Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 677.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Komponisten, geb. 1860 - 1869

    Alberich - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von andréjo: „Das lohnt auch ein weiteres Hören! Mein Dank an Alberich! “ Schön, dass das schöne Werk weitere Freunde findet!

  • Komponisten, geb. 1860 - 1869

    Alberich - - Komponisten

    Beitrag

    Ich habe meine Liste erstellt. Und zwar nicht nach dem Kriterium, ob Strauss nur ein Blender und Sibelius ein Dilettant ist (m.E. natürlich nein!), sondern als Wunschzettel, wer öfter gespielt werden sollte. Und dass der ja hinlänglich bekannte Wolf oben steht, ist kein Versehen, denn die Werke abseits der Lieder sind sträflich vernachlässigt. Ich halte den Corregidor für ein Meisterwerk! Natürlich würde ich auch gerne noch mehr Nielsen, Delius etc. hören. Aber vergleichsweise sind die ja gut po…

  • Aus Zufall und Langeweile habe ich gerade im Radio in eine Erste reingezappt (Mitte erster Satz), die mich sofort total gepackt hat. Ich habe bis zum Schluss mit nicht nachlassender Begeisterung zugehört. Es handelte sich um die Aufnahme unter Dr. Schaller, der ja eine umfangreiche Gesamtaufnahme vorgelegt hat: Ich hatte mir vor langer Zeit mal die Neunte reingezogen, um den rekonstruierten vierten Satz zu hören und war wenig beeindruckt. Kennt jemand weitere Aufnahmen aus der Box? Mich juckt de…

  • Eben gehört 2019/2020

    Alberich - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Ich bin schräg sozialisiert, deshalb kommt mich Karfreitag immer das Bedürfnis an, die Bach'schen Passionen zu hören - oder halt Parsifal. Aus verschiedenen Gründen gab's letzteren nicht, sondern die Matthäus-Passion von 1970 unter Harnoncourt. Gefällt mir so mittel. Die Tempi samt Übergänge finde ich klasse, aber der Klang ist irgendwie strähnig, wimmernd. Eigentlich höre ich gerne HIP, aber hier stimmt für mein Gehör was nicht.

  • Ich freu mich drauf! Zumindest mit Purcell, Gay/Pepusch, Gilbert/Sullivan und Britten durfte ich mich schon aktiv beschäftigen. Die schöne Keller- Verarbeitung von Delius kenne ich wenigstens hörend schon lange. Danke und toi toi toi!

  • Känguru

    Alberich - - Literatur: Erleben

    Beitrag

    Das Buch hat mich schnell gelangweilt. Das Hörbuch hat mich bestens unterhalten. Der Filmtrailer schreckt mich ab.

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Alberich - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Ich höre gerade das erste Quartett und bin sehr angetan. Mal sehen, was da noch kommt...

  • Ich habe mir als Reznicek-Fan die jpo-CD bestellt und bin gerade mit dem 1. StrQ fertig, hörenderweise. Den ersten Satz finde ich wirklich gut gemacht. Zwei gegensätzliche Themen (sogar memorierbar!!), die iegendwie verarbeitet werden. Ob das ein sauberer Sonaten-Hauptsatz ist, kann ich nach dem ersten Gang nicht beurteilen, aber mein Bauch sagt: Ja. Zweiter Satz.. für mich etwas konturlos, schlicht, trotz schöner Harmonik. Den dritten Satz fand ich prima. Hat mich etwas an Brahms erinnert, wie …

  • STRAUSS: Elektra – Werk und Werkgeschichte

    Alberich - - Oper

    Beitrag

    Zitat von Wolfram: „Sinopoli bringt auch nicht alles? Dann müsste ich mir die Aufnahme ja doch nicht noch mal beschaffen. “ Ich habe damals die Partitur mit dieser Aufnahme gelesen und ziemlich viele lange Sprünge entdeckt, worüber ich sehr erstaunt war. Ich kann leider nicht mehr die Stellen benennen, zumal die Partitur nur geliehen war.

