Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
  • Zitat von Allegro: „Übrigens: Bernd kann man seit heute tatsächlich endlich mal online erleben... “ Es ist wirklich nicht leicht, ein solches Video zu erstellen, wenn man nur über begrenzte Zeit und ein ebenso begrenztes technisches Equipment verfügt. In jedem Hörbeispiel findet sich etwas, was ich im Nachhinein gerne verbessern würde: So hätte ich gleich beim Haydn (Hofmeister ) deutlich abphrasieren und den Schlusston leiser spielen müssen. Aber wenn man 5 oder 6 Aufnahmen macht, gibt es bei u…

  • Zitat von Allegro: „Also dieser Klang ist ziemlich gruselig und hat mit dem Klang der von mir verlinkten Aufnahme aber so gar nichts zu tun. “ Es klingt so wie bei den Wiener Philharmonikern in alten Aufnahmen unter Furtwängler ( youtube.com/watch?v=uJMVvY1JuQA, Englischhornsolo ab ca. 6:18, die Oboe kommt später auch dazu). Für eine Elfjährige finde ich das Gestaltungsvermögen und auch die bläserischen Fertigkeiten schon außergewöhnlich hoch. Über die RTL-Manier, Kinder zu präsentieren, schweig…

  • Zitat von Allegro: „Insgesamt würde ich es nicht hören, dass das Wiener Instrumente sind, wenn ich es denn nicht sehen würde. “ Ich vermutlich schon, wenn ich nicht auf irgendwelche historischen Tröten tippen würde.... Gerade habe ich mal einen größeren Teil vom 1. und den Beginn vom 2. Satz gehört, und das reicht mir dann auch . Vor allem im langsamen Satz klingt es für meine Ohren einfach nur dünn und eng; das ominöse Wiener Englischhorn kommt mit seinem Solo überhaupt nicht richtig durch, und…

  • Gelöscht - sorry! Herzliche Grüße Bernd

  • Zitat von AlterOboist: „Ganz unfallfrei war das alles freilich nicht, gerade im Mozart. Dort ist im Adagio in Takt 24 beim Wechsel d3 nach dis3 der Ton mit deutlichem Kratzgeräusch verendet (Wasser?) “ Oboe halt ....so etwas werte ich nicht negativ (wobei es eigentlich kein Wasserproblem gewesen sein kann)..... Zitat von AlterOboist: „und manche schnellen Passagen wirkten auf mich etwas gehudelt. “ Sach ich ja: Zitat von arundo donax: „Und im letzten Satz gehen diverse Sechzehntelpassagen eine S…

  • Allegro, schaue dir den Zustand der Mechanik mal mittels Vergrößerung der Fotos an! Diese Oboe befindet in einer so erbärmlichen Verfassung, dass ich sie wohl auch für 200 Euro nicht kaufen würde. Herzliche Grüße Bernd

  • Zitat von d8s99cc: „Hier ein wunderbares Konzert von Gvantseladze mit Poulenc-Trio (ein geniales Stück, wie ich finde!)... “ Viele mögen das Poulenc-Trio. Ich mag es nicht - generell nervt mich Poulencs "witzige" Klangsprache massiv. Und ich stehe dazu. Aber das Mozart-Quartett, welches ich mir gerade angehört habe, finde ich sehr toll gespielt - bis auf zwei winzige Kritikpunkte: Die Zweiunddreißigstel am Anfang des langsamen Satzes (und bei der Parallelstelle im weiteren Verlauf) finde ich deu…

  • Zitat von Allegro: „Ich höre nun zum zweiten Mal (nein - nicht das Marttinu-Konzert ) die vier Oboisten des hr von ihrer Stage@Seven-Aufführung vom 15.6. und kann das Anhören nur empfehlen - zumindest teilweise - je nachdem, welche Musikrichtung man mag “ Nachdem ich mal kurz in die anderen Sachen hereingeschnuppert habe, habe ich mir gerade das Purcell-Arrangement ganz angehört. Zum einen ist das für meinen Geschmack wirklich tolle Musik (während ich die Mayonnaise von Bizet mittlerweile nur no…

  • Zitat von Ritardando: „Wie ist diese Spielweise denn generell zu bewerten? Abgesehen davon dass es mir persönlich gut gefällt, wie schaut wohl die objektive Meinung dazu aus? “ Schön, dass du dich mal wieder aktiv zu Wort meldest, Ritardando! Ich hatte schon die Befürchtung, dass wir uns hier mittlerweile in einem Modus bewegen, der (relativ) "Neue" zu sehr verschrecken könnte.... Eine "objektive Meinung" zum Thema Vibrato existiert meines Erachtens nicht wirklich. Es dürfte klar sein, dass man …

