Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Philbert: „Aber wenn es auf meiner einsamen Insel eine Duschkabine geben sollte, da würde dort Lucia Popp mit Tennstedt singen. “ Ich weiß ja nicht... meinst du nicht, die Dame möchte vielleicht doch lieber alleine duschen...?

  • Gerade sind die letzten Takte verklungen, hat sich der imaginäre Vorhang gesenkt in der Home-Opera (eine andere gibt es ja nicht zur Zeit) und ich will gar keine richtige Rezension schreiben, ich will nur aml eben sagen: Ich bin begeistert! Was ist das für ein gut komponiertes Stück, mit einem unheimlichen Sinn für Timing und vor allem für Klangfarben! Und was ist das für eine gute Aufführung, die hier bei den Salzburger Festspielen mitgeschnitten wurde! Das könnte neben den alten tschechischen…

  • Zitat von Mauerblümchen: „Also Wagner! “ Na endlich, ja genau der ist es (war es)! Die Rezension stammt aus dem Jahr 1841, als Wagner für einige Zeit in Paris lebte, dort die Größen der Musikwelt kennenlernte und unter anderem von Meyerbeer und Berlioz viele Anregungen für seine neue Art des musikalischen Geschichtenerzählens bekam. Über Berlioz hat Wagner sich im Laufe seines Lebens immer mal wieder und sehr unterschiedlich geäußert. Bei der Symphonie, deren Aufführung Wagner hier besprach, han…

  • Nein, aber es wird wärmer...

  • Nein, auch der ist es nicht - aber die "Promi-Liga" stimmt auf jeden Fall.

  • Zitat von Kater Murr: „Cherubini war der entscheidende Hinweis, sonst hätte ich nämlich eher an Hoch/Spätromantik gedacht. Für A vermute ich dann Mendelssohn; sowohl Chopin als auch Mendelssohn waren meines Wissens ziemlich befremdet von Berlioz Musik (nicht nur seinen Marotten). “ Nein, die waren es beide nicht. Aber die Alterskohorte stimmt natürlich schon mal. Berlioz war ein paar Jahre älter, aber Mendelssohn, Chopin und der gesuchte A liegen vom Alter her nicht weit auseinander.

  • Zitat von Kater Murr: „B = Berlioz “ Treffer! Komponist A sendet einer Zeitung eine Rezension, in der er sein "tiefstes Bedauern" über die Schwächen des Kollegen Berlioz formuliert. Es gebe in dieser Symphonie, deren Aufführung er bespricht, "neben Genieblitzen der inspiriertesten Art eine solche Anballung von Verstößen gegen den guten Geschmack und künstlerisches Handwerk, dass ich nicht umhin kann, dem Wunsch Ausdruck zu verleihen, Berlioz möge das Werk vor der Aufführung jemandem wie Cherubin…

  • Zitat von Philbert: „Für B würde ich auf Beethoven tippen. C = Cherubini? Für A habe ich keine Ahnung, aber da auch die Buchstaben passen, sage ich Auber “ A - kalt B - warm: Der Anfangsbuchstabe passt C - heiß: Treffer, Cherubini ist richtig.

  • Zitat von Kater Murr: „Ich meine cherubino hätte am meisten beigetragen. “ Soll ich? Ich habe gerade erst beim Lesen etwas Schönes für diesen Faden gefunden. Leider ist der Text nirgendwo im Internet zu finden (bzw. nur in einer Übersetzung einer Übersetzung), ich muss also darauf vertrauen, dass das Buch, aus dem ich es habe, richtig zitiert: Komponist A sendet einer Zeitung eine Rezension, in der er sein "tiefstes Bedauern" über die Schwächen des Kollegen B formuliert. Es gebe in dieser Sympho…

  • Zitat von Wolfram: „Ich frage mich allerdings, was die nun verfügbaren Sendeplätze einnehmen wird. Gut, wir werden es irgendwann erfahren, aber ich habe jetzt schon so ein komisches Gefühl, dass es eine andere Qualität haben wird. “ Aller Erfahrung nach: Wiederholungen, Wiederholungen, Wiederholungen...

  • Das ist jetzt ein Bisschen Klischee, aber: A=Karajan?

