegt mir der Hase im Pf…

  • Heute + demnächst im Radio

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Beryllo: „2. Am 21.9. um 19.05 Uhr dann eine Übertragung des Werks selbst, aufgeführt am 2.9. in der Royal Albert Hall als Teil der Proms-Konzerte. Am Pulte steht J.E. Gardiner und davor sitzen die üblichen Verdächtigen. Die Hörer könnten auch zwielichtiges Gesindel sein. “ Ungeduldige können sich das schon mal über BBC reinziehn: bbc.co.uk/programmes/m00084cr SWR2; Samstag, 19. Oktober, 15.00 – 17:00 Nicole Lizée: Neues Werk für Streichorchester mit Elektronik, UA Gordon Kampe: Rememb…

  • Zitat von Kater Murr: „Dagegen könnte man auch Versuch setzen, dass hier nicht mehr erklärungsbedürftig ist als in der 4. oder 5. oder irgendeiner anderen Mahlersinfonie, wenn man nicht mit relativ eng vorgefassten Vorstellungen herangeht. “ Ich check nicht ganz worauf du damit hinwillst. Für mich ist in Mahlers 4. und 5. sehr viel weiterhin erklärungsbedürftig. Auch deren Finalsätze . Zitat von Kater Murr: „Wenn eine Sinfonie "die ganze Welt" darstellen soll, dann kann sie eben auch nebeneinand…

  • Zitat von Kater Murr: „Es wurde eigentlich schon fast alles auf den vorhergehenden Seiten dieses Threads gesagt. “ Der Kopfsatz von Mahlers 7.und Rondo -Burleske aus seiner 9. kommt mir als dichteste Mucke rüber, die Mahler verzapfte. Darin gibt’s noch jede Menge unerhörtes, unentdecktes...... Zitat von Kater Murr: „und wie selbstverständlich davon ausgeht, dass der unmittelbare Eindruck falsch sein muss, weil er nicht zu einer vorgefassten Idee, wie Mahler (nicht) zu komponieren habe. passt. “ …

  • Zitat von Gurnemanz: „Ein musikalischer Pickelhauben-Stil? “ Einerseits: Pickelhaube schließt mein Brägen keinesfalls aus. Warum sollte Mahlers fetzige Mucke nicht vom Total-Miesen des beginnenden 20. Jahrhunderts kontaminiert sein. Seine Mucke funzt weder im Vakuum, noch chillt sie als ferne Datsche auf Krim. Zitat von Gurnemanz: „Nochmals zum Finale: Unterschiedliche Sichtweisen wurden hier ja schon ausführlich diskutiert, z. B.: Affirmativ oder ironisch? Ist der Jubel "echt" oder gibt es zumi…

  • Heute + demnächst im Radio

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    DLF-Kultur; Sonntag, 15.09.19; 20:00 – 22:00 Helmut Lachenmann: „Tanzsuite mit Deutschlandlied“, Musik für Orchester mit Streichquartett JACK Quartet: Christopher Otto, Violine Austin Wulliman, Violine John Pickford Richards, Viola Jay Campbell, Violoncello Junge Deutsche Philharmonie Leitung: Jonathan Nott Philharmonie Berlin, Aufzeichnung vom 15.09.2019 ------------------ HR2; Montag, 16.09.19; 20:00 – 22:30 Weber: Ouvertüre zur Oper "Oberon" Grieg: Klavierkonzert a-Moll op. 16 Brahms: 2. Sinf…

  • Der Oper-o-Mat

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von bustopher: „Übernimmt sich beim Weglaufen und schlupft irgendwo unter ("schreitet mit der äußersten Anstrengung eines Todmüden auf den Herd zu und wirft sich dort auf eine Decke von Bärenfell nieder"), rammelt dann erstmal die Gastgeberin (vermutlich auf besagter Decke), “ Na ja. es kommt rüber, dass Sieglinde beabsichtigt, Siegmund zu ihrem Werkzeug zu machen. Sie nutzt skrupelos seine Notlage aus, indem sie ihn mit Drinks vollpumpt, um ihn sich gefügiger zu machen. Des seimigen Metes…

  • Der Oper-o-Mat

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von bustopher: „Wo? Wann? Echt? “ Ja Echt. Isch schwöre. Wunschmädchen walten dort hehr: Wotans Tochter reicht dir traulich den Trank! Siegmund steht aber nicht auf den Catering-Service von seinem Papi Brünnhilde argwöhnt deren Apothekerpreise => Beschlossen ist's; das Schlachtlos wend' ich: dir, Siegmund, schaff' ich Segen und Sieg! und hat später die Schnauze gestrichen dicke von Wotans wandlitz-liker Comfort-Zone: Fahr hin, Walhalls leuchtende Welt! Zerfall in Staub deine stolze Burg!

