Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eben gehört

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Shostakovich - Symphony No. 6 h-moll, op. 54 Maris Jansons Orchester des Bayrischen Rundfunks Live in St. Petersburg 29.3.2013 Gruß aus Kiel

  • Ein grosser Verlust. Trauriger Gruß aus Kiel

  • "Perfidia" von James Ellroy stand bei mir ca. 3 Jahre herum. Der Grund ist einfach. "Enthaltsamkeit ist das Vergnügen, an Dingen, welche wir nicht kriegen" Und mit Perfidia beginnt ein neuer Romanzyklus von James Ellroy über Los Angeles in den 40igern. Die anderen drei geplanten Romane fehlen bis heute. Warum also sollte ich, Ellroy süchtig, wie ich bin, mit dem ersten anfangen, wenn drei fehlen? Gemach: Die erste LA Serie besteht aus "Schwarze Dahlie, Blutschatten, La. Confidential und White Ja…

  • Na, ein bißchen Geschmack haben die Limies dann wohl doch. Der angeblich am meisten im UK aufgeführte Komponist Elgar, rangiert unter ferner liefen. Es ist eben doch nicht alles verloren, obwohl Britten??? Gruß aus Kiel

  • Eben gehört

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Mauerblümchen: „Mein Streaming-Dienstleister hält mich da kurz, es gibt die 4., 5. und 6., dazu das LvdE und eine Live-Aufnahme der 2. bei Orfeo “ Oh, es gibt das LvdE mit Levine! Donnerwetter. Mir fehlen die 8. (kein Verlust) sowie das LvdE mit Levine. Bei der 2. muss man auf Liveaufnahmen zurückgreifen. Die aus Boston von 2010 ist besser als die aus Wien aus den 70igern. Wobei: es gibt noch eine aus Chicago von 1977! Gruß aus Kiel Gruß aus Kiel

  • Eben gehört

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Mauerblümchen: „.. the slowest Adagio ever? 29:42 “ Nö. Hier geht es in 32:27 ohne einen Heulsusenanflug! Münchener Philharmoniker: James Levine 1999 (29:40, 17:00, 14:49, 32:27) Seine Aufnahme aus Philadelphia klingt besser als diese Liveaufnahme und das Orchester spielt besser. Hier enthalten: Es belegt einmal mehr, dass Levine wohl einer der größten Mahlerdirigenten der letzten 50 Jahre war/ist. In der RCS Box ist zudem die 3. enthalten, die ist so etwas von gelungen. Wunderbar. Gru…

  • Eben gehört

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von b-major: „Adler war neben Klemperer der einzige Dirigent einer Tonaufnahme der 6.,...... “ Klemp hat nie die 6. dirigiert, ergo nie aufgenommen. ( ER hasste dieses Werk) Quelle: Biografie und Beaumont "Briefe" mit Kompendium aller aufgeführten Werke. Gruß aus Kiel

  • Gleich hinterher

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    DS 10 mit Karel Ancerl. Eine Aufnahme mit Referenzcharakter?! Gruß aus Kiel

  • August 1968

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    In der Nacht zum 21.8 beendeten die "befreundeten Staaten des Warschauer Paktes" den Prager Frühling,- es war ja auch schon Hochsommer. Am 21.8 traten das USSR State Orchestra unter Evgeny Svetlanov in London auf und brachten die 10. von Schostakowitsch zu Gehör. Am Anfang wilder Tumult im Publikum und dann geht es los. Am Ende wieder Tumult, aber Jubel. Die Leute haben wohl verstanden. 81K+cV8f0TL._SS500_.jpg Gruß aus Kiel PS. Ich kaufte mir für mein Zimmer ein Dubcek Poster! Das hing dann nebe…

  • Vorgeschichte: Ich habe in Berlin eine liebe Bekannte, die aussieht wie Liza Minnelli in Cabaret mit dem Unterschied, dass sie rothaarig ist. Sie tanzt Burlesque und mag es gern frivol auf der Bühne. Bisher konnte ich allerdings ihren Einladungen zu Bühnenauftritten in den fast 10 Jahren unserer Bekanntschaft nicht folgen, sondern kenne es nur vom Hörensagen,,, Egal. Sie liest aber auch Henscheid und Henschel. Und da entdecke ich, dass Gerhard Henschel in Zusammenarbeit mit Kathrin Passig die Be…

