Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 186.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lektürejahr 2018

    kdp02 - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Also ein paar gelesene Bücher sind auf meinem Bücherregal dazugekommen: Maxim Biller: Sechs Koffer Maxim Biller: Im Kopf von Bruno Schulz Arthur Köstler: Sonnenfinsternis Walter Kempowski: Tadellöser & Wolff W. G. Sebald: Austerlitz Thomas Melle: Die Welt im Rücken Robert Menasse: Die Hauptstadt Lutz Seiler: Kruso Die sonstigen gelesenen Bücher sind direkt ins offene Bücherregal gewandert. Vielleichet erbarmt sich ihrer sonst noch einer

  • Zitat von Gurnemanz: „Zitat von kdp02: „5. Das Gefängnis - Dallapiccola “ Oh, noch jemand, der Il prigioniero schätzt! Wie erfreulich! “ Dieses Jahr in Stuttgart zum ersten Mal gehört Leider war der Rihm (Das Gehege) dazu weniger überzeugend.

  • Na dann ähnlich wie letztes Jahr 1. Tod in Venedig - Britten 2. Salome - Strauss 3. Jakob Lenz - Wolfgang Rihm 4. Le nozze di Figaro - Mozart 5. Das Gefängnis - Dallapiccola 6. Don Giovanni - Mozart 7. Wozzeck – Berg 8. Lady Macbeth von Mzensk – Schostakovitsch 9. Tosca - Puccini 10. Cosi fan tutte – Mozart 11. Der Rosenkavalier – Strauss 12. Katja Kabanova – Janacek 13. Parsifal – Wagner 14. Herzog Blaubarts Burg - Bartok 15. Offenbach - Hoffmanns Erzählungen

  • Na dann ähnlich wie letztes Jahr 1. Tod in Venedig - Britten 2. Salome - Strauss 3. Jakob Lenz - Wolfgang Rihm 4. Le nozze di Figaro - Mozart 5. Don Giovanni - Mozart 6. Wozzeck – Berg 7. Lady Macbeth von Mzensk – Schostakovitsch 8. Tosca - Puccini 9. Cosi fan tutte – Mozart 10. Der Rosenkavalier – Strauss 11. Katja Kabanova – Janacek 12. Elektra – Strauss 13. Parsifal – Wagner 14. Offenbach - Hoffmanns Erzählungen 15. La Boehme - Puccini

  • Festivals für Neue Musik

    kdp02 - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    da wären zu nennen ECLAT - FESTIVAL NEUE MUSIK in Stuttgart und das MaerzMusik Festival für Zeitfragen in Berlin Gruß kdp

  • Ähnlich wie letztes Jahr: 1. Salome - Strauss 2. Jakob Lenz - Wolfgang Rihm 3. Don Giovanni - Mozart 4. Wozzeck – Berg 5. Lady Macbeth von Mzensk – Schostakovitsch 6. Tosca - Puccini 7. Cosi fan tutte – Mozart 8. Der Rosenkavalier – Strauss 9. Katja Kabanova – Janacek 10. Elektra – Strauss 11. Parsifal – Wagner 12. Offenbach - Hoffmanns Erzählungen 13. La Boehme - Puccini 14. Falstaff - Verdi 15. Jenufa - Janacek Grüße kdp

  • Paul Bunyan Benjamin Britten 1913-1976 Operette in zwei Akten und einem Prolog op. 17 Text von W. H. Auden Uraufführung am 5. Mai 1941, Columbia University, New York Mittwoch 12. Oktober 2016 Beginn 19.30 Uhr Dauer ca. 2 1/2 Std. inkl. einer Pause Ort Frankfurt, Bockenheimer Depot kdp

  • Nachmittag eines Fauns Calder Quartet Mittwoch 05. Oktober 2016 20:00, Alte Oper Albert Mangelsdorff Foyer Calder Quartet Audrey Luna Sopran Peter Eötvös Korrespondenz für Streichquartett Claude Debussy Streichquartett g-Moll op. 10 Peter Eötvös The Sirens cycle für Streichquartett und Sopran Joyce Homer Kafka (DEA)

  • Eben gehört – 2016 / 2017

    kdp02 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Schon den ganzen Morgen Gruß kdp

