Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Die CD besitze ich nicht, was man vielleicht ändern könnte. Ich habe aber am Donnerstagabend die DLF-Live-Übertragung eines Konzerts vom Festival Ultraschall Berlin gehört. Auf dem Programm standen die vier Streichquartette der italienischen Avantgardistin Clara Iannotta (geb. 1983) durch das New Yorker Jack Quartet. Das vierte war die Uraufführung. Die Quartette tragen phantasievolle Titel, vielfach in Verbindung stehend mit Bildvorstellungen vom Eintauchen ins Wasser, vom Meeresgrund, aus der…

  • Nach sieben Jahren eine kleine Replik in diesem interessanten Faden.. Ins Detail möchte ich nicht gehen, da der Komplett-Durchgang, den ich in den letzten Tagen durchgeführt habe, nicht immer bei voller Konzentration vor sich ging. Ich besitze die Sammlung schon einige Jahre und habe auch öfters hineingehört - auf jeden Fall jedes Werk mindestens einmal, aber unsystematisch. Mein Urteil tendiert zu beiden Parteiungen, die sich herauskristallisiert haben. Am meisten haben mir die vier Ouverturen …

  • Ein Tag ohne Beethoven ist möglich...

    andréjo - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von Khampan: „Ansonsten ist für jemand, der die Sonaten sehr gut kennt, das Vergnügen an diesen Quartetten eher zweifelhaft. “ Sehr gut kenne ich die Sonaten nicht, recht gut schon. Die erste habe ich einst auch geklimpert. Die Übertragung auf die konsequente Vierstimmigkeit geht naturgemäß eh nicht immer ohne auffällige Manipulation. Dies würde mein Vergnügen jetzt nicht unbedingt einschränken. Das heißt allerdings auch nicht, dass ich den Herrn Blondeau diesbezüglich alle acht Wochen hör…

  • Ein Tag ohne Beethoven ist möglich...

    andréjo - - Komponisten

    Beitrag

    Beinahe hätte ich ja geschrieben, dass Khampan sich bereits dergestalt geäußert hätte. Aber ich war mir nicht sicher genug - nicht einmal dahingehend, ob die Äußerung aus diesem Forum stammte. Dann wäre das Nötigung gewesen. Insofern: Besten Dank für die indirekte Höranregung - denn die CD lag schon länger herum ... Und ... in der Tat: Schade, dass der Blondin, oder so ähnlich, nicht mehr Klaviersonaten zu Streichquartetten arrangiert hat. Man hätte sich daran gewöhnen können. @ op. 28: Das kann…

  • Ein Tag ohne Beethoven ist möglich...

    andréjo - - Komponisten

    Beitrag

    Blondeau steht drauf und das hat nun ganz und gar nicht den Klang, den der Name Beethoven hat, aber der Inhalt ist letztlich Beethoven. Die frühen Beethoven-Sonaten lassen vielfach eine Vierstimmigkeit erkennen und sind recht gut geeignet für solche Transkriptionen. Bei op. 14 fand das der Komponist auch selbst. Ich bilde mir ein, es hätte sich hier jemand ganz ähnlich geäußert ... Auch den Tipp habe ich mit ziemlicher Sicherheit aus dem Forum ... Wolfgang

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Hilih: „Hier Trittbrett-Fahren: Zitat von Josquin: „Eine Sinfonie, die durch eingängige Melodien und ein fulminantes Finale besticht - ein Ohrwurm. Joly Braga Santos (1924-1988) Symphonie Nr.4 National Symphony Orchestra of Irland Álvaro Cassuto Gruß Josquin “ “ Mir gefällt sie jetzt auch. Dank an Euch, die Ihr mich letztlich zum Kauf motiviert habt!! Südländisch durch und durch. Die behaupteten Assoziationen bezüglich Respighi liegen auf der Hand, die Melodik ist blendend. Sibelius od…

  • Zitat von zabki: „ach so, du meinst nicht den Faden, du meinst deinen Beitrag ... macht doch nichts! “ Bin ja auch beinahe stolz auf meine Beständigkeit! Zu Deinem Missverständnis: Ich hatte durchaus gelesen, dass es den Faden so ähnlich schon mal gegeben hat.

