Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 200.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
  • Hier die Ankündigung für zwei Konzerte, auf die ich mich schon sehr freue: Im Rahmen der 8. Enkenbach-Alsenborner Kulturtage freue ich mich sehr, bei dem folgenden Liederabend mitwirken zu dürfen: "Nachtgedanken" Mit Werken von Hahn, Fauré, Massenet, Debussy, Strauss, Wagner, Brahms, Verdi, Bellini, Barber, Quilter, Edwards u. a. Sabine Heinlein, Sopran Frauke Link, Sopran Harry Muly, Klavier Freitag, 6.11.2015 um 20:00 Uhr Aula der IGS Enkenbach-Alsenborn ++++++++++++++++++++++++++++ Benefizkon…

  • Entwicklung von Frauengestalten in der Oper

    Vitellia - - Oper

    Beitrag

    Schon einmal herzlichen Dank für die vielen interessanten und auch lehrreichen Antworten. Ich habe einige davon an meine Schwägerin weiter gereicht und bin gespannt, ob sie etwas damit anfangen kann. Beste Grüße Vitellia

  • Entwicklung von Frauengestalten in der Oper

    Vitellia - - Oper

    Beitrag

    Guten Tag, liebe Forengemeinschaft, ich hätte eine Frage an die hiesige Schwarmintelligenz. Eine Bekannte sucht für eine Geschichte eine Frauengestalt aus einer möglichst einigermaßen bekannten Oper, die sich von einer naiven Frau zu einer selbstbewussten/ selbständigen Frau entwickelt und sich dabei auch mit ihren Gefühlen auseinander setzt. Vielen Dank und beste Grüße Vitellia

  • Was singt ihr gerade?

    Vitellia - - Forum für Sänger*innen

    Beitrag

    Mir ist gerade danach, auch wenn dieser Thread ja wohl nicht wirklich mehr viel Resonanz erhält. Sei's drum. Interessant, was man sich vor eineinhalb Jahren so erarbeiten wollte. Immerhin habe ich die Vitellia (Non più di fiori) zwischendurch mal wieder öffentlich gesungen und ordentlich an der Ariadne gearbeitet. Für kommende Konzerte steht u. a. die Frau Fluth ("Nun eilt herbei") auf dem Programm, die mir sehr viel Spaß macht und eine schöne Abwechslung zu den ganzen "Tragödinnen" ist ( @gioac…

  • "http://www.youtube.com/watch?v=CFltd2838gc"

  • Gerade bei der Arien-Recherche auf "www.opera-arias.com" einen niedlichen Vertipper gelesen: "Es gibt ein Reich, wo alles reis ist" ….. Und hierzu sage ich nur: "The patient refused autopsy" "http://studiblog.net/2014/08/29/saetze-malaysischen-krankenakten/"

  • Ich bin auch einmal so frei: Sopranodrama präsentiert: Die Qual der Wahl Opern-Comedy von und mit Stella Rothuysen, Frauke Link, Alexandra Wilde und Claudia Nachtsheim Am Klavier: Klaus Desch Berühmte Opernarien und Ensembles - heiter präsentiert von klassisch geschulten Stimmen und mit "behutsam modernisierten" Texten versehen, sozusagen aus weiblicher Sicht. Für Menschen, die Klassik nicht zu ernst nehmen - denn wir fordern: Oper für alle! Freuen Sie sich auf ein Wiederhören von frisch aufgebü…

  • Zitat von binchenTrbOb: „Wenn es nach den Begeisterungsausbrüchen des Publikums geht würde ich mal die These aufstellen, dass der mangelnde Enthusiasmus an der Art der aufgeführten Musik liegt .“ Oder daran, wo man auftritt (das schöne Rheinland ist hier durchaus dankbar, wie kürzlich erst wieder erlebt ;+) )und wie viel Wein/Champagner o. ä. das Publikum schon intus hat. :stumm:

  • Gerade über dieses Quiz gestolpert: "http://www.playbuzz.com/patricke10/which-opera-character-are-you" Mein absolut offensichtliches Ergebnis ist … Wotan Vitellia

  • Was singt ihr gerade?