  • Zitat von Kater Murr: „Nein, ich kann D auch auflösen. Noch ein Tipp: sein Vorname beginnt mit D. “ Jetzt haben wir schon so viel herausgefunden, da kriegen wir das auch noch raus. Also: Es handelt sich um einen Herrn, der komponiert hat, von dem auch Kompositionen auf CD eingespielt worden sind, der aber nicht in erster Linie als Komponist bekannt ist. Er ist eine Generation älter als der 1903 geborene Adorno, also ganz grob um 1870 herum geboren, er hat noch mit Joseph Joachim zusammen musizie…

  • Zitat von Braccio: „Dann müsste es sich ja eigentlich bei x um das Violoncello handeln. “ Ja, so habe ich die Anekdote auch in Erinnerung, dass Brahms da Dvoraks berühmtes Cellokonzert kommentiert. (Und wenn er selbst eines geschrieben hätte, wäre es vielleicht genau so gut geworden, aber sicherlich auch nicht besser )

  • Bei A denke ich sofort an Brahms, "ein pedantischer Kritiker" "aufgrund seines Bewusstseins überragender Meisterschaft und anspruchsvollen Formgeschmacks", so hat man den ja tatsächlich eingeordnet. Die Anekdote am Schluss kenne ich auch, aber der Komponist, den ich da als B im Kopf habe passt überhaupt nicht zu der Aussage, es gehe "noch immer als orthodoxe kritische Ansicht durch, A und B als Komponisten entgegengesetzter Schulen zu aufzufassen".

  • Zitat von Zwielicht: „Wagners Oper x stammt aus seiner späteren Schaffensphase; es handelt sich nicht um Tristan, Siegfried oder Parsifal, auch nicht um die Meistersinger, die ja y sind. Bleiben nicht mehr viele Möglichkeiten... “ Da bleiben wirklich nicht mehr viele Möglichkeiten: Parsifal? Ja, den kann man wohl als "Oper ohne Melodik" bezeichnen, hat man sicher auch. Zitat von Zwielicht: „Komponist C ist Italiener, nicht Verdi (wie von philmus und Gurnemanz vorgeschlagen), auch nicht der große…

  • Oboen-Frischlinge

    Cherubino - - Forum für Instrumentalisten

    Beitrag

    Zitat von arundo donax: „Gegenüber 99,8 Prozent der sogenannten "Neuen Musik" habe ich eine klare Meinung, die ich hier nicht näher ausführen möchte, da es sich zumindest im Rahmen dieses Forums um eine Minderheitenmeinung handelt. Damit hängen meine Probleme mit Christian Hommel zusammen. “ Dann muss ich mir die Sendung vielleicht auch mal anhören, um deine Probleme mit Christian Hommel nachvollziehen zu können. Deine Minderheitenmeinung zu Neuer Musik teile ich, aber das hat mich nicht davon a…

  • Zitat von Felix Meritis: „Zitat von Cherubino: „Ich hwürde ihn zweisilbig mit Betonung aus a aussprechen - aber das ist so naheliegend, dass es wahrscheinlich auch falsch ist... “ Vielleicht wie einen der Erzengel? “ Das wäre dann ja die Variante, die Braccio oben auch schon vorgeschlagen hat. Mag sein...

  • Zitat von Waldi: „Wenn ich mich an die oben erwähnte Dame richtig erinnere: NEIN. Die Betonung liegt auf dem "o". “ Da war dieses Quiz für mich doch schon wieder für was gut: Ich wäre nie im Leben drauf gekommen, den Namen so auszusprechen! Zitat von Khampan: „Falls es mal einen Thread über falsch ausgesprochene oder betonte Komponistennamen gibt, wäre der Halbbruder von B ein Beispiel. “ Zitat von Braccio: „Da wüsste ich auch nicht, wie ich ihn aussprechen sollte. Dreisilbig mit Betonung auf a?…

  • Neben Gabriel Bacquier ist gestern in Berlin auch der Schriftsteller Rolf Hochhuth gestorben. Er wurde 89 Jahre alt.

  • Zitat von ChKöhn: „Da sieht man gleich am Anfang, dass die Oberstimme im Klavier in jedem Takt mit einer Viertelpause beginnt, was man meiner Meinung nach auch hören sollte. Da aber gleichzeitig unter dieser Pause jeweils der Akkord angeschlagen wird, gibt es nur die Lösung, diesen klanglich deutlich von der Oberstimme abzusetzen. Man muss das tatsächlich sehr deutlich machen, weil einem sonst die Hörerwartung einen Strich durch die Rechnung macht, nach der solche Akkorde in den meisten Fällen i…

  • Komponisten, geb. 1860 - 1869

    Cherubino - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von Gurnemanz: „Ich wollte erstmal abwarten, was es alles so gibt. Jedenfalls mehr, als ich dachte... “ Warum hast du mit weniger gerechnet? Es wird tausende professionelle Komponisten geben, die in den 1860er Jahren geboren wurden, in jeder Stadt lebten Musiklehrer, Organisten, Chorleiter, Militärkapellmeister, Theaterleute, die sich professionell mit Musik beschäftigt und auch komponiert haben. In der Liste oben gibt es die von der italienischen Oper, die Symphoniker, die Kompositionspro…

  • Oboen-Frischlinge

    Cherubino - - Forum für Instrumentalisten

    Beitrag

    Ich möchte auch miträtseln! Zitat von arundo donax: „Die anderen Sachen kenne ich erst mal nicht, aber der "Liebeskummer" hört sich auch nach italienischer Oper an.... “ Der "Liebeskummer" erinnert mich sehr an die berühmte Arie "Una furtiva lagrima" aus Donizettis "L´elisir d´amore", allerdings sehr stark variiert/umspielt/ornamentiert. Das Solo-Instrument, das diese Arie eröffnet und begleitet, ist eigentlich ein Fagott in relativ hoher Lage - manche finden das schon an und für sich einen komi…

  • Dirigentinnen ?