  • Sonntag 24. April 18:00 Uhr Opernhaus Stuttgart Premiere Reigen von Philippe Boesmans in deutscher Sprache mit Übertiteln Eine Produktion der Oper Stuttgart in Kooperation mit Nico and the Navigators Musikalische Leitung: Sylvain Cambreling, Regie: Nicola Hümpel, Bühne: Oliver Proske, Kostüme: Teresa Vergho, Licht: Jörg Bittner, Dramaturgie: Ann-Christine Mecke Die Dirne: Lauryna Bendziunaite, Der Soldat: Daniel Kluge, Das Stubenmädchen: Stine Marie Fischer, Der junge Herr: Sebastian Kohlhepp, D…

  • Isabelle Faust & Alexander Melnikov Di, 22.03.16, 20:00 Uhr Ghibellinensaal im Bürgerzentrum WAIBLINGEN Violine & Piano Mozart Sonaten

  • Stuttgart Opernhaus Samstag, 19.03.2016, 18:00 Uhr Premiere Hoffmanns Erzählungen von Jacques Offenbach in französischer Sprache mit deutschen Übertiteln Musikalische Leitung: Sylvain Cambreling Regie: Christoph Marthaler Regie-Mitarbeit: Joachim Rathke Bühne und Kostüme: Anna Viebrock Licht: Olaf Winter Choreografie: Altea Garrido Chor: Christoph Heil Dramaturgie: Malte Ubenauf Hoffmann: Marc Laho Muse / Niklas: Sophie Marilley Lindorf / Coppelius / Dapertutto / Mirakel: Alex Esposito Andres / …

  • Schauspiel Stuttgart Die Dreigroschenoper von Bertolt Brecht Musik von Kurt Weill Samstag 27.02.2016 20:00 - 22:10 Uhr Regie: Sebastian Baumgarten Musikalische Leitung: Max Renne Bühne: Thilo Reuther Kostüme: Jana Findeklee, Joki Tewes Video: Philip Bußmann Licht: Sock, Kevin Dramaturgie: Carmen Wolfram Besetzung: Rainer Philippi, Susanne Böwe, Hanna Plaß, Johann Jürgens, Horst Kotterba, Nathalie Thiede, Paul Grill, Sebastian Röhrle, Michael Stiller, Matti Krause, Caroline Junghanns, Sebastian R…

  • Die Premiere bekam Ovationen. Die Vorstellungen sind ausverkauft. Ich bin mal gespannt, ob das wirklich so gut ist. Stuttgart Freitag 5.2.2016 20:00 Uhr im Schauspielhaus The Fairy Queen von Henry Purcell / William Shakespeare gesprochen auf Deutsch, gesungen auf Englisch Musikalische Leitung: Christian Curnyn, Regie: Calixto Bieito, Bühne: Susanne Gschwender, Kostüme: Anja Rabes, Licht: Reinhard Traub, Choreografie: Beate Vollack, Chor: Johannes Knecht, Dramaturgie: Patrick Hahn, Bernd Isele My…

  • Kit Armstrong, Klavier Mittwoch 13. Januar 2016 20:00, Frankfurt Alte Oper Mozart Saal György Ligeti Musica ricercata I-VII Johann Sebastian Bach Aus dem Wohltemperierten Klavier Bd. II: Präludium und Fuge a-Moll BWV 889, Triosonate d-Moll BWV 527 Präludium und Fuge a-Moll BWV 894 György Ligeti Musica ricercata XIII-XI Johann Sebastian Bach Choralvorspiele Das alte Jahr vergangen ist BWV 614 Jesu, meine Freude BWV 713 Der Tag, der ist so freudenreich BWV 605 In dich hab' ich gehoffet, Herr BWV 7…

  • 15.01.2016 19 Uhr 30 RSO in Stuttgart in Stuttgart Liederhalle Maurice Ravel "Le Tombeau de Couperin", Suite für Orchester Wolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert Nr. 24 c-Moll KV 491 Detlev Glanert "Fluss ohne Ufer" für großes Orchester (2008) Albert Roussel Sinfonie Nr. 3 g-Moll op. 42 Piotr Anderszewski, Klavier Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Dirigent: Stéphane Denève