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    So genau wissen tue ich das auch nicht, aber Schnittke hat doch dieses Faible für Rokoko-Motivik, von der man meint, sie zu kennen, und sich vermutlich irrt. Ich denke an den (k)einen Sommernachtstraum, an die Moz-Art, an Happy Birthday im Streich- bzw. Klaviertrio und an so manche (Beinahe-)Filmmusik etc. ... Gehört wohl mit zur Polystilistik.

  • Die Reihenfolge muss man nicht so ganz ernst nehmen, wobei aber die 1. ein Favorit seit Langem ist, den ich nur empfehlen kann. Ich gebe auch sonst zu, dass dem Ganzen nicht nur ein Momenteindruck zugrunde liegt. Die effektvollen, die raffinierten, die verhauchten, die verqueren Schlüsse dürften sich die Waage halten. Und - ja - da findet sich so manches, was sich vorher auch schon gefunden hatte. 1. Honegger, Sinfonie, Nr. 2 (der Trompetenchoral!!) 2. Schostakowitsch, Sinfonie, Nr. 4 (einfach n…

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Gurnemanz: „Nicht vergessen: 2021 ist Schubertjahr! “ Inwiefern, werter Gurnemanz?

  • Scharwenka, Lionel, Wild, Elan

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Und wieder verloren. Wild ist Wild, aber Hamelin ist schon auch wild. Ach so: Eben gehört: Kanonische Variationen über Vom Himmel hoch, da komm' ich her. Wolfgang

  • Mittlerweile habe ich mir das Bach'sche Original zu Gemüte geführt und kann hier überdies auf eine kleine Beschreibung verweisen: de.scribd.com/document/3986937…h-da-komm-ich-her-pdf-pdf Was ich vermutet habe, wird klar. Strawinskis Komposition ist mehr als eine reine Transkription der Vorlage, auch wenn sie sich natürlich hochgradig daran orientiert.

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Schumannesque: „18e38844-6203-453d-83ce-ae3c7a6d8368 Der Maßstab für beide Konzerte. Wer sie noch nicht kennt, und es gern etwas „heftiger“ mag: Das Scharwenka-Konzert ist das einzig mir bekannte Klavierkonzert mit drei(!) Allegri. “ Ich spiel mal "Lionel" ... Du meinst diese CD? Schöne Klavierkonzerte - in der Tat! Wolfgang

  • Zitat von Josquin Dufay: „Ich kann es jetzt nicht beschwören, aber kann es sein, daß in der Strawinsky-Box von der DG wirklich nur DG-Einspielungen sind - und eben keine Übernahmen von der Decca bzw. Philips? Das würde vielleicht erklären, weshalb diese Einspielung fehlt. (Ohne Frage ist das eigentlich uninteressant, weil die Labels alle nun zu Universal gehören, doch es kann sein, daß doch eine Trennung vorgenommen wird.) “ Von Label-Politik verstehe ich herzlich wenig, aber im Quellen-Verzeich…

  • Dank auch Dir, Lionel! Meinem Reclam-Musikführer zu Strawinski (Autor: Wolfgang Burda) entnehme ich im Übrigen, dass die Choral-Variationen als Addendum zur Kantate "Canticum sacrum (ad honorem Sancti Marci nominis)" für die vom Komponisten 1956 dirigierte Uraufführung gedacht waren, um das zwanzigminütige geistliche Werk adäquat zu erweitern. Die Kantate ist in Reihentechnik komponiert und (natürlich) in der DG-Integrale (in einer Einspielung mit Simon Preston als Dirigenten des Philip Jones En…

