Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 86.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
  • HÄNDEL: Rinaldo HWV 7a/7b (1711)

    zonebattler - - Barockoper

    Beitrag

    Als großer Fan des Collegium 1704 unter Václav Luks bin ich auch von deren Einspielung/Inszenierung des »Rinaldo« heillos begeistert: youtube.com/watch?v=HeCbbVS8z1s Beste Grüße, Ralph

  • Mir reicht seit Wochen eine einzige Oper Händels, die ich den ganzen Werktag lang rauf und runter höre (was derzeit besonders gut möglich ist, da ich Corona-bedingt alleine in der Büroetage sitze und aufdrehen kann): Rinaldo, und zwar in der mitreißenden Interpretation von Václav Luks und dem Collegium 1704 nebst deren Solisten. Hier auf DuRöhrst zu hören und zu sehen: youtu.be/HeCbbVS8z1s Bravo, bravissimo! Beste Grüße, Ralph

  • Im Nachbarforum entdeckt: Filmmaker Gary Hustwit is streaming his documentaries free worldwide during the global COVID-19 crisis. Each Tuesday we’ll be posting another film here. We hope you enjoy them, and please stay strong. Bis Dienstag noch zu sehen: "Rams" (der Dieter). ohyouprettythings.com/free Beste Grüße, Ralph

  • Capriccios Lieblingscomics

    zonebattler - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Mein Favorit seit Jahren: "Sherman's Lagoon" [1], die Abenteuer eines ebenso gefräßigen wie einfältigen weißen Hais im Kreise seiner Familie und Kumpane. Leider seit einiger Zeit nicht mehr auf der Website des Autors zu sehen, sondern im "Comic Kingdom" [2] (wo nur die Strips der letzten sieben Tage kostenlos anzusehen sind). Besonders nett sind die (nicht in die fortlaufende Handlung einbezogenen) Strips vom Sonntag (doppelt so lang, immer mit superber Schlußpointe). Steht für mich gleichrangig…

  • Zitat von Gurnemanz: „Dank Dir, lieber Ralph! Dem Link gehe ich mal nach, lesen kann ich das dort auch ohne Registrierung. Mir gehts eher um wertschätzende Hände, die sich des Geräts annehmen möchten. Selbst benötige ich es nicht mehr. “ Verstehe, dann kann ich Dir noch meine vermittelnde Hilfe anbieten, was interforale Geschäftsanbahnung angeht: Als Wanderer zwischen den Forenwelten konnte ich schon einmal zwei Kollegen glücklich machen (ein hiesiger wollte seine Tonbandkassettensammlung loswer…

  • Zitat von Gurnemanz: „Übrigens befindet sich bei mir noch ein Receiver mit CD-Player von Bang&Olufsen. Nennt sich "beosystem 9500" und wird hier nicht mehr benötigt. Gibt es unter den Liebhabern für "altes Geraffel" jemanden, der etwas dazu sagen kann? “ Unbedingt! B&O hat eine Menge Liebhaber, eben wegen des avantgardistischen und unverwechselbaren Designs. Technisch gelten die Geräte als eher mittelprächtig und schwer reparierbar (weil umständlich zu zerlegen), aber die Marke hat ihre Fans und…

  • Beste Grüße, Ralph

  • Aufgrund der grassierenden Corona-Seuche sind derzeit so gut wie alle Musentempel geschlossen und alle Ausstellungen vorzeitig beendet oder abgesagt. Ich habe daher eine virtuelle Tour durch 42 (!) europäische Kunstmuseen erstellt (u.a. auch, um die eigene Langeweile durch aktives Tun zu bekämpfen): licht-bild-schau.de/2020/03/17/kunst-um-die-ecke/ Aber Spaß beiseite: Ist schon krass, was derzeit abgeht. Dabei ist die Zwangspause für Museen und Galerien (und andere Kulturstätten) wohl noch eines…

  • Zitat von Josquin Dufay: „Zitat von zonebattler: „Gerade der Philips CD 100 [1] ist eine zickende Diva ersten Ranges! “ ... Ich bin froh, daß ich nicht auf solche Geräte versessen bin - das Stichwort "alltagstauglich" trifft es da ganz gut. “ Na ja, die Liebhaberei für altes Geraffel hat schon auch nachvollziehbare Gründe.Vor allem das äußere Design, welches von ca. 1965 bis 1985 sehr herstellerspezifisch war und nicht mit dem späteren »Einheitsbrei« vergleichbar ist. Viele lieben die dicken Rec…

