Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Auch Soundtrack der Hitze : youtu.be/F2Akljz3ImU

  • Mich faszinieren von seinen "Seitenwerken" ganz besonders die Wesendonk - Lieder. Da gibt es Eines, wo das thematische Material vom Tristan so schön kammermusikalisch ausgesungen wird - herrlich!

  • Ich vermisse hier bei allen theoretisch fachlich vielleicht begründbaren Kritiken von Anfang an den grundsätzlichen Respekt dem Schaffenden gegenüber! Für mich ist das Trompetenkonzert ein Gewinn !!!

  • Oh, stimmt, Harry Potter IV ist genau von 2005 also zeitgleich ...- aber Dein Sound ist da, wie Du schon sagst schon von der FM aus diesem Zeitraum inspiriert. Und das Adagio weist da mit seiner etheriischen Ausstrahlung meiner Meinung nach mehr in unsere Zeit hinein. Was die Filmmusik selbst betrifft wird es derzeitig ja leider immer belangloser und austauschbarer, leider - aber das ist ein anderes Thema.

  • Zitat von EinTon: „Jetzt gibt's zwar wohl gleich wieder Haue von den Gralshütern, aber ich werfe mal den in den Mittachtzigern sehr erfolgreichen Nik Kershaw in die Runde. Dessen Songs finde ich sehr originell geschrieben. Insbesondere harmonisch haben sie viel zu bieten, vermeiden abgedroschene Muster und beinhalten häufig überraschende Modulationen und Rückungen, speziell "Human Racing": youtube.com/watch?v=WmJa4OQBkmI aber auch dies: youtube.com/watch?v=AYMAtbq0bjY “ Oh ja, The Riddle mit sei…

  • ... der zweite Satz klingt wie eine sehr feierliche Krönungs - oder Amtseinführungszeremonie. Das sehr gebundene Klanggeschehen mit noch mehr eingebetteter Trompete passt dazu sehr gut. Die auf dem Klangteppich (nicht negativ gemeint) thronende Trompete setzt einen feierlichen Glanz, fast so wie das glühende Feuer eines edlen Metalls beim Giessen. So empfinde ich das - auch filmmusikinspiriert eben .

  • Also das Allegro Maestoso finde ich schon filmmusikinspiriert. Erinnert mich ein wenig an Patrick Doyle's Score zu Harry Potter IV ("Der Feuerkelch") Nicht so zwingend, aber inspiriert. Wenn ich mir das als richtige Interpretation mit echten Instrumenten vorstelle gefällt es mir persönlich noch besser. Aber vollstes Verständnis - wer kann sich das als Hobbyist schon leisten. Was mir persönlich besonders gut gefällt ist die in das bisweilen auf mich auch ein wenig postminimalistisch wirkende Klan…

  • als regelmässiger Läufer kann ich den Titel auch recht gut nachvollziehen - "Runner". Deshalb auch meine Überschrift "musikdramatische "Klanglandschaft" Die Sichtweise mit der Metamorphose hat auch was. Dieses Stück lebt nach meinem Höreindruck auch sehr vom geschickten Einsatz von Obertönen.

  • youtu.be/v_PJggtP9ms

  • Mal ein kleiner Appetithappen aus Utopia youtu.be/RIGgn1s3AvI

  • Schon mal ein kleiner vorgreifender Zwischeneindruck bezüglich BGs 2017er Arbeit "Utopia": Für mich betritt sie damit nun vollends eine ganz besonders faszinierende Welt der "teilweise auf mechanische Art entstandene letztendlich auch elektronische und konzeptionelle" Musik. Meditativ ohne auch nur dem leisesten Anklang von New Age wirken diese Stücke bereits jetzt schon auf mich, meiner Meinung nach. Nun dazu später mehr, wenn hier "Biophilia" und "Vulnicura" (Original Album und Kammermusikvers…

  • Maria Scharwieß

    Ingo Richter - - Komponisten

    Beitrag

    ... ihr "Trost" - Thema als Meditation für Orgel: youtu.be/p9Q-yTJ5rHA

  • Reed organ

    Ingo Richter - - Instrumentenkunde

    Beitrag

    Wenn zwei coole Musiker jeweils mit Melodica deren Zungenregistern so richtig Gefühl einblasen kommt beispielsweise so etwas heraus: youtu.be/-vqRuoctWnk

  • Janelle Monáe

    Ingo Richter - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Die Schlussnummer zu Archandroid: youtu.be/TT-Q57NIFFLU Der Link ist nicht scharf, aber direkt von YT aus kommt man ran!