    Cherubino - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Knulp: „Festzustellen bleibt gleichwohl, dass, sehr grob gesprochen, nach einem rund halbem Jahrhundert der Gleichstellung der Frau noch immer erheblich mehr Männer den Beruf ausüben als Frauen. Die Frage ist, woran liegt das? Mit zunehmendem Zeitablauf bewerte ich die überkommenen Argumente (Männerbündelei, in der Praxis keine identischen Berufschancen, mithin nur rechtliche Gleichstellung, aber noch keine tatsächliche) als zunehmend wenig überzeugend. Was an Argumenten bleibt, ist in…

  • Ich weiß, Manuel Brug hat hier im Forum keine gute Presse, aber bei seinem Durchgang durch die "Met At-Home Gala", der Metropolitan-Opera-Variante der gerade zu Hauf/Haus entstehenden virtuellen Wohnzimmer-Video-Konzerte wegen Corona, bin ich aus dem Kirchern nicht mehr herausgekommen (und habe manchmal auch richtig herzlich gelacht): klassiker.welt.de/2020/04/27/n…icemustbeheard/#more-9858

  • Die Mezzosopranistin Rosalind Elias ist gestern verstorben. Sie wurde 90 Jahre alt. Mit ihr ist wieder eine lebendige Brücke in eine andere, vergangene Opernwelt weggebrochen, ein Stück gute, nicht bessere, alte Zeit. Ich mag ihre warme, einschmeichelnde, charaktervolle Stimme sehr gerne, das Schicksal ihres Stimmfaches brachte es allerdings mit sich, dass sie in Aufnahmen häufig in eher mittelgroßen, sekundierenden Rollen eingesetzt wurde. Zudem war ihre Karriere eine sehr amerikanische mit den…

  • Lotte Lehmann

    Cherubino - - Sänger

    Beitrag

    Zitat von Quasimodo: „Och, er hat schon noch ein paar Favoriten mehr: die andere Lehmann, Schumann-Heink, Plançon (den er sogar mit "Der vollkommene Sänger" überschreibt), Pavarotti, Leider, Schorr, Urlus, Melchior, Ruffo, Rethberg, Seinemeyer und sicher noch eine Menge mehr “ Spontan wollte ich ergänzen: ...so lange sie nur lange genug tot sind. Zitat von Quasimodo: „auch unter den jüngeren (Bartoli!). “ Aber das gilt nur für die ältere Auflage seines Buches, durch den riesigen Aufschwung einer…

  • Zitat von Allegro: „Mag mal einer der hier anwesenden Organisten in einen Hörschnipsel hineinhören und mir verraten, ob das "Rasselgeräusch" am Ende des Ausschnittes tatsächlich von der Orgel kommen kann ? Als Ausführende werden hier nämlich nur ein Oboist und ein Organist genannt “ Ich bin zwar kein Organist, sondern höchstens ein Orgelhörer, aber ich würde sagen, das, was man da hört, ist ein sogenannter Zimbelstern, eine Art "Spezialeffekt" an vielen größeren Orgeln: de.wikipedia.org/wiki/Zim…

  • Oboen-Frischlinge

    Cherubino - - Forum für Instrumentalisten

    Beitrag

    Ihr lieben Mittröterinnen und Mittröter, ich müsste meine Oboe mal zu einer Generalüberholung geben. Das sage ich zwar seit Jahren, aber gerade habe ich wieder Probleme mit der Mechanik und das orchesterlose Sommersemester ist die beste Gelegenheit dazu. Ich bin ziemlich unsicher, weil ich das noch nie habe machen lassen, sondern eben immer vor mir her schiebe. Jetzt sammele ich erstmal Namen und Erfahrungen, bevor ich aktiv werde. Die Diskussion, die es vor ein paar Wochen hier im Forum zu gena…

  • Ich kenne ihn von einer weiteren "Opern"-Aufnahme: Er spricht den Schauspieler Herrn Herz