  • Der Oper-o-Mat

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von zabki: „(s. auch #17) “ Willkommen im Club. Zitat von zabki: „paßt doch beides hervorragend. Siegmund ist doch auch so ein Neinsager “ Zitat von Mauerblümchen: „Tja, mein lieber Amfortas, offenbar kennst Du Dich da noch nicht richtig ... ich empfehle eine ausgedehnte innenschau mit Reflexion kritischer Kindheitserlebnisse ... “ Hm. Is ja alles recht gut und schön. Allerdings was Innenschau betrifft, so versichert mein kompetenter Therapeut/Analytiker mir höchst glaubhaft, dass ich als …

  • Der Oper-o-Mat

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Beim 1. Walküre und beim 2.Hartmanns Simplicius Simplicissimus. Warum nicht Wozzeck, mein Lieblingsknaller. => funzt nicht richtig,,,

  • Zitat von Gurnemanz: „Da ließe sich bestimmt das eine oder andere vertiefen... “ So isses... da kannst dabei sogar den Vortritt einnehmen

  • Zitat von Gurnemanz: „Beim Mitschnitt vom 21.08.2013 dürfte es sich um den handeln, den Zwielicht oben (# 264) besprochen hat und der jetzt auf CD herausgekommen ist. Wie gesagt, ich habe die 3-CD-Box heute bestellt und bin nun gespannt drauf, auch auf die alte Aufnahme von 1971. “ ich drücke dir natürlich feste Daumen, dass späteste Mahler-6-Gielen-Wiedergabe dir super-fetzig rüberkommt... ich will meinen bisherigen Eindruck davon auch gar nicht in Stein reinhämmern, also auch bei Gelegenheit v…

  • von den späteren Gielen-Mahler6-Mitschnitten hatte ich die vom 28.10.05 und 21.08.13 auf Schirm. .. ist etwas länger her, dass ich mir beides reingezogen.. ... vor allem Finale kam rüber, als ob Mucken-Zusammenhang in die Tonne getrieben würde .. Mucke wurde meinen Lauscherchen zunehmend stummer... ... und was dabei total strange ist, dass ausgerechnet durch die Art der Betonung, Ausdifferenzierung von Details dabei Mahlers Mucke an Differenziertheit verliert, etwa, wenn quasi jedes Detail mit b…

  • Zitat von Gurnemanz: „Sinfonieorchester des Südwestfunks (Hans-Rosbaud-Studio Baden-Baden 1971): I. 21:07, II. 12:06, III. 13:16, IV. 27:36 Radio-Symphonie-Orchester Berlin (Berliner Philharmonie live 1984): I. 23:04, II. 13:24, III. 13:03, IV. 29:30 SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg (Festspielhaus Baden-Baden 1999): I. 24:51, II. 14:29, III. 14:46, IV. 30:40 SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg (Großes Festspielhaus Salzburg live 2013): I. 27:56, II. 15:37, III. 16:09, IV…

  • Dann sei mal ergänzt mit einem Donna Leon Krimi (2-Teiler) vom WDR-Hörspielspeicher: Sanft entschlafen www1.wdr.de/mediathek/audio/hoerspiel-speicher/index.html Zitat: „In seinem sechsten Fall ermittelt Commissario Brunetti in Klöstern und anderen kirchlichen Institutionen – Eine Ordensschwester gibt einen Hinweis auf mysteriöse Todesfälle und wird bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt....... WDR“ Tolle Erzählstimme !

