Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Clark Terry: Out on a Limb AD: 1958 Clark Terry (Trompete) - Mike Simpson (Tenorsax, Flöte) - Willie Jones (Klavier) - Ray Biondi (Gitarre) - Jimmy Woode (Bass) - Sam Woodyard (Drums)

  • Zitat von Hueb': „Wie hier, im Falle von Paul van Kempen. Ich muss zwar gestehen, dass mich dieser Musiker nie so sehr interessiert hat, was vor allem auch damit zusammenhängt, dass seine Einspielungen in Mono erfolgten und er ein Repertoire aufgenommen hat, welches häufig, viel zu häufig bereits in unzähligen Dopplungen bei mir vorhanden ist. Dennoch: sehr verdienstvoll “ Er hatte ja in Deutschland von 1934-1942 die Leitung der Dredner Philharmonie und als Nachfolger Herbert von Karajans 1942-1…

  • Eben gehört

    Maurice - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von b-major: „Bei den SlawischenTänzen gibt es Szell , es gibt Talich - und es gibt Sejna . Wer wohl Dvoraks Gefallen gefunden hätte ? “ Es gibt vor allem auch Neumann und mehrfach Kubelik. Und auch Mackerras. Alles hervorragende Dirigenten Dvoraks und auch der "Slawischen Tänze"

  • Zitat von garcia: „Mitspieler: Stan Tracy (p), Rick Laird (b), Allan Gardey (dr). “ Keine Anmerkung von mir: Der Drummer dürfte Allan Ganley (1931-2008) heißen. Er war einer der besten Drummer der Insel. Er war Hausdrummer im Ronnie Scott's gewesen, und hat dabei mit Musikern wie Dizzy Gillespie, Freddie Hubbard, Stan Getz oder Jim Hall gespielt. Stan Tracey (1926-2013) war auch ein ausgezeichneter Vibraphonist gewesen, wissen aber nur wenige Jazzfans. Er ist damit u.a. 1957-1959 als Mitglied de…

  • DIe linke Box hatte ich damals recht günstig erwerben können. Es hat sich ja inzwischen geklärt, daher danke nochmals.

  • Zitat von Lionel: „Die GA mit Josef Krips und dem LSO entstand 1959 in der Walthamstow Assembly Hall und wurden urspr. bei dem Label Everest veröffentlicht. “ Okay....Danke !! Ich hatte die Daten von Anfang der 1950-er Jahre irgendwie bei mir gespeichert.

  • Eben gehört

    Maurice - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Josquin: „Langgaard wird sich im Konzertleben wohl nicht mehr durchsetzen, genau wie diese Schätze von C.P.E. Bach: “ Leider nein. Das könnte man auch über eine Vielzahl weiterer Komponisten so sagen. Dafür werden wir immer wieder mit neuen Einspielungen von Beethoven, Brahms oder Mozart "belästigt".

  • Zitat von Doc Stänker: „Ok, es gab vorher Szell, Leibowitz, Scherchen und Kletzki, aber es gab auch den unendlich langweiligen Krips oder gar noch schlimmer Konwitschny. (Der, der nach dem Ende des 3. Reiches einfach weiter dirigierte und zum Star in der DDR aufstieg) “ Nun, komischerweise haben die GE der beiden "Langeweiler" Krips und Konwitschny Preise für ihre Einspielungen erhalten. Die Krips-GE hatte ich mal, die fand ich vom Tempo und Klang her für ihre Zeit (1950-1953) recht modern. Konw…

  • Zitat von Gurnemanz: „Der Autor (Sixtus Beck- äh König) mag Gielen ganz offensichtlich nicht. “ Er kann mit ihm so wenig anfangen wie ich. Nun, Gielen hat schon in Frankfurt so seine Fans und Gegner gehabt. So wird es bei hm auch immer bleiben. Ist ja auch nicht schlimm, die Auswahl auch an Beethoven-GE ist ja groß genug.

