Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Algabal: „Darf hier nur “Klassik”? Adieu Algabal “ Nö, kannst auch Andrea Berg und so.

  • Eben gehört

    Knulp - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Vom Himmel kommt er, kanonisch verändert, aus dieser beispielhaften gezeigten und anderen Boxen.

  • Neulich hörte ich mal wieder Orgelmusik von Bach und dachte: Da wäre ich gern dabei gewesen! In der Kirche zu sitzen und Bach himself beim Improvisieren zuzuhören, etwas Größeres gibt es nicht. Wenn dereinst die Zeitreise erfunden wird, da will ich hin! Allerdings, dachte ich bald, wäre das womöglich keine kluge Wahl. Wie Bach an der Orgel klang, können wir uns anhand der überlieferten Werke recht gut vorstellen. Also lieber bei der Uraufführung der Matthäuspassion dabei sein? Oder hören wie ein…

  • Eben gehört

    Knulp - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Diese Aufnahme von Nelsons gefällt mir übrigens auch (ich meine das Beethoven-Konzert, Berg habe ich lange nicht gehört). Ist allerdings aus 2008.

  • Ein Tag ohne Beethoven ist möglich...

    Knulp - - Komponisten

    Beitrag

    Die Cellosonaten in dieser Aufnahme zu hören, bringt mir riesigen Spaß. Isserlis ist oberstes Regal und Levin steuert das Seinige auf dem Fortepiano bei. Fortepiano? Ja, Klimerkasten, schreibt ein Amazon-Rezensent pejorativ. Aber gerade diese bisweilen äußerst wüste Klimperei ist ein wesentlicher Grund für meinen Hörspaß. Es klingt anders, es ist aufregend, es bringt Spaß. Meine erste und zweite Aufnahme wird immer eine mit "echtem" Klavier sein, aber als dritte kann ich mir diese Aufnahme gut …

  • Andris Nelsons

    Knulp - - Dirigenten

    Beitrag

    Es ist erfreulich, dass inzwischen einige von uns Aufnahmen mit Nelsons gehört haben. Dennoch ist die Urteilsgrundlage äußerst dünn, wenn man bedenkt, dass es insgesamt pro Hörer vielleicht 3 Stunden Musik waren. Eine gerechte Beurteilung ist auf dieser Basis unmöglich, setzt meines Erachtens zudem das Erleben von Liveaufführungen voraus. So gesehen, bedeutet das, was wir hier äußern nur: Ich kenne nur ganz wenig von ihm. Dieses Wenige hat mir nicht gut, gut, ganz gut etc. gefallen. Mehr ist es …

  • Andris Nelsons

    Knulp - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Sadko: „zerdehnt “ Ich habe anlässlich dieses Threads bis eben längere Zeit in Bruckners Neunte reingehört. "Reingehört", weil mich Nelsons Dirigat nicht packte und ich die Sinfonie daher ausgeschaltet habe (gucke jetzt lieber Fußball). Das ist alles recht bedächtig gespielt und der Spannungsaufbau erreicht mich nicht bzw. das Erzeugen von Binnenspannung gelingt nicht gut. Zerdehnt trifft es gut, finde ich. Die Brahms-Aufnahmen habe ich vor einigen Monaten gehört und habe ich als gut i…

  • Eben gehört

    Knulp - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von AlexanderK: „Gestern noch: Franck, Chopin und Piazzolla Gautier Capuçon und Yuja Wang Toll die Werkauswahl und für mich auch die Interpretation. Und heute das Münchner Konzert dazu... “ Soeben eine Kritik gelesen in Concerto. Gefälliges Spiel ohne Mut zu Ausdruck, heißt es dort zusammengefasst.

  • Andrei Ioniță ist in der Saison 2019/2020 artist in residence bei den Hamburgern Symphonikern und spielt daher mehrere Konzerte (es gibt ein günstiges Abo nur für diese Konzerte, sehr empfehlenswert). Die Konzerte können diesem link entnommen werden: symphonikerhamburg.de/orchester/andrei-ionita-369/. Das erste Konzert fand am 12. Januar 2020 statt. Es gab: Zoltán Kodály Sonate op. 8 Robert Schumann Drei Fantasiestücke op. 73 Dmitri Schostakowitsch Sonate d-Moll op. 40 in der Besetzung: Andrei I…

  • Cutler: "2016 Was a Sad Year for Pop Music" - für Cello und Klavier.

  • Eben gehört

    Knulp - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Diese CD beeindruckt mich, sie zu archivieren ist allerdings eine Mühsal. Einfach nur das Hartmann-Konzert beachten?

  • Bei Rheinsberg assoziiere ich sofort das Bilderbuch für Verliebte.Großstadtmenschen bereisen das Land, besuchen unter anderem Schloss Rheinsberg und tun dies und das, worauf es gar nicht ankommt, weil das Famose dieses Buchs diese gelassene Heiterkeit ist, die die Menschen beinahe fliegen lässt. Gemünzt auf den Waldhornisten: Wie die beiden Verliebten aus ihrem Großstadtleben aussteigen, könnte der Waldhornist aus dem Orchesterdienst aussteigen. Nun muss er mitspielen, damit sich dieses Ereignis…

  • Ein Tag ohne Beethoven ist möglich...