  • Heute + demnächst im Radio

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    NDR-Kultur; Samstag, 07.09.19; 20:00 – 23:00 Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 3 d-Moll für Alt, Frauenchor, Knabenchor und Orchester Anne Sofie von Otter, Alt Damen des NDR Chores Knabenchor Hannover NDR Radiophilharmonie Ltg.: Andrew Manze Live aus dem scheußlichen Kuppelsaal in Hannover --------------------- BR-Klassik; Dienstag; 10.09.19; 20:00 – 22:00 Gustav Mahler: Symphonie Nr. 3 d-Moll Solistin: Mihoko Fujimura, Mezzosopran National Forum of Music Boys' Chorus National Forum of Music Chorus Is…

  • Eben gehört

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Mauerblümchen: „Die Rankings wecken Interesse ... Alban Berg: Kammerkonzert für Klavier, Violine und 13 Bläser Daniel Barenboim, Klavier Pinchas Zukerman, Violine Ensemble InterContemporain Pierre Boulez Gruß MB “ Das ist super , weil es mir Sinn von Rankings ist. Vielleicht mal bei Gelegenheit Bergs KK damit reinziehen: youtube.com/watch?v=45ZQKJWpNIE Zabki hatte damals für diesen String agitiert. Bisher die einzige Berg-KK-Konserve, die bei mir zündet (ansonsten davon ganz auf Live-M…

  • Wenig bekannte Schweizer Komponisten

    Amfortas09 - - Komponisten

    Beitrag

    Nochmal für Klaus Hubers (1924 - 2017) fetzige Mucke agitiert. Anlass, weil Oe1 am 23.09.19 ein Konzert mit seinem Streichtrio (mit ensemble recherche ) sendet. Vor ein paar Jahren während der Wittener Tage für moderne Kammermucke haben wir ihn mal beim diskreten Promi-Viewing sogar mittenmang im Publikum erspäht. Sein Streichtrio youtube.com/watch?v=I3rB5PkEh38 und sein Streichquintett youtube.com/watch?v=imx1-jpTKkE kommen den Lauscherchen bereits geil rüber. Möglicherweise, einger fetziger An…

  • Heute + demnächst im Radio

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Oe1; Montag; 23. 09. 2019; 23:00 – 00:00 (Zeit-Ton) Mark Andre: 3 Stücke für Ensemble (2018), ÖE Klaus Huber: Streichtrio (1989) Lisa Streich: Francesca für Ensemble (2019), UA ensemble recherche Aufgenommen am 13. September 2019 im Haus der Musik, Innsbruck

  • Zitat von Gurnemanz: „Pierre Boulez „Notations“ I-IV, VII Alban Berg Violinkonzert „Dem Andenken eines Engels“ Gustav Mahler Sinfonie Nr. 1 D-Dur Michael Barenboim, Violine, Staatsorchester Darmstadt, Dirigent: Daniel Cohen “ Ist ja cool. Hatte bisher nicht auf Schirm, dass Barenboim-Junior - neben dem Schönberg-VK- auch Bergsterei im Repertoire hat. Wünsch die ultimativen Fetzigkeits-Level am 13.10.

  • Zitat von Peter Jott: „aber weiß jemand, warum sie die Schlussworte der Geschwitz nicht gesungen hat? “ Kann mein Brägen lediglich drüber zocken.. . .. möglicherweise um Orchesterpart bzw. „rein“ Sinfonisches vor allem von den Streichern dabei zu unterstreichen .. auf alle Fälle schon mal Grund, dass König-Midas-Lulu-Suite-Aufnahme festen Platz im Bergsteiger-Stammkader besetzt.... Ohne „Lulu! Mein Engel! Laß dich noch einmal sehn! Ich bin dir nah! Bleibe dir nah! In Ewigkeit!“ kommt momentan me…

  • Heute + demnächst im Radio

    Amfortas09 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    SWR 2; Mittwoch, 11. September; 20:00 – 22:30 Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 10 Fis-Dur (Bearbeitung von Yoel Gamzou) Bremer Philharmoniker Leitung: Yoel Gamzou Konzert vom 27. August 2019 im Großen Saal der Bremer Glocke Zitat: „Die Zehnte – das ist Mahlers „Unvollendete“. Dies aber noch viel mehr, als wir es von Schubert her kennen, dessen Sinfonie h-Moll immerhin zwei auskomponierte Sätze umfasst. Vor einigen Jahren hat sich Yoel Gamzou, heute Generalmusikdirektor am Bremer Theater, mit den Skiz…