Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
  • Solaris

    andréjo - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Es gibt Schlimmeres, Maria, aber Du hast halt bei Deinem Kevin das l vergessen. Insofern hat Philbert Recht, auch wenn man das weniger ironisch verpacken kann. Ansonsten - wie gesagt - habe ich keine Ahnung vom Thread-Thema. Wolfgang

  • Obwohl vermutlich kein Franke (im engeren Sinne ), hatte er das auch drauf - so als Vater in dem deutschlandweit recht bekannt gewordenen, in verschiedene Mundarten übertragenen Stück "Schweig, Bub!" von Fitzgerald Kusz. Wolfgang

  • Ah, danke schön! (Ich hatte das schon mal gehört, aber verdrängt ...)

  • Zitat von Gurnemanz: „Zitat von andréjo: „Kennt mittlerweile eigentlich jemand eine Einspielung, wo man vom Text mehr versteht als gar nichts? “ Versteht man bei der CPO-Einspielung (Manfred Honeck, SO des Schwed. Rundfunks) nichts? Wenn ich es richtig sehe (norrkopingssymfoniorkester.se/…tersson-project-continues), hat Christian Lindberg mit seinen Norrköpingern die 12. bereits "im Kasten"; sie müßte demnächst herauskommen. Ebenfalls übrigens Nr. 15 und das Bratschenkonzert. “ Gut, ich habe die…

  • Dann melde ich mich hier noch mal. Zunächst ein Dankeschön an Wieland und an Gurnemanz! Ansonsten habe ich nach längerer Zeit mal wieder die cpo-Einspielung der Zehnten gehört, die ja hier auch einen eigenen Thread hat. Von ihr ist mir bislang nur die cpo-Einspielung bekannt. Ich finde sie in ihrer Gnadenlosigkeit überzeugend; ich denke mmer mehr, dass Pettersson nichts Beschönigendes benötigt, nicht einmal perfekte Aufnahmetechnik, selbst wenn die wahrscheinlich nicht schaden kann. Und schlecht…

  • Zitat von Wieland: „Heute per Stream, demnächst auf dem Bestellzettel: Das 2. Violinkonzert von Allan Pettersson in der revidierten Fassung mit Ulf Wallin und dem Norrköping SO. Wunderbare Einspielung mit einem Geiger in Höchstform. Die Einspielung mit van Keulen kenne ich (noch) nicht, aber ich glaube, die möchte ich auch noch hören (und haben). “ Wie schon an anderem Ort gesagt, muss die dafür bei mir noch ins Haus! Die Besprechung bei: klassik-heute.de/4daction/www_…nzeln?id=22916&Kompo45694 …

  • Die erste CD (oder eine in der Zusammenstellung ähnliche) möchte ich mir seit Längerem zulegen. Wielands Threaderöffnung könnte dies beschleunigen. Die zweite Scheibe besitze ich. Das Streichorchesterstück von Nordgren habe ich auch schon im Konzert gehört. Es ist so nationaltypisch wie geistreich und originell, so folkloristisch wie auf charmant-unaufdringliche Weise modernistisch. Wolfgang

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Wieland: „Heute im Stream und zum ersten Mal Allan Pettersson Symphonie Nr. 1 (Realisation durch Christian Lindberg) Nörrköping SO Christian Lindberg Danach noch Allan Pettersson Symphonie Nr. 10 Nörrköping SO Leif Segerstam Mit der 10. hatte ich bisher Probleme. Heute konnte ich aber schon etwas mit ihr anfangen, also noch öfters hören. “ Es freut mich, dass Du zur Nummer zehn gefunden hast! Die Rekonstruktion der Nummer 1 habe ich wohl erst einmal gehört und keine wirkliche Idee mehr…

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Wieland hat Recht! Bleiben wir bei Pettersson: Diese Einspielung des Violinkonzerts wollte ich jüngst, also oben, ein möglicherweise erst zweites (oder allenfalls drittes) Mal rezipieren. Und da man nicht alles ad infinitum verschieben kann ... Doch, auch hier lohnt es sich allenthalben genau zuzuhören. Und ja, sie ist zurückhaltender, die Geigerin aus (altem?) Adel, bettet sich bewusst in den Orchesterklang ein und die Technik fördert dies auch erkennbar. So entsteht ein in der Tat eher nüchter…

