Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eben geglotzt

    philmus - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    ne ganz witzige Serie aus dem Homeoffice, hab ich grad weggesuchtet: zdf.de/serien/drinnen-im-inter…leich-folge-eins-100.html

  • Was eigentlich ist Kultur?

    philmus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Abendroth: „Man kann natürlich sagen, dass alles natürlich ist, in dem Sinne, dass es biologischen und physikalischen Gesetzmässigkeiten nicht widerspricht. Aber das heisst doch nicht, dass es keinen Unterschied zwischen Vogelgesang und einer Wagneroper gibt. “ Die Wörter können ja etwas verschiedenes bedeuten, ohne einander streng ausschließende Begriffsfelder zu bilden. Bei den meisten Phänomenen in der Menschenwelt wird es irgendwie eine Mischung aus natürlichem und "künstlichem", k…

  • Zitat von Rosamunde: „leidlich bekannt? “ okay, passt nicht....

  • Strawinsky ? (da war Symbol gleichzeitig...)

  • Was eigentlich ist Kultur?

    philmus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Gurnemanz: „Was - ist das das "Gefüge der Verhältnisse"? “ Vielleicht das, was die Marxisten "Basis" genannt haben: die Produktionsverhältnisse, allgemeiner gesprochen die konkreten Bedingungen, unter denen sich gewisse Konstruktionen von Wirklichkeit als evolutionärer Vorteil erweisen.

  • Zitat von Giovanni di Tolon: „Zitat von Zwielicht: „Was kann im Verknüpfen von Melodien auf vollkommen verständliche und wohlklingende Art weitergehen als B am Schluss des y? “ Ich rate: B = Mozart y = Finale des Ersten Akts des Don Giovanni? “ ich dachte, dass B=Wagner wäre bestätigt..? aber vielleicht ist Mozart dann C?

  • Was eigentlich ist Kultur?

    philmus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Argonaut: „Postmoderne und Neoliberalismus gehen davon aus (und Pippi Langstrumpf trivialisiert das »kindgemäß«), dass der Mensch sich selbst und seine Welt nach Belieben schaffen kann. (Die Postmoderne schließt das daraus, dass die Welt eine Konstruktion ist. Diese Schlussfolgerung ist natürlich nicht zwingen und tatsächlich geradezu widersinnig. Sie ist aber praktisch, denn so wird das Individuum allein für seine Lage verantwortlich. Und das passt perfekt als Ideologie des Neoliberal…

  • Was eigentlich ist Kultur?

    philmus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Argonaut: „Das ist ein Missverständnis, das die Postmoderne eingebracht hat, und das die perfekte Eignung des postmodernen Denkens als Ideologie des Neoliberalismus verbürgt. Der Gedanke geht von der Idee des Freien Willens aus, den es in dieser Weise natürlich nicht gibt. Nichtsdestoweniger ist dieses Pippi-Langstrumpf-Prinzip weit verbreitet. “ Die Gleichsetzung von Neoliberalismus, Postmoderne und Pippi Langstrumpf kann ich nicht gutheißen. Auch wenn es zum Narrativ des Marktliberal…

  • Was eigentlich ist Kultur?

    philmus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von zabki: „Zitat von Argonaut: „In der Welt, »wie sie wirklich ist«, also in einer, die nich von unseren Augen und unseren Gehirnen abhängig ist, gibt es das nicht.) “ da scheint mir aber doch ein Kurzschluß zu drohen - wenn es eine von unsern Sinnesorganen und dem Gehirn unabhängige Welt nicht gibt, dann gibt es auch nicht unsere Sinesorgane und unser Gehirn, denn die sind ersichtlich Teil der von unsern Sinnesorganen und unserem Gehirn abhängigen Welt, also quasi von sich selbst abhängi…

  • Was eigentlich ist Kultur?

    philmus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Gurnemanz: „Daß wir durch Wörter Abgrenzungen vornehmen: Einverstanden - allerdings folgt daraus nicht, daß diese Wörter "mithin die Dinge hervorbringen". “ .. sondern unsere Wahrnehmung der Dinge. Da wir aber nur unsere Wahrnehmung heben, um auf "Dinge" zu schließen, könnte man folgern, dass ... wir ein bißchen im Trüben fischen....

  • Zitat von arundo donax: „Ja, C war/ist ein vergleichsweise wenig bekannter Komponist. “ okay, war wohl nix...

  • Irgendwie krieg ich Schumann nicht aus dem Kopf, soll ja nicht der unterhaltsamste Gesprächspartner gewesen sein, und sein Requiem ist jetzt auch nicht so das Hauptwerk...