  • Danke für den Link, Allegro! ich war wohl mal wieder zu blöd.... Die ersten beiden Sätze des Martinu-Konzerts habe ich mir gerade komplett angehört. Ich finde Vegaras bescheidene Ausstrahlung ungemein sympathisch, aber ansonsten überzeugt mich seine Darbietung gemessen daran, dass hier der nicht gerade schlecht bezahlte Solooboist eines deutschen Rundfunkorchesters zu hören ist, eher wenig. Das streckenweise zu hörende Wimmervibrato lässt sich bei Martinu noch mit einem Hinweis auf die tschechis…

  • Dann höre ich mir das Martinu-Konzert (welches ich auf der hr-Website nicht finde) an, wenn es auf Youtube verfügbar ist. Erinnere mich bitte gegebenenfalls noch mal daran ! Herzliche Grüße Bernd

  • Zitat von Allegro: „Mach Dir wegen mir bitte keinen Streß mit den Rohren - sie eilen überhaupt nicht - noch habe ich ordentliche da, Bernd “ Im Moment bin ich ja froh über jeden Auftrag, Allegro (wobei es letzte Woche nicht ganz so trist wie direkt nach Pfingsten aussah - eine alte Stammkundin hat gleich 20 Rohre bestellt)! Aber ich will dir schließlich etwas Ordentliches schicken, und der Qualität der Rohre kommt es nun mal zugute, wenn du mir genug Zeit gibst - danke also auch dafür! Vielen Ku…

  • Zitat von Allegro: „Hier gibt es ein wahres Schnäppchen zu kaufen “ Dieses von einem eigentlich seriösen Fachhändler unterbreitete Angebot ist in der Tat der Hammer! --- Ich habe mich in den letzten Tagen immer wieder mal mit Rohren für die Nebeninstrumente beschäftigt. Und ich weiß jetzt noch genauer, warum ich das eigentlich nicht so gerne mache: Der zeitliche Aufwand ist einfach immens! Damit ich ein ordentliches EH-Rohr verschicken kann, können locker mal zwei Stunden draufgehen - man muss e…

  • Zitat von Allegro: „Aber ich zucke an einigen Stellen immer noch zusammen: z.B. gleich beim allerersten Ton - oder ist da am Ende ein Vorschlag vor der ersten Note und es soll so klingen ? “ Ein Vorschlag befindet sich da wohl kaum vor der Note - der Ton ist halt etwas hart angestoßen. Aber es handelt sich nun mal um den allerersten Ton im Konzert. Vor dem hat jeder Angst.... Zitat von Allegro: „Und das sind dann vermutlich die Noten dazu ? stretta-music.com/pierne-pastorale-op-14-nr-266487.html…

  • Zitat von AlterOboist: „Andere Leute hier, die nicht in Deinem Volumen Rohre bauen müssen, scheinen mit dem RnS Aussenhobel ja durchaus zufrieden zu sein. “ Lieber Bernhard, unterschiedliche Menschen, unterschiedliche Erfahrungen! So ist es ja in vielen Bereichen. Allerdings sehe ich zwischen meiner Unzufriedenheit mit der Maschine und meinem Rohrbauvolumen erst einmal keinen Zusammenhang. Auch wenn ich nur geringe Stückzahlen bauen würde, würde das nichts daran ändern, dass ich mit dem RnS-Hobe…

  • Bernhard, ich bilde mir ein, dass ich hier vor nicht allzu langer Zeit etwas über meine Erfahrungen mit dem Außenhobel von RnS geschrieben habe, aber ich wiederhole mich gerne: Ich besitze 3 Schablonen, einmal die AO (Ogrintchouk), dann die 33 (Schmalfuß/Clement) und eine merkwürdige Form, die es heute nicht mehr zu geben scheint. Mit keiner dieser Schablonen habe ich jemals ein verkaufsfähiges oder für mich selber spielbares Rohr hinbekommen, und der Support durch den "Rohrbauexperten" der Firm…

  • Zitat von Sanipiano: „Aber vielleicht habt ihr auch Ideen für ein Duo Trompete-Oboe? Barock, vermutlich... Sie spielt gut und hätte wohl auch eine C-Trompete im Angebot. “ Von Blechblasinstrumenten habe ich so gut wie keine Ahnung, aber ich denke, dass es in der Trompete nicht zu hoch hinaus gehen sollte. Insofern finde ich Allegros Vorschläge (Diverses von Boismortier oder Vivaldi RV 535) nicht schlecht. Gerne hätte ich verschiedene Duos von Telemann, die ich musikalisch besonders ergiebig find…

