Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Mauerblümchen: „Die berühmte Sängerin wurde nach der Opernpremiere von einem der lokalen Mäzene zum Diner mit mehreren Geschäftspartnern eingeladen. Der Gönner fügte seiner Einladung hinzu, dass er es sehr begrüßen würde, wenn sie ihre große Arie noch einmal vortragen würde; er habe vorsorglich die Anwesenheit eines der Korrepetitoren des Hauses organisiert. Die Sängerin fragte, an welche Gage der Herr denn dächte. Dieser entgegnete, dass er davon ausginge, dass die Künstlerin das in d…

  • Zitat von audiamus: „Obwohl... Da kommen dann die "Euch macht das doch Spaß" und "Wir geben Euch immerhin die Möglichkeit, aufzutreten" und "Aber Ihr kriegt doch ein Bier umsonst" - Argumente... “ Hat diese Argumente bisher jemand gebracht? Habe ich was überlesen? LG

  • Zitat von Zwielicht: „Zitat von Symbol: „Es fehlt mir bei Sawallisch eine gewisse Glut im Ausdruck, diese Empfindung einer Überwältigung durch die Klangwolke, die das Sonnenlicht repräsentiert. Diesen Effekt kann man sicherlich durch ein zügigeres Tempo erreichen, ich meine aber, dass es sich (auch) um ein Ausdrucks- und Spannungs-Problem handelt. “ Hm. Ja, klingt etwas dumpf, aber das scheint mir eher durch die (ja auch von Dir bemerkte) mäßige Tonqualität bedingt zu sein. “ Das mag sein, und d…

  • Zitat von Zwielicht: „Wenn Sawallisch hier tranig ist, was sagt man dann erst zu Masur, der das Orchestervorspiel nochmal ca. 25% langsamer nimmt? Mit Margaret Price (auch bei Youtube) dirigiert Sawallisch nicht viel, aber etwas zügiger. Es liegt der Verdacht nahe, dass Frau Norman sich von beiden Dirigenten ein sehr langsames Tempo gewünscht hat - die Qualitäten ihrer Stimme, die großen Bögen, die sie spannt, kommen dabei ja auch eindrucksvoll zur Geltung. Bei Sawallisch/Norman habe ich jetzt n…

  • Die grandiose Jessye Norman wurde hier bisher meist in Kombination mit Masur genannt, z. T. auch noch mit Celi. Sehe ich es richtig, dass ihre Darbietung mit Sawallisch und dem Orchestre de la Suisse Romande bisher noch nicht aufgeführt worden ist? Diese findet man auf youtube, leider in sehr mäßiger Tonqualität: youtube.com/watch?v=JteREaN0JNQ Sawallisch nimmt für meinen Geschmack den Beginn von "Im Abendrot" etwas zu tranig. Davon abgesehen: sehr hörenswert! LG

  • Eben geglotzt

    Symbol - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Bei mir gab es in den letzten Tagen zwei unsterbliche Meisterwerke der deutschsprachigen Filmkunst: LG

  • Ich habe gestern Nacht nochmal kurz in die Aufführung reingehört und fand interessant, wie sich Levits Spielweise im Vergleich zu den frühen "Durchgängen" verändert hatte. Nicht nur, dass er ein deutlich schnelleres Tempo wählte, er spielte auch sehr viel knochiger, härter und schroffer. Dazu noch dieser Klavierstuhl und einige Andeutungen eines Mitsummens - ich dachte, der Geist Glenn Goulds sei in ihn gefahren. Wenn man bei dem Youtube-Mitschnitt zufällig verschiedene Stellen anwählt (das habe…

  • Zitat von motiaan: „Jede Version, auf der Prince NICHT singt, ist besser als jede Gitarrenversion. “ Er wiederholt seine Sünde! Sei erleichtert, dass es in der Musik keine heilige Inquisition gibt! LG

  • Zitat von motiaan: „Ein sehr cooler Controller, ein sehr guter Synth, und ein guter Musiker. Die beste Version von 'Purple Rain'. youtube.com/watch?v=2fQbtp2BgY4 “ Blasphemie! Eine "beste Version von Purple Rain" kann es nur geben, wenn Prince auf ihr Gitarre spielt. Alles andere sind höchstens ehrenwerte Versuche. LG