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Allan Pettersson: Violinkonzert, Nr. 2, 1977 - 1979 (Erstfassung) In memoriam Ida Haendel. Sie war zusammen mit dem Schwedischen Radio-Sinfonieorchester unter der Leitung von Herbert Blomstedt für die Uraufführung 1980 verantwortlich. Blomstedt, der Dirigent dieser Ersteinspielung, die auf dem Uraufführungsmitschnitt basiert, feiert in wenigen Tagen seinen 93. Geburtstag. Er ist etwa anderthalb Jahre älter als die Geigerin. Je öfter ich diese Musik höre, desto durchsichtiger und desto klarer st…

  • Zitat von maticus: „Zitat von andréjo: „Die Sinfonie ist ja verhältnismäßig kurz, sie wirkt für mich länger, nicht im Sinne von etwas Langatmigem, nicht in einem negativen Sinne. “ Naja, die Sinfonie besteht ja auch nur aus einem Satz. Ein langer Satz, eine kurze Sinfonie. maticus “ Naja ... der ist aber entsprechend untergliedert und enthält auch schnelle Passagen ... nur sind mir die bislang quasi gar nicht so aufgefallen ... Wolfgang

  • Ich schließe mich dem Dank an! An der Siebten, die ich sehr, sehr oft gehört habe, und zwar schon vor vielleicht 45 Jahren, die auch oft im Rundfunk gesendet wurde, hat mich immer ein eigenwilliges Unendlichkeitsmoment fasziniert. Ein solches mag primär emotionaler Natur sein, es mag sogar sehr oberflächlich sein, denn natürlich ist das Werk klar konturiert und strukturiert und einer Analyse bestens zugänglich. Aber es stellt sich bei mir jener Eindruck riesiger Weite ein, der zum Skandinavien-K…

  • Chopin

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Das, liebe Mitstreiterin, ist - in größeren Mengen vor allem - gesünder als Schokolade - so richtig alt im Sinne des Threads finde ich den Chopin aber nicht. Wolfgang Der hört nachher wohl nichts Altes ... und eben gar nichts.

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Mauerblümchen: „Noch eine Konzept-CD. Wolfgang Amadé Mozart Fünf vierstimmige Fugen KV 405 (aus dem Wohltemperierten Klavier Band II, eingerichtet für Streichquartett) Adagio und Fuge KV 546 für zwei Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass Ludwig van Beethoven Streichquartett B-Dur op. 130 Finale: Große Fuge op. 133 Hagen Quartett Roberto Di Ronza, Kontrabass Gruß MB “ Einwandfrei, wie Rolf Miller aus dem Odenwald sagen würde! Die hör ich mir doch auch mal wieder an! Wolfgang

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Der Komponist ist jetzt 50 und die hier vielfach erstmals eingespielte Musik, die sich des Weltraums zu bemächtigen erstrebt, ist fünfzehn, zwanzig Jahre alt. Saubere SACD-Tonqualität. Und doch bin ich einigermaßen enttäuscht von diesen Orchesterstücken, die jeweils zehn, zwanzig Minuten Dauer beanspruchen. Denn von NEUER MUSIK kann keine Rede sein, daher wird auch in diesem Thread gepostet. Es ist eine arg gefällige und vielfach spannungsarme, im besseren Fall atmosphärisch einigermaßen dichte…

  • Für Elise, lang lang

    andréjo - - Instrumentalisten

    Beitrag

    Zitat von Gurnemanz: „Wies halt geht, wenn man mal ein paar Achtel zu viel kriegt... “ Na gut! Mein Viertel hole ich mir nachher selber!