  • Jazz-Talk

    Maurice - - Aktuelles aus der Jazzwelt

    Beitrag

    Zitat von Newbie69: „In einer Bigband zu spielen stelle ich mir eigentlich auch recht schwierig vor. Ich habe am Donnerstag allerdings ein Konzert einer Jazz-Bigband ("Jazz at Lincoln Center Orchestra with Wynton Marsalis") besucht und hatte den Eindruck, dass alle mit Herzblut dabei waren und zudem recht locker spielten. Gut, das waren allerdings auch 15 Solisten eines weltberühmten Orchesters. Ich hatte jedenfalls einen sehr guten Eindruck, also auch von der Stimmung innerhalb des Orchesters. …

  • Zitat von garcia: „Du solltest allerdings - ist nur ein Tip von mir, vielleicht kann man mal streamen (ich bin ein digitaler Idiot und kenne mich damit nicht aus),.... mal folgendes Stück deinen Ohren antun ohne gleich zu kaufen : “ Zitat von garcia: „Mich würde brennend interessieren was du dem abgewinnen könntest (oder eben nicht), es hat mit Freejazz nix zu tun, aber eine Menge mit New Orleans mäßigen Beerdingungsprozessionen, mit all den Wurzeln, und es hat eine Menge Humor, und es Lester Bo…

  • Zitat von garcia: „Art Ensemble konnten schon ballern aber waren niemals eine Ballerband “ Das habe ich auch nicht behauptet. Ich verstehe aber diese Art von Musik nicht. Nicht mal im Ansatz. Es erschließt sich mir nicht. Da vermisse ich Melodie, Harmonie und Rhythmus. Ich kann nicht einmal sagen, ob es da sowas überhaupt gibt. Wenn ja, kann ich das nicht erhören oder fühlen. Da kommt mir immer der Satz "Musik besteht aus Tönen und Geräuschen" in den Sinn bei. Es ist eine andere Sache, wenn man …

  • Zitat von garcia: „Kenny Burell spielt ne tolle Gitarre. Sowas sag ich selten weil ich Gitarre im Jazz meist nicht so goutieren kann. “ Kenny ist super !! Und unglaublich vielseitig. Dizzy Gillespie (erste Platteneinspielung von ihm überhaupt) ,Benny Goodman, Jimmy Smith, Stan Getz, Sonny Rollins, Gil Evans, Oscar Peterson, Quincy Jones....... Du, ich habe die Gitarre schätzen gelernt im Jazz. Ein guter Gitarrist kann begleiten und solistisch spielen, und es erscheint mir oft "intimer" zu sein, …

  • Jazz-Talk

    Maurice - - Aktuelles aus der Jazzwelt

    Beitrag

    Zitat von Newbie69: „Wow, ist sicher nicht einfach, so viele unterschiedliche Stücke innerhalb eines solch kurzen Zeitraums zu spielen. Respekt! “ Danke. Nun, viele Dinge sind Routine und Übungssache. Dazu kommt aber auch der Wunsch, den Leuten nicht immer die gleichen Stücke vorzuspielen, das stumpft doch irgendwie ab, wobei man natürlich seine persönlichen Favoriten hat. Zitat von Newbie69: „Oh, das kann ich gut nachvollziehen. Ich, als Jazz- (und Klassik-) "Newbie" habe es da leichter. Und es…

  • Ich bewundere eure "Nehmerfähigkeiten" schon am frühen Morgen. Mich würde diese Musik aggressiv machen, und am Morgen ginge das bei mir überhaupt nicht. Im Moment höre ich allenfalls mal bei Youtube rein, doch das ist normal, wenn man selbst oft spielt. Dann genieße ich mal die Ruhe zwischendurch. Ausnahmen bestätigen die Regel.

