Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
  • Hier mal wieder meine alten Lieblinge, seit 40 Jahren beinahe schon. Art Ensemble of Chicago, "Nice Guys" Von allen andren hab ich immer mal phasenweise genug und brauch ne Pause, auch von Davis oder Coltrane etc. Von ihnen irgendwie aber nie.

  • In diesem Zusammenhang ebenfalls vergessen: "Pangaea" (der Abendset, gleichen Datums wie die Agharta die den Nachmittagsset bringt) sowie die dunkle von einem Jahr zuvor.

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Hier extrem bleihaltige Luft. (bei mir die alte DVD aus der Süddeutschen-Serie aber ich Find nur noch Blueray Bilder die Amazon unterstützt...) Und immer wieder der selbe Effekt: so sehr mich dieser Film in der ersten Stunde auch mitnimmt, immer wieder verliere ich irgendwann die Aufmerksamkeit. Irgendwas stimmt mit der Dramaturgie (für mich) nicht. Aber trotzdem ein großer Western. Allein die ersten 20 Minuten, der Überfall: die bösen Jungs, die den Raub machen, die noch böseren und alkoholisie…

  • Hier mehr Mangelsdorff. (für die Unmöglichkeit Bilder zu posten beginne ich Amazon fast so zu hassen wie für die Arbeitsbedingungen ihrer Lohnsklaven) "Trilouge", live von den Berliner Jazztagen am 6.November 1976 mit Mangelsdorff tb, Jako Pastorious Baß, und einem Alphonse Mouzon an den Drums der in der Form seines Lebens war an diesem Abend. Eine Sternstunde. Staunenswert.

  • Eben krass gehört, ey

    garcia - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Hier die schönste, wärmste, gelungenste und tollste Platte... blah blah blah... Jedenfalls bitte auf meiner Beerdigung zu spielen (meine Kids wissen das ) Ich träume weg.

  • Und nun da ich auf den Geschmack gekommen bin Mingus seine unfassbar großartige "Oh Yeah". Da ist Roland Kirk besser in Form als auf den meisten seiner eignen Alben. Und überhaupt... Ein Partyalbum

  • Danke Lionel (wie machst du das nur)?! Ganz besonders begeistert mich auf diesem Album die fantastische Rhythmusgruppe - Lenz am Baß und Hübner am Schlagzeug, die auch im 6. Stück, "Raknash", als Dou loslegen dürfen Ein wegweisendes, ganz fantastisches Album! Warum hab ich das nur so lang nicht mehr gehört?

  • Ich kann leider kein Bild posten da das bei Amazon beklagebswerterweise immer schlechter funktioniert Albert Mangelsdorff Quintett, "Now Jazz Ramwong" (1964) Mangelsdorff,tb. Günter Kronberg, as. Heinz Sauer, ts. Günter Lenz, bass Ralf Hübner, dr. Eine fantastische Gruppe! In dieser frühen Zeit noch ohne jede Freeausflüge, aber in der Dichte und Komplexität jeder amerikanischen Besetzung der Zeit (außer, vielleicht, Coltrane / Dolphy) absolut ebenbürtig. Höret und staunet

  • Jazz-Talk

    garcia - - Aktuelles aus der Jazzwelt

    Beitrag

    Sehr gut ist auch das zweibändige Jazz Lexikon, das im Rowohltverlag erschien. Ich staune immer wieder was da an entlegensten Sachen sehr differenziert behandelt wird. Aber nochmal zu "Ein Fenster aus Jazz" - - - - das ist kein Buch mit dem man einen Überblick bekommt, sondern eines mit dem man Liebe vertiefen kann. Es hat mich immer begleitet. Überhaupt ist Joachim Ernst Behrend ein ganz ganz Großer gewesen, auch als Veranstalter, nicht nur als Schreiber, und ich setze ihm hier gern ein kleines…

  • Jazz-Talk

    garcia - - Aktuelles aus der Jazzwelt

    Beitrag

    Meine Bibel war ein andres Buch, aber ebenso von Behrend, nämlich "Ein Fenster aus Jazz". Das ist eine Sammlung von Essays zu verschiedensten Jazzthemen und also längst nicht so umfassend und lückenlos wie das Jazzbuch, aber mit einer ungeheuren Liebe geschrieben und es war ein wichtiger Faktor für meine Hinwendung zum Freejazz. Ich empfehle es sehr! Eigentlich braucht man beide.