  • Zitat von Amfortas09: „ Zitat von kdp02: „Das ist natürlich eine sehr gewollte, verkopfte und einseitige Auslegung des Ringes. “ Kapitalismuskritik ist ein wichtiges Element im Rheingold. ... Folglich ist der Wortprügel „Verkopft“ gänzlich unangemessen. Intellektueller Zugang zur Kunst ist ästhetischer Erfahrung angemessen.Und „gewollt“ sollte eine Auslegung sein und kein leeres Gebrabbel. “ Da gebe ich dir vollkommen recht. Verkopft sollte bei mir eigentlich in Anführungszeichen stehen und als …

  • Zitat von Eusebius: „Und die antisemitische Deutung von Wagners Werk ist ja offenbar keineswegs einseitig sondern schlüssig. Warum sich wohl derart viele Wissenschaftler an diesem Thema abarbeiten, wenn doch alles so einfach (vulgo unverkopft) und folgerichtig ist. “ Ja, das wundert mich auch. Ich vermute, weil die wenigsten es ertragen können, dass ihr Idol eine ganz miese Figur war und darüber hinaus auch noch die Musik ganz miesen Inhalt transportiert. Womit wir ja wieder beim Thread-Thema si…

  • Zitat von Eusebius: „Der Ring enthält sehr viel Kritik am Kapitalismus und an Machtausübung. “ Das ist natürlich eine sehr gewollte, verkopfte und einseitige Auslegung des Ringes. Da scheint mir die Antisemitische Deutung schon überzeugender, zumal für Wagner, wie bei den meisten Antisemiten, Kapital und Juden das gleiche war. Die antisemitische Karikatur von Mime und Alberich ist doch unverkennbar. Und beim Parsifal wird von Wagner Kundry selber in Beziehung zum Ahasver-Mythos gebracht. Zum Ant…

  • Das war 2015 - Der Jahresrückblick

    kdp02 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Gerade die Salome in Stuttgart Igor Levit in der Alten Oper Frankfurt mit Variationen von Frederic Rzewski The people united will never be defeated! und Sokolov in Frankfurt und seine CD Salzburg Recital

  • Nach den Aufführungen in Stuttgart sind die ersten beiden Plätze klar. Besseres habe ich die letzten Jahre nicht gehört. 1. Salome - Strauss 2. Jakob Lenz - Wolfgang Rihm 3. Don Giovanni - Mozart 4. Lady Macbeth von Mzensk – Schostakovitsch 5. Tosca - Puccini 6. Cosi fan tutte – Mozart 7. Der Rosenkavalier – Strauss 8. Katja Kabanova – Janacek 9. Elektra – Strauss 10. Wozzeck – Berg 11. Parsifal – Wagner 12. La Boehme - Puccini 13. Falstaff - Verdi 14. Jenufa - Janacek 15. Die Zauberflöte – Moza…

  • Premiere Opernhaus Stuttgart 22. November 2015 19:00 Uhr Salome von Richard Strauss Musikalische Leitung: Roland Kluttig, Regie und Kostüme: Kirill Serebrennikov, Bühne: Pierre Jorge Gonzalez, Video: Ilya Shagalov, Licht: Reinhard Traub, Dramaturgie: Ann-Christine Mecke Herodes: Matthias Klink, Herodias: Claudia Mahnke, Salome: Simone Schneider, Jochanaans Stimme: Iain Paterson, Jochanaans Körper: Yasin El Harrouk, Narraboth: Gergely Németi, Ein Page: Idunnu Münch, 1. Jude: Torsten Hofmann, 2. J…

  • Dienstag 10. November 2015 20:00, Frankfurt, Alte Oper, Großer Saal Grigory Sokolov Klavier Franz Schubert Sonate a-Moll op. 143 D 784 Moments musicaux für Klavier op. 94 D 780 Fréderic Chopin Zwei Nocturnes op. 32 Klaviersonate Nr. 2 b-Moll op. 35 Hat Sokolov dieses Programm in diesem Jahr bereits irgendwo gespielt? Weiß jemand die Zugaben, die er geben wird? Gruß kdp

  • Samstag, 07.11.2015, 20:00 Uhr // Messe Stuttgart Lachenmann Perspektiven Musikalische Leitung: Baldur Brönnimann, Rupert Huber, Clement Power Klavier: Yukiko Sugawara Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Staatsorchester Stuttgart KARLHEINZ STOCKHAUSEN GRUPPEN FÜR DREI ORCHESTER (1955-57) HELMUT LACHENMANN SERYNADE FÜR KLAVIER (1997/98)