  • Was eigentlich ist Kultur?

    philmus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von andréjo: „uralter Salonhalblinker “ sind wir das nicht alle irgendwie? Mein Problem mit den orthodoxen Marxisten setzt (was unser Thema betrifft) an der Stelle an, wo Kunst und, ähem, Kultur die Wirkungsmacht abgesprochen wird ("das Sein bestimmt das Bewußtsein" und so). Zitat von andréjo: „Aber ich habe Probleme mit dem Weltbild eines Bertolt Brecht “ Letztlich kann da auch ein Brecht nicht anders als irgendwie hoffen, seine Werke würden etwas bewirken. Obwohl sicher auch vieles von i…

  • Was eigentlich ist Kultur?

    philmus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Gurnemanz: „Über der Frage, ob die Wörter die Dinge hervorbringen oder "nur" bezeichnen, brüte ich noch... “ "brüten" ist eine schöne Tätigkeit, die sowohl in der Natur als auch in Kultur(en) vorkommt.

  • Was eigentlich ist Kultur?

    philmus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von andréjo: „Der Marxismus setzt bestimmte Lebensverhältnisse absolut, ebenso die Forderungen, die sich daraus ergeben. “ Was Du mit "absolut setzen" meinst, ist vermutlich: er betrachtet alles von der ökonomischen Basis aus. Der Clou besteht für mich aber eigentlich darin, daß er quasi "natürliche" Verhältnisse wie das doch sehr "naturhafte" "Jeder gegen Jeden" des Kapitalismus eben gerade NICHT absolut setzt, sondern für menschengemacht (also quasi Kultur?) und damit veränderbar erklärt…

  • Was eigentlich ist Kultur?

    philmus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Symbol: „Der wirklich endige Endpol ist auch Natur, nämlich der Hitzetod des Universums, der nach den Gesetzen der Thermodynamik unvermeidlich sein wird. “ Okay, aber bis dahin ist noch viel Zeit für allerlei, was wir nicht kennen. Zitat von Symbol: „Der wirklich endige Endpol “ ist ein schönes Wort fürwahr...

  • Was eigentlich ist Kultur?

    philmus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Rosamunde: „Beide Pole in ihrer absoluten Form sind nur theoretisch, dh es gibt sie nicht. Es gibt nur die fliessende Entwicklung dazwischen. “ Der Anfangspol scheint mir etwas bestimmbarer: Der Urknall, wenn man "unbelebte Natur" als "Natur" mitnimmt, die ersten an unterseeischen schwarzen Rauchern entstehenden Eiweisse, wenn man bei der"belebten Natur" starten will...

  • Was eigentlich ist Kultur?

    philmus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Rosamunde: „Der Ursprungspol ist Natur, der Endpol ist Kultur. “ Den ersten Teil lasse ich mal so stehen, beim zweiten frage ich mich: woher kennst Du den "Endpol"? Kennt den Irgendwer? KANN den irgendwer kennen? da wir mitten darin stecken, behaupte ich mal: nö.

  • Was eigentlich ist Kultur?

    philmus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Am Ende finde ich in einem zweckfreien Artefakt wie Sibelius´ 7.Symphonie mehr naturartiges Wuchern als in der Brandenburger Agrarsteppe.

  • Was eigentlich ist Kultur?

    philmus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von maticus: „Zitat von andréjo: „Natur würde dann auf semantischer Ebene alles umreißen, was unabhängig vom Menschen existiert. “ Wobei "der" Mensch ja auch die Natur ändert: Treibhauseffekt, Bäumesterben, Urwaldrodung, Ausrottung von Tierarten, Genmanipulationen, etc. “ Das fängt ja schon viel früher (und "harmloser" an): mit der Kultivierung von "Kulturpflanzen", der Domestizierung von Tieren, der Bejagung und Abweidung in Nomadengesellschaften... Kann es irgendetwas geben, was "unabhän…

  • Was eigentlich ist Kultur?

    philmus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Argonaut: „Das Begriffspaar »Kultur/Natur« ist eingeführt und verhältnismäßig klar definiert. Warum sollte man es durch ein neues ersetzen, wenn es doch dasselbe bedeuten soll? “ Man könnte argumentieren: Weil der Begriff "Kultur" auch anders benutzt wird, wenn er z.B. als Überschrift von Zeitungsseiten dazu dient, in der Abgrenzung von "Wissenschaft", "Politik", "Wirtschaft" oder "Sport" nur bestimmte menschliche Aktivitäten zu bezeichnen, in diesem Kontext etwa "Kunst, Literatur, The…

  • Was eigentlich ist Kultur?

    philmus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Ich finde ja die Unterscheidung von Kultur uns Zivilisation sehr erhellend, die Dane Rudhyar macht: Kultur gibts eigentlich nur in der Mehrzahl, als regionale oder sonstwie begrenzte, während der Zivilisation als nur Eine denkt, die etwa mit der Erklärung der Menschenrechte und dergleichen zu tun hat. Noch Thomas Mann hat in seinen "Betrachtungen eines Unpolitischen" darauf bestanden, deutsche "Kultur" gegen "westliche Zivilisation" in Stellung zu bringen. (allerdings hat er, ebenso wie der Groß…