  • Meine Lieblings-miles Vor Allem der 13 minüter "Sids Ahead" (Track 2) bläst mich an die Wand. Finde ich ebenso perfekt aber viel seelenvoller als die Kind Of Blue, die ich doch, bei aller staunenswerter Perfektion, ein bißchen ZU perfekt ergo leicht blutleer finde.

  • Eben krass gehört, ey

    garcia - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Hab sie mir nun doch gegönnt die neue Dylan. Ist nicht schlecht, manchmal gar gut. Für Dylanologen wohl schwer verzichtbar. Ich würde sie so im Mittelfeld seines Gesamtschaffens einsortieren (es gibt da ja ein gewaltig großes Mittelfeld), alles sehr vintage und cool gemacht, gut bei Stimme ist er auch (was immer das in seinem Falle heißt), allein mir fehlt ein zündendes Songwriting. Das ist alles Dylan Style aber hängen bleibt sonst wenig. Als Alterswerk aller Ehren wert, als Goldenes Kalb fürs …

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Nicht eben eine differenzierte, profunde filmische Untersuchung dessen was in der Hochfinanz wohl so alles falsch laufen mag. Aber ein vibrierender Trip. Reizüberflutend. Und ich fürchte, mehr ist wahr oder fast wahr als man befürchtet hätte.

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Ich denke auch, die Solarisdiskussion, so spannend sie sein mag, sollte in einen eigenen Thread ausgelagert werden. Denn ich hab nen Film geguckt und möchte nicht stören Ist aber nicht ironisch gemeint. Die Diskussion ist sehr spannend, ich beteilige mich nur nicht weil es zu lange her ist daß ich den Solaris gesehen hab und das Buch kenne ich garnicht. Aber sie macht es ein bißchen schwierig hier Filme nur kurz vorzustellen. Und hat einen eigenen Faden mehr als verdient. Hinweis: Die Diskussion…

  • Eben gewälzt

    garcia - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    DeLillos "7 Sekunden" beendet. Ein Pageturner, lieber Doc Stänker? Also ich weiß nicht... Ich würde es mal als eiskaltes, hochartifizielles Panorama der dunkelsten Seiten Amerikas sehen. Schwere Kost, auch mit Längen, aber faszinierend. Die Handlungsebene mit den zahllosen abgehalfterten CIA-Schweinebuchtverlierern und ihren undurchschaubaren Verschwörungsplänen fand ich schon sehr überkomplex oder einfach nur undeutlich, da hatte ich zu kämpfen (was sich sehr lohnte), die Oswald-ebene fand ich …

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Naja, aber Western war ja eigentlich immer ein sehr unbewegliches und starres Genre, soweit ich das jedenfalls seh (Du kennst dich da weit besser aus), in dem es ja schon Shocking war wenn Wayne mal ein rosa Hemd anhatte, oder irre ich mich sehr? Wogegen es im Gangsterfilm ja durchaus ein Spektrum gibt zwischen extremen Hardboiled und Melodram , und psychologischen kammerspielartigen Herangehensweisen und Maschinengewehrgarben ohne Ende. Das war nie so standardisiert. Aber ein Western ist ein We…

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Ein interessanter Einwurf, daß das Komödienmachen bzw die Ironisierung bei Gangsterfilmen ja auch funktioniert. Ohne spontan eine Antwort zu haben doch ein spontaner Gedanke: 1. Ein wesentlicher Unterschied zwischen Gangsterfilmen und Western ist, scheint mir, daß Gangsterfilme meist in der Gegenwart spielen, Western dagegen immer historische Filme sind (wenn auch die damalige Realität immer nur retuschiert und idealisiert dargebracht wird, aber darauf kommt es nicht an). 2. Weil der Western als…

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Für mich: Weil Western ein bestimmtes (wenn auch überkommenes, peinliches, veraltetes etc pp) Männerbild transportieren, das zwar ebenso veraltetet ist wie ein Dinosaurierskelett, aber trotzdem (jedenfalls auf mich) eine gewisse Faszination ausübt(e). Kann mir schon vorstellen daß das Frauen, die nicht ausgesprochen feministisch sind, bei Liebeskomödien nicht ganz anders geht. Man sieht das zwar mit einer ironischen Distanz aber... Hach... Irgendwas spricht das an Jedenfalls mir geht's so. Und d…

