Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der Oper-o-Mat

    Amaryllis - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von garcia: „Sollte ich nun neugierig werden? “ Ja! ----------------- Bei mir kam das heraus: Christoph Willibald Gluck, Iphigénie en Aulide. Ist jetzt nicht völlig daneben, aber irgendwie auch nicht soo der Volltreffer.

  • Zitat von audiamus: „Weißt Du, ob die da nicht nen 6. oder 13. Gender haben? “ Nee, leider keine Ahnung. Müsste man mal jemanden fragen, der Ahnung vom Mars hat... Aber: Meines Wissens schließt ein Gendersternchen, im Gegensatz zum Binnen-I, per se alle denkbaren Gender ein! Sehr praktisch! Analog zur Informatik, wo das Sternchen als Wildcard für beliebig viele Zeichen funktioniert.

  • Ob sich Herr Domingo vor 30 Jahren oder sonstwann nicht ganz im Griff hatte, das tangiert mich ungefähr so wie das Liebesleben der Marsbewohner*innen. Der größere Rahmen, also die gesellschaftliche Debatte etc. pp. ist mir natürlich nicht egal, aber ich habe den Eindruck, dass in den letzten x Monaten alles dazu gesagt und geschrieben worden ist, von allen Geschlechtern und aus allen Blickwinkeln.

  • Zitat von Gurnemanz: „Wenn mich nicht alles täuscht, stammen sämtliche Beiträge dieses Threads von Männern. Woran mag das liegen? “ Kann nur für mich sprechen: Finde das Thema einfach schrecklich langweilig.

  • PUCCINI: Turandot - welches Finale?

    Amaryllis - - Oper

    Beitrag

    Habe spontan für Variante 1, also gar kein Finale, gevotet und versuche gerade herauszufinden, warum ich das getan habe... Obwohl Turandot zeitweise meine Lieblingsoper war und immer noch zum erweiterten Kreis meiner Favoriten gehört, ist mir das Finale immer sehr fremd geblieben, sowohl musikalisch als auch emotional/inhaltlich. Ich konnte mich da nie einhören oder gar einfühlen. Alles, was mich an dieser Oper begeistert, passiert praktisch davor. Ein großes Dankeschön, lieber Areios, für die e…

  • Sängerschicksale

    Amaryllis - - Sänger

    Beitrag

    Hallo allerseits, habe mich gerade an diesen thematisch etwas verwandten Thread erinnert, mit weiteren Beispielen bzw. Schicksalen aus Vergangenheit und Gegenwart: Sänger mit verbrauchter Stimme.

  • Zitat von Sadko: „Ja, es ist bekannt, dass alleinstehende Opernfans oft homosexuell sind, das heißt aber noch lange nicht, dass das auf alle zutrifft. “ Ist das denn wirklich so? Mir ist das so noch nie aufgefallen und ich gehe auch seit Jahren wirklich oft in die Oper. Meistens sehe ich den Mitmenschen auch so gar nicht an, ob sie (a) alleinstehend sind und (b) auf welches Geschlecht sie abfahren. Vielleicht besteht hier Forschungsbedarf, um diese These irgendwie wissenschaftlich dingfest zu ma…

  • Eben gehört und geguckt

    Amaryllis - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Hallo zusammen, habe mal die ganze Diskussion ab Newbies "echtem" Eben-gehört-und-geguckt-Posting in den Wozzeck-Faden kopiert. Wenn es keine Einwände gibt, lösche ich die Diskussion dann demnächst hier raus. Amaryllis EDIT: Ist jetzt erledigt. Die lesens- und fortführenswerte Diskussion findet ihr ab hier: BERG: Wozzeck – Oper des Expressionismus

  • Zitat von Newbie69: „Zwar mitten in der Woche, “ Hmm, auch noch ein Dienstag, das ist ziemlich blöd. Weitere Winterreise-Termine in D momentan nicht auffindbar, oder hat jemand etwas erschnüffelt?

  • Zitat von putto: „Machen wir dazu doch einen eigenen Thread - ich übernehme das gerne. “ Danke, putto - und, um die Wogen nochmal zu glätten: Die oben beklagten, ins Interne verschobenen Beiträge sind ja nicht verschwunden. Alles, was interessant und mit den Forenregeln d'accord ist, kann schließlich gern in den neuen Thread "Kirchen - primär Gotteshäuser oder Kulturdenkmäler oder Kunstwerke oder ..." kopiert werden.