  • Danke für Eure Beiträge! Kurz zu meiner aktuellen Strawinski-Erfahrung. Die folgende dürfte die bislang vollständigste Sammlung sein. 30 CDs sind es geworden. Sie enthält Doppelungen des Violinkonzerts dank der zusätzlichen historischen Einspielung mit dem Solisten der Uraufführung, Samuel Dushkin, und weniger anderer Kompositionen. Die Geschichte vom Soldaten findet sich in englischer und französischer Fassung. Zwei Versionen des Sacre wurden ebenfalls einbezogen sowie eine für Klavier zu vier …

  • Danke Euch beiden! Aber worauf beziehst Du bzw. bezieht sich das "sold out", werter Garcia? Ich wollte da eigentlich nichts bestellen. Aber jetzt interessiert es mich schon. Die Dreier-Box ist offenbar vor fünf Jahren erschienen. Wolfgang EDIT: Ich hab's gefunden! Die neue Integrale hast Du gemeint. Andererseits scheint man sie aber über amazon und jpc bestellen zu können.

  • Im Kontext des neuen allgemeinen Beethoven-Threads untergekommen ist mir die Frage nach den "Gesamtaufnahmen" zu einem Komponistennamen ... oder nach den "Gesamteinspielungen" oder Integralen - da weiß ich allerdings noch nicht einmal mit letzter Sicherheit, ob ich das Fremdwort erfunden habe respektive seit Langem falsch anwende. Gut, es hat sich noch niemand daran gestört. Englisch und Französisch klingt da irgendwie pointierter: Complete Edition, Oeuvre Intégrale. Ich denke hier wohlgemerkt n…

  • Danke, Josquin! Das ist eine ganze Menge! Ich war sicher auch insofern etwas vorlaut, als ich mir hätte denken können, dass die "Fitzelchen" unter den "Raritäten" zu finden sind, wo ja nur die Ausführenden kurz benannt sind. Dort, wo ich ohnehin nur geguckt habe. So gesehen wäre es natürlich genial, könnte man diese Ergänzungen über kurz oder lang quasi getrennt erwerben. Wolfgang PS: Der Name Koch ist mir übrigens in der Radiozeitung untergekommen. Beim BR sollen "sämtliche" (... da haben wir's…

  • EDIT: Ich sehe gerade, dass mit "Konzertsatz" das Violinkonzert-Fragment gemeint sein könnte. Vielleicht auch nicht. Bleiben natürlich so manche Hess-Fitzelchen ... Ob es jemals eine Gesamtausgabe geben wird, die so richtig gnadenlos vollständig ist? In jedem Falle sollte ich jetzt schweigen, Vielleicht kauft sich ja jemand diese Integrale und meldet sich vor Ort.

  • Zitat von Josquin Dufay: „[...] mit jedem Fitzelchen eingespielt, was man finden konnte - und mit Alternativeinspielungen einiger Werke. “ Das scheint die vielleicht schönste und vermutlich auch vollständigste Integrale bislang zu sein. Ich werde sie mir - zum gegebenen Preis zumindest - nicht zulegen, man kann nicht alles haben. Denn preisgünstig ist diese Super-Gesamtausgabe im Vergleich zu den anderen Beinahe-Super-Gesamtausgaben nicht gerade. Die "Fitzelchen", Meister Josquin, sind - naturge…

  • nochmals Finale fünf

    andréjo - - Orchestermusik

    Beitrag

    An sich habe ich mit dem Finale kein gar so großes Problem. Nur am Schluss hört er einfach nicht auf. Das ist aber nun weder Privaterkenntnis noch Privatgeschmäcklerei, sondern beinahe ein Allgemeinplatz des klassischen Musikkaffeeklatschgeschwätzes ... Wolfgang

  • Capriccios Symphonien-Ranking 2019

    andréjo - - Orchestermusik

    Beitrag

    Zitat von Peter Jott: „Die 7te kommt mir ja eher etwas manisch-durchgeknallt vor – deswegen mag ich sie besonders gerne smile.png . “ Diese Sicht möchte ich mir gerne angewöhnen. Erst vor Kurzem habe ich sie übrigens gehört, in der einschlägigen Aufnahme mit Carlos Kleiber. Die finde ich gar nicht "manisch-durchgeknallt" bzw. zu wenig. Kann an mir liegen, wo ich doch weiß, dass ich die Sinfonie schon so finden sollte und Kleiber ebenso .....