  • All die schönen Diskussionen und gespannten Erwartungen dieser Unterhaltung haben sich ja nun inzwischen erledigt durch die Absage der Bayreuther Festspiele in diesem Sommer, die erste Absage seit dem Wiederbeginn 1951. Die Neuproduktion des "Rings" wird um zwei Jahre nach hinten geschoben und ist nun für den Sommer 2022 geplant, durch die langfristigen Verträge der Beteiligten war eine Verschiebung auf den nächsten Sommer wohl zu kurzfristig und deshalb nicht möglich. Warten war ab, wer von all…

  • Zitat von Caesar73: „Zitat von Kater Murr: „Nee, die Furtwängler ist schon länger die, die ich nicht anschaue. “ Früher mochte ich sie auch nicht. Aber der gestrige war der erste seit langer Zeit, den ich gesehen habe. Ich fand ihn gut “ Ich muss sagen, ich hatte so meine Probeme mit dem Drehbuch, zum einen in der dramaturgischen Anlage, da wurden mir in der Rückschau betrachtet einfach zu viele Personen eingeführt und breit auserzählt, die am Ende mit der Krimi-Handlung gar nichts zu tun hatten…

  • Zitat von Caesar73: „Hat jemand den gestrigen Göttinger Tatort gesehen? “ Ja - und ich weiß nicht so richtig, was ich von ihm halten soll.

  • Zitat von arundo donax: „Um es ehrlich zu sagen: Ich finde das Stück ganz furchtbar. “ Alles andere hätte mich jetzt auch gewundert! Zitat von arundo donax: „Aber es wird meines Erachtens sehr gut gespielt..... “ Absolut! Völlige Zustimmung!

  • Zitat von arundo donax: „Heute um 13:00 gibt es das Prokofiev-Quintett op. 39 live aus Island; es spielen Mitglieder des Iceland Symphony Orchestra “ Ich höre die Aufzeichnung gerade und muss zugeben, dass ich mit diesem Stück auf´s erste Hören so überhaupt gar nichts anfangen kann. Ich bin die ganze Zeit kurz davor, entnervt abzuschalten und denke dann doch wieder, die paar Minuten werde ich es noch aushalten. Der Eindruck wäre aber wahrscheinlich auch ein anderer, wenn ich mit den Noten in der…

  • Eben gehört 2019/2020

    Cherubino - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Hempel: „Verzeih mir meine Zeilen: CPE hat da sehr anders reagiert, die Werke betreffend. Über viele Takte korrigiert...-.und den Rest einfach durchgestrichen. “ Ich habe mich vor längerer Zeit mal ein Bisschen intensiver mit Friedrich Bach beschäftigt, aber die Geschichte ist mir noch nie untergekommen - wo hast du die denn her? Ich bin eigentlich immer davon ausgegangen, dass das Verhältnis zwischen Emanuel und Friedrich Bach sehr eng und von gegenseitiger Wertschätzung getragen war:…

  • Am 17. April 2010 wurde die amerikanische Sopranistin Arlene Saunders, langjähriges Ensemblemitglied der Hamburger Staatsoper, 89-jährig ein Opfer von COVID-19.

  • Am 14. April 2020 ist die schwedische Mezzosopranistin Kerstin Meyer im Alter von 92 Jahren gestorben.

  • Zitat von b-major: „Insofern möchte ich dann schon die für mich optimale Entscheidung treffen , ungeachtet der Baritöner . “ Tja, das geht dann wohl wirklich nur, indem du alle erreichbaren Mitschnitte zusammensammelst, nacheinander hörst und dich dabei ein Bisschen fühlst wie das verwöhnte New Yorker Opernpublikum Anfang der 1940er: "Wie ist der Melchior denn heute Abend so?"

  • Oboen-Frischlinge

    Cherubino - - Forum für Instrumentalisten

    Beitrag

    Zitat von Ritardando: „Nein, er hat tatsächlich nur den Vergleich mit einem Marathonläufer herangezogen. Marathonlaufen wäre ungesund das würde ein Artzt sagen, und wenn man einen Artzt fragen würde ob Oboe ungesund wäre würde er das auch sagen. (Ich glaube so war das wenn ich mich recht erinnere). “ Ich könnte mir vorstellen, dass es dabei vor allem auch um die Dosis geht. Regelmäßige Bewegung ist gesund, ein Marathonlauf hingegen eine große Strapaze für den Körper. Regelmäßig ein Blasinstrumen…

  • Zitat von Wolfram: „Wird damit Elsa nicht aber sofort auf einen bestimmten Frauentypus festgelegt? “ Ja, absolut! Aber wird die Elsa durch die Besetzung sofort auf einen bestimmten Frauentypus festgelegt, oder ist sie nicht durch den Text sofort auf einen bestimmten Frauentypus festgelegt? Meine persönliche Vorstellung von der Rolle sieht sie schon im Text sehr deutlich, fast überdeutlich auf einen bestimmten Frauentypus festgelegt und daraus ergibt sich dann logisch die Besetzung mit einem best…