  • Zitat von garcia: „Aus dieser Schule empfehle ich mal dies Ding hier: Kommerzieller aber nicht zu sehr, jüngere Menschen hören sowas nach Extasynächten zum Runterchillen, unsereins findet ganz viele faszinierende bunte Fischlein im Wasser und freut sich an der authentischen Machart. Wenn Rhythmus alles sein will und Feeling und das Hirn nicht an der Garderobe hängen soll: diese “ Die Besetzung ist hervorragend gewesen. Eddie Henderson (Trompete) - Julian Priester (Posaune) - Bennie Maupin (Sopra…

  • Jazz-Talk

    Maurice - - Aktuelles aus der Jazzwelt

    Beitrag

    Zitat von Newbie69: „Aber wie wäre es denn mit den 10 Jazz-Lieblingsstücken aus 2019? “ Auch wenn der Satz nicht auf mich gemünzt war: Hier muss ich absolut passen. Ich habe z.B. vom letzten Sonntag bis morgen Abend bei dann fünf unterschiedlichen Auftritten mit fünf unterschiedlichen Besetzungen alleine schon mindestens 75 bis 80 verschiedene (!!!) Titel gespielt. Darunter einige der ganz großen Standards, aber auch viele Raritäten, die man heute kaum noch spielt, die aber echt sehr sehr schön …

  • Jazz-Talk

    Maurice - - Aktuelles aus der Jazzwelt

    Beitrag

    2019 waren DAS meine Favoriten: Vor allem das Pasadena Roof Orchestra war eine für mich wunderbare Entdeckung. Ich kannte die Band eigentlich, aber war immer so etwas distanziert gewesen. Doch die sind echt super bei Sachen der 1920-er und 1930-er Jahren. Ich habe auch eine gewisse "Abwechslung" ausgesucht, also Bigbands genau so wie kleine Besetzungen. Die Songbooks von Ella Fitzgerald gehören auch dazu. Stellvertretend eine Box mit Gershwin......

  • Eben gehört

    Maurice - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Josquin Dufay: „Sollte diese sein. “ So ist es....

  • Jazz-Talk

    Maurice - - Aktuelles aus der Jazzwelt

    Beitrag

    Zitat von Newbie69: „Dann werde ich auch mal. Ist mal wieder viel Wollny dabei. “ Schöne Liste, danke. Wenn ich es schaffe, versuche ich es die Tage auch mal. Bin leider bis Samstag Abend selbst musikalisch unterwegs.

  • Eben gehört

    Maurice - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Anton Bruckner : Sinfonie Nr.8 : RSO Leipzig , Herbert Kegel : AD : 1975, laut Wikipedia Leider ohne Bild......

  • Ella Fitzgerald : The Duke Ellington Songbook AD: 15.06. - 27.10.1957 , Los Angeles Zunächst mal Teil 1 , natürlich mit dem Duke Ellington-Orchestra und einigen Gastmusikern, die ich jetzt nicht alle aufzählen will. Hier singt nicht nur Ella großartig, sondern auch die Band spielt fantastisch. Natürlich kommen auch die exzellenten Solisten der Band bei einigen Stücken zu Solo-Ehren.

  • Eben gehört

    Maurice - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Vitezslav Novák : Pan - Symphonische Dichtung Slovakische Philharmonie , Zdenek Bilek Vitezslav Novák (1870-1949) war u.a. Student bei Antonin Dvorak am Prager Konservatorium gewesen. Dort wurde er selbst 1909 bis 1939 Professor für Komposition. Die hier eingespielte "Symphonische Dichtung" Pan wurde ursprünglich 1910 für das Klavier geschrieben. Erst später wurde sie orchestriert. Meines Wissens ist es die einzige CD-Einspielung dieses Werkes überhaupt. Stilistisch ist das für mich Spätromanti…

  • Duke Ellington : The Treasury Shows, Vol.8 AD: 14.Juli 1945 & 21.Sept.1945 & 21.Juli 1945 Diese Reihe bringt einem die Band von 1943 bis 1951 näher. Diese Serie bringt wieder eine reihe von Stücken heraus, die der Duke eigentlich überhaupt nicht in seinem Programm hatte. Auch zeigen diese Aufnahmen, welches immer noch fantastische Solo-Potential in der Band steckte: Rex Stewart alleine ist das Geld der Doppel-CD schon wert, doch wenn dann Tricky Sam Nanton und Lawrence Brown noch loslegen, John…