  • Die Ukulele

    Ingo Richter - - Instrumentenkunde

    Beitrag

    Leider ohne Klangbeispiel: Bei mir an der "Costa Tegel" spielt des Öfteren ein Südamerikanischer Strassenmusiker ganz wunderbar auf der Panflöte, wobei er sich selbst auf einer ganz winzigen mit 8 Doppelsaiten bespannte Gitarre (Cavaquinho?) begleitet. Da fühlt man sich sofort bis in die tiefste Wildnis der Hochanden versetzt. Das kleine Saiteninstrument hat einen sehr hellen ja lieblich luftigen Klang. Der Korpus (nicht die Decke mit dem Schalloch und der Brücke für die Bespannung) sieht aus, w…

  • ... auch wenn kein Requiem, dennoch hier auch unbedingt für mich erwähnenswert: Das "Pie Jesu" von Lili Boulanger

  • Das hier: Zitat Wikipedia: "1998: Requiem for My Friend (Krzysztof Kieślowski gewidmet; Verwendung in The Tree of Life)" von Zbigniew Preisner Ergreifend!

  • Die Ukulele

    Ingo Richter - - Instrumentenkunde

    Beitrag

    drive.google.com/file/d/1-5slc…oeuux3n/view?usp=drivesdk

  • Zitat von garcia: „Meinst Du "Vaterland"? “ Danke - ein Film, der mich beeindruckt hat - zum Glück nur Film ...

  • ... oder in dem Film, wo er einen Gestapo-Ermittler spielt, der dabei gehörig Skrupel bekommt - komm bloss nicht mehr auf den Filmtitel ...

  • ... werde ich mir heute abend daheim anhören, danke

  • Die Ukulele

    Ingo Richter - - Instrumentenkunde

    Beitrag

    youtu.be/6YgYXHrDiuk

  • Zitat von motiaan: „Hallo Ingo, ... Sequenzer (From 70 To 07) Die ersten 16 Minuten sind prima. Danch kommen die 1000 Mal gehörten Schulze-Chöre und -Flächen, die mir nichts mehr geben. “ Ah, OK, ich muss zugeben, Klaus Schulze hatte ich vorher kaum gehört, vielleicht gefällt es mir deshalb auch nach der ersten Viertelstunde weiterhin so gut

  • kürzlich hat mir jemand einen YT - Link zu Klaus Schulzes 2007 er Album "Kontinuum" empfohlen. Ich muss sagen, daß mir diese chillige Klanglandschaft sehr ins Ohr geht: Ist eine Art Sequenzermusik, die aber schon ein wenig anders, möchte sagen irgendwie "organisch" fliessender daherkommt als andere Musiken dieser Art, die auf modularen Synthesizern entstanden sind. Ich muss gestehen, daß ich nicht weiß, was da tatsächlich für "Instrumente" da zum Einsatz kamen, bei Amazon konnte ich das bisher a…

  • Die Ukulele

    Ingo Richter - - Instrumentenkunde

    Beitrag

    ... wie man meinem Avatarbild unschwer entnehmen kann interessiere ich mich natürlich auch unter Anderem für deren Musik. Da bin ich - wohl zwangsläufig - auch auf die Ukulele, also diese ursprünglich aus Portugal stammende Art vierseitige "Minigitarre" gestossen. Bis vor kurzem hielt ich dieses Instrument mehr für die exotisch klingende Rhytmussektion geeignet, bis ich bei YT wahre virtuose Musik darauf entdeckt habe, die mich mittlerweile nicht mehr los lässt. Aktuell soll als Beispiel der YT …

  • Janelle Monáe

    Ingo Richter - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    ... ich habe sie vor einer Woche hier in Berlin in der Columbiahalle hautnah erleben dürfen. Daraufhin habe ich mir ihre vier bisherigen Alben sogleich zugelegt... In ihrem aktuellen Album "Dirty Computer" bietet sie mir mit dem Song "So Afraid" eine Musik, die für mich mit zu der Schönsten der letzten 20 Jahre gehört. Ich freue mich dem Werk dieser Musikerin ab jetzt weiter zu folgen. Den Song, ja das ganze Album, kann man bei YT umsonst geniessen. Auch als Schauspielerin im Film "Hidden Figure…

  • Zitat von EinTon: „Zitat von Ingo Richter: „4) Pink Floyd: Shine On Your Crazy Diamonds “ Richtiger Titel: "Shine On You Crazy Diamond" “ Oh, danke

  • Zitat von Aquarius: „Zitat von Ekkehard: „...1. A day in the life (Beatles) ...Lennon prägt, McCartney ergänzt - bestes Beatles-Teamwork. ...“ Cool, das ist auch meine unumstrittene Nr. 1. 2) Vom selben Album: Welcome to the benefit of Mr. Kite: GENIAL was Lennon da so völlig ohne Synthisizer für Töne erzeugt und das alles im 3/4 tel Takt. Dann kommt ne weile nix 3) Pink Floyd: Time 4) Queen: Prophet Song 5) Procul Harum: A whiter shade of pale - die wohl beste Adaption von Bachs Air! 6) Prince:…

  • Zitat von zabki: „Zitat von Ingo Richter: „Sommerloch ? “ wenn, dann für mich ein durchaus lehrreiches. Allein schon die Erfahrung, welche unerwarteten Mißverständnisse eigene Äußerungen so nach sich ziehen können. Ist doch gut zu wissen... “ ... stimmt auch wieder

  • Sommerloch ?