    Vitellia - - Forum für Sänger*innen

    Beitrag

    Nach der sehr schönen und erfolgreichen Konzertreise auf Mallorca (bei der mich leider ein Infekt zwang, die meisten der Konzerte "nur" aus dem Publikum zu genießen -hätte der nicht eine Woche warten können? :boese: Immerhin konnte ich noch in der Kulturfinca Son Baolo singen, ein Erlebnis, das ich nicht hätte missen mögen und das mich quasi im Voraus für alles entschädigt hat :juhu: ) heißt es nun - sobald ich wieder ganz genesen bin - die nächsten Projekte anzugehen: Unter anderem stehen die M…

  • Lieber Peter, ich fürchte, mit der Berühmtheit eines Peter Schreier konnte der betreffende Tenor damals nicht aufwarten. ;+) Vitellia

  • Zitat von Rosenkavalier: „a) Solange es nicht nur um "große Namen" geht, wir auch nach Aussehen besetzt. Das ist Fakt und hängt auch damit zusammen, dass viele Menschen besser sehen als hören ;+) b) Ich persönlich mache mir keine Gedanken über die Herkunft oder Hautfarbe einer Sängerin oder eines Sängers. Ich nehme es noch nicht mal bewusst wahr, vermutlich, weil es nichts Außergewöhnliches mehr auf den Bühnen ist. c) Eine Besetzung, die sich streng zB. ans gemutmaßte Alter einer Bühnenfigur häl…

  • Meine Güte, dass das solche Kreise zieht, hätte ich echt nicht erwartet. Die Entscheidung ist wahrscheinlich ohnehin schon gefallen (zugunsten einer Neuinszenierung), denn letztlich hat doch mE der Intendant das letzte Wort. Und es geht um 2 Inszenierungen von ich weiß nicht wie vielen, da jetzt draus zu schließen, dass sich eine Lobby bildet, die alles "Neue" boykottieren will, finde ich doch etwas gewagt. Von dem was ich höre, hat der Intendant einiges vor und das trifft durchaus nicht nur auf…

  • In der Tat, man sollte bei all dem wohl auch aufpassen, dass man nicht zu sehr von unserem westlichen / durch Werbung beeinflussten Schönheitsideal ausgeht.

  • Zitat von gioachino: „Nun, immerhin gab und gibt es immer wieder gute Sänger mit der virilen Ausstrahlung eines Brad Pitt. Ich erinnere an Peter Hofmann ( damals ) und Jonas Kaufmann oder Klaus Florian Voigt ( heute ), die sich im Heldentenorfach tummelten bzw. tummeln. Da bleibt Johan Botha die verstörende Ausnahme - Gott sei Dank.“ Allerdings gehen die Meinungen darüber, ob Herr Kaufmann und Herr Vogt im Heldentenorfach wirklich so gut aufgehoben sind, durchaus auseinander. Aber dieses Thema w…

  • Zitat von merkatz: „Andererseits: wenn Sänger auch als Schauspieler auf der Bühne auftreten und damit auch optisch (im Gegensatz zu Plattenaufnahmen) eine Rolle verkörpern sollen, ist es dann nicht ein wenig so wie beim Film? Da gibt es auch ein Casting, wo man bestimmte Schauspieler für bestimmte Rollen engagiert. Da nimmt man auch keine 50 jährige, um eine Jugendliche zu spielen, und umgekehrt keine Jugendliche, um eine 50 jährige darzustellen. Auch andere Schauspieler werden gerne wegen ihrer…

  • Zitat von bustopher: „Euch ist schon klar, daß bei einer konsequenten Forderung nach Abgleich von Optik und Rolle ganz viele Sänger jenseits der - sagen wir: 35 keine reale Berufschance mehr haben, weil es halt im Vergleich zu "jungen" nicht allzuviele "alte" Rollen gibt, und daß ihr dann vermutlich ncht in den Genuß von Pavarotti/Caballé in La Bohème gekommen wärt? Und daß es etwas schwierig wird, wirklich "alte" Rollen zu besetzen, in deren Alter normalerweise keiner mehr professionell auf der…