  • Eben gerade billig

    Maurice - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Zitat von Hueb': „Ihr zahlt euren Kram mal schön selbst... Kann ja auch kein Gold zaubern... “ Dafür Andere "verführen"

  • Zitat von garcia: „Johnny Coles erkrankte eben während dieses Konzertes im Salle Wagram und mußte nach dem ersten Stück abbrechen. Die Band war gezwungen als Quintett weiterzuspielen - ich stelle mir das Laie nicht einfach vor... “ Ah, das war das Konzert sogar gewesen. Ich wusste jetzt nicht, wie viele Konzerte dort von der Band gegeben worden sind. Ich muss auch noch eine CD dieses Konzertes haben übrigens. Nein, es ist schwierig, aber letzten Endes auch nicht das ganz große Problem. Man denkt…

  • Zitat von garcia: „Mingus(bass); Eric Dolphy(alto sax, bass clarinet, flute); Clifford Jordan(tenor sax); Johnny Coles(trumpet nur auf 'So Long, Eric' ); Jaki Byard(piano) & Dannie Richmond(drums). “ Johnny Coles gehört für mich zu den meistunterschätzten Jazztrompetern und Flügelhornisten. Er spielte u.a. mit Gil Evans, und war mit ihm auch an zahlreichen Einspielungen mit Miles Davis dabei gewesen. Zuvor saß er bei Eddie Cleanhead Vinson mit dem jungen John Coltrane und Red Garland in einer Ba…

  • Zitat von Algabal: „Hab den Thread wohl totgemacht heute... “ Nein, ich war z.B. selbst unterwegs mit der Trompete. Da spiele ich schon genug Jazz. Gerade läuft über Youtube diese tolle Bigband. Ist aber nix für Dich,liebe Algabal. Das ist nicht schräg genug für Dich youtube.com/watch?v=UH05IfSPYzU Walt Levinsky & The Great American Bigband (mit einer ganz hervorragenden Bigband: Randy Sandke, Spanky Davis, Bob Millikan, Glenn Drewes (Tps) - Eddie Bert, Joel Helleny , Paul Faulise (Tbs) - Chuck …

  • Jazz-Talk

    Maurice - - Aktuelles aus der Jazzwelt

    Beitrag

    Ehrlich gesagt, habe ich mir darüber noch Gedanken gemacht. Ich höre und kaufe ja nicht nach den Platzierungen irgend welcher Anbieter, sondern kaufe nach meinen eigenen Geschmack. Und da habe ich wirklich nur sehr sehr selten sowas wie einen Favoriten bei.

  • Ich kann doch ganz alleine bestimmen, was ich mir anhören möchte und was eben nicht. Dafür habe ich eine große Sammlung an Stücken und Komponisten, dazu meine große Jazz-Sammlung. In Konzerte muss ich nicht gehen, schon mal überhaupt nicht, wenn Gast-Orchester kommen, die nur sehr selten wirklich kreativ sind in der Repertoire-Auswahl. Dazu sind mir die Karten auch viel zu teuer, um die 11.912te Fassung von Beethovens Dritter zu oder Tschaikowskys Sechster mir anzuhören. Das kann ich auch aus Ko…

  • Eben gerade billig

    Maurice - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Zitat von Hueb': „Hallo zusammen, bei jpc läuft zur Zeit eine Hänssler-Sonderaktion. Der Preis bewegt sich zumeist bei 4,99 EUR: jpc.de/ff/SWR+Classic+zum+Sond…5&searchtype=campaigntext Gekauft habe ich daraus: “ Alle, die was nun kaufen werden, sollten DIR die Rechnung senden anschließend..... Zum Glück war nichts für mich dabei. Da hattest Du immerhin schon einmal Glück.....