  • Zitat von Allegro: „Statt dessen bin ich gleich zu Anfang und dann im weiteren Verlauf noch mehrmals recht erschrocken über seine teilweise nicht ansprechenden Töne (die noch nicht einmal z.B, einen ppp geschuldet waren) und Kiekser . “ Hmmm, ich habe mir den Schumann jetzt glatt noch einmal angehört, aber ich finde da von einem winzigen Kiekser am Anfang des zweiten Stücks abgesehen keine nicht ansprechenden oder sonstwie mangelhaften Töne.... Zitat von Allegro: „...blind und ohne zu wissen, we…

  • Zitat von Allegro: „.... hast Du das ganze Video geguckt oder auch nur die von mir genannten und gesehenen Teile ? “ Nein, den ganzen Schinken habe ich mir nicht angesehen/angehört - dazu fehlt mir die Geduld (wie ich bereits früher mal geschrieben habe, erlebe ich weit lieber einen Abend mit Beethoven-Streichquartetten oder Schubert-Klaviersonaten als ellenlanges Oboengedudel am Streifen). Ich habe die beiden Schumann-Arrangements gehört, danach das für meinen Geschmack auch als Komposition völ…

  • So, jetzt habe ich auch mal in das Konzert mit Nicholas Daniel, der zu meinen Studienzeiten (also vor rund 30 Jahren) als aufgehender Stern am Oboenhimmel gehandelt wurde, hineingehört: Daniels Ton ist mir über weite Strecken (es gibt besonders in der Mittellage und im piano bis mezzoforte auch Passagen, die richtig schön klingen) zu britisch - ich bin einfach mit einer anderen Klangvorstellung groß geworden. Abgesehen davon beeindruckt mich sein bläserisches Vermögen schon sehr; er verfügt über…

  • Zitat von Allegro: „Das zweite Werk auf der CD, das Onslow-Quintett, macht beim zuhören übrigens deutlich mehr Freude als das Klughardt-Quintett .... aber sicher werde ich mir hierzu auch mal andere Einspielungen zum Vergleich anhören - hättest Du da wieder die eine oder andere Aufnahme, die Du empfehlen könntest, Bernd ? “ Die Aufnahme mit den Franzosen findet sich auf Youtube. Ich habe mal in den 1. und den 3. Satz hineingehört und stimme dir zu: Das ist deutlich besser als der Klughardt gespi…

  • Zitat von Allegro: „Eben habe ich mal die neue Les Vents Francais-CD eingelegt und mich durch das Klughardt-Qunintett hindurchgelangweilt Bernd hat mit seinem Eindruck vollkommen recht, da passiert ja fast gar nichts .... “ Ich habe ja nur den ersten Satz gehört, aber ich bin froh, dass ich diesbezüglich mit meiner Wahrnehmung nicht alleine stehe.... Zitat von Allegro: „Und nun habe ich beide Walmisley-Sonatinen durchgespielt - geht ziemlich problemlos “ Dann kannst du dich eigentlich auch mal a…

  • Zitat von andréjo: „Ich wusste gar nicht, dass man auch die Oboe heranziehen kann, aber warum nicht? “ Die Flötisten klauen die Sonatine ja auch am laufenden Meter. Und was die können, können wir schon lange.... Mit wenigen leicht zu bewerkstelligenden Oktavierungen lassen sich alle 4 Sätze gut auf der Oboe spielen. Und es ist einfach ganz tolle Musik! Herzliche Grüße Bernd

  • Die zweite Walmisley-Sonatine habe ich mir vor längerer Zeit auch mal ausgedruckt, aber auch welchen Gründen auch immer ist mir die erste weitaus präsenter. Jedenfalls fragt man sich angesichts dieser Stücke, warum der Komponist so extrem unbekannt geblieben ist... Noch ein heißer Tipp, wenn es höchst romantisch zugehen soll: youtube.com/watch?v=5qwSFoQ3v2Q Der Klang von David E. Weiss gefällt mir überhaupt nicht, aber musikalisch macht er seine Sache richtig gut, wobei ich das Tempo auf der Obo…