  • Ja, ich meinte in der Tat in erster Linie Einspringer. Und bin der Meinung, dass Stimmen eher zu früh verschlissen werden, weil sie - aus Kostengründen - Partien übernehmen müssen, für die ihre Stimmen nicht ausgelegt sind. Aber auch das ist wieder ein anderes Thema. Es gibt leider vielfältige Möglichkeiten, eine Stimme zu ruinieren … :shake:

  • Ok, und was machen dann Leute, die gastieren? Die bekommen ja auch keine wochenlangen Proben, um sich an irgendwelche komischen Körperhaltungen zu gewöhnen. Als ich vorletztes Jahr als Chor-Blumenmädchen im Parsifal in Kassel einsprang, bekam ich eine 10-minütige Unterweisung von der Regieassistentin und dann konnte ich sehen, wo ich bleibe. Gut, das ist vielleicht nicht repräsentativ und ich musste mich auch nicht fürchterlich verrenken, aber es soll ja Leute geben, die sehr viel gastieren und …

  • Na, es stimmt schon, nur, weil etwas neues geplant ist, muss es nicht gleich per se besser oder schlechter sein und so ganz kann ich mir auch nicht vorstellen, dass jetzt eine komplett abstrakte Inszenierung folgen wird. Aber man weiß es nicht. Ich versuche mir nur gerade vorzustellen, wie ich als 6 oder 8jährige wohl reagiert hätte, hätten mich meine Eltern in eine Regietheater-Inszenierung von HuG geschleppt. Je nach Inszenierung wahrscheinlich verstört …. ;+)

  • Wobei man ja auch die Möglichkeit in Betracht ziehen könnte, dass Leute für einen Erhalt plädieren, weil ihnen die Inszenierung tatsächlich gefallen hat und nicht nur, weil sie krampfhaft an Altem festhalten wollen. Ich finde diese Pauschalisierungen auf beiden Seiten ja nicht wirklich zielführend. Zitat von Margarita: „Zitat von Vitellia: „Ach du je, was habe ich getan? :spock: Nun gut, ich habe mir schon denken können, dass das so endet (oder gerade erst beginnt?). :hide: Scheint ja doch ein ä…

  • Ach du je, was habe ich getan? :spock: Nun gut, ich habe mir schon denken können, dass das so endet (oder gerade erst beginnt?). :hide: Scheint ja doch ein äußerst sensibles Thema zu sein. @Margarita: Von dem, was ich gehört habe, scheint der neue Intendant auch viele gute Ideen zu haben und ein wenig "frischer Wind" schadet dem Betrieb hier sicher nicht. Ich fände es schön, wenn die Inszenierung erhalten bliebe, aber wenn nicht, dann eben nicht. Ich bin da gar nicht so dogmatisch, werde weder v…

  • Zitat von Rosenkavalier: „Also erstmal finde ich, dass es lohnenswertere Petitions-"Ziele" gibt als Operninszenierungen.“ Das sei dir unbenommen … und ich stelle ja auch gar nicht in Abrede, dass es auch "moderne" HuG-Inszenierungen gibt, die "märchenhaft" sei können. Und ich kann es auch nachvollziehen, wenn ein neuer Intendant seinem zukünftigen Wirkungsort "seinen Stempel" aufdrücken will und frischen Wind reinbringen, aber ähnlich wie Don Fatale bin auch ich der Meinung, dass sich ein Intend…

  • Ich hoffe, ich bin hier im richtigen Unterforum gelandet, ansonsten bitte ich die Moderation, diesen Thread angemessen zu verschieben. Ich mache es kurz: Wer möchte, kann hier: "https://www.openpetition.de/petition/online/erhalt-der-klassischen-inszenierungen-von-haensel-und-gretel-und-la-boheme-am-theater-wiesbadenb" eine Petition für den Erhalt der klassischen Inszenierung von HuG und La Bohème unterzeichnen. Ich war gestern in der Inszenierung von HuG und auch wenn ich zugeben muss, dass Anhä…