  • Zitat von Josquin Dufay: „Mein erster CD-Player war der: JVC XL-V311 gekauft 1989. Leider inzwischen außer Betrieb (Laufwerk dreht nicht mehr). “ Aufschrauben, sämtliche internen Steckverbinder abziehen und vorsichtig/sorgfältig wieder draufstecken (beseitigt oxydationsbedingte Kontaktprobleme). Erschlaffte/versprödete Riemen (sofern vorhanden) provisorisch durch haushaltsübliche Gummiringe leidlich passender Länge ersetzen. Anschalten und Ausprobieren: Mit hoher Wahrscheinlichkeit tut er dann w…

  • Zitat von Josquin Dufay: „Zitat von zonebattler: „Gerade der Philips CD 100 [1] ist eine zickende Diva ersten Ranges! “ Sieh mal an - da hätte ich aber mehr erwartet... Aber es erklärt vielleicht die Problematik von ersten Modellen generell ganz gut: sie können doch noch Konstruktionsfehler aufweisen, weil man keine Erfahrung mit der neuen Technik hat. Den allerersten VHS-Rekorder würde ich heute auch nicht mehr verwenden... Bewährte Technik braucht tatsächlich eine Anlaufzeit. Warum sollte es b…

  • Zitat von Andreas: „Mein erster war 1984 ein SABA CDP380: radiomuseum.org/r/saba_cdp380cdp_38.html “ Der stammt originär von Hitachi, und es gab ihn in vielerlei umgelabelten und optisch leicht modifizierten Varianten. Meiner hört zum Exempel auf den Namen Dual CD 120: zonebattler.net/2014/01/18/tiefstapler/#comment-38041 Das schöne an diesen frühen Geräten ist die heutzutage ungewöhnliche Bauform (hier: »Brotkasten«) mit Einblick, der es erlaubt, der silbernen Scheibe beim sich Drehen zuzusehen…

  • Gerade der Philips CD 100 [1] ist eine zickende Diva ersten Ranges! Ja, er ist elegant (ich sah ihn erstmals 1982 auf der "HiFi-Video"-Messe in Düsseldorf und war hin und weg), sein Dreharm-Druckgußlaufwerk mag unkaputtbar sein, aber seine Platinen sind berüchtigt für ihre kalten Lötstellen. Und das Ding wird im Betrieb brütend heiß, was der Bauteilealterung durchaus zuträglich ist. Ich hatte zwei von der Sorte, beide waren mehrfach in der Kur bei ausgewiesenen Kennern und Könnern, und jedesmal …

  • Ich schaue mir daheim wie unterwegs gerne Fotoausstellungen an, die es allerdings in der Kulturszene schwer haben neben der Bildenden Kunst (weil Fotos halt immer noch von vielen als beliebig oft - und von so gut wie jedem - reproduzierbare Werke angesehen werden, denen die Aura des Unikates abgeht). Nebenher knipse ich auch selbst, allerdings eher en passant, weil ich a) nur über ein überschaubares Talent verfüge, b) meine Begleitung nicht damit nerven will und c) keine schwere Kameraausrüstung…

  • Herzlichen Dank an Andreas für das Heraushören einer Schalmei, die eindeutige Identifikation des melodietragenden Instruments bringt mich schon mal weiter! Nicht minder herzlichen Dank an maticus für seine Recherchen und Überlegungen! Der letztverlinkte Film ist es, in der Tat. Sind zwei Teile zu je 30 Minuten. Ich neige ja nach wie vor zu der Ansicht, daß eine Musik, die im Film nur an ganz wenigen Stellen kurz angespielt wird und ansonsten nur den Abspann begleitet, eher aus dem Archiv der pro…

  • Hallo Lionel, danke für die interessante These! So ganz mag ich noch nicht an eine neuzeitliche, titelspezifische Auftragskomposition glauben, das hätte ja wohl einiges an Mehrkosten bedeutet (für einen kurzen Kinderfilm!). Möglicherweise stammt aber das Arrangement oder die Musik für einige der anderen Filme aus dieser Reihe von Thieme, das wird sich wohl nicht mehr im Detail feststellen lassen... Bin mal gespannt, ob nicht doch noch jemand meine Hoffnung belegen kann, daß es sich hier um eine …