  • Zitat von Doc Stänker: „Und ich dachte schon, dass Rosaminde Pilcher den Preis erhalten würde, aber sie zog es bekanntlich vor, abzuleben, bevor sie den Preis erhalten konnte. “ Zitat von MRR lt Henscheid: „N. Gordimer schreibe so schlecht, daß sie früher oder später den Nobelpreis erlangen müßte “ Zitat von Henscheid in Literaturkritik S.744ff über Jelinek:: „Oder man kann sie sogar, wie ohne falsche Scheu ich, als eine spätfeministische romanfaselnde Neukitscheuse einschätzen, als eine Vollnul…

  • Noch einmal Henscheid

    Doc Stänker - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Da schlage ich das Buch nach längerer Zeit wieder auf, beim ersten Lesen habe ich es mehr durchgeblättert denn gelesen und stelle fest, dass ich es nach einer Lesung kaufte, denn ich finde ne Signatur. Nun gut, damit kam schlagartig die Erinnerung an einen recht müden alten Mann bei der Lesung, - kein Vergleich zu einer Begegnung in Amberg anläßlich einer Lesung, 1993 oder war es 1992?, in der Schießl Brauerei, Michel Schießl feierte seinen 40igsten und mein Freund Matthias lud CMS und mich daz…

  • Zitat von Maurice: „. Seinen Ruf durch "Cream" konnte er auch anschließend nie wieder nachweisen, das Gleiche gilt auch für den Bassisten Jack Bruce “ Das mag vielleicht kommerziell stimmen, aber für Bruce und Baker begannen große künstlerische Zeiten. Baker mit seiner Afrika-beeinflussten Musik als er für Jahre in Nigeria lebte, Bruce mit Tony Williams Livetime und dann erstaunlich guten Soloplatten. Zitat von Maurice: „Ich möchte darauf hinweisen, dass der Swing-Drummer Louis Bellson 1946 der …

  • Zitat von Andreas: „aber stilbildend war er nun eher nicht. Sein Drumming empfinde ich als absolut solitär, niemand nach ihm spielte so wie er. “ Hi Andreas: Zum einen solltest Du Dich bei Stewart Copeland beklagen, der das sagte und ich ihn zitierte und vielleicht auch bei Max Weinberg, der, nachdem er bei Springsteen vorspielte mit den Worten aufgenommen wurde. "Endlich mal kein "Ginger Baker." Korrektur. Er bewarb sich auf eine Anzeige, die "keinen jungen Ginger Baker" haben wollte. Im Ernst.…

  • 1992 Masters of Reality: "Sunrise on the Sufferbus" Was für ne geniale CD!! Gruß aus Kiel

  • Nö, glaubt man den Quellen (Bruce Biografie und die von Baker), dann hat man sich den Manager danach gesucht. Und (lt. Bruce) nen großen Fehler gemacht. Gruß aus Kiel

  • 1982 - 1988 lebte Baker in Italien, war bankrott, entzog sich das Heroin mit Alk, versuchte sich als Olivenbauer und frönte mit dem wenigen Geld, das er durch vereinzelte Auftritte bekam, der Pferdezucht. (siehe die LP: Horses and Trees) 1985 wurde er von Bill Laswell aufgespürt und der nahm mit ihm Tonspuren fürs Schlagzeug auf. Das Gleiche machte Laswell mit Tony Williams. Das Resultat war das Album "Album" von P.I.L., welches sich gut verkaufte und John Lydons Karriere beförderte, der übrigen…

  • Zitat von Andreas: „Sicher nicht der beste Drummer seiner Zeit, der er immer wieder “ Das wohl nicht, wenn auch Claptons Gesichtsausdruck im Film "Beware of Mr. Baker" befragt, ob Bonham.. Ekel und Abneigung zeigt, dass jemand es wagt, diesen "Klopper" mit Baker zu vergleichen. Nun gut, die Deppen vom "Rolling Stone" mögen das anders sehen. Sein Verdienst ist es wohl, dass er stilbildend für ne ganze Generation von Schlagzeugern im Rock wurde, oder wie Stewart Copeland mal sagte: "He invented al…

  • Eben gewälzt

    Doc Stänker - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Und gleich hinterher geschmökert, es sind ja nur knapp 70 Seiten und in großen Schriftzeichen. Das letzte veröffentlichte Werk von Wolfgang Hildesheimer: "Mitteilungen an Max über den Stand der Dinge". Sprachakrobatik und Verzweifeln in einem und dazu enorm lustig, aber nur fast. Er verarscht Rilkes Herbstag so köstlich, dass es eine Freude ist. Doch dann ist es resignativ traurig, dann wieder mit einem Witz erlösend, weil man im älteren Leben manche Dinge einfach nicht mehr haben muss und es ge…

  • Eben gewälzt

    Doc Stänker - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Überdruss an Krimis. Überdruss an Kommisaren, die ihre eigenen Lebensprobleme in Fällen abrackern, egal ob aus Glasgow oder Edinburgh oder sonstwo. Lassen wir es also mal richtig fetzen: Eckhard Henscheids gesammelte Aufsätze zur Literaturkritik. Und da kommen manche sehr schlecht weg. (Grass, Böll). Aber es gibt auch einige rote Fäden der Begeisterung. Italo Svevo, Ror Wolf, Dostojewski Eine vergnügliche Lektüre, wenn auch etwas "outdated" Doch am Ende steht auf ca. 150 Seiten, "aus der Heimat …

  • Eben gehört

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Yukon: „Ein Kapitel für sich, R. Eberhard Fechner, Dt. 1979 - Teil 3 “ Au, ja! Ein guter Film, aber das Zitat .... Traugott Buhre als Chorleiter, das war was. Gruß aus Kiel

  • Eben gehört

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Mauerblümchen: „Nanana ... hier ebendieses Werk. “ Ähh, dass ich Mahler 6 mag, steht wohl außer Frage, siehe meine Beiträge dort, aber bereits am Vormittag?? (Ich fange auch auch erst an zu trinken, wenn die Sonne untergeht, was im Sommer schwer ist, aber irgendwo geht sie ja immer unter) Gruß aus Kiel

  • Eben gehört

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    "Die Ungeraden musst Du hören!" Ich weiß nicht mehr, aus welchem "Schwachsinnsfilm" diese Aussage über Berthovens Sinfonien stammen, er erinnert mich aber an meine Unterfangen, mich durch die "geraden" Sinfonien von Schostakowitsch durch zu hören und lieber Garcia, das ist allemal lohnender als immer wieder Mahler 6 und das auch noch nüchtern am Vormittag mit dem Hammerschlag auf den Döz zu bekommen. Zusätzlich wollte ich mal wieder längst bekannte aber selten gehörte Aufnahmen dazu nehmen: Ich …

  • Eben gehört

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Brahms Klaviersonaten mit Julius Katchen. Lohnenswert Gruß aus Kiel

  • Zitat von music lover: „Das sehe ich ganz genauso. Beethoven 9 mit Furtwängler live in Berlin im März 1942 ist das überragendste, was der Tonträgermarkt zu bieten hat. “ Na, na, na! Da gibt es doch anderes im Wettbewerb. Schubert Liveaufnahmen aus Prades u.a. mit dem Streichquintett Mahler 2 mit Klemp Dinu Lipattis letztes Konzert Otello mit Toscanini Beethoven 9 mit Erich Kleiber für mich neben den Liveaufnahmen Klemps 1956 (Amsterdam) und 1957 (London) eine Aufnahme vom Typ Soundnichtanders. D…

  • Oh, ja! Ich hatte ja das große Glück, ihn in Berlin am 9.Mai in der Philharmonie noch einmal mit Bruckner 7 erleben zu dürfen, wo das Orchester für ihn gespielt hat, so beseelt waren die. Aber wenn die Kräfte nachlassen sollte man der Zeit Tribut zollen. Insofern macht er alles richtig. Ich erfreue mich derweil an Mahler 9 mit dem London Philharmonic Orchestra Live vom Juli 2009. Mit Leichtigkeit bringt Haitink die Musik zum Strahlen und ich hörte wie benommen zu. Unglaublich. Er macht keine Mät…

  • Zitat von Philbert: „Bunte-Niveau als Welt oder Fono Forum ... “ Ähh, wo ist denn zwischen den 3 noch ein Unterschied? Das Fono Forum hat doch auch erheblich nachgelassen. Und die Welt und Kultur? Na, ich weiß nicht. Selbst die SZ baut erheblich ab. Ich lese in meiner Verzeiflung ob des Niveaus zunehmend FAZ (die ich früher nie angefasst hätte) und NZZ. Gruß aus Kiel Im Übrigen ist es mir wurscht, welche Gestalten sich ob Salzburg in Interviews spreizen müssen. Der Ort ist sowas von rammelvoll z…

  • Das ultimative Dirigent(inn)en-Ranking

    Doc Stänker - - Dirigenten

    Beitrag

    Tja, ich kann folgende beisteuern. Keine Reihenfolge, nur Auflistung! (Und keine Greise!) Paavo Järvi, der übrigens privat völlig unkompliziert ist. Daniel Harding, der nicht umsonst in Berlin immer wieder eingeladen wird Vasily Petrenko, dessen Schostakowitsch begeistert und der in Berlin die Decke der Philharmonie mit der 12. (wenn ich es erinnere, oder war es die 11.?) zum Abheben brachte Kyrill Petrenko, dessen wenige Aufnahmen vielversprechend sind Manfred Honeck, dessen Bruckner mich bei S…

  • Eben krass gehört, ey

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Heute sieht er ein bißchen aus wie der bei der Geburt entwendete Zwilling von David Lynch und macht wahrscheinlich auch sonne ambitionierte "Kunstkacke". Aber damals, ja damals, fand ich ihn unwiderstehlich (Lynch übrigens auch) Höre ich heute also mal wieder Rattlesnakes von Lloyd Cole and the Commotions. Gruß aus Kiel

  • Es war einmal in Hollywood

    Doc Stänker - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    "Es war einmal...", so fangen Märchen an und dieser Film hier ist ein Märchen. Tarantinos jüngster Film wurde von mir letzte Woche 2-mal geschaut. Ich musste einfach einige Szenen noch einmal sehen, quasi zur Verdeutlichung. Den Inhalt erspare ich mir, es geht mir um Nuancen. Am Sonntag kam der Sohn und fragte, ob der Quentin tatsächlich ein verkappter Rassist und Frauenverächter sei und ich schaute ihn ungläubig an. Sein Rassismus ist derselbe wie der Randy Newmans. Er besetzt Rollen als Rassis…

  • Zitat von Symbol: „Mit solch hochkulturellem Zeugs befassen wir uns nicht “ Ganz genau! So isses! Symbol und ich mögen uns manchmal streiten, aber unseren erlesenen Geschmack lassen wir uns nicht vermiesen. Und so ein Zeugs wie von "Thomas Wartet" ist mehr was für the "Neighborhood" auch wenn ich "In bad need of a shave" bin, wie ich gerade festelle. Aber "I never talk to strangers" Insofern.. Gruß aus Kiel

  • Live ist doch schön!

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Gestern abend auf nem privaten Sommerfest ne Band, bestehend aus Clem Clempson, Reggie Worthy, Eddie Filipp, Andrian Askew und Gert Lange im 1. Set, wobei Clempson und Lange sich den Gesang teilten. (ca. 45 Minuten) Dann 2. Set statt Gert Lange kam Chris Farlowe für ca. 45 Minuten Und fast ne halbe Stunde Zugaben. Bemerkenswert: Viele Klassiker wie "I don't need no Doctor", "All or Nothing", "Hold on I'm coming" und Farlowes 1. Hit: "Out of Time" Das Publikum war altersgemäß kundig! (Grins) Der …

  • Zitat von garcia: „Aber gegen Neil Young stänkern ist ein bißchen wie gegen den Wind pinkeln “ Hi, ich pinkel lieber gegen ne Wand. Aber nun mal konkret: Meine Auswahl ist sicherlich ungewöhnlich, aber ich begründe sie wie folgt. Man schaue sich mal an, wie viele Coverversionen es von den Werken dieser Komponisten gibt: Bei Cole Porter sind es mittlwerweil so viele Standards geworden, dass er fast Volks-jazzmusikkomponist geworden ist. Gleiches gilt auf jeden Fall für Bacharach. Costello war von…

  • Zitat von Symbol: „Neil Diamond “ Es ist eben schön, wenn man so gar keine Ahnung hat, gell? Gruß aus Kiel

  • Zitat von garcia: „Ich stelle ihm weit über Dylan. “ Dann stelle ich die Gebrüder Ulrich noch darüber!. Im Ernst: Was hast Du geraucht, wenn Du sowas behauptest?! Also hier ne Liste. Ernst gemeint? ich weiß es nicht, es sind so viele (u.a. Peter Hammill) Cole Porter Burt Bacharach Elvis Costello Willie Nelson (im Vergleich zu Young ein Mount Everest gegen den Bungsberg) Neil Diamond und dann kommen all die Pop Dilletanten. Gruß aus Kiel

  • Es gibt das Genre des Berater-Romans. Das sind Leute, die in der Regel einem IT- oder Finanzjob nachgehen, vor der Stadt im Grünen wohnen und deren Lebenslust ausgeblasen ist. Oft geschrieben von Leuten, die keine Ahnung vom Beraterleben haben (Terezia Mora) oder Ex-Beratern (Schimmelbusch). Allen gemein ist ein Ekel an der Ist-Welt und dann die Flucht ins irgendwas. Beim Vorgänger der Berater-Romane Brett Easton Ellis waren es dann Morde. (American Psycho) Diese Bücher heben sich immer noch pos…

  • Zitat von Symbol: „Ich denke, dass der Witz mit unseren beiden Amigos jetzt hinreichend ausgereizt worden ist. “ Das war kein Witz, sondern es soll schildern, wie hochnäsig wir hier im Forum teilweise verfahren. Die beiden Ulrichs sind megaerfolgreich und haben eine riesige Anhängerschar, auch wenn wir beide nicht dazu gehören und ich ganz bestimmt nicht. Und auch der major wird sowas nur im schalldichten Keller angekettet an die Heizung hören wollen Aber wenn ich sehe, wer hier alles aufgefahre…

  • Wenn ich einem Reporter/Fotografen Glauben schenken darf, der die Gebrüder Ulrich bei Fernsehshows begleitet und den ich einst im Zug nach Berlin traf, wo er mich ne Stunde mit Geschichten unterhielt, dann sind die beiden mindestens in Deutschland so erfolgreich wie die Gebrüder Gibb es waren, auch wenn in deren Publkum etliche Rollatoren bewegt werden. (Das ist bei manchen Klassikkonzerten nicht viel anders) Aber Erfolg ist Erfolg und in dieser Zeit ist Erfolg eben wichtig. Außerdem, so der Rep…

  • Heutzutage sind ja die Gebrüder Ulrich sehr erfolgreich. Gruß aus Kiel

  • Nachtrag: Der Hochzeitsmarsch dauert 5:45! Aber es gibt auch wunderbare Stellen! Das Notturno ist zauberhaft. Und die Hebriden Ouvertüre liebe ich genau so! Es war wohl ne Rundfunkübertragung des Bayrischen Rundfunks und die Hunt CD dürfte ein Mittschnit sein. Inzwischen gibt es aber andere Versionen. Schau mal hier allmusic.com/album/release/men…die-hebriden-mr0002095462 Gruß aus Kiel