  • Ich schließe mich weitestgehend Margaritas Ausführungen an, möchte für mich aber noch hinzufügen, dass ich zu den Menschen gehöre, denen die Stimme in der Tat noch wichtiger ist als die Optik. Mich stört es daher massiver, wenn ein/e Sänger/in aufgrund seiner/ihrer Optik gecastet wurde, aber offensichtlich mit den stimmlichen Anforderungen einer Partie überfordert ist, als wenn er oder sie nicht ganz ins Rollenbild passt. Man sollte bei dem Ganzen auch nicht vergessen, dass manche Partien eben a…

  • Ich stimme Sesto zu, vieles ist auch eine Frage der Hörgewohnheit, denke aber auch , dass Popgesang für die meisten Menschen heutzutage "natürlicher" klingt, da er näher an der (wie Ulrica schon anmerkte, oftmals auch "verbildeten") Sprechstimme ist von der Lage und Tongebung her. Ob aus technischen Gesichtspunkten diese Art des Singens wirklich "natürlicher" ist, und nicht die klassische, die mit dem tiefen Atem und einem, ich nenne es mal, entspannten Kehlkopf, ja einer sehr ursprünglichen (we…

  • Wirklich eine ausgesprochen angenehme Stimme und sehr schön gesungen! Hut ab Vitellia

  • Gibt es wirklich schlechte Opernsänger?

    Vitellia - - Sänger

    Beitrag

    @Areios: Gut, ich hatte jetzt in erster Linie wirklich von Opernsängern im Festengagement gesprochen. Denn wenn ich ehrlich bin, muss ich deinem letzten Beitrag doch auch zustimmen, auch wenn ich bisher von Totalausfällen verschont geblieben bin. (Und meistens, wenn ich an einem Sänger wirklich was zu bemängeln hatte, lag es am ehesten daran, dass er oder sie die falsche Partie gesungen hat. Aber da ist ja die Frage, ob das wirklich nur am Sänger liegt, der das Geld abgreifen will oder das Haus …

  • Gibt es wirklich schlechte Opernsänger?

    Vitellia - - Sänger

    Beitrag

    Zitat von Alberich: „Zitat von musica: „Bei Vorsingen am Opernhaus wird man auch nicht gefragt ob man Noten lesen oder vom Blatt singen kann.“ Beim Probetraining von Bayern München fragt man die Jungs auch nicht, ob sie sich die Fußballschuhe selbst zuschnüren können. 8+)“ Ja, nur dass zugebundene Schuhe für Fußballer u. U. wichtiger sind als Vom-Blatt-Singen-Können für Solosänger. Das ist sicher hilfreich, aber in den meisten Fällen erarbeitet der Sänger sich die Partie doch erst einmal alleine…

  • Liebe Musica, auch ich wünsche euch tolle Konzerte, wunderbares Wetter und viel Spaß auf Mallorca. Leider war ich ja bei der legendären Fledermaus noch nicht dabei, aber eure Berichte haben mich doch sehr amüsiert Vitellia

  • Gibt es wirklich schlechte Opernsänger?

    Vitellia - - Sänger

    Beitrag

    Wobei ich mich frage, wie viele professionelle Opernsänger wirklich gut vom Blatt singen können. Ich behaupte mal für Solisten stellt sich das Problem gar nicht so sehr, das mag allenfalls für Opernchor (beim Vorsingen, und selbst das wird an verschiedenen Häusern unterschiedlich gehandhabt) von Bedeutung sein. Und selbst da bezweifle ich, dass wirklich alle vom Blatt singen können. Und sie sind dennoch keine "schlechten" Sänger. Aber das nur am Rande ;+) Aber vielleicht kann man auch einfach sa…

  • Gibt es wirklich schlechte Opernsänger?

    Vitellia - - Sänger

    Beitrag

    Lieber Areios, nur weil ich in Bezug auf eine Sache Illusionen hege, heißt das ja nicht, dass es auch so ist. Und ich habe auch nie behauptet, dass alle professionellen Sänger per se gut und alle Amateursänger per se schlecht sind. Damir würde ich mich ja selbst beleidigen (und viele andere sehr gute Amateursänger, die mE durchaus auf professionellem Niveau singen ebenfalls) Denn natürlich gibt es auch innerhalb von Profisängern Qualitätsunterschiede und auch ich habe schon Aufführungen erlebt m…

  • Gibt es wirklich schlechte Opernsänger?