  • Oper Stuttgart Premiere 25. Oktober 2015 19:30 Uhr Fidelio Musikalische Leitung: Sylvain Cambreling, Regie und Dramaturgie: Jossi Wieler, Sergio Morabito, Bühne: Bert Neumann, Kostüme: Nina von Mechow, Licht: Lothar Baumgarte, Chor: Johannes Knecht Don Fernando: Ronan Collett, Don Pizarro: Michael Ebbecke, Florestan: Michael König, Leonore: Rebecca von Lipinski, Rocco: Roland Bracht, Marzelline: Josefin Feiler, Jaquino: Daniel Kluge, Mit: Staatsopernchor Stuttgart, Staatsorchester Stuttgart

  • Mittwoch 23.09.2015 19:30 Uhr Opernhaus Frankfurt DAS MÄDCHEN MIT DEN SCHWEFELHÖLZERN Helmut Lachenmann Musikalische Leitung Erik Nielsen Einstudierung / ChorWerk Ruhr Michael Alber Regie Benedikt von Peter Bühnenbild Natascha von Steiger Kostüme Cinzia Fossati Natascha von Steiger Licht Joachim Klein Video Bert Zander Dramaturgie Sylvia Roth Mareike Wink Zwei Soprane Christine Graham Yuko Kakuta Zwei Klaviere Yukiko Sugawara Tomoko Hemmi Sho Mayumi Miyata Sprecher Helmut Lachenmann Schauspieler…

  • Musikfest Goldberg-Variationen Variationen mit Igor Levit (1): Rzewski Mittwoch 16. September 2015 20:00, Mozart Saal Igor Levit Klavier Frederic Rzewski The People United Will Never Be Defeated! 19:00 Frankfurt, Alte Oper Mozart Saal Künstlergespräch mit Igor Levit Moderation: Jens Schubbe Konzertende: 21:00 Im Anschluss: Nach(t)konzert Im Anschluss an das Nach(t)konzert gegen 21:30: An der Bar mit Elena Mendoza Moderation: Jens Schubbe Eintritt frei, Dauer ca. 30 Min. Aus der Veranstaltungankü…

  • Zitat von boccanegra: „Dienstag, 31.03. 19 Uhr Staatsoper Stuttgart J.-P. Rameau: Platée Musikalische Leitung: Hans Christoph Bünger Regie: Calixto Bieito Choreografie: Lydia Steier Bühne: Susanne Gschwender Kostüme: Anna Eiermann Licht:Reinhard Traub Chor: Johannes Knecht Dramaturgie: Patrick Hahn Un Satyre / Cithéron: André Morsch, Thespis / Mercure: Cyril Auvity, Momus: Shigeo Ishino, Thalie: Mirella Bunoaica, Amour / La Folie: Lenneke Ruiten, Platée: Thomas Walker, Clarine: Lauryna Bendziuna…

  • Oper Augsburg Samstag 07.03.2015, 19:30 Wozzeck Oper von Alban Berg Musikalische Leitung: Roland Techet Inszenierung: Ludger Engels Bühne und Kostüme: Ric Schachtebeck Licht: Kai Luczak Einstudierung der Chöre: Katsiaryna Ihnatsyeva-Cadek Dramaturgie: Juliane Votteler Wozzeck: Robin Adams Tambourmajor: Carlos Aguirre Andres: Christopher Busietta Hauptmann: Mathias Schulz Doktor: Vladislav Solodyagin Erster Handwerksbursch: Eckehard Gerboth Zweiter Handwerksbursch: Giulio Alvise Caselli Der Narr:…

  • Premiere Berenike, Königin von Armenien von Niccolò Jommelli Oper Stuttgart 15.02.2015 18:00 Uhr Musikalische Leitung: Gabriele Ferro Regie und Dramaturgie: Jossi Wieler, Sergio Morabito Bühne und Kostüme: Anna Viebrock Licht: Reinhard Traub Sprachcoach: Rita de Letteriis Lucio Vero: Sebastian Kohlhepp Vologeso: Sophie Marilley Berenice: Ana Durlovski Lucilla: Helene Schneiderman Flavio: Catriona Smith Aniceto: Igor Durlovski Kaiserliche Diener: Thembinkosi Mgetyengana, Thomas Elwin Mit: Staatso…

  • Zitat von Benutzername: „Kann das nicht sein, dass Herr Schreiber mit dabei ist? Spielen die dann zu fünft?“ Nein, sie haben in der Besetzung Jan-Frederick Behrend, Wolfgang Rummel, Andrej Kauffmann und Stephan Krause gespielt. Es war ein amüsanter Abend. Wenn man nicht eine absolute Abneigung gegen einen Percussionabend hat, sehr zu empfehlen.