  • Tataa: 01) Schlachthof 5 (Slaughterhouse-Five) - George Roy Hill, 1972 02) Die Abenteurer (Les aventuriers) - Robert Enrico, 1967 03) Der verkehrte Sherlock Holmes (They Might Be Giants) - Anthony Harvey, 1971 04) Münchhausen - Josef von Báky, 1943 05) Berlinger - Alf Brustellin & Bernhard Sinkel, 1975 06) Die Abenteuer des Werner Holt - Joachim Kunert, 1965 07) Der große Coup (Charley Varrick) - Don Siegel, 1973 08) Das Wiegenlied der Verdammten (Murphy's War) - Peter Yates, 1971 09) Zwei glorr…

  • Hallo zusammen, vielleicht kann mir eine kundige Cappriciosa oder ein wissender Cappriciosi beim Lösen eines Rätsels helfen, welches mich nun schon seit mehr als 40 Jahren (!) beschäftigt... Als Jugendlicher war ich fasziniert (und bin es bis heute) von den künstlerisch-technisch wegweisenden Märchen-Verfilmungen des BR in der Reihe "Das feuerrote Spielmobil", siehe zonebattler.net/2006/06/08/maerchen-in-blau/ In den beiden Teilen von "Das tapfere Schneiderlein" kommt eine Musik für Zinken (?) u…

  • Bin ich tatsächlich der Erste, dem auffällt, daß Händel nicht gelistet ist? In einer britannozentrischen Umfrage? Beste Grüße, Ralph

  • Hier in der Diskussion über Streaming-Dienste hoffe ich meine Frage zu Webradio-Sendern an der leidlich passenden Stelle: Nachdem ich dieser Tage zwei meiner Vintage-HiFi-Anlagen mit schicken Multi-Empfängern (UKW / DAB+ / Webradio / USB / Spotify) Anschluß an die mediale Gegenwart verschafft habe, lasse ich wieder vermehrt und mit einiger Begeisterung Radio "nebenher" laufen. Neben BR Klassik sind meine derzeitigen Favoriten Venice Classic Radio, Radio Swiss Classic und auch Radio Swiss Jazz. M…

  • Danke. Aber es ging mir gar nicht um die (Streaming-)Sache an sich: Ich wollte nur aus einer Antwort von Sadko darauf schließen, inwieweit ich seine Argumentation in Sachen Yuja Wang ernstnehmen kann. Aber dazu gibt der Thread ja eigentlich schon genug her. Sorry für den vom Thema wegführenden Versuch... Beste Grüße, Ralph

  • Zitat von Sadko: „Zitat von maticus: „Wenn es Dir "nur um die Musik" geht, so extrem wie Du es beschreibst, warum hörst Du dann nicht CDs oder Streams? Da ist die optische Ablenkung minimal. Ein bisschen "Show" gehört immer zu einem Livekonzert. “ Ich habe zwar fast gar keine CDs (ich kann/will sie mir nicht leisten bzw. wüsste ich nicht, wo ich sie aufbewahren sollte), aber über Youtube und manchmal Radio höre ich viel Musik. Streaming lehne ich ab. “ Interessant. Worin besteht denn das spezifi…

  • Sind Interpreten Sklaven?

    zonebattler - - Aufführungspraxis

    Beitrag

    Zitat von bustopher: „Zitat von zabki: „Handelt es sich hier um ein filmisches Kunstwerk, welches ein anderes Kunstwerk verwendet (die Aufführung), welche ihrerseits ein anderes Kunstwerk verwendet (die Komposition)? “ ich würd' sagen: Ja... Am extremen Beispiel wird manches deutlicher: Disney, Fantasia. Filmische Interpretation von Stokowskys Interpretation von Beethoven et al. “ Ich hab' den Film im Regal stehen, aber schon seit Jahren nimmer eingelegt. Dennoch: Wenn irgendwo im Radio der Duka…

  • Eben - filmisch - verarmt

    zonebattler - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Zitat von Wolfram: „Macht solch ein Thread Sinn? Genau weiß ich das gar nicht mal. Werden Filme überhaupt größtenteils noch bestellt oder gleich über irgendwelche Streaming-Dienste geschaut. Ich bin da vielleicht ein wenig rückständig. Ich hab's halt gerne haptisch greifbar und in meinem Regal. Möglicherweise bin ich da allerdings schon Dinosaurier. Aber was soll's. “ Du bist nicht rückständig, sondern im Gegenteil Avantgarde! In der »Zeit« von vorletzter Woche erschien der Artikel »Behaltet eur…

  • Ah, dankeschön!