  • Zitat von Wolfram: „Eine Aufnahme, die ich sehr liebe, ist diese hier: Die Uraufführungsproduktion kommt wirklich aus einer anderen Welt. Die Flagstad, die immer viel Lieder gesungen hat und ihre Riesenstimme wohl auch dadurch sehr flexibel gehalten hat, war hörbar über ihren Zenit hinaus. Es gibt immer wieder Stellen, die sie technisch nicht mehr in der Lage war, zu singen. Zudem, heute ungewohnt, eben eine wirkliche Hochdramatische, anders als die jugendlich-dramatischen Soprane, die man heute…

  • Zitat von Sadko: „Zitat von music lover: „Bei ihren Konzerten weiß der Konzertbesucher von vornherein, dass ihn gleich eine Weltklasseleistung erwartet. Ob er das dann selbst hört oder nicht, ist eine andere Frage. “ Aha, und alle, die sie (mit guten Gründen) nicht für eine Weltklassepianistin halten, sind gehörlos? “ Na ja, wenn Du bei einer Darbietung von Yuja Wang nicht hörst, dass dies Klavierspiel auf technisch allerhöchstem Niveau ist, dann verstehst Du zumindest ziemlich wenig vom Klavier…

  • Zitat von Wolfram: „Selbst die NDR Talkshow zu Beginn hatte Niveau, selbst wenn sie nicht mit 3 nach 9 von Radio Bremen (Wocker und Co) mithalten konnte. “ Stimmt, das waren früher (häufig) richtig interessante Sendungen. Bei "3 nach 9" gibt es wenigstens hin und wieder nochmal ein interessantes Gespräch (wenn auch selten), aber ansonsten ist die aufgebotene "Schauspieler-promotet-seinen-neuesten-ARD-Fernsehfilm"-Gästeriege einfach unerträglich. Bevor zu viel über "Inas Nacht" gelästert wird: da…

  • Zitat von Argonaut: „Ich versuche eben zu erraten, was der Hinweis auf die Fuge, die keine ist, eigentlich bezweckte. Und da er eben an der Stelle kam, wo es darum ging, dass die Fuge, die wirklich eine ist, turbulent bzw. chaotisch sein soll, meinte ich zu verstehen, dass man dieser Fuge (die keine ist) sehen soll, dass das eben bei Fugen so ist. “ Das ist keine logische Schlussfolgerung. Die Äußerung der Hypothese, dass ein spezieller Vertreter der Musikgattung A den Gestus B habe, bedeutet ke…

  • Zitat von Argonaut: „Aber das heißt weder, dass Chaos immer in Gestalt einer Fuge dargestellt wird, noch dass jede Fuge chaotisch ist. “ Das hat ja auch niemand behauptet. LG

  • Bei einer "richtigen" Fuge hat man ein hörbares Nacheinander-Einsetzen der Stimmen mit dem Fugenthema. Deswegen sind auch z. B. die Sinfonien aus Bachs Inventionen und Sinfonien keine Fugen (aber trotzdem polyphon gearbeitete Werke). LG

  • Oh, überlesen. "Leidlich bekannt" würde Strawinsky wohl noch nicht einmal von einem erklärten Strawinsky-Verächter genannt werden. Ich nenne Puccini ja auch nicht einen "leidlich bekannten Opernkomponisten". LG

  • Könnte A Strawinsky (im Zuge seiner neoklassizistischen Umorientierung) gewesen sein? LG

  • Was eigentlich ist Kultur?

    Symbol - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von philmus: „die ersten an unterseeischen schwarzen Rauchern entstehenden Eiweisse, wenn man bei der"belebten Natur" starten will... “ Das war mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht der Anfang der belebten Natur. (Just sayin'...) LG

  • Was eigentlich ist Kultur?

    Symbol - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von philmus: „Zitat von Rosamunde: „Der Ursprungspol ist Natur, der Endpol ist Kultur. “ Den ersten Teil lasse ich mal so stehen, beim zweiten frage ich mich: woher kennst Du den "Endpol"? Kennt den Irgendwer? KANN den irgendwer kennen? da wir mitten darin stecken, behaupte ich mal: nö. “ Der wirklich endige Endpol ist auch Natur, nämlich der Hitzetod des Universums, der nach den Gesetzen der Thermodynamik unvermeidlich sein wird. LG

  • Komponisten, geb. 1860 - 1869

    Symbol - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von putto: „In "deutschen Landen" wäre das dann die Trias Mozart-Wagner-Strauss. Da ist echt nichts "verblasst". “ Ich frage mich bei Strauss' Opern allerdings, warum diese so deutlich mehr gespielt werden als die von Schreker (der zu Lebzeiten der beiden ähnlich populär war). Ich vermute/befürchte, dass dies vor allem historische Gründe hat. Dann gibt es da noch die Kuriosität, dass viele Strauss-Opern, die in seiner Reifezeit entstanden sind, kaum gespielt werden. Eigentlich sind es ca. …

  • Was eigentlich ist Kultur?