    Vitellia - - Sänger

    Beitrag

    Mitunter sind ja auch die Sänger an sich nicht schlecht (wie immer man das nun auch definieren will) , sondern einfach nur schlecht besetzt. Aus was für Gründen auch immer. Aber auch da kommen wir schnell in den Bereich des persönlichen Geschmacks. Wie man es also dreht und wendet ....

  • Gibt es wirklich schlechte Opernsänger?

    Vitellia - - Sänger

    Beitrag

    Hm, ich war allerdings davon ausgegangen, dass es hier erst einmal um Vertreter des Berufes Opernsänger geht, die in einem professionellem Engagement sind. Und nicht um Mitglieder von Laienchören, Leute, die zwar nicht singen können aber genug Geld haben sich ganze Orchester und Konzertsäle zu mieten oder jeden, der mal eine Opernarie in der Badewanne gesungen hat. Denn natürlich gibt es unter all denen, die da draußen dem Gesange frönen gute und nicht so gute Sänger. Wiewohl es aber auch unter …

  • Gibt es wirklich schlechte Opernsänger?

    Vitellia - - Sänger

    Beitrag

    Nur schnell, da ich auf dem Sprung bin ... Ich hege ja immer noch die Illusion, dass jemand, der permanent schlecht singt, also eklatante Mängel in der Gesangstechnik, Stimmführung etc. aufweist, es im professionellen Bereich auf Dauer nicht weit bringen wird. Andererseits ist es heute aber auch so, dass bei der Besetzung einer Rolle eben auch andere Dinge als die sängerische Kompetenz eine Rolle spielen und mithin u. U. Sänger/Sängerinnen besetzt werden, die schlechter singen als potentielle Ko…

  • Vieles wurde schon genannt, u. a. Szene/Duett zwischen Ortrud und Telramund und Lohengrins "Nie sollst du mich befragen", aber auch "Komm, holder Knabe". Ich möchte noch "Gesegnet soll sie schreiten" (Lohengrin) anfügen, dann die Stelle in Sentas Ballade "Er freite alle sieben Jahr, noch nie ein treues Weib er fand", wo in diesem (hoffentlich) zurückgenommenen, innigen Piano das Schicksal des Holländers noch einmal in einem einzigen Satz präsent wird. Und nicht zuletzt der an sprachlicher Finess…

  • Gerade in einem anderen Forum von einem tiefen Bass an einen jungen Stimmfachkollegen gelesen: "Welcome to the world of sea turtle tempi"

  • Seitdem mein Mann mich darauf hinwies, verstehe ich im 1. Akt Lohengrin eigentlich grundsätzlich "Ortrud Bratwurst, des Friesenfürsten Spross" Apropos Hoden - Auf eine akkurate Diktion sollte der Chor auch bei dem beliebten Satz "Und er regiert auf immer und ewiglich" achten, da sonst das Wort "Omnipotenz" gleich eine ganz andere Bedeutung bekommt. :stumm: Beste Grüße Vitellia

  • Zitat von oper337: „Lieeb Vitellia! Da in Wien blaue Haare modern sind - nehma blaue Haare und die Schulterlang. Liebe Grüße sendet Dir Peter, der schon mehr graue Haare hat, wie der Dachstein im Sommer. :wink:“ Und inszenieren Lohngrin als Manga? :stumm: (Nicht zu verwechseln mit Mango ...) Entschuldigt, heute war arbeitstechnisch ein skurriler Tag Vitellia (die in ihren wilden Jahren auch mal blaue Haare hatte - aber nie den Lohengrin gesungen)

  • Wir können uns ja auf dunkelblond einigen :angel: So und nun überlasse ich das Feld wieder denen, die ernsthaft über dieses Thema diskutieren wollen. Worauf ich hinaus wollte ist ja auch, dass das "passende" Aussehen für eine Rolle irgendwo auch immer Geschmacksache ist und wer sagt, dass uns Elsa nicht auch auf einen übergewichtigen Ritter stehen kann? (Was der Schwan allerdings dazu sagt, steht wieder auf einem anderen Blatt - Und jetzt bin ich ruhig...) Vitellia