  • Zitat von Allegro: „Gibt`s noch mehr Ideen ? “ "An Tante Rastopale" von Rheinberger fällt mir noch ein: carus-verlag.com/chor/chormusi…torale-und-rhapsodie.html" Die in der Carus-Ausgabe zusätzlich enthaltene "Rhapsodie" ist auch nicht ganz schlecht, aber sie liegt wegen der vielen Feinde (Des-Dur oder b-moll - ich bin gerade zu faul, genauer nachzuschauen) etwas unbequem in den Fingern. - Nicholas Daniel höre ich mir nach Feierabend in Ruhe an... Herzliche Grüße Bernd

  • Auch der von mir wegen seiner im ersten Satz mutig langsam vollzogenen Interpretation des Strauss-Konzerts sehr geschätzte Alex Klein hat auf Youtube eine Walmisley-Spur hinterlassen: youtube.com/watch?v=hnuL-DCQgZg Mir gefällt diese Aufnahme aus rein interpretatorischen Gründen (der Oboenklang sei einmal ganz außen vorgelassen) aber überhaupt nicht. An allen Ecken, an denen es mir erforderlich erscheint, fehlt es auf eine regelrecht erschreckende Weise an Schwung und Drive; leider bleibt es bei…

  • Zitat von Allegro: „Kennt irgendwer noch dem Stile und Charakter nach ähnliche Stücke wie das Klughardt-Concertino und die Schumann-Romanzen, die im gleichen Schwierigkeitsgrad liegen ? Da mir diese Stücke derzeit viel Freude bereiten, lechze ich nach mehr “ Schön zu lesen, dass du mittlerweile auch gerne auf romantischen Pfaden wandelst! Spontan fällt mir die im Schott-Verlag erschienene Sonatine von Thomas Attwood Walmisley ein; das Niveau der Schumann-Romanzen erreicht der englische Komponist…

  • Zitat von Allegro: „Ich nehme übrigens auch gerne noch ein paar normale Oboenrohre, Bernd “ Isse notiert.... Zitat von Allegro: „Die Wochenenden danach gibt es auch wieder Oboentöne - allerdings für Freunde moderner Musik Am 27. Juni spielt Christoph Hartmann in einem Quintett für Oboe und Streicher von einem Arthur Bliss ---- “ Sooo "modern" hat der Herr Bliss nicht komponiert - das Quintett fällt schon noch unter die Kategorie der Spätromantik, was aber nichts daran ändert, dass es mir kaum et…

  • Gestern habe ich zum ersten Mal wieder Präsenzunterricht in der Musikschule erteilt. Für zwei Monate hat der Unterricht am Telefon erstaunlich gut funktioniert, aber meine Schüler waren ersichtlich froh darüber, jetzt wieder "normalen" Unterricht erleben zu können. Und auch mir hat mein Tun erstaunlich viel Freude bereitet.... --- Außerdem kam gestern mittag eine Großbestellung (20 Rohre) von einer alten Stammkundin herein. Zusammen mit euren Aufträgen (neben Allegro hat auch Sanipiano dankenswe…

  • Zitat von AlterOboist: „wenn man Orchesterstudien für Oboe sucht, was könnt Ihr empfehlen? Gibt es da einen quasi-Standard? “ Meistens verwende ich die 3 Bände von Evelyn Rothwell ("Difficult Passages", Boosey & Hawkes). Damit ist viel Standardrepertoire (Mozart, Beethoven, Schubert, Schumann, Brahms...) gut abgedeckt. Empfehlenswert ist auch dieser Monsterband: stretta-music.com/j-vademecum-…MsjdjUHHt56gaAl31EALw_wcB Neben diversen Orchesterstudien sind hier auch Etüden sowie Solostimmen (z.b. …

  • Zitat von AlterOboist: „Wie schon erwähnt, kannte ich Klughardt bisher nicht. Sehr schöne Musik, überzeugend gespielt! “ Wie ebenfalls schon gesagt: Für meinen Geschmack handelt es sich um eines der besten Bläserquintette überhaupt! Sehr empfehlen kann ich zudem Klughardts "Schilflieder" für Oboe, Bratsche und Klavier: youtube.com/watch?v=p5vY49-ODm8 - Zitat von Allegro: „Du darfst mir sehr gerne noch weitere Rohre schicken, wenn Du Leerlauf hast, Bernd “ Pass gut auf mit dem, was du schreibst! …

  • Mache ruhig mal noch etwas Werbung für mich, Allegro ! Diese Woche habe ich ganze 3 Rohre und 10 Fassons verkauft, was einen Wochenumsatz von immerhin 68 Euro ergibt..... -- Aber die Springer-Oboe geht jetzt nach dem zweiten Aufenthalt in Berlin wenigstens ab wie Schmitzens Katze. Frank & Meyer ist für Überholungen wirklich zu empfehlen! Herzliche Grüße Bernd