  • Der Thread ist wieder offen. Es wurden diverse Wartungsarbeiten durchgeführt: (1) Statements zur Person einzelner User sowie zu weltanschaulichen/religiösen Fragestellungen wurden ins Interne verschoben. (2) Sachbeiträge, die während der Schließung des Threads in der Presseschau gepostet wurden, befinden sich jetzt hier. Wir bitten um sachbezogene Postings, passend zum Unterforum "Bildende Künste und Architektur". Amaryllis, für die Moderation

  • Zitat von Palisander: „Du hast Dich nicht vielleicht vertan und Vivaldi RV 717 gemeint ? “ Nein, ganz sicher nicht, den Vivaldi-Giustino kenne ich gar nicht. Es stimmt aber, dass ich das Duett nicht ganz richtig betitelt hatte -- es hat noch einen Vers "Mio bel tesoro!" vorne dran, wie ich gerade im analogen Booklet meiner Aufnahme nachgesehen habe. Es kommt als Nr. 8 im 2. Akt dran. Wenn ich auf yt "Händel Giustino mio bel tesoro" suche, kommt als erster und zweiter Treffer das Händelsche Duett…

  • Zitat von Areios: „rankenswerte Terzette gefunden ... “ Was wollen uns diese beiden Smileys wohl sagen?

  • Ein hartes Stück Arbeit: 1. Beethoven, Fidelio: O namenlose Freude 2. Gluck, Armide: Esprits de haine et de rage 3. Wagner, Götterdämmerung: Zu neuen Taten, teurer Helde 4. Monteverdi: L'incoronazione di Poppea: Pur ti miro 5. Händel, Giustino: Mia dolce speme! mio caro bene 6. Strauss, Arabella: Aber der Richtige 7. Strauss, Arabella: Das war sehr gut, Mandryka 8. Beethoven, Fidelio: Nur hurtig fort, nur frisch gegraben 9. Wagner, Tannhäuser: Gepriesen sei die Stunde 10. Wagner, Die Walküre: De…

  • Zitat von Amaryllis: „Über meiner persönlichen aktuellen Duett-Liste schwitze ich noch, das braucht etwas Zeit. “ Bin leider immer noch nicht weitergekommen, da momentan arbeitsmäßig Mega-Ärger und Stress mit psychopathischem Projektpartner , daher an Oper kaum zu denken, leider. Hoffe auf Geduld des Threadmeisters.

  • Zitat von Amfortas09: „Hey cooler Thread. “ Da schließe ich mich an! Ansonsten: Guten Morgen allerseits erstmal, soll ich die Don-Carlos-Ausführungen in den Werkthread verschieben? /EDIT: Done. Über meiner persönlichen aktuellen Duett-Liste schwitze ich noch, das braucht etwas Zeit. Trotzdem schon jetzt ein großes Dankeschön an Quasi für die Mühen, die er auf sich nehmen wird.

  • All die 'Standards'

    Amaryllis - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Auf Vorschlag von Newbie69 wurden 20 Beiträge in den Jacques Brel-Thread verschoben... Amaryllis für die Moderation

  • Zitat von Newbie69: „Huuuch! ... Spricht das jetzt für oder eher gegen mich? “ Natürlich für dich – du liegst voll im Trend. Und am anderen Ende, das sind die Rebellen – auch gut! Zitat von Mauerblümchen: „... das klingt nach höchster Meisterschaft in EXCEL, wenn nicht noch ganz anderen Dingen ... “ Nee, leider keine Meisterschaft, nur wildes (quick-and-dirty) Zusammensuchen der passenden Funktion(en).

  • Zitat von Wolfram: „Man kann sich ja nun selber aussuchen, wo man lieber gelandet wäre, ganz oben oder ganz unten. “ Eben – is' ja beides irgendwie cool ... ebenso wie mittendrin zu sein!

  • Als kleiner Spaß zum Schluss das Exzentrizitätsranking nach MBs Methode (Berechnung ohne Gewähr): Die Liste mit der höchsten Übereinstimmung mit dem Endergebnis stammt von Newbie69, die ungewöhnlichste Liste von palestrina. * Newbie69 * 4427 * Mauerblümchen * 6738 * Margarita * 7015 * Zwielicht * 14753 * Scherzo * 14911* * Bergziege * 15329 * Knulp * 16022 * DiO * 18424 * Local Hero * 18902 * Quasimodo * 19174 * kdp02 * 21864 * Wieland * 24002 * wegan * 25489 * Wolfram * 39219 * Braccio * 49121 …

  • Zitat von Mauerblümchen: „Ich schlage eine quadratische Metrik für die Exzentrität vor. “ Danke , MB, werde das mal wie vorgeschlagen durchrechnen. Bin sehr gespannt, was dabei so herauskommt und hoffe, dass sich dann niemand auf den Schlips getreten fühlt.