  • STRAUSS: Elektra – Werk und Werkgeschichte

    Alberich - - Oper

    Beitrag

    Zitat von Wolfram: „ Interessant finde ich nun aber, warum Strauss die Hofmannsthalschen Verse: 'Da mußte ich den Gräßlichen, der atmet wie eine Viper, über mich in mein schlafloses Bette lassen, der mich zwang, alles zu wissen, wie es zwischen Mann und Weib zugeht. Die Nächte, weh, die Nächte, in denen ichs begriff! Da war mein Leib eiskalt und doch verkohlt, im Innersten verbrannt.“ nicht vertont hat. War ihm das zu gewagt oder suchte er einen anderen Ansatz? Ohne den Missbrauch durch Aegisth …

  • STRAUSS: Elektra – Werk und Werkgeschichte

    Alberich - - Oper

    Beitrag

    Eine Threaderöffnung, die m.E. besser nicht sein könnte, Respekt und danke! Ich werde sofort ne CD einlegen. (Bisher fand ich Salome um Längen besser - mal sehn...)

  • Hannover macht jetzt auch dicht (Oper und Schauspiel). Geprobt wird trotzdem

  • LORTZING: Was er sonst noch schuf

    Alberich - - Oper

    Beitrag

    Zitat von Waldi: „Hinter vermeintlich harmlosen Späßen verbergen sich nicht selten gut getarnte Ironie und gesellschaftliche Kritik. Auf diese Weise konnte man die strenge Zensur umgehen, ohne die eigene Sicherheit zu gefährden. Wir vermögen das infolge des großen zeitlichen Abstands meist nicht so leicht auszumachen, während die Zeitgenossen solche Anspielungen wahrscheinlich eher verstanden, weil sie derartige Doppelbödigkeiten gewohnt waren. “ Und nicht zu vergessen: Es war Brauch, in den Dia…

  • LORTZING: Was er sonst noch schuf

    Alberich - - Oper

    Beitrag

    Lieber Waldi, ich finde es ganz prima, dass es einen Fred für den notorisch unterschätzen Lortzing gibt . Aber was fällt denn unter "sonst noch"? Alles abseits der von dir genannten vier Hauptwerke? Ich nehme an, du meinst Waffenschmied, Z&Z, Wildschütz und Undine. Zum Glück hört man heute die "Opernprobe" auch ab und zu, und selbst das pseudo-revolutionäre Stück "Regina" läuft ab und an (tolle Musik!). "Die beiden Schützen" sind leider seltener zu hören, wenngleich Ausschnitte mal auftauchen. L…

  • Biografien

    Alberich - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Toller Tipp, vielen Dank! Ich werde sofort versuchen, das Buch zu erwerben. Osborne ist übrigens tatsächlich auf Deutsch im List-Verlag erschienen, ich glaube Anfang der 90er Jahre. Für mich bislang das beste Werk zum Thema Rossini.

  • Zitat von putto: „Zitat von Alberich: „Tschaikowsky. In jeder denkbaren Schreibweise. “ Das war mein erster Lieblingskomponist, im Volksschulalter die 4.-6. rauf und runter gehört. Später Tschaikowski-Distanz. Nach ca. 25 Jahren Pause wieder die 5. gehört, live im Konzert. Hat mich beeindruckt wie selten etwas. “ Ja, live fand ich die Sinfonien auch immer wieder beeindruckend. Und selbst im Orchester sogar den Nussknacker und Romeo&Julia. Aber wenn im Radio was läuft, schalte ich immer noch weg.

  • Tschaikowsky. In jeder denkbaren Schreibweise.

  • Zufällig konnte ich heute mal wieder die recht unterhaltsame Sendung "Diskothek" im Schweizer Radio hören, und es ging tatsächlich um Kullervo. Die "Experten" hatten fünf Aufnahmen blind zu verkosten (N. Järvi, P. Järvi, Davis, Dausgaard, Lintu). Am Ende gewann Davis, gefolgt von den Järvis. Bei mir wäre die Platzierung anders herum ausgefallen, also Järvis vor Davis, aber interessant zu hören war es dennoch. srf.ch/sendungen/diskothek/jea…us-sinfonie-kullervo-op-7

  • Eben gehört und geguckt

    Alberich - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Josquin: „Richard Wagner (1813-1883) Die Meistersinger von Nürnberg Gerald Finley Marco Jentzsch Johannes Martin Kranzle Alistair Miles Anna Gabler Topi Lehtipuu Michaela Selinger London Philharmonic Orchestra Wladimir Jurowski Regie: David McVicar Auch nach wiederholtem Hören und Sehen kann ich nur sagen: besser geht es nicht! Gruß Josquin “ Die FAZ findet das alles recht missraten: faz.net/aktuell/feuilleton/bue…buehnenlicht-1641228.html Ist das Gemecker aus Prinzip?