  • Capriccios Symphonien-Ranking 2019

    andréjo - - Orchestermusik

    Beitrag

    Zitat von garcia: „Ich mag B5 auch nicht wirklich. Auch B7 nicht recht. Ich mag B nicht so sehr wenn dieses herrische/triumphale/heroische im Vordergrund steht. Aber die 6 etwa heart.png und seine langsamen Sätze, und die Quartette, oder was ich an Sonaten kenn bislang... “ Das kann ich bestens nachvollziehen. Auch wenn Beethoven mal mehr, mal deutlich weniger im Zentrum meines Interesses steht - und das ist völlig unabhängig davon, dass ich ihn für den zweitwichtigsten Komponisten überhaupt hal…

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Josquin Dufay: „Zitat von maticus: „Und? Empfehlenswert? “ Ich sage: ja. Die 1. kenne ich auch, und von der bin ich auch begeistert. Wenn man sich auf Schnittkes polystilistischen Stil einläßt, hat man seine Freude daran. “ So ist es. Die erste ist ein geniales Experiment, die dritte strukturell viel einleuchtender, was den Genuss meines Erachtens noch potenziert. Wolfgang

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Quasimodo: „Zitat von Hilih: „mal wieder ohne korrekte Verlinkung: Turangalila unter Salonen “ Andere Ausgabe, aber wohl die gleiche Aufnahme. “ Dito gestern Nachmittag und erstmals! Straffe, transparente, relativ nüchterne Einspielung. Details werden vielfach ausgekostet. Die Ondes Martenot stehen bisweilen mehr im Vordergrund als üblich. Insgesamt wie eigentlich die meisten Aufnahmen dieses unverwüstlichen Reißers durchaus überzeugend. Nicht ganz so gut gefallen im Vergleich mit dive…

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Mauerblümchen: „Gerade die Siebte ist ja die letzte Sinfonie des Finnen, entstand aber vor seinem Tode, also noch zu Lebzeiten. “ Naja, sie ist ja recht lange vor demselben entstanden, indes der Schöpfer derselben keine rechte Lust mehr zum Schöpfen außerhalb hatte und lieber in sich hineinschöpfte.

  • Beide Quartette von Janacek liegen mir seit über vierzig Jahren am Herzen und ich wüsste auch gar nicht, welchem ich den Vorzug geben sollte. Damals stand der Mähre überdies längst nicht so im Zentrum meines Interesses, wie das heute der Fall ist. Von den oben verlinkten CD-Einspielungen kenne ich etwa eine Handvoll. Mehrere weitere fanden sich schon vorher entweder auch auf CD oder in Gestalt von Rundfunkmitschnitten per Kassette. Live gehört mit dem Bamberger Streichquartett und für unsere Zei…

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Maurice: „Zitat von andréjo: „Verblüffend interessante Musik eines kaum bekannten Mozart-Zeitgenossen, die hier ausgegraben wurde. “ Ja, eine tolle Einspielung. Vor allem ist sie günstig zu haben. Es ist also ein sehr geringes Risiko, es loht sich wirklich. “ Es war auch das Forum, welches mich zum Erwerb angeregt hat. Maurice könnte es gewesen sein, aber das weiß ich jetzt nicht ( ). Und es ist auch schon ein paar Monate her, also nicht die letzte Meldung vor Ort. Exzellente Klangqual…

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Verblüffend interessante Musik eines kaum bekannten Mozart-Zeitgenossen, die hier ausgegraben wurde. Wolfgang

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Algabal: „Davon: Valentin Silvestrov: 4 Postludes für Klavier & Streichorchester Alexei Lubimov (Klavier), Ensemble Musiques Nouvelles, Leitung: Jean-Paul Dessy Gehört das in diesen Thread? Nach dem Datum ist die Musik “neu”. Aber es ist ein unerträglicher Soundtrack für ein Esoterikspielzeug-Kaufhaus! Dabei ist es nicht so, dass ich alles von Silvestrov nicht mögen würde (das “Requiem für Larissa” etwa gefällt und die “Metamusik” für Klavier und Orchester ebenso). Aber das hier? Oh je…