  • Ich kann mangels einschlägiger Vorbildung hier nicht auf Augenhöhe mitdiskutieren, aber ich fräse mich derzeit interessehalber durch dieses Biografie: Drüner weist darin m. E. stringent nach, was an Charakleren wie Kundry, Beckmesser, Alberich etc. antisemtisch angelegt ist. Für einen Laien wie mich liest sich die Selbstinszenierung Wagners und die vielschichtige Analyse seines Werkes sehr spannend, aber ich habe nicht die Möglichkeit, Drüners Aussagen für mich profund bewerten zu können. Es wär…

  • Ganz einfach: Weil bei grenzwertiger Linsentrübung (die auch durch ausgedünste Weichmacher anderer Bausteile entstanden sein kann, kennst man z.B. von Radioskalen, Displays etc.) vielleicht makellose Normal-CDs (nach Red-Book-Standard) noch identifiziert und abgetastet werden, übervolle, kopiergeschützte oder mehr oder weniger verkratzte usw. eben nicht mehr... Sowas äußert sich eben nicht zwingend nach dem digitalen Motto geht immer / geht gar nimmer, sondern differenziert. So jedenfalls meine …

  • Die erste Empfehlung in solchen Fällen lautet in der Regel (vor allem in Raucherhaushalten): Linse reinigen! Etwas Alkohol oder Glasrein auf Wattestäbchen träufeln und die federnd aufgehängte Linse des Lasers vorsichtigst (!) putzen. Weitere Eskalationsstufen wären Abziehen und Neustecken aller (möglicherweise leicht korrodierten) internen Steckverbinder, Reinigen und Neufetten eventuell verharzter Mechanikteile, schlußendlich Laserausch. Habe ich eben hinter mir: zonebattler.net/2017/07/26/oper…

  • Klassische Musik für Akkordeon

    zonebattler - - Kammermusik

    Beitrag

    Im Neuen Museum Nürnberg gibt es alle Jahre wieder eine kostenlose Konzertreihe mit avantgardistischer Musik, darunter viele Uraufführungen. Ein paar Male hatte ich dabei Gelegenheit, das Bundesakkordeonorchester zu hören (ja, gibt es wirklich!). Hier infohalber ein paar Verweise auf frühere Konzerte: nmn.de/de/kunstvermittlung-ver…sik-events/going-east.htm nmn.de/de/kunstvermittlung-ver…oll-das-ein-witz-sein.htm nmn.de/de/kunstvermittlung-ver…ents/tschernow-und-co.htm nmn.de/de/kunstvermittlung…

  • Zitat von putto: „Zitat von Symbol: „Mal ein anderes Beispiel, das sich auf eine andere Kunstform bezieht. Unser (öffentlich gefördertes) örtliches Programmkino verlangt etwa 6,50 € für eine Karte. In Multiplex-Kinos bezahlt man gerne auch mal bis zu 15 € pro Karte, bei Filmen mit Überlänge manchmal sogar noch mehr. Guess what: das Programmkino ist leer, die Multiplex-Kinos sind (relativ) voll - weil sie halt Mainstream-Filme zeigen. Das halb so teure Programmkino gilt als "elitär" (weshalb die …

  • Vorgestern Abend wollte ich mir nach des Tages Müh‘ und Plage endlich diesen zwei­stün­di­gen Interpretationsvergleich an­hö­ren, auf den ich in der Vorwoche (in Barcelona urlaubend, daher keine Zeit für derlei Dinge findend) hier aufmerksam gemacht geworden war. Also um kurz vor 22 Uhr die Ohrstöpsel in die vorgesehenen Körperöffnungen eingeführt, den Beitrag im Mobilbrowser auf­ge­ru­fen, den Stream gestartet und intensiv gelauscht… Nach einer Viertelstunde brach die Wiedergabe plötzlich ab un…

  • Zitat von Josquin Dufay: „Nimm diese Box mit allem: Genügt für den Anfang... jd “ Habe genommen, vermag mich aber nicht wirklich zu fesseln. Liegt wohl daran, daß ich erstens Klavierklang dem Cembalo vorziehe und zweitens überwiegend Glenn Gould-geprägt bin. Kann man nix machen. Also wenn eine(r) diese (neuwertige) Box haben mag, kann er/sie von mir für einen schlappen Vierziger haben (= 1,25 EUR/CD, Versand inklusive). Bei Interesse bitte PN. Danke! Beste Grüße, Ralph