  • Terry Jones

    Alberich - - Film etc. - Personen

    Beitrag

    Ich hatte mal ein Casting mit Terry Jones, der in Hannover einen Leibniz-Darsteller suchte. Ich hatte als absoluter MPFC-Fan Mühe, nicht in Ehrfurcht zu erstarren, aber der ältere Herr war von einer solchen professionellen Freundlichkeit, Ruhe und Sachkenntnis, dass alles ganz leicht wurde. Er sprach sogar ein paar Worte Deutsch. Weiter entfernt von Brians Mutti konnte er jedenfalls nicht sein. Farwell, Mr Jones.

  • Beim BR erscheint ein sehr unterhaltsamer Podcast namens 32xBeethoven, in dem Levit mit einem Sidekick die 32 Sonaten vorstellt. Momentan ist man bei Folge 4, und bislang fühlte ich mich gut und intelligent unterhalten. Ich bin aber auch anspruchslos, wenn ich beim Reinigen des Aquariums oder der Küche Podcasts höre

  • Instrumentenkunde für Anfänger

    Alberich - - Instrumentenkunde

    Beitrag

    Zitat von philmus: „Zitat von Alberich: „Ich sage, a propos Sax spielende Klarinettisten, mal Wagnertuba. Ich habe wahrscheinlich sehenswert blöd geguckt, als ich mich aus Versehen mal in Bruckners 9. am fünften Horn verirrt hatte und der langsame Satz kam “ aber diese Wagnertuben sind schon eher Hörner als (Bass-)Tuben, oder? klingen tun se ja geil. “ Ja, deshalb müssen ja die Hornisten ran.

  • Instrumentenkunde für Anfänger

    Alberich - - Instrumentenkunde

    Beitrag

    Ich sage, a propos Sax spielende Klarinettisten, mal Wagnertuba. Ich habe wahrscheinlich sehenswert blöd geguckt, als ich mich aus Versehen mal in Bruckners 9. am fünften Horn verirrt hatte und der langsame Satz kam.

  • Zitat von Gurnemanz: „Willkommen im Forum, lieber Felix! Ein schöner Einstieg! Zitat von Felix: „Mendelssohn ist genau so ein Großer wie Schumann, Brahms oder andere Komponisten der Romantik. “ Das sehe ich ebenso. “ Vollste Zustimmung!

  • Wen es um skurrile Werktitel geht, kommt man an Rossinis "peches de Vieilesse" nicht vorbei. Besonders die Tanzstücke haben zu leiden: Ein Rhizinuswalzer, ein Anti-Tanz-Walzer oder die "Fehlgeburt einer Polka-Mazurka" treffen auf den gefolterten Walzer und den Chor der demokratischen Jäger. Eine sträflich vernachlässigte Werkgruppe im Schaffen dieses immer noch verkannten Genies - soviel gewissenhafte Bekehrungsarbeit sei mir in diesem tatsächlich ziemlich lustigen Thread gestattet. Alles kaufba…

  • Jau, toll gemacht, chapeau! Vielen Dank auch von mir.

  • Kurt Weill (1900 - 1950)

    Alberich - - Komponisten

    Beitrag

    Ich finde gerade das passende Bildchen nicht, aber Ute Lemper hat eine ganz tolle CD mit Weill-Songs eingespielt, die m.E. sogar die A.S Otter-Aufnahme toppt, weil sie etwas idiomatischer ist - auch bez. der Begleit-Combo.

  • 1. Ives 2 2. Sibelius 5 3. Beethoven 5 4. Beethoven 9 5. Schumann 2 6. Mahler 3 7. Schostakowitsch 6 8. Atterberg 6 9.Ravel La Valse 10. Mahler 2

  • Ermione

    Alberich - - Oper

    Beitrag

    Gestern hat WDR 3 einen Mitschnitt der Ermione aus Neapel gesendet, und beim Googeln der Besetzungsliste habe ich festgestellt, dass das Teatro di San Carlo die ganze Vorstellung in professioneller Abfilmung und sogar mit semiprofessionellen Untertiteln auf Youtube gestelt hat: operavision.eu/de/bibliothek/a…one-teatro-di-san-carlo-0 Gut, man muss diese Herumsteh-Orgie nicht gesehen haben, aber zum Hören gab es was. Zum Beispiel (weitgehend) Originalinstrumente im Graben, was den Klang doch rech…

  • Ich schau das gerade von der Festplatte und kann Wolfram insgesamt nur beipflichten. Trutschiges Bauerntheater war das. Aber mit ganz schöner, gut ausgeführter Musik.Und das ist doch auch schon mal was.