  • Allegro, gerade bin ich über eine für meine Ohren noch bessere Aufnahme gestolpert: youtube.com/watch?v=eT_GymJl0I4 Die Damen spielen den 1. Satz in fast allen Details genauso, wie ich mir das vorstelle. Herzliche Grüße Bernd

  • Zitat von Allegro: „Soeben ist die Les Vents-CD mit dem langweiligen Klughardt-Quintett bei mir angekommen Da ich dieses Werk noch gar nicht kenne, würde ich mir zum Vergleich natürlich eine Referenzaufnahme anhören wollen - kennt da jemand eine, die es z.B. auf youtube gibt ? “ Das hier ist für mich nicht unbedingt eine "Referenzaufnahme", aber musikalisch deutlich mehr als bei den Franzosen passiert in dieser Interpretation durch Musikstudenten (!) schon: youtube.com/watch?v=Pr7R5eJOVqk Zitat …

  • Zitat von d8s99cc: „Da möchte ich ein interessantes Thema ansprechen, von welchem ihr vermutlich noch nichts mitbekommen hat (zumindest wurde es hier noch nie besprochen)... “ In der Tat habe ich von dieser neuen KGE-Idee noch nichts mitbekommen ! Die Firma kenne ich freilich; auf der Frankfurter Messe habe ich 2015 am Stand von KGE den Außenhobel getestet, wobei mich die damit erzielten Ergebnisse (es wurden sowohl von mir selber aufgebundene Rohre wie auch ein von KGE zur Verfügung gestelltes …

  • Zitat von AlterOboist: „Nein, ich meine tatsächlich Rigotti (die mit dem Rohrholz). Bei Rigotti kann man alles mögliche Zubehör und Material kaufen, so auch Hülsen, “ Ich war zwar schon mal vor Ort in Cogolin, aber dass Rigotti allen möglichen Rohrbaukram verkauft, hatte ich nicht mehr auf dem Schirm. Leider ist es auch so, dass mir eine direkte Holzbestellung bei Rigotti von Deutschland aus bisher nicht gelungen ist. Bei Alliaud und MARCA ist es umständlich, aber es funktioniert wenigstens am E…

  • Zitat von d8s99cc: „Aber: es ist sehr anstrengend zu spielen, man braucht viel Druck... das macht auch die Ansprache vorallem natürlich im tiefen Register nicht gerade einfach. “ Dass das Spielen des Rohres mit besonderer Anstrengung verbunden ist, könnte schon daran liegen, dass es - um mich mal vorsichtig auszudrücken - nicht besonders sorgfältig gearbeitet wurde. Das Ausgleichen diverser Buckel und Dellen wirkt nicht selten schiere Wunder im Hinblick auf den grundsätzlichen Widerstand. Und zu…

  • Als ich eben beim Aufbinden den niederländischen Klassiksender Radio 4 einschaltete, lief dort der erste Satz des Klughardt-Quintetts. Das Stück hatte gerade angefangen, und die Exposition wurde wiederholt, ich habe also so gut wie alles mitbekommen. Und schon nach ziemlich kurzer Zeit dachte ich nur: "Wie schrecklich ist das denn!" Die Musik, die ich ja aus eigener Proben- und auch Aufführungspraxis aus dem FF kenne, wurde völlig belanglos heruntergenudelt, ohne die sich vielerorts anbietenden …

  • Danke für den Link zu den sehr interessanten Fotos! Dieses Rohr weist tatsächlich eine ziemlich "klassische" W-Schabung auf, wobei es im Gegensatz zu dem Rohr in dem Video eine dünne Ansprache besitzt. Und es wirkt in der Tat so, als ob es in 5 - 10 Minuten mit dem Dreschflegel gezimmert worden wäre. Schon die Fasson macht einen schaurigen Eindruck - im professionellen Bereich habe ich so etwas noch nie gesehen! Mein zeitweiliger Lehrer Klaus Kärcher, der ein exzellenter Rohrbauer war und ungeme…

  • Gerade die erste Romanze sollte man natürlich nicht in einem einheitlichen Tempo herunternudeln - die Musik lebt (nicht nur hier, aber auch nicht zuletzt hier) von deutlichen Nuancierungen der Geschwindigkeit. So ziehe ich zum Beispiel in Takt 20/21 das Tempo sehr spürbar an, um es alsbald wieder zu drosseln. Drängen und Nachgeben, Nachgeben und Drängen ist hier die Losung! Herzliche Grüße Bernd