  • Sontag, 08.02.2015, 20.00 Uhr Waiblingen - BürgerzentrumGhibellinensaal ElbtonalPercussion - 4 drummers drumming Crossover aus Klassik, Jazz, Weltmusik, Neuer Musik, Rock und Drum’n‘ Bass

  • Opernhaus Frankfurt Dienstag 27.01.2015 20:00 Uhr Werkstattkonzerte mit dem Ensemble Modern Helmut Zapf: rivolto – sʼouvrir et se changer (1989) Annette Schlünz: Wenn schon die Flügel zerbrochen sind. Kammermusik für 9 Instrumente (1990) Helmut Oehring: Nr. 2 (aus: KOMA) Rapid-Eye-Movement (1991) Moderation: Heike Hoffmann Gäste: Helmut Oehring, Annette Schlünz, Helmut Zapf Dirigent: Manuel Nawri Da bin ich mal sehr gespannt. Ich kenne die Komponisten noch nicht mal dem Namen nach.

  • Eben gekauft - Noch nicht gelesen

    kdp02 - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Nach vielen Jahren auf der Leseliste mache ich mich jetzt an die Lektüre

  • DER BARBIER VON SEVILLA Samstag, 17.01.2015, 19:30 Uhr // Opernhaus Stuttgart Musikalische Leitung: David Parry, Regie: Beat Fäh, Bühne und Kostüme: Volker Pfüller, Chor: Christoph Heil, Dramaturgie: Peter Ross Der Graf von Almaviva: Sunnyboy Dladla, Bartolo: Enzo Capuano, Rosina: Yuko Kakuta, Figaro: André Morsch, Basilio: Roland Bracht, Fiorello: Dominic Große, Berta: Karin Torbjörnsdóttir, Mit: Staatsopernchor Stuttgart, Staatsorchester Stuttgart

  • Eben gewälzt

    kdp02 - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Mariana Mazzucato zeigt in diesem sehr gut recherchierten Buch mit vielen Beispielen, dass die wichtigsten Innovationen mittels Finanzierung durch den Staat zustande kamen. So gründen Apples Welterfolge auf Technologien, die alle durch die öffentliche Hand gefördert wurden. Dass die freien Märkte und Unternehmer die treibende Kräfte grundlegender Innovationen sind, widerlegt sie.

  • Eben gehört 2014/2015

    kdp02 - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Die Ashkenazy-Orchestrierung hat nicht diese französisch-impressionistische Leichtigkeit und Eleganz gegenüber der Ravel-Fassung. Und Ashkenazy am Klavier möchte ich fast schon brutal bezeichnen. Aber sicher eine hörenswerte Alternative zu dem was man sonst so kennt von den Bildern einer Ausstellung.

  • Stu Goldberg: Piru :juhu: :juhu: Ein gnadenlos guter Jazzpianist. Leider die Aufnahme eine billige Vinyl-Kopie mit entsprechendem Knacken. (Link auf amazon funzt nicht)

  • Seit einigen Monaten die Haydn Streichquartette in der Buchberger GA. Die habe ich seit ich sie besitze bereits viermal komplett durchgehört.

  • 23. November 2014 in der Stuttgarter Oper Premiere: Chowanschtschina von Modest P. Mussorgskij Musikalische Leitung: Simon Hewett, Regie: Andrea Moses, Bühne und Kostüme: Christian Wiehle, Video: Niklas Ritter, Chor und Kinderchor: Johannes Knecht, Dramaturgie: Thomas Wieck, Moritz Lobeck Fürst Iwan Chowanskij: Askar Abdrazakov, Fürst Andrej Chowanskij: Mati Turi, Fürst Wassilij Golizyn: Matthias Klink, Schaklowityi: Ashley David Prewett, Dosifej: Mikhail Kazakov, Marfa: Christianne Stotijn, Ein…