  • Jazz - Eben erworben

    Maurice - - Aktuelles aus der Jazzwelt

    Beitrag

    Zwei Mal Dizzy Gillespie, einmal Miles. Die "Kind of Blue" habe/hatte ich mal, aber wenn man sie anhören will, findet man sie nicht. Einfach verschwunden..... Da sie aber auch zum Spottpreis zu haben war, gibts sie eben noch einmal. Macht nix......

  • Ohne Cover, das geht mal wieder nicht einzustellen...... Die Band "The Giants of Jazz" bestand von 1971 bis 1972. Die meiste Zeit bestand die Besetzung wie hier auch aus Dizzy Gillespie (Trompete) - Kai Winding (Posaune) - Sonny Stitt (Alt/Tenorsax) - Thelonious Monk (Klavier) - Al McKibbon (Bass) - Art Blakey (Drums) Alle Bandmitglieder stellten in dieser Zeit ihre eigenen Projekte und Bands zurück, und tourten rund um die Welt. Hier nun die Doppel-CD aus dem Victor Theatre in London. Allerding…

  • Eben günstig erworben

    Maurice - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Dann ohne Bild: Anton Bruckner : Sinfonie Nr.8 : RSO Leipzig , Herbert Kegel

  • Eben gehört

    Maurice - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Franz Schmidt : Sinfonie Nr.2 , Es-Dur Richard Strauss : Träumerei am Kamin aus Intermezzo Wiener PO , Semyon Bychkov Zitat von Josquin Dufay: „Wow, wie leer das hier ist. Hört denn jeder z.Z. wirklich nur den ollen Ludwig van? “ Nö !! Ich bin zwar nicht so oft da, aber heute Morgen gab es Michael Haydn und nun Franz Schmidt und Richard Strauss.

  • Eben gehört

    Maurice - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Michael Haydn : Sinfonien Nr. 14 & 17 , 40, 41, F-Dur Deutsche Kammerakademie Neuss , Johannes Goritzki Der zweite Teil der Doppel-CD von CPO

  • Zitat von music lover: „Das gestehe ich Dir gern zu. Nur: Schmälert das die unglaubliche Leistung, die während der "Kind of Blue"-Sessions von den beteiligten Musikern vollbracht wurde? Dort wurde aus Nichts Gold gemacht. “ Das hat ja niemand behauptet. Ich wollte damit nur aufzeigen, dass man so an anderer Stelle bereits lange vorher so gearbeitet hat, bzw. arbeitet. Dazu noch eine kleine Anekdote. Als Charlie Parker in seiner "Hochzeit" eine Aufnahme-Session hatte, konnte man von eigentlich EI…

  • Zitat von Kater Murr: „Kubelik BRSO: Für mich der Gewinner. Zusammen mit Walter die besten Klezmerstellen in 3, aber ingesamt besserer Klang, auch etwas mehr Ruhe und Atmosphäre am Anfang von 1, etwas mehr Power im Finale (was auch am besseren Klang liegen mag). “ Es gibt wohl drei Einspielungen der Ersten unter Kubelik. Eine noch aus Amsterdam, und eine weitere Einspielung mit SO des BR, live aus dem Jahre 1979, ebenfalls mit dem SO des BR. Die hast Du nicht dabei gehabt, denke ich mal. Auch mi…

  • Kirk Douglas ist verstorben.Kam gerade im ZDF in "Heute". Und steht auch schon in der Presse.... focus.de/kultur/kino_tv/trauer…3-jahren_id_11633634.html Ein ganz Großer ist im gesegneten Alter von 103 Jahren verstorben. RIP !!

  • Zitat von music lover: „Dass "Kind of Blue" nicht "Experiment" oder "Risiko" darstellt, bestreite ich allerdings nachdrücklich. Als die Musiker ins Studio kamen, war das Material, aus dem die 5 Stücke entstanden, nur verschwindend gering von Miles skizziert. Es fand mehr oder weniger eine Gruppenimprovisation statt, mit wenigen Verabredungen vor den einzelnen takes. Umso unfassbarer ist es, was diese Musiker aus dem praktisch so gut wie nicht komponierten Ausgangsmaterial gemacht haben. Noch unf…