  • Eine Lanze für Butch & Sundance

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    "Butch Cassady & Sundance Kid" liebe ich sehr. Was damit zu tun haben mag, daß das einer derjenigen Filme ist, die ich 1000 mal im Magazin gesehen hab in meiner manischen Teeniezeit. Aber er funktioniert auch heute noch für mich (was nur noch für b wenige Western gilt und für gar keine Westernkomödien, das ist ein Genre welches ich in etwa so mag wie die Verbindung zwischen Rock und Klassik). Atmosphärisch ungeheuer intensiv die Phasen in denen die beiden von den Pinkertondetektiven verfolgt wer…

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Ziemlich unstrittig finde ich ja, daß die Aussagen von Filmen (und Literatur) weiterwabern und von der Entstehungszeit des kulturellen Produktes abhängig sind. Nichts entsteht im leeren Raum. Deshalb bin ich auch gegen Retuschen, etwa Lindgrens "Negerkönig" zu irgendwas Passenderem unzuwursteln. Natürlich ist der (nicht von mir aber allgemein) hochverehrte "Schwarzer Falke" ein zutiefst rassistischer Film. Das liegt aber nicht daran daß er von bekennenden Ku Klux Clan Pistoleros darauf hin getri…

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Ich kann dazu nicht mehr viel sagen außer ich würde den Film nochmal ansehen. Meine Eindrücke sind sehr alt. Und ihn nochmal schauen... Nein... Alles ist interpretierbar und alles ist ein Kind seiner Zeit. Ich bin ja auch dagegen aus der Pippi Langstrumpf den "Negerkönig" rauszuoperieren. Aber, allgemein, Western dieser Zeit: ich fand die schon mit 16,17 als inkompatibel mit meinen (damals pubertären) Freiheitsidealen die dann mehr von der Rockmusik kamen (Stones, Woodstock etc), und seit damals…

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    The Searcher's, ja eben den hatte ich im Blick lieber Wolfram. Ich habe wenig von diesen 50er Sachen gesehen. Und natürlich kann man das alles so "spiegelbildlich" interpretieren und das ist ja auch nicht ganz falsch. Aber ich sehe da andre Sachen. Ich sehe das Klischee der dummen aber blutrünstigen Indianer und der weißen Herrenrasse, die niemals Unrecht hat. Das ist in diesem Film eben so (daß der Hauptdarsteller das ebenso gesehen hat hat er ja in zahllosen Interviews mehr oder weniger bestät…

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Italowestern: Interessant, lieber Josquin, daß Du Spiel mir das Lied vom Tod in deiner Trias der Besten nicht erwähnst. Wäre das Wolfram so passiert? Ich glaube nicht All diese Filme sind lang her bei mir. Teils Jahrzehnte. Ich müßte das auffrischen. An Django kann ich mich gar nicht mehr erinnern, da war ich 22 oder so. "Leichen" ist ewig her. Ich hab am liebsten amerikanische Western, die das Italoelement mit aufgenommen haben, aber etwas sorgfältiger gemacht sind - - Texaner, Pale Rider, Frem…

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Nun also gesehen. Da bin ich natürlich die ideale Zielgruppe für... (mittlerweile seltener) Fleischesser, der mit der eigenen Lebensweise hadert, Tierliebhaber seit der Kindheit, dazu die aktuelle Diskussion um Zustände in der Tierschlachtung und auch hier im Forum wars jüngst Thema, auf das ich mich wegen meiner eignen Inkonsequenz lieber weitgehend rausgehalten hab. Ich fand diesen Dokufilm tief berührend. Auch großartig gemacht. Hier sind keine erschütternden Aufnahmen, sondern viele Gespräch…

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Einige Lücken betreffs Italowestern hab ich - Django gehört dazu -, aber dieser ist die größte : Wird im Juli mal bestellt. Bin schon gespannt ob er noch so gewaltig kommt wie damals.

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Ich kann zur Zeit wenig Film sehen, einfach weil mich The Wire (wieder) dermaßen gefangenen genommen und begeistert hat daß da für nix im engeren Sinne Cineastisches mehr Platz hatte. Dieser Seriensog... Hat ja was Bedrohliches aber wenn der Stoff sooo gut ist... Also ich bin in der abschließenden Staffel 5 angekommen, ein Ende ist absehbar. Dieser den ich mir auf Newbie Tip ganz spontan geholt hab ist heut angekommen. Dazu mehr in den kommenden Tagen. Eigentlich hab ich eh zuwenig gute Dokus. W…

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Außerdem ist man kein Sensibelchen wenn man sensibel ist

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Danke für den Tip Newbie! Bestellt.