    Symbol - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Argonaut: „Ganz einfach. Indem man zwischen dem, was von Menschengetan und verursachen, und dem, was nicht von Menschen getan und verursacht worden ist, eine Grenze zieht. Den ersten Bereich nennt man Kultur, den zweiten Natur. “ Wären dann nicht die Begriffe "anthropogen" und "nicht anthropogen" passender? LG

  • Was eigentlich ist Kultur?

    Symbol - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Gurnemanz: „Zitat von Symbol: „Klar, nur ist das Ergebnis halt mit etwas natürlich Vorkommendem identisch. “ Ja, der chemische Prozeß ist in beiden Fällen der gleiche: Im einen Fall findet er natürlich statt, also ohne menschliche Mitwirkung, im anderen Fall findet er nicht natürlich statt, sondern von Menschen herbeigeführt. “ Das ist gerade mein Problem: der Mensch ist Teil der Natur, wie kann man dann seine Handlungen (und ggf. deren Produkte) als "nicht natürlich" definieren? LG

  • Was eigentlich ist Kultur?

    Symbol - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Gurnemanz: „Diesen Akt könnte man im weitesten Sinn als kulturellen Akt ansehen. “ Klar, nur ist das Ergebnis halt mit etwas natürlich Vorkommendem identisch. LG

  • Was eigentlich ist Kultur?

    Symbol - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Argonaut: „Viel praktikabler ist es, wenn man zwei komplementäre Begriffe nimmt, die gemeinsam eine Dichotomie bilden: Kultur ist alles, was nicht Natur, Natur alles, was nicht Kultur ist, und es gibt nichts, was nicht von einem dieser beiden Begriffe erfasst wird. “ Das scheint mir auch praktikabel zu sein, wenn ich auch die Trennung der beiden Sphären "Kultur" und "Natur" nicht immer als klar ansehe. Wenn die Zitrone Ascorbinsäure enthält, ist das Natur, wenn ein Chemiker Ascorbinsäu…

  • Komponisten, geb. 1860 - 1869

    Symbol - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von putto: „Zitat von Symbol: „Die Frage ist, ob diejenigen, die mit Strauss nicht allzu viel anfangen können (und dies auch bekennen), dadurch ihren gehobenen Geschmack belegen möchten, oder ob diejenigen, die dieses Bekenntnis mit "Snobismus" bezeichnen, ihrerseits ihre überlegene Kenntnis demonstrieren wollen... “ Um zu wissen, dass Strauss zu den berühmtesten Komponisten seiner Zeit gehört, braucht man nicht viele Kenntnisse, vielleicht ein oder zwei Bücher (Lexika z.B.), der "gehobene…

  • Komponisten, geb. 1860 - 1869

    Symbol - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von Felix Meritis: „Da geht's nicht um Verstehen. Für mich klingt das wie das akustische Pendant zu schönen Gesichtern in Photoshopbearbeitung. Das gleitet an mir völlig ab. Elektra ist anders, aber die symphonischen Dichtungen und die späten Konzerte erreichen mich überhaupt nicht. “ Ich persönlich finde, dass kaum ein anderer Komponist von Rang so sehr zwischen Meisterwerk und Belanglosigkeit schwankt. Aber vermutlich ist das nur der Snob in mir. Man könnte es auch als snobistisch bezeic…

  • Komponisten, geb. 1860 - 1869

    Symbol - - Komponisten

    Beitrag

    Die Frage ist, ob diejenigen, die mit Strauss nicht allzu viel anfangen können (und dies auch bekennen), dadurch ihren gehobenen Geschmack belegen möchten, oder ob diejenigen, die dieses Bekenntnis mit "Snobismus" bezeichnen, ihrerseits ihre überlegene Kenntnis demonstrieren wollen... LG