    Knulp - - Komponisten

    Beitrag

    Bei mir heute Klaviertrios. Eine Aufnahme, die ich immer noch gern mag.

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    Knulp - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Stockhausen habe ich sehr lange nicht gehört. Dieser Tierkreis, Version für Klarinette, Flöte, Trompete und Klavier, klingt unerwartet schön. Dazu könnte man z. B. auch Tee trinken. Bild wird nicht wiedergegeben. Asin: B000009HZV

  • Ein Tag ohne Beethoven ist möglich...

    Knulp - - Komponisten

    Beitrag

    Ich vermute ja lange schon, dass der Nimbus der Kriegsaufnahmen auch deshalb entstanden ist, weil die Aufnahme selbst dumpfer, grimmiger klingen als die moderne Stereokonkurrenz. Spaßeshalber kann man ja mal eine andere Kriegsaufnahme zum Vergleich hören: 20./.21. März 1944: Furtwängler und die Berliner spielen Ravels Daphnis et Chloé. Da geht es hörbar um alles!

  • Eben gehört

    Knulp - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Was ich momentan höre, hast du auch nicht: Zwei amüsante Aspekte: Das erste Stück ist von Moeran und heißt Prelude for Cello and Piano. Man scheint sich über den Wert des Werkes nicht einig zu sein. Auf einer Moeran-Webseite ist folgendes zu erfahren: Geoffrey Self hat über das Stück geäußert: "It is a retrogressive piece, doomed to a humble place in grade examination lists." Dem wird entgegengehalten: "The Prelude for Cello and Piano suffers an unfairly bad reputation. Very british, indeed. Sie…

  • Eben gehört

    Knulp - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Danke!

  • Eben gehört

    Knulp - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Ich fand Immerseel vor längerer Zeit interessant. Jetzt lässt er mich zunehmend ratlos zurück. Die Trompeten bei der Sinfonietta z. B.: Wollen die nicht strahlender klingen oder besser zusammenspielen oder soll das so?

  • Eben gehört

    Knulp - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    So schön ...

  • Eben gehört

    Knulp - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Da staune ich immer wieder über das heute sehr hohe Orchesterniveau - und dann das: Soweit ich mich erinnere, habe ich von CD noch nie eine derartig schlechte Orchesterleistung gehört. Dagen ist das Bath Festival Orchester ein Spitzenensemble.

  • Eben gehört

    Knulp - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Ich habe soeben in Heinz Schuberts Hymnisches Konzert hineingehört. Das ging auch nicht am frühen Morgen.

  • Es ist eben ein großer Unterschied, ob ich eine Aufnahme suche, bei alles möglichst richtig ist oder eine, die Spaß bringt. Gardiner gehört für mich in die erste Kategorie. Die Einspielung mit dem meisten Spaß wäre wohl Norrington mit den Londonern. Lebendig und wild! Habe ich aber sehr lange nicht mehr gehört. Ist wahrscheinlich wie Algabal mit Goodman. Von den großen alten Aufnahmen würde ich mir Toscanini anhören. Die Nennung von Cluytens wundert mich, bei ihm habe ich mich immer gelangweilt,…

  • Eben gehört

    Knulp - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Klänge zum Träumen schön. Aktuell die Frühlungssonate, und ja, ich meine die Interpretation.

  • Eben krass gehört, ey

    Knulp - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Mal was zu früher

  • Eben gehört

    Knulp - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Wer das Interesse am Belcanto verloren hat, sollte mit dieser Einspielung einen neuen Versuch machen. Großartig!

  • Eben gehört

    Knulp - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Daraus gestern (ist das noch "eben"?) die Erste. Hat mich gestern nicht vom Hocker gerissen, weil ich ständig das Gefühl hatte, die spielen das einen Tick zu langsam iSv Opis machen Musik. Ich wahr wohl schon in Silvester-Laune.

  • Eben gehört

    Knulp - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Bir mir ohne Japanisch, aber mit Spaß beim Hören. Wenn man so will, im Hinblick auf die Lust am Ungewohnten ein Kopatschinskaja-Vorfahre.

  • Leider hat Levit Morddrohungen erhalten: tagesspiegel.de/meinung/pianis…cht-um-mich/25372372.html Schrecklich, dass es so etwas in Deutschland wieder gibt.

  • Angeregt durch den parallel laufenden Thread „Was wollen Dirigenten?“ habe ich mich gefragt, wo der Unterschied zwischen der Aufführung von musikalischem Handwerk einerseits und einem musikalischen Kunstwerk andererseits ist, was mich direkt zu der weiteren, titelgebenden Frage führte, wie dieser besondere, beglückende künstlerische Zauber der musikalischen Aufführung entsteht, den man in einigen seltenen Fällen erlebt und der sich in den persönlichen Erinnerungsschatz legt, an den man noch Jahr…

  • Was wollen Dirigenten im Konzert?