  • Interessant wäre vielleicht noch ein Ranking der teilnehmenden Capricciosi – wer hat die exzentrischste und wer die konzentrischste Liste erstellt? Bin mir aber momentan nicht sicher, wie das auswertetechnisch am fundiertesten zu realisieren ist, mehrere Vorgehensweisen sind denkbar... Quasimodo, übernehmen Sie?? PS: Ich kann in den nächsten Tagen auch das komplette Ergebnis einstellen, wird halt recht länglich .

  • Zitat von Areios: „Jetzt ist ja wieder Jahresanfang, also Arien- (und Chor-)Rankingzeit! “ Jetzt hast du den Finger ganz schön in die Wunde, ähm, eine unausgewertete Ranking-Baustelle, gelegt...

  • Habe gerade in DiOs Kick-off-Beitrag von 2009 (als ich selber noch lange nichts vom Capriccioforum wusste) nachgeschaut. Dort liest sich die Frage so: Zitat von Diabolus in Opera: „Deshalb geht jetzt an dieser Stelle die Frage an Euch: Welches sind momentan Eure 15 liebsten Opern? “ Die Sache mit dem "wichtig" muss also später dazu gekommen sein. Ich halte es auch nicht unbedingt für sinnvoll, die Fragestellung irgendwie auf Opernerlebnisse des jeweils vergangenen Jahres zu beschränken. Das würd…

  • Zitat von Quasimodo: „Eckhard Henscheid hatte Recht: Wagner ist der Verdi Mozarts! “ Hmm, streng genommen muss man feststellen: wieder keine neuen Erkenntnisse. ... und wenig Abwechslung in der Liste der Capriccio-Opernmeister: 2018 – Die Walküre 2017 – Le Nozze di Figaro 2016 – Le Nozze di Figaro 2015 – Die Walküre 2014 – Tristan und Isolde 2013 – Tristan und Isolde / Don Giovanni 2012 – Don Giovanni 2011 – Le Nozze di Figaro 2010 – Don Giovanni 2009 – Le Nozze di Figaro

  • Zitat von garcia: „Und gerade ein Händel auf den hinteren Plätzen “ Insgesamt wurden immerhin 8 Händelopern genannt, aber meist nur singulär. Der*die eine oder andere Barockopernfreund*in fehlte halt dieses Jahr leider. Es gibt auch Händelfreundinnen, die sind unschuldig in die Fänge des Samtbarrets geraten und finden irgendwie nicht wieder heraus.

  • Jetzt also noch ein paar Anmerkungen zum Ergebnis: * In den TOP 10 haben wir diesmal nur ein einziges Nicht-Wagner-Mozart-oder-Verdi-Werk, nämlich Berlioz' Les Troyens. Letztes Jahr waren es immerhin zwei: Elektra und Wozzeck. Überhaupt, R. Strauss scheint diesmal der große Loser zu sein (bis auf "Ariadne" alle vertretenen Werke im freien Fall). * Der zwischenzeitliche "neue Liebling" war Verdis "Falstaff", der ziemlich lange an Platz 1 stand, aber in den letzten Listen kaum noch vorkam. Die grö…

  • Zitat von Scherzo: „"Carmen" auf Platz 38 “ Man kann es aber auch positiv sehen: aufgestiegen in die TOP 50! Zitat von wes.walldorff: „ (Orff und Britten noch nicht mal als "lucky loser" … das ist allerdings bitter ------------------------------------------------------------------) “ "Peter Grimes" hätte es fast in die TOP 50 geschafft (Platz 54).