  • Zitat von Felix Meritis: „Bei Fausts Geigenton muss ich Christian zustimmen “ Ich (nach kurzem Reinhören in die Aufnahme) auch. Ich schätze Isabelle Faust im Allgemeinen sehr, aber für diese Musik und in dieser Aufnahme mangelt es ihrem Ton m. E. an Kraft, Substanz und Sinnlichkeit. LG

  • Zitat von Philbert: „Nicht nur in seinen Instrumentalwerken ist der Einfluß Rossinis bemerkbar “ Mir fallen da gerade noch spontan die beiden "Ouvertüren im italienischen Stil" ein, die Schubert wohl auch "Ouvertüren im Stile Rossinis" hätte nennen können. LG

  • Dirigentinnen ?

    Symbol - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Gurnemanz: „Zitat von Rosamunde: „Die biologischen Unterschiede haben keine zwingende Auswirkung auf das Benehmen. In Wirklichkeit, glaubt man heute, kann ein Mensch das geschlechterspezifische Benehmen an und ausstellen. “ Natürlich können Menschen das. Auch in Bezug auf die Haltung zu Dirigentinnen. “ Der erste Satz von Rosamunde ist zutreffend: das biologische Geschlecht führt nicht zwingend zu einer bestimmten Verhaltensweise eines Individuums. Der zweite Satz hingegen (der übrigen…

  • Dirigentinnen ?

    Symbol - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Rosamunde: „Zitat von Argonaut: „Zitat von Rosamunde: „In Wirklichkeit, glaubt man heute, kann ein Mensch das geschlechterspezifische Benehmen an und ausstellen. “ Ja, was man nicht so alles glaubt. Man hat ja auch lange geglaubt, die Erde sei eine Scheibe. Aber das beweist gar nichts über die Gestalt der Erde. Ebenso wenig beweist, dass man dies hier glaubt, dass es so ist. Und da der Gedanke allzu gut zu den (postmodern-neoliberalen) Dogmen passt, die jenen so überaus lieb sind, die …

  • Dirigentinnen ?

    Symbol - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Rosamunde: „In Wirklichkeit, glaubt man heute, kann ein Mensch das geschlechterspezifische Benehmen an und ausstellen. “ Es soll Leute geben, die das glauben, nur leider ist die Wirklichkeit etwas komplizierter. Man lese hierzu z. B. mal über das "skandinavische Paradoxon". Das hat m. E. mit dem Dirigentenberuf aber wenig zu tun. Hier bin ich der Überzeugung, dass der geringe Frauenanteil sehr viel mit einer männlich dominierten Tradition und sehr wenig mit einer eventuellen unterdurch…

  • Gehört das jetzt in den Striechquartett-Thread oder hierher? Egal, mein neues Vorhaben lautet, mich durch Beethovens Streichquartett-Schaffen zu hören. Dazu soll zunächst mal diese GA dienen: LG

  • Zitat von Mauerblümchen: „Minimoog oder VCS-3? “ Welcher klang so wunderbar nach 70er-Jahre-Science-Fiction - der Moog, oder? Nehmen wir den! LG

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Symbol - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von maticus: „ Franz Schubert: Streichquartett Nr. 14 d-Moll D 810 "Der Tod und das Mädchen" artemis quartett Angeregt durch aktuelle Diskussionen. “ Witzig... Diese Aufnahme habe ich Anfang der Woche aus dem gleichen Anlass ebenfalls gehört. LG

  • Damit fehlen nur noch Clavichord, Cembalo und der Synthesizer, den Pink Floyd für "Wish you were here" verwendet haben. LG

  • Dirigentinnen ?

    Symbol - - Dirigenten

    Beitrag

    Zitat von Rosamunde: „Es folgt demnach, dass es bei den meisten, die von HR über unconscious bias herangeführt werden, keine sehr tiefschürfende psychologische Arbeit vonnöten ist. Mit anderen Worten, ein mittelmässig geistig und emotional gesunder Mensch mit überdurchschnittlicher Intelligenz kapiert die Idee des unconscious bias sehr schnell und kann beginnen, sich selber zu hinterfragen. “ Soll heißen: im Eilverfahren "fortgebildete" Leute, die nicht wirklich Ahnung von der Materie haben, klä…

  • Zitat von Mauerblümchen: „Bechstein-Flügel von 1921 “ Ist das sowas wie halbe HIP nach dem Prinzip "wir treffen uns in der Mitte"? LG