    Knulp - - Aufführungspraxis

    Beitrag

    Nun wären wir uns trotz der vielen Beispiele aber wohl einig, dass wir, gefragt, welches Instrument die bessere Vorbereitung für den Beruf des Dirigenten ist, das Klavier einem Streichinstrument oder den weiteren genannten Soloinstrumenten vorziehen würden, oder? Ein Orchester spielt nun mal zumeist mehrstimmig (im Amateurbereich auch mal ungewollt und mit einer Prise Aleatorik).

  • Eben geglotzt

    Knulp - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Die nächste Trilogie ist bereits in Planung. Star Wars endet nicht (und ich werde weiter in jeden Film gehen, obwohl nicht mal mehr meine Kinder mit wollen).

  • Was wollen Dirigenten im Konzert?

    Knulp - - Aufführungspraxis

    Beitrag

    Lieber Bernd, ich stehe auf keiner Seite, sondern finde beide Wege gehbar und achte auch deinen hoch. Die Antwort auf deine Frage dürfte in dem Verweis auf die Technik liegen. Eine frühere Cellolehrerin von mir meinte mal, der Unterschied zwischen einem Vortrag, dem die Zuhörer gern zuhören und einem, dem sie weniger gern zuhören, besteht wesentlich im Liegenlassen der Finger. Das Beispiel war Pars pro toto zu verstehen (Ich selbst bin schon froh, wenn ich die Töne "richtig" spiele, kann also ni…

  • Was wollen Dirigenten im Konzert?

    Knulp - - Aufführungspraxis

    Beitrag

    Zitat von arundo donax: „Das, was man anderen eindringlich vermitteln will, muss man selber noch eindringlicher erlebt haben/erleben “ Ist doch ziemlich eindeutig, nicht? Edit: Ist aber auch nicht so wichtig, wer was wie gesagt oder gemeint hat. Da ist der Kommunikationsaustausch im Forum immer unzulänglich Ich finde es nur schade, dass das eigentliche Thema nicht zu interessieren scheint. Macht aber nichts. Ist halt manchmal so.

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Knulp - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Ich höre mich mit viel Spaß durch diese Box, die ich empfehlen möchte. Kleiner Wermutstropen: Schade, dass auch Mendelssohn, Mozart und Boccherini auftauchen. Mit noch mehr Sessions hätte mir das noch besser gefallen.

  • Was wollen Dirigenten im Konzert?

    Knulp - - Aufführungspraxis

    Beitrag

    Mir scheint es nicht gut genug gelungen zu sein, die Frage konkret genug zu stellen. Oder es interessiert nicht wirklich. Denn die bisherigen Antworten sinf für mich größtenteils unbefriedigend oder am Thema vorbei. Zu einigen Beiträgen Zitat von Mauerblümchen: „Will sagen: Wenn jemand davon, was er sieht und hört, darauf zurückschließt, warum der Beobachtete so handelte, wie er handelte, dann erzählt er mindestens so viel von sich selbst wie von dem Beobachteten. Was weiß die Katze davon, warum…

  • Teodor Currentzis

    Knulp - - Dirigenten

    Beitrag

    Die Fans gehen zukünftig in schwarzen Hemden und Stiefeln ins Konzert - oder in Mönchskutte. Bei musikalischen Höhepunkten darf Reis geworfen werden.

  • Was wollen Dirigenten im Konzert?

    Knulp - - Aufführungspraxis

    Beitrag

    "Savall will wohl den Hörer erreichen, ihn anrühren", schrieb jemand von uns (mir geht es um die Sache, daher möchte ich das Thema entpersonalisieren) im Thread in Bezug auf Savall. Ironisch wurde dazu angemerkt, dass es sich dabei um ein Alleinstellungsmerkmal gerade dieses Dirigenten handelt. Unausgesprochen wurde diese Bemerkung von der Auffassung getragen, dass jeder Dirigent den Hörer erreichen will. Ist das so, frage ich mich. Wollen Dirigenten nicht womöglich ganz unterschiedliches? Am Be…

  • Teodor Currentzis

    Knulp - - Dirigenten

    Beitrag

    Schnelle Urteile sind billig zu haben. Ich habe vor längerer Zeit von einem Blindtest gelesen, bei denen den Hören mehrfach dieselbe Aufnahme vorgespielt wurde. Eindrucksvoll, was da für Unterschiede gehört wurden.

  • Eben gehört

    Knulp - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Kein Alleinstellungsmerkmal ist es, bei mehrdeutiger bis verunglückter Ausdrucksweise gleich draufzuhacken. Da macht das Schreiben gleich mehr Freude (Achtung: Ironie) Bei mir gerade Giulinis 1959 Don Giovanni. Zu Recht ein Klassiker.

  • Doris Day

    Knulp - - Film etc. - Personen

    Beitrag

    "Ich kannte sie, bevor sie Jungfrau wurde", ist das beste Zitat zu ihr, das ich kenne.