  • Liebe Capricciosi, hojotoho ... Ihr habt es sicher schon geahnt, die o.g. "alte Bekannte" ist DIE WALKÜRE, die diesmal knapp das Rennen vor DON GIOVANNI gemacht hat. Es wurden 39 Listen gepostet und 198 verschiedene Opern genannt. Herzlichen Dank an alle, die mitgemacht und/oder den Thread durch Kommentare bereichert haben! Hier die TOP 50 (eigentlich 52) im einzelnen – später gibt es noch ein paar Anmerkungen zur Auswertung von mir ... * Komponist * Oper * Rang 2018 * Rang 2017 * Tendenz * Punk…

  • Liebe Capricciosi, alles Gute für 2019, bleibt gesund, munter und rankingfreudig! Da hier kurz vor der Deadline noch soooo fleißig Listen gepostet wurden , muss ich um etwas Geduld bitten. Erstmal nur soviel: Nach grobem Überschlag hat es diesmal (haarscharf) nicht für die beiden Mozartschen Dauerbrenner gereicht, sondern eine andere alte Bekannte scheint das Rennen gemacht zu haben ... muss allerdings noch verifiziert werden. Bis dann, viele Grüße Amaryllis

  • Kleiner Zwischenstand: ** z.Zt. 24 Listen vorliegend ** einige eingefleischte Opernfans und weitere passionierte Rankingliebhaber*innen noch vermisst bzw. sehnlich erwartet ** aber: keine Panik, da reichlich Zeit bis Einsendeschluss Amaryllis

  • Nach einigem Nachdenken: Wir lassen es so, wie es ist, das passt schon. Das Operntelegramm 18/19 ist so oder so bisher ein Flop (ja, auch durch meine Schreibmüdigkeit).

  • Zitat von Cherubino: „Wann hat Genia Kühmeier eigentlich das letzte Mal tatsächlich gesungen? “ Habe gerade im Web gesucht und entsprechende Konzertkritiken vom April bzw. Mai 2018 gefunden. Wann sie das letzte Mal Oper gesungen hat, keine Ahnung... Ich selber habe sie bisher nur ein einziges Mal live gehört, im Oktober 2015 als Zdenka in o.g. Arabella-Inszenierung in Dresden.

  • Guten Abend, ich war auch in der ARABELLA in der Semperoper und zwar in der Vorstellung am 7.12., die thomathi beschrieben hat, sowie gestern (13.12.) nochmals. Camilla Nylund in der Titelrolle war in großartiger stimmlicher Form, das kann ich nur bestätigen und unterstreichen, die mir bis dato unbekannte Katharina Konradi (Einspringerin für Genia Kühmeier) als Zdenka ebenso (passte nebenbei auch optisch perfekt). Beide Damen bescherten mir phasenweise endlich einmal wieder einen halluzinatorisc…

  • Zitat von Alberich: „Einfach hinten dran. Danke! “ Erledigt. Zitat von Diabolus in Opera: „.... reihe ich mich dieses Jahr zumindest wieder mit einer Liste ein ... “ Prima Überraschung, dass du hier vorbeischaust!

  • Zitat von Zwielicht: „Zitat von Amaryllis: „Der Rosenkavalier hatte tatsächlich einen grottenschlechten Start [...] “ Ganz im Gegensatz zur Oper selbst. “ Stimmt! (Bedeutet der hier: eigentlich etwas positives oder eher nicht?)

  • Zitat von Zwielicht: „Dann weise ich vorsichtshalber darauf hin, dass ich einige Stunden nach Erstellen meines Postings Wagners Walküre durch Straussens Rosenkavalier ersetzt habe. “ Gut, ist korrigiert. Der Rosenkavalier hatte tatsächlich einen grottenschlechten Start dieses Jahr, hat aber inzwischen kräftig aufgeholt.

  • Zitat von garcia: „aber: kein Händel? Kein Monteverdi? Isses euer Ernst? “ Na, doch, Giulio Cesare und L'Orfeo sind momentan zumindest einigermaßen im Rennen.

  • Zitat von wes.walldorff: „was sagt die threadstarterin bzgl. Werken, die eigtl. als Oratorien konzipiert, inzwischen aber szenisch dargeboten worden sind (S. Mendelssohn "Paulus" u. "Elias" / S. Frank Martins "Le Vin Herbe" (<= käme bei mir sehr wahrscheinlich mit auf die Liste!)?? “ Also, ich werde mich mit niemandem bis aufs Messer streiten, aber es wäre schon gut, nur auf "als Oper konzipierte" Werke zurückzugreifen, sonst müssten wir auch diverse Passionen zulassen (und die Kaffekantate sowi…

  • Zitat von Alberich: „Ich nominiere aus Trotz und Renitenz: Delius: A Village Romeo and Juliet. “ Auf den leeren vierten Platz oder hinten dran?