  • da wird das Potential dieses Instrumentes wirklich ausgiebig ausgeschöpft. Virtuos und das nur mittels dem sogenannten "knobbing", wobei hier auch mittendrin Kabel umgesteckt werden.

  • Zitat aus amazon: "Titelverzeichnis 1. Moon 2. Thunderbolt 3. Crystalline 4. Cosmogony 5. Dark Matter 6. Hollow 7. Virus 8. Sacrifice 9. Mutual Core 10. Solstice " Vielleicht kann sich, wer möchte, schon Mal dazu äußern. Ich komme dann auch noch dazu, aber ich denke Mal das ist doch Mal ein ganz anderer Diskussionsansatz bzw. Ansatz Musik zu teilen ... Interessant auch die Kritiken im amazon-Link oben ... Kontrovers

  • Ok, da gehe ich mittlerweile voll mit. Hier möchte ich wirklich schwerpunktmäßig über das Werk von Björk schreiben, was nicht heißt, daß die Peripherie, sofern der thematischen Diskussion dienlich, natürlich mit beachtet werden muss. Schliesslich ist ja auch diese Musikerin Teil eines grossen Ganzen im fortlaufend musikgeschichtlichen Sinne. Halten wir hier doch einfach Mal fest: Björk Gudmundsdottir ist eine Musikerin, die in Zusammenarbeit mit Anderen als maßgebliche Komponistin ganz eigenwill…

  • Was ist mit dem Wort "ehrenrührig" gemeint?

  • Maria Scharwieß

    Ingo Richter - - Komponisten

    Beitrag

    Zum Satz "Mahnung zur Bescheidenheit": Selbstzitat aus You Tube: "Normalerweise "seziere" ich Musik nicht, aber dennoch möchte ich hier noch auf eine ganz besondere Empfindung meinerseits eingehen, wenn ich mir die Struktur der Fuge dieses Satzes genauer anhöre: Da wird ja das Gleichnis "Wer sich selbst erhöht wird erniedrigt und wer sich selbst erniedrigt der wird erhöht werden." vertont. Die einfach nur wunderschöne Fugenmelodie selbst wirkt ob ihrer Tonfolge passend zu diesen unbezahlbar weis…

  • auch wenn bei Selmasongs, also auch bei der Ouvertüre fremdorchestriert wurde tut das der Originalität der Komposition keinen Abbruch. Es ist authentisch, es ist 100 % Björk. Auch die enge thematische Anlehnung an John Williams Adagio aus Star Wars 3 schmälert für mich nicht Vorangeschriebenes. Aber niemand ist gezwungen das genauso zu sehen. Wenn man sich mit Björks Werk intensiver beschäftigt fällt es dem Einen oder Andere es vielleicht ein wenig leichter diese meine Einschätzung eventuell zu …

  • Zitat von EinTon: „Zitat von Ingo Richter: „Fremdorchestrierung der Overture “ ...gilt auch für die anderen Songs Mir gefiel von den Björk-Alben am besten Medúlla und dann Volta, deren klangliche, zT auch harmonische Herbheit und ungewöhnliche Instrumentierung (fast nur Chöre auf Medúlla, Blechbläserensemble auf Volta) mir sehr zusagte. Biophilia habe ich mir nur einmal angehört, das ging dann wieder in diese süßlich-plüschige Richtung... “ Das Stück über Kristallisation mit seinen teilweise fet…

  • ... nun, die späteren Sachen sehe ich einfach mal hier in dieser Rubrik, wo ja auch die elektronische Musik zuhause ist gut aufgehoben. Sollte aber die Moderation auch der Meinung sein es sei unter "Pop" besser aufgehoben, dann eben dorthin verschieben. Dann liegt dieser Thread hier eben neben dem von mir für später ohnehin für die Rubrik "Pop" geplanten Thread "Björk Gudmundsdottir - frühere Werke". Ich finde, daß es zwischen Volta zu Biophilia einen Quantensprung in Björks musikalischer Reifun…

  • ... wenn ich mir dazu noch das Luke - Thema an sich vor meinem geistigen Ohr so vorstelle (insbesondere bei der Szene aus dem Erstgedrehten, wo Luke auf Tantoin auf die beiden Sonnen schaut...) - hmm auch das ist nicht unähnlich, stimmt, da singt sogar ein Horn die Melodie...

  • ... es ist das scheinbar organisch wirkende aufwärtsstrebende, fast schon Passacaglia - artige was mich an diesem Stück auch so fasziniert. Es fängt ganz verhalten an und steigert sich dann zum vollen Blechbläserchor. Das ist anders als das Intro zu Also sprach Zarathustra - ähnlich, aber doch anders. Nun gut Björk greift hier ja auch zusätzlich auf die ihr vorliegenden Erfahrungen der Minimalistik zu. Es ist einfach eine wunderschöne Ouvertüre, die für mich auch alleinstehend ihre Strahlkraft v…