  • Op 32 kannte ich auch noch nicht - danke für den Tipp! Der Passover-Psalm ist m.E. weniger religiös zu verstehen. Korngold thematisiert seine Auswanderung nur vor dem Hintergrund des Pessach. Klanglich ist das schon (oder nach wie vor) der Korngold "between two worlds".

  • Zitat von Mauerblümchen: „Schönberg 1, Pfitzner 3 und - Reger op. 74. “ Und Dvorak 1-3.

  • Zitat von Wolfram: „So habe ich Sadko nicht verstanden. Er hat das eher den Werken abgesprochen, was ja auch durchaus sein kann. Ein Mensch kann Seelentiefe haben, nur nicht ausdrücken und so. “ Okay, kann sein. Vielleicht will er es ja selbst noch einmal erklären. Ich würde jedenfalls, ohne genauere Kenntnis der Person, nicht mal der ollen Gruseltante Helene Fischer "Seelentiefe" absprechen. In dem, was ihre Mucke ausdrückt, ja. Aber das würde ich an einigen Parametern versuchen zu belegen, und…

  • Zitat von andréjo: „"Seelentiefe" lange streiten. Ich glaube aber schon zu verstehen, was damit gemeint ist “ Dann erkläre es mir bitte. Für mich ist es zutiefst inhuman, einem Menschen Seelentiefe abzusprechen. Und eben anmaßend, denn das geht über ein Geschmacksurteil weit hinaus. Vor vielen Jahren wurde übrigens so über Mendelssohn geurteilt. Beinahe wortwörtlich.

  • Zitat von putto: „Inzwischen hat sich die Filmmusik doch schon so weit von Korngold wegentwickelt und die Leute kennen keine alten Filme, insofern ist das "sich-bei-Korngold-an-Filmmusik-erinnert-Fühlen" schon ein Minderheitenprogramm, oder? “ Ich finde bei John Williams immer noch sehr viel Korngold. Und dass Klassiker wie "Vom Winde verweht", deren schöne Mucke von Steiner doch sehr Korngoldet, vergessen werdenglaube ich nicht. Auch die Fluch der Karibik-Reihe hat noch Anklänge an die "alte" F…

  • Zitat von Sadko: „Wozu also die Aufregung? “ Wer regt sich auf?

  • Merkwürdige Frage. Ich hätte allenfalls bei Prokoffiev leichtes Magendrücken, ansonsten sehe ich das Problem nicht.

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Alberich - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Bei mir laufen gerade die Quartette op 112 und op 153 von Saint-Saens. Das Quartetto di Venezia ist jetzt nicht unbedingt das Nonplusultra, aber die Quartette, besonders das zweite, sind eine Entdeckung für mich!

  • Zitat von Sadko: „An die Seelentiefe dieser Komponisten kommt er nicht heran. “ Ich werde nie begreifen können, wie man sich solche Urteile anmaßen kann. Zitat von Mauerblümchen: „Oder die Klage, dass er dies alles schon tausendmal gesagt hätte und warum niemand seine Beiträge von vor zehn Jahren auswendig gelernt habe. Gruß MB “ Ja, bestimmt. Er fehlt mir trotzdem. Ich möchte, um dem Vorwurf der Glätte und Kommerzverfallenheit entgegenzutreten, nochmals auf die Lieder aufmerksam machen, aber au…

  • Ich stelle mit einiger Verwunderung fest, dass es noch keinen Faden zu Korngold gibt. Wohl zu wenigen einzelnen Werken wie den Konzerten, aber nichts zur Toten Stadt, zur Sinfonie, zu den Liedern etc. Es ist (nicht nur deshalb) ganz bitter, dass Michael Schlechtriem nicht mehr hier schreibt, denn das war wirklich Fachexpertise vom Feinsten. Nun,dann fange ich den Faden an und möchte mit meinem erbärmlichen Halbwissen als Einleitung nur schildern, warum Korngold mich gerade wieder interessiert: A…