  • Mein Wunsch an die Verantwortlichen in den Sendern... Bitte bitte die paar (viel zu wenigen) Frankfurter Fälle mit J. Krol als alkoholkranken Steier mal im einem schmucken Boxset als dvd rausbringen. Bitte. Bitte. Danke.

  • Das bißchen, was ich von HS kenne (in der Regel aus Youtubevideos), und was nicht reiner Humor ist sondern Musik (nicht immer leicht auseinanderzuhalten bei ihm), das mag ich sehr. Der Mann swingt. Und was er an Klavier und Vibraphon macht finde ich aller Ehren wert. Er kann richtig tolle Musik fabrizieren. Wie man mit der Mixtur aus seinem schrägen Humor und ernsthaften musikalischen Ansprüchen so umgeht muß ja jeder selbst wissen - Ich kann Maurice da gut verstehen, aber ich mag das schon. All…

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Ja? Ich hab Pink Cadillac in ganz guter Erinnerung. Ist aber Jahrzehnte her. Das kann mich täuschen. Auch eher ein Ergänzungsfilm...

  • Welch eine wundervolle Anregung an einem trüben Sonntagmorgen "Soulville" auch hier. Musik zum drin baden

  • Jörg Schröder, der Gründer des legendären März-Verlages, ist 81 jährig verstorben.

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Konnte dem Jarmusch wieder nix abgewinnen. Hölzerne Leere. Und der schwächste Hauptdarsteller seit ich Filme guck. Was das alles sollte... Aber jeder greift mal daneben und vielleicht erreicht mich dieser Film ja auch nur nicht weil ichs bin. Muß absolut nicht am Film liegen, kann auch an mir liegen. Sonst liebe ich alles von Jarmusch... Nun Lieblingsfilm Es müßte mein 10. Mal sein daß ich ihn seh

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Es gibt nur einen einzigen Jarmuschfilm mit dem ich wenig anfangen konnte. Und weil jeder Film mehrere Chancen braucht und verdient also nochmal ... Bei mir allerdings aus der großen fantastischen Box

  • Eben gewälzt

    garcia - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Ich merke, ich muß den wohl doch mal lesen...

  • Eben gehört

    garcia - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Hier Mahler zwo.

  • Eben gewälzt

    garcia - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Man sollte ja meinen ich sei mit der gleichzeitigen Lektüre meiner Rathiens-Moby Dick Übersetzung (je weiter ich vordringe desti fantastischer!) und deLillos "7 Sekunden" ausgelastet genug. Aber immer wieder schiebe ich dies hier ein: Eine tolle Ergänzungslektüre für alle, die wie ich, seinen 4321 so sehr mochten: hier werden die autobiographischen Bezüge noch viel klarer. Auster? Ich sage ja zu diesem Autor. Berührt mich immer

  • Jazz-Talk

    garcia - - Aktuelles aus der Jazzwelt

    Beitrag

    Kann ich gut nachvollziehen, lieber Maurice, geht klar. Aber trotzdem kann die Tongebung eines Saxophonisten, selbst wenn er mit der am Ende rauskommenden Musik "ganze Armeen in die Flucht schlagen" kann oder will, warm sein oder eher kalt und Shepp, um mal bei ihm zu bleiben (er ist so ein tolles Beispiel), der klang immer warm, egal wie aggressiv und umstürzlerisch er gerade unterwegs war. Ich höre immer seine Bewunderung für Ben Webster raus. In all dem Zorn. Wie ein mitschwingender Schatten.…

  • Eben krass gehört, ey

    garcia - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    An sich hör ich kaum Musik derzeit, stattdessen Bücher, Filme ohne Ende... Aber heut war mir nach Tool, Aenima. Proghardrock oder sowas. Jedenfalls in seiner Konsequenz beeindruckend, und bei aller Frikkelei verfrikkeln sie sich niemals sondern machen funkelnde schöne Musik aus dem latenten "Zuviel". Überhaupt nicht mein Stil normalerweise, aber dies hier mag ich manchmal sehr.