  • Für Elise, lang lang

    andréjo - - Instrumentalisten

    Beitrag

    Besten Dank an Alexander für die Verlinkungen! Das Arrangement in der Zugabe vom dritten Beispiel - vielleicht auch offizieller Programmteil - war mir ein wenig zu laut. Es sollte ein melancholisch-hintergründiges Solo aus Wiens neuzeitlichen Gründertagen bleiben, keine Unterhaltungsmusik im Stil von Leroy Anderson. Wolfgang

  • Für Elise, lang lang

    andréjo - - Instrumentalisten

    Beitrag

    Zitat von bustopher: „Zitat von Gurnemanz: „Zitat von audiamus: „War ja auch der Dritte Mann. “ Ah, das kenne ich sogar: youtube.com/watch?v=2oEsWi88Qv0. Das Cembalo klingt geil! “ Zitat von andréjo: „Zitat von Gurnemanz: „youtube.com/watch?v=2oEsWi88Qv0. Das Cembalo klingt geil! “ Gelle! “ wo bitte hört Ihr hier ein CEMBALO??? Das ist ein Solo für KONZERTZITHER!!! Wahrscheinlich das berühmteste überhaupt und sowieso! “ Das war ein Scherz! Ich würde kaum Anton Karas und Der dritte Mann benennen,…

  • Für Elise, lang lang

    andréjo - - Instrumentalisten

    Beitrag

    Zitat von audiamus: „Zitat von philmus: „Zitat von ChKöhn: „Die Antwort lautet natürlich: die zweite Brahms-Symphonie. “ dat hätt ich jetzt eher "Mordent" genannt. puh. “ Ist das nicht der ungezogene Sohn, der dem König Artus eins auf die Mütze gegeben hat? “ (Dieses Emoticon habe ich schon lange nicht mehr gesehen.)

  • Ja, diese Dvorak-Sonatine ist auch für einen Elends-Klavierspieler wie mich zu bewältigen. Und sie macht etwas her. Mein Violinpartner, der mehr Übung hatte, ist leider verstorben. Ich wusste gar nicht, dass man auch die Oboe heranziehen kann, aber warum nicht? Schade, dass ich Euch vermutlich aus räumlichen Gründen nicht begleiten könnte. Wolfgang

  • Für Elise, lang lang

    andréjo - - Instrumentalisten

    Beitrag

    Werter wes., der Schluss - einschließlich Lime-Thema - gefällt mir auch besser als der ganze Rest des Films, der sicherlich in seiner Machart gelungen ist. Ich bin allerdings ohnehin kein Freund von Krimis, sobald sie die familialpsychologische Ebene überschreiten. Magst Du mir kurz schildern, wieso die Musik Karas kein Glück gebracht hat? - Der Thread hier ist ja nun nicht so wertvoll, dass man ihn nicht unterminieren könnte. Gerne aber auch an anderem Ort oder per Privatnachricht. Das interess…

  • Für Elise, lang lang

    andréjo - - Instrumentalisten

    Beitrag

    Zitat von Gurnemanz: „youtube.com/watch?v=2oEsWi88Qv0. Das Cembalo klingt geil! “ Gelle!

  • Für Elise, lang lang

    andréjo - - Instrumentalisten

    Beitrag

    Mordent ist mir nicht eingefallen, hatte ich aber sinngemäß im Hinterkopf. Bezüglich Karas gibt es was klanglich Markanteres als schon wieder die Elise. Man höre das Opus 109, Gesangvoll ..., Var. IV, Takt 9b bzw. 17a. Da ist noch der Vorschlag dabei ... Wolfgang

  • Für Elise, lang lang

    andréjo - - Instrumentalisten

    Beitrag

    Also wenn das so einfach geht, dann frag ich mal in die Runde, von welcher Beethoven-Sonate Anton Karas inspiriert wurde. Wolfgang

  • Fibich

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Frank hat mich inspiriert. Die Sinfonien kenne ich nicht, aber das Klavierquintett hat Eigenprofi - allein schon bei der Wahl der Instrumentalbesetzung: Wolfgang

  • Für Elise, lang lang

    andréjo - - Instrumentalisten

    Beitrag

    Diesen Herrn habe ich einst in einer dafür nicht gedachten TV-Show zufällig mitbekommen. Es war das einschlägige Precipitato von Prokofieff, das er hingerichtet hat ... und wahrscheinlich habe ich das in diesem Forum auch schon mal geschrieben. Zu einem späteren Zeitpunkