Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Capriccios Symphonien-Ranking 2019

    Gurnemanz - - Orchestermusik

    Beitrag

    Zitat von Braccio: „Webern gleichauf mit Beethoven 5 “ So muß das sein!

  • Teodor Currentzis

    Gurnemanz - - Dirigenten

    Beitrag

    Liebe Leute, wie wär's, mal wieder zu Teodor Currentzis zurückzukehren?

  • Capriccios Symphonien-Ranking 2019

    Gurnemanz - - Orchestermusik

    Beitrag

    Na, dann will ich auch mal: 1. Beethoven #3 2. Brahms #4 3. Reger Sinfonietta op. 90 4. Mahler #4 5. Mendelssohn #4 6. Bruckner #7 7. Pettersson #2 8. Chausson op. 20 9. Schubert #8 C-Dur 10. Berio Sinfonia 11. Webern op. 21 12. Haydn #101 13. Roussel #2 14. Ives #3 15. Berlioz Harold in Italien Jeder nur eine Symphonie.

  • Teodor Currentzis

    Gurnemanz - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Walter Heggendorn: „Er ist imo der "Grigory Sokolov" unter den Dirigenten. “ Den Vergleich finde ich durchaus passend. "Liebende" und "Besessene", das sind sicher beide, Sokolov wie Currentzis! Und daß Currentzis polarisiert (und Mahler auch!), finde ich durchaus erfreulich.

  • Capriccios Symphonien-Ranking 2019

    Gurnemanz - - Orchestermusik

    Beitrag

    Zitat von Braccio: „Als Abgabeschluss reicht der 7. Januar 2020. “ Wie schön! Da lasse ich mir noch etwas Zeit.

  • Teodor Currentzis

    Gurnemanz - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Mauerblümchen: „Gibt es Meinungen dazu, ob Currentzis es schafft, mit seiner besonderen Herangehensart, die ich Mätzchen zu nennen mir verkneife, der von uns geschätzten klassischen Musik bei der gegebenen Zuschauermenge neue Einsichten zu erschließen? “ Hierzu nur ein Detail, das mir in zwei Konzerten mit Currentzis aufgefallen ist: Er schaffte es, zeitweilig die Musik fast zur Stille zu bringen, durch überraschende Tempoverzögerungen und Pianissimostellen, dort, wo ich das bislang ni…

  • Capriccios Symphonien-Ranking 2019

    Gurnemanz - - Orchestermusik

    Beitrag

    Zitat von Kater Murr: „Das Lied von der Erde hat "Sinfonie" nicht mehr im Titel [...]. “ Die Universal-Edition (universaledition.com/gustav-ma…as-lied-von-der-erde-1817) nennt als vollständigen Titel: Gustav Mahler Das Lied von der Erde. Eine Symphonie für eine Tenor- und eine Alt- (oder Bariton-) Stimme und Orchester (Nach Hans Bethges "Die chinesische Flöte")

  • Nono-Zugabe

    Gurnemanz - - Dirigenten

    Beitrag

    Hay que caminar dauert übrigens fast eine halbe Stunde, glaube ich. Ich vermute aber, daß nur Auszüge geboten werden. Na immerhin.

  • Teodor Currentzis

    Gurnemanz - - Dirigenten

    Beitrag

    Ein erster Bericht über die Currentzis-Konzerte mit Mahlers Neunter. Ich transferiere das mal hierhin, da es so wohl besser paßt: Zitat von Hilih: „Ihr dürft euch trotzdem auf Nono freuen. Ich war heute in Stuttgart bei Mahler 9 und die Zugabe (die auch hier nicht im Programm stand) war Luigi Nono - "Hay que caminar" - Soñando für zwei Violinen Dafür wurden einige Notenständer im Zuschauerraum verteilt, und die beiden hautnah am Publikum musizierenden Solisten wechselten mehrfach ihre Position. …

  • Mittwoch, 11.12.2019, 19:30 Uhr Oper Frankfurt Gabriel Fauré: Pénélope Poème lyrique in drei Akten Text von René Fauchois nach Homer Inszenierung: Corinna Tetzel Bühnenbild: Rifail Ajdarpasic Kostüme: Raphaela Rose Licht: Jan Hartmann Video: Bibi Abel Chor. Markus Ehmann Dramaturgie: Stephanie Schulze Pénélope. Paula Murrihy Ulysse: Eric Laporte Euryclée: Joanna Motulewicz Eumée: Božidar Smiljanić Antinous: Peter Marsh Eurymaque. Sebastian Geyer Léodès: Ralf Simon Ctésippe: Dietrich Volle Pisand…

  • Gibt es schlechte Musik (/Kunst)?

    Gurnemanz - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von bustopher: „Welche wesentlichen Erkenntnis vom Zustand unserer Welt genau vermitteln jetzt Benedetto Marcellos Sonaten für Flöte und basso continuo..? Oder meinetwegen (wenn der Marcello zu unbekannt sein sollte) die Klaviersonaten von Mozart? “ Die Frage selbst ist schon problematisch: Auch wenn Musik zweifellos etwas bedeutet*, folgt daraus nicht, daß diese Bedeutung sich als Erkenntnis sprachlich fixieren läßt, das hat etwas mit dem Scheincharakter von Musik bzw. Kunst generell zu t…

  • Bin da ganz bei Dir, lieber Waldi: Eine Verlagerung meiner Sammlung auf die Festplatte kommt für mich nicht in Frage. Ich brauche das Haptische. Außerdem kann ich mir eine behagliche Wohnung ohne Regale mit CDs und Büchern nicht vorstellen.

  • Gibt es schlechte Musik (/Kunst)?

    Gurnemanz - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Kater Murr: „Was ein höheres Ziel ist, legt ein größerer Abschnitt der Kultur- und Musikgeschichte im Zusammenhang betrachtet fest. “ Ich denke, das hängt auch mit dem Wahrheitsanspruch von Kunst zusammen: Kunstwerke offenbaren Wesentliches vom Zustand unserer Welt, und das in ihrem eigenem Medium, dem Schein. Mir ist klar, daß das eine durchaus problematische Bestimmung ist. Sollte ich mich wieder tiefer mit diesem Thema befassen wollen, würde ich am ehesten Hegels Ästhetik vornehmen …

  • Nächsten Sonntag: 15. Dezember 2019, 17:00 Uhr Evangelische Kirche Schriesheim Weihnachtskonzert Guillaume Dufay: Conditor alme siderum (Vers 1-6), Wechsel zwischen einstimmig und mehrstimmig gesungenen Versen Hans Zender: Tres canciones: Mi Amado (III), für Sopran und Klavier / Bariton und Klavier Heinz Holliger: nicht Ich's - nicht Nichts: Ein jedes in dem seinigen (IX), für Sopran-, Tenorsolo und 4 Stimmen Orlando di Lasso: Prophetiae Sibyllarum: Sibylla Erythraea (XI), für Sopran, Alt, Tenor…

  • Teodor Currentzis

    Gurnemanz - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Wolfram: „Wir wissen allerdings nicht, warum er gerade an diesem Tag dies und das zu dem Thema gesagt hat. “ Mir ging es eigentlich nur darum, Cherubinos Behauptung zu widersprechen, wonach es uns nicht einmal annäherungsweise gelänge, Zugang zu den Gedanken eines Menschen, hier: Teodor Currentzis', zu bekommen. Das halte ich für falsch. Zitat von Wolfram: „Warum jemand etwas sagt und tut, werden wir in letzter Konsequenz nie wissen können. “ Hier stimme ich wiederum zu. So einfach ist…

  • Zitat von music lover: „Es heißt dort nunmehr, dass es Werke von Mahler und Nono zu hören gibt: [...] “ Auch von mir: Oho! Dann werde ich den Nono vielleicht auch am 22.12. in Mannheim erleben. Sollte mir sehr recht sein!

  • Beethoven 10

    Gurnemanz - - Orchestermusik

    Beitrag

    Zitat von Kater Murr: „Wenn die KIs nicht mehr nur extreme Fachidioten sind, fange ich an, mir Gedanken zu machen. “ Immerhin kannst Du damit etwas, was KI nicht kann: denken.

  • Teodor Currentzis

    Gurnemanz - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Cherubino: „Wir haben nur die Äußerungen von anderen Menschen, seien sie schriftlich oder mündlich. Die sind nicht mit ihren Gedanken identisch, an die kommen wir damit nicht dran, auch nicht annäherungsweise. “ Finde ich unlogisch: Wenn ich mich über irgendein Thema äußere - z. B. über die Frage, was ich von Teodor Currentzis halte - und Du das liest, hast Du Zugang zu dem, was ich denke, sprich: meinen Gedanken. So wie wir uns hier gerade mit dem befassen, was Teodor Currentzis so de…

  • Beethoven 10

    Gurnemanz - - Orchestermusik

    Beitrag

    Zitat von zabki: „im Ernst, so ganz ernst kann ich solche Spekulationen nicht nehmen, aber für witzige Überraschungen werden di Dinger schon gut sein. “ Ich denke, das bringt es gut auf den Punkt. Soviel ich weiß, gibt es von Beethoven nur wenige Skizzen. Das läßt der Phantasie freien Lauf, auch der von Programmiern.

  • Beethoven 10

    Gurnemanz - - Orchestermusik

    Beitrag

    Jetzt mal im Ernst: Natürlich kann man mit irgendwelchen komplexen Algorithmen Beethovens Skizzen unter Hinzugabe vieler Daten so beackern, daß die Partitur einer ganzen Symphonie entsteht. Und das kann man dann auch aufführen. Warum sollte das nicht gehen? Nur: Wir hätten dann die Aufführung einer zeitgenössischen Komposition. Auch wenn die dann irgendwie nach Beethoven klänge: Das als Beethovens 10. Symphonie zu bezeichnen wäre klarer Etikettenschwindel. Was aber nicht bedeutet, daß diese Musi…

  • Beethoven 10

    Gurnemanz - - Orchestermusik

    Beitrag

    Übrigens haben wir schon etwas zum Thema: Beethoven 10. Vielleicht zusammenlegen? Hinweis: Die betreffenden Beiträge wurden in diesen bestehenden Thread "Beethoven 10" zusammengelegt. Lionel - Für die Moderation -

  • Beethoven 10

    Gurnemanz - - Orchestermusik

    Beitrag

    Zitat von Deutschlandfunk Kultur: „Wie die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ berichtet, arbeitet seit dem Sommer ein internationales Team aus Musikwissenschaftlern, Komponisten und Informatikern daran, den Algorithmus so zu trainieren, dass er die fehlenden Passagen im Geiste des Musikers nachkomponiert. “ Ein Algorithmus soll "im Geiste" Beethovens komponieren? So ein Blödsinn!

  • Erfahrungen mit Gielen und Scherchen als Mahler-Dirigenten? Ich glaube, wir müßten uns zunächst mal darüber verständigen, welche Aufnahmen konkret miteinander verglichen werden sollen, denn a) vermute ich, daß generalisierende Aussagen über das Mahler-Verständnis beider Dirigenten schwierig sind, b) gibt es von beiden zum Teil mehrere Einspielungen derselben Symphonie, von Gielen z. B. mindestens 4 der 6. Symphonie, die sich in puncto Tempo geradezu drastisch voneinander unterscheiden (im Mahler…

  • Eben verarmt

    Gurnemanz - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Zitat von Felix Meritis: „Ich halte ja Buchbinder für einen der meist unterschätzten Pianisten! “ Hm. Zitat von Kater Murr: „[...] die BRahms-Konzerte fand ich auch ziemlich gut, eine der besseren und kaum manierierten "späten" Harnoncourt-Aufnahmen. “ Da bin ich jetzt aber mal gespannt, nach so viel Lorbeeren... Zitat von Kater Murr: „Mein letzter richtiger Kauf war Ende Oktober, eine unwiderstehliche Gelegenheit, da es von einigen dieser Stücke kaum Aufnahmen gibt und sie auch schon wieder ver…

  • Eben verarmt

    Gurnemanz - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Ah, noch ein Buchbinder-Harnoncourt-Befürworter? Bemerkenswert übrigens, daß diese Aufnahmen hier bislang nur beiläufig erwähnt wurden, in all den Jahren!

  • Eben verarmt

    Gurnemanz - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Eigentlich mag ich momentan keine CDs kaufen. Hier aber mache ich gerade eine Ausnahme, verführt durch zwei kurze Anmerkungen, eine etwas ältere und eine aktuelle, und den günstigen Preis: Zitat von Général Lavine: „Bestellt habe ich dann aber Buchbinder/Harnoncourt, weil diese mal einen ganz anderen, spannenden Ansatz wählen, Buchbinder ein großartiger Pianist ist und Harnoncourt hier weit weniger manieristische Mätzchen macht als in den Brahms-Sinfonien. Hier glaubt man, das altbekannte Werk b…

  • Musikalische Vorhaben 2019

    Gurnemanz - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Ich hatte mir ja Bartók und Reger vorgenommen. Aber dann kamen wieder so viele andere Sachen.... Nicht nur Musikalisches. Aber 2020 ist ja auch noch'n Jahr. Gerade Bartóks 3 Violinsonaten (eine bekanntlich solo) und seine 6 Streichquartette wollen unbedingt noch näher gewürdigt sein.

  • Arturo Toscanini - der Unerbittliche

    Gurnemanz - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von amamusica: „Und hat mit dazu beigetragen, dass ich klassische Musik lieben gelernt habe. “ Bei mir ebenfalls: Neben Furtwängler war Toscanini die prägende Gestalt, die mir damals klassische Musik näherbrachte, jedenfalls von den Dirigenten, die damals, um 1970, schon Legende waren. Gerade wegen ihrer Gegensätzlichkeit.