  • Lyrik

    andréjo - - Komponisten

    Beitrag

    Unbedingt an die späte Klaviersonate op. 109 denken. Noch lyrischer geht es nicht! Wolfgang

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Violinkonzert: "Il Canto di Atropo" Die italienische Komponistin, Jahrgang 1975, schreibt in einem relativ dunklen, maßvoll postmodernen Stil, der an manche skandinavischen Meister ihrer Generation oder älteren Jahrgangs erinnert. Dies schätze ich allerdings bislang nur anhand des fünfzehnminütigen Titelstücks ein. Wann genau dieses Solokonzert geschrieben wurde, habe ich im Booklet seltsamerweise nicht nachlesen können (1). Die Aufnahmen der vier Kompositionen sind zwischen 2007 und 2010 entst…

  • Das ultimative Orchesterwerk-Ranking

    andréjo - - Orchestermusik

    Beitrag

    Spontan: (... das Konzert, nicht die Sonate ... nicht nur wegen des Threads ...) Wolfgang

  • Zitat von Alberich: „Zitat von andréjo: „"Seelentiefe" lange streiten. Ich glaube aber schon zu verstehen, was damit gemeint ist “ Dann erkläre es mir bitte. Für mich ist es zutiefst inhuman, einem Menschen Seelentiefe abzusprechen. Und eben anmaßend, denn das geht über ein Geschmacksurteil weit hinaus. Vor vielen Jahren wurde übrigens so über Mendelssohn geurteilt. Beinahe wortwörtlich. “ Wolfram hat ja bereits eine Antwort gegeben. Zunächst ist es meines Erachtens nicht so, dass Sadko Korngold…

  • Lieblingsstücke

    andréjo - - Komponisten

    Beitrag

    Klavierquintett, Klavierkonzert für die linke Hand, Sinfonietta ...

  • Zitat von Sadko: „Zitat von Alberich: „Ich werde nie begreifen können, wie man sich solche Urteile anmaßen kann. “ Dann hättest halt nicht gefragt, was wir von Korngold halten. Ich habe darauf ehrlich geantwortet. Btw. falls das nicht rübergekommen ist: Korngold ist eher ein Komponist, der mich dazu verleitet, ein Konzert zu besuchen, als einer, der mich eher davon abhält. Wozu also die Aufregung? “ Da muss ich Sadko Recht geben, Meister Alberich. Man kann sich über die Sinnhaftigkeit und Anwend…

  • Zitat von Alberich: „Im Pauseninterview des erwähnten Konzertes wurde sehr richtig (mal wieder) gesagt, dass Korngold nicht nach Hollywood klingt, sondern umgekehrt. “ Das habe ich zugegebenermaßen vor einiger Zeit dank dieses Forums dazugelernt. Die gestrige Live-Übertragung einschließlich der Pauseninterviews habe ich mir ebenfalls zu Gemüte geführt und dabei wieder einmal die Sinfonie in Fis gehört. Dieses zwischen 1947 und 1951 entstandene Werk kann man vielleicht als Summe seines Schaffens …

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von garcia: „Aber irgendwie macht doch hier sogar das Verstolpern einen Teil des Reizes aus, nicht wahr? “ Stimmt!

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von garcia: „(ich finde den Klang übrigens gemessen an der Aufnahmezeit sehr gut, das geht weder in Rauschen unter noch ist es zu Tode "verbessert"). “ Den Klang finde ich erstaunlich gut. Die Aufnahmen sind für die damalige Zeit wirklich wagemutig. Nur hin und wieder verstolpert sich der Meister, etwa ziemlich am Anfang der Hammerklaviersonate. Und man konnte es wohl nicht so auf die Schnelle ausbessern wie später. EDIT: Opus 106 ist bei dieser Auswahl allerdings nicht dabei, sehe ich ger…