  • Dirigentinnen ?

    philmus - - Dirigenten

    Beitrag

    Liebe Fairy, mit geschlechtsspezifischem Charisma, das auch eine Dirigentin und einen Kindergärtner schmücken kann, kann ich gut leben. Das ist dann ja schon wieder spannend, weil offensichtlich althergebrachten Rollen widersprechende Tätigkeiten der Ausstrahlung keinen Abbruch tun, sondern sogar besonders charismatisch ausgefüllt werden können. Von daher finde ich jetzt Dein Beispiel besonders gut! Zitat von FairyQueen: „Das ist natürlich ein politisches Thema, denn das liegt nicht zum geringst…

  • Was eigentlich ist Kultur?

    philmus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Wolfram: „Sie teilt mir Dinge mit, die gegen das vorherrschende Denken sind, gegen die herrschenden gesellschaftlichen Verhältnisse, gegen allgemeine Sichtweisen, gegen Schönheitsideale, gegen als absolut gesetzte Dogmen, gegen Äußerlichkeiten und so weiter, und so fort. “ Ist das nicht ein bißchen arg festgelegt? das ist so ähnlich, wie wenn ich jegliche funktionale Kunst aus dem Kunstbegriff ausschließe, wenngleich sie natürlich zur "Kultur" gehört, also zu dem, was Menschen tun, um …

  • Was eigentlich ist Kultur?

    philmus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Rosamunde: „Meiner Meinung nach trägt Kultur (im engeren Sinne, also Kunst und Freizeitgestaltung) dazu bei, dass dem einzelnen Menschen innerhalb einer zivilisierten Gesellschaft Raum gegeben wird, die täglichen Frustrationen, die das Leben innerhalb dieser mit sich bringt und denen er nicht entkommen kann, konstruktiv zu verarbeiten. “ erliege ich einer Art von Hybris, wenn ich von Kunst mehr erwarte als nur eine Art Reparaturbetrieb für die Deformationen der Zivilisation... Womöglic…

  • Dirigentinnen ?

    philmus - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Knulp: „wohingegen Berufe, die eine besonders gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf aufweisen, wie etwa der Richterberuf, inzwischen fest in Frauenhand sind. “ könnte ne heiße Spur sein Zitat von Mauerblümchen: „Das schreit ja nach einer Männerquote ... die armen Kinder werden ja sonst völlig unausgewogen unterrichtet ... “ in der Tat.

  • Dirigentinnen ?

    philmus - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Gurnemanz: „Zitat von Rosamunde: „Die biologischen Unterschiede haben keine zwingende Auswirkung auf das Benehmen. In Wirklichkeit, glaubt man heute, kann ein Mensch das geschlechterspezifische Benehmen an und ausstellen. “ Natürlich können Menschen das. Auch in Bezug auf die Haltung zu Dirigentinnen. “ manche müssen halt noch ein bißchen üben...

  • Dirigentinnen ?

    philmus - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von FairyQueen: „Ich bin seit fast 20 Jahren grosser Fan der an der Oper Lille residierenden Dirigentin Emmanuelle Haïm (Concert d'Astrée) und verfolge ihre Aufritte aus nächster Nähe. Diese äusserst temperamentvolle rothaarige Barockspezialistin hat aus ihrer Weiblichkeit nie ein Hehl gemacht, es andererseits aber auch nicht nötig mit Sexappeal zu punkten. Sie ist fachlich einfach top (besonders toll sind ihre Händel-Spektakel) UND dazu attraktiv und sehr weiblich. Sie trägt weder unauffä…

  • Dirigentinnen ?

    philmus - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Argonaut: „Die Annahme, dass ein Mensch das geschlechtsspezifische Benehmen an- und ausstellen kann. Die war es, um die es ging. Schon vergessen? Sie widerspricht so offensichtlich jeder Erfahrung, dass man sie nicht ernst nehmen kann. Die Auffassung. Man kann das selbstverständlich nicht, so wenig wie man seine etwas dagegen tun kann, dass die Stimme gewisse Rückschlüsse auf den Charakter, die Herkunft, das Alter usw, zulässt. “ Keine Ahnung aus welcher "jeder Erfahrung" Du sprichst, …

  • Zitat von Symbol: „Im Fall des 5. Klaiverkonzerts handelt es sich m. E. um eine Halbton-Rückung des zweiten Satzes. Diese führt nach dem ersten Satz (plötzlich und unerwartet) statt nach B-Dur nach H-Dur, “ Eine "Rückung" höre ich hier nicht, zumal es ja nach dem Es-Dur-Schluß des 1.Satzes keine Erwartung eines irgendwie auftauchenden B-Dur gibt. Eher wirklich mediantische "Ent-Rückung": das Es wird als Dis plötzlich Terz von H-Dur. Eigentlich hört man hier Ces-Dur Zitat von Symbol: „und diese f…

  • Zitat von Kater Murr: „D.h. die relativ weit entfernte Tonart markiert nicht unmittelbar einen Stimmungskontrast (wie es bei langsamen Sätzen ja fast immer der Fall ist). “ wiederum: der Kontext, in dem das F-Dur-Scherzo anhebt, ist das ruhige a-moll des 2.Satzes.

  • Zitat von Symbol: „F-Dur ist in A-Dur ohne weiteren harmonischen Kontext m. E. nicht ohne weiteres zu deuten. “ Taucht ja auch in der zeitlichen Folge nach dem a-moll des 2-Satzes auf. Direktes Nebeneinander von mediantisch "verwandten", also eher "entfernt" empfundenen Tonarten finden wir bei Beethoven gerne im Verhältnis zu langsamen Sätzen z.B. 3. und 5. Klavierkonzert: c-moll - E-Dur (das ist nicht mal wirklich mediantisch zur Tonika sondern zur Subdominante und Dominante) bzw Es-Dur - H-Dur…

  • Zitat von Symbol: „Ebenfalls hüstel... Fis-moll ist kein tG, weil es eine Moll-Tonart ist. Wenn, dann ist es ein Tg zur Tonika D-Dur. (Klugschieter-Modus aus. “ hier ist der Witz, daß es eben tG ist also der Gegenklang zur Tonika, wenn sie nach Moll verwandelt ist. (s.u.) Zitat von Symbol: „Der zweite Satz bildet eine Art Gegenwelt (Moll-Tonika) ab, eingeleitet durch einen signalhaften Akkord. Der dritte Satz ist eine Art Übergang, zurück aus der Gegenwelt in den Rahmen. “ eben weil wir aus dem …

  • Zitat von Mauerblümchen: „was man hört, ist halt die völlig andere Klangwelt, der die grundsätzlich diatonisch gedachte Stufentheorie m. E. verbal einfach nicht mehr voll gerecht wird, auch, wenn es formal richtig ist. “ jep Zitat von Mauerblümchen: „Darum verwenden einige (die meisten?) Harmonielehren das Wort "Mediante" nur, wenn der terzverwandte Akkord nicht nur leitereigene Töne der Ausgangstonart verwendet. “ was ich für sehr sinnvoll halte.

  • Zitat von Argonaut: „Im übrigen ist das Stück erheblich länger als diese Passage und hat viele andere Situationen. Wie auch Beckmessers Misserfolg in Kunst und Liebe weder das einzige noch etwa gar das Hauptthema ist. “ unbestritten. Die antisemistischen Bezüge zu benennen, heißt ja nicht automatisch, das Werk auf Antisemitismus zu reduzieren. Wobei das, was sich im antisemitischen Konglomerat als Chiffre für Antimodernismus und Antiintellektualismus verbindet (um nur 2 zu nennen), schon eine re…

  • Zitat von Kater Murr: „Ich finde das auch nicht egal, weil es eine wohlfeile und tendenziell verharmlosende Verwendung von "Pogrom" und "(proto)faschistisch" ist. “ im Kontext der Wirkungsgeschichte Wagners und seiner Familie finde ich den Ausdruck "protofaschistisch" ziemlich treffend.

  • Zitat von lothar: „Kennt ihr! Kennt ihr? youtu.be/AijR-aRq1V4 viel spaß. “ sehr schön. Nur, dass dasTrio des Scherzos in "A-Dur" stünde, wie sie immer wiederholt, scheint mir nicht korrekt das ist eindeutig und unstreitig D-Dur und macht ja gerade den Witz aus, daß das A als Hauptton der Symphonie hier in einem Teil Terz und im andren Quint ist und gerade nicht wie in den anderen 3 Sätzen Grundton. (Korinthenkackermodus aus)

  • auf arte.tv gibts netten livestream vom täglichen "UnitedWeStream"-Projekt aus allerlei Clubs, heute aus dem Holzmarkt mit vertrauten Klängen von Berliner DJs... büschen traurig, so´ne komplett einsame Djane in netter Location, aber naja... ab und zu mal ne Dosis Beats...

  • Aafje Heynis

    philmus - - Sänger

    Beitrag

    Zitat von b-major: „Die Altrhapsodie von Brahms mit van Beinum “ youtube.com/watch?v=Ssje69SCqBg Zitat von arundo donax: „Und unter Insidern besonders legendär ist wohl diese Einspielung von Mahlers "Urlicht" (unter Haitink): youtube.com/watch?v=a9vv4cPh4BI “ schöne Stimme fürwahr, auch wenns mir doch einen Kick zu vibratös ist, aber das ist halt mein Spezialgeschmack..