  • Teodor Currentzis

    Gurnemanz - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Symbol: „Wer das musicAeterna-Orchester als "drittklassig" bezzeichnet, wird offensichtlich nicht von allzu großer Sachkenntnis geplagt. “ Naja, immerhin wurde dieser Herr offenbar vorsätzlich daran gehindert, seine Sachkenntnis zu demonstrieren: Zitat von Th. Prochazka: „Gedimmtes Saallicht sorgte dafür, daß man Currentzis’ Entscheidungen betreffend die Tempi und die dynamischen Abstufungen nicht anhand der mitgebrachten Partitur überprüfen konnte. “ Das erinnert mich an eine andere D…

  • Fauré schätze auch ich sehr, vor allem seine Kammermusik. Pénélope ist seine einzige Oper, und sie wird meines Wissens nur ganz selten aufgeführt. Was ich schade finde! Mehr dazu vielleicht demnächst.

  • Eine Rarität ist wohl auch Gabriel Fauré: Pénélope. Premiere war gestern in Frankfurt a. M. Ich bin am 11.12.19 dabei. -> oper-frankfurt.de/de/spielplan/penelope/ Ebenso Georg Caspar Schürmann: Die getreue Alceste. Läuft zur Zeit in Schwetzingen. Ich habe Karten für den 11.1.20. -> theaterheidelberg.de/produktion/die-getreue-alceste/

  • Ich kenne nicht viel von Mariss Jansons, aber das Wenige - eine Aufnahme mit Mahlers Sechster (London Symphony Orchestra) und ein Konzert in München mit Mahlers Siebter (gemeinsam mit ein paar weiteren Capricciosi, vgl. dort) - hat mich sehr beeindruckt. R.I.P.

  • "Komponisten-Wunderkind" Alma Deutscher

    Gurnemanz - - Komponisten

    Beitrag

    Wir haben hier übrigens schon etwas Allgemeines zum Thema: Musikalische Wunderkinder - heute...

  • Gut finde ich dort auch eine Aussage aus Klasse 3: Zitat: „Frage: Was brachten die drei Könige dem Jesuskind mit? Antwort: Gold, Weihrauch und eine Möhre. “

  • "Komponisten-Wunderkind" Alma Deutscher

    Gurnemanz - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von Palisander: „Danach hat niemand mehr etwas von der jungen Dame gehört. “ Emily Bear (mir unbekannt) scheint aber auch jetzt noch, inzwischen 18jährig, aktiv zu sein, im Jazz-Pop-Bereich, vgl. de.wikipedia.org/wiki/Emily_Bear

  • Sind Interpreten Sklaven?

    Gurnemanz - - Aufführungspraxis

    Beitrag

    Zum Thema "Dienst am Werk" von mir nur soviel dazu: Als Rezipient erwarte ich nicht von Interpreten, daß sie ihre Kunst als einen solchen Dienst verstehen sollen: sie sind für mich auch keine "Sklaven", damit kann ich wenig anfangen. Dagegen lese ich immer wieder mal, daß Künstler sich selbst als Diener und ihre Kunst als Dienst verstehen. Ein Beispiel: der von mir geschätzte Geiger Christian Tetzlaff. Aus einem Interview im Hamburger Abendblatt (15.6.19): Zitat von https://www.abendblatt.de/pod…

  • Gibt es alte Musik?

    Gurnemanz - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Felix Meritis: „Als Naturwissenschaftler bin ich eben der typische Episte... “ Dagegen habe ich nichts einzuwenden. Beide Fragestellungen - ontologisch und epistomologisch - sind für mich sinnvoll und interessant, und sie hängen ja auch irgendwie miteinander zusammen.

  • Gibt es alte Musik?

    Gurnemanz - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Symbol: „Ich würde es jedenfalls nicht für abwegig halten, unter "Werk" neben den aufgeschriebenen Noten Beethovens noch mehr zusammenzufassen: Beethovens grundlegende Idee und Konzeption (jenseits der "nackten" Noten) wäre z. B. nur ein möglicher Aspekt davon. “ Gut, dann ist es ganz klar, daß ich Dich mißverstanden habe.

  • Gibt es alte Musik?

    Gurnemanz - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Symbol: „Du argumentierst gegen etwas, das ich nie behauptet habe. Es ist mir nämlich egal, ob die Partitur "das Werk" ist oder nicht, weil ich zum "Werk" Algabal zitieren möchte: "widerlicher Fetischbegriff". “ Hier hätte ich Dich ausführlicher zitieren sollen: Zitat von Symbol: „Die Frage ist doch, wie man dieses Stück im Verhältnis zur musikalischen Aufführung sieht. Letztlich ist das, was Beethoven da aufgeschrieben hat, eine Abfolge von musikalischen Spielanleitungen. “ Da habe ic…

  • Gibt es alte Musik?

    Gurnemanz - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Felix Meritis: „Hier kann die Existenz selbst nach meineem Dafürhalten aber nicht ausgeschlossen werden. “ Du meinst, weil es ja grundsätzlich möglich wäre, daß sich irgendwo noch ein Exemplar finden lassen könnte? Immerhin hat es m. W. damals einen Druck gegeben.