  • Jegliche Hörvergleiche zwischen Verstärkern, Quellgeräten, Medien und Formaten führen nur dann zu diskutablen / validen Ergebnissen, wenn sie unter Doppelblindtest-Bedingungen durchgeführt werden und die zu vergleichenden Zuspieler auf identischen Pegel einjustiert sind. Ansonsten wird das (minimal) lautere Wiedergabegerät als "besser" empfunden. Und der Blindtest ist nötig, um psychologische Effekte auszuschließen (weil sonst das dickere, wertigere, teurere Gerät scheinbar besser klingt (klinge…

  • TTIP und Regionalcodes

    zonebattler - - HiFi und Technik

    Beitrag

    Oder mache deinen vorhandenen DVD-Player codefree. Tante Gugel weiß Rat zu so gut wie allen Modellen. Ist gemeinhin eine Sache von Sekunden...

  • CDs und DVDs sicher lagern

    zonebattler - - HiFi und Technik

    Beitrag

    Na ja nun, wer kennt das nicht: Hier was mitgenommen, da was bekommen, dort was günstig erworben, was aus Ignoranten-Hand gerettet... Irgendwann aber schreien Dich die Bücher an: "lies mich endlich", die CDs zischeln "hör mich endlich", die DVDs grummeln "guck mich endlich" und so weiter, und so fort. Die leidenschaftshalber angeschafften Geräte (Modellbahnen, Traktoren, sonstwas) wollen instandgesetzt, betrieben, gewartet, goutiert (und abgestaubt) werden. Irgendwann kippt es und die Lust wird …

  • CDs und DVDs sicher lagern

    zonebattler - - HiFi und Technik

    Beitrag

    Deine Überlegungen gehen prinzipiell in die richtige Richtung, im Wesentlichen kommt es darauf an, daß Temperaturänderungen nicht sprunghaft erfolgen (was Materialspannungen und/oder Kondenswasserbildung bedingen könnte, beides wäre schädlich). Also mehrfach dick isoliert einpacken und Silica-Gel-Tütchen zum Binden von Restfeuchtigkeit beigeben ist ein guter Ansatz. Aus externer Sicht erscheint mir aber Frage spannender, ob man sich selbst einen Gefallen tut, seine Sammelleidenschaft (egal von w…

  • Hallo zusammen, der RSE ist ja glücklicherweise mittlerweile in Rente, aber der eine oder die andere möchte vielleicht weiterhin nur den O-Ton hören... Also, am Samstag live aus London: ndr.de/fernsehen/epg/import/li…Florez,sendung555938.html Und dann in der Nacht die Komplett-Aufzeichnung inkl. der ersten Halbzeit und exkl. des deutschen Kommentars: ndr.de/fernsehen/epg/import/La…assung,sendung559410.html Chips zum Futter besorgen (Salt & Vinegar) und Fähnchen zum Schwenken! Wer (noch) nicht we…

  • Zitat von Gneisenau: „Ah, diesen Thread kannte ich noch nicht. Stöbern bringt zuweilen erstaunliches zu Tage. Für mich seit letztem Jahr einer der besten SF-Filme und eindeutig einer der intelligentesten Filme der letzten 10 Jahre: Der hat mich echt umgehauen. Inzwischen bestimmt 5 mal gesehen, und so was passiert mir echt selten. Erstaunlich, dass hier im Forum auf keinen der großen SF-Filme der letzten Jahre eingegangen wurde - und da gab's ja einige! Und ausnahmsweise sogar mal gute! “ Ich wa…

  • Die im britischen Blackburn hergestellten Laserdiscs (also Bildplatten) zerstörten sich größtenteils selbst (ich hatte viele Opernfilme von Unitel, zumeist Jean-Pierre-Ponnelle-Inszenierungen, die es inzwischen längst auch auf DVD gibt), weil sich der Kleber, der die beiden Plattenscheiben (Vorder- und Rückseite) miteinander verband, langfristig als chemisch problematisch erwies und die Informationsschichten von innen heraus auffraß. Die ursprünglich golden schimmernden Platten zeigen dann äußer…

  • Vielleicht für viele hier einen Blick wert: "http://old-fidelity.de/thread-1384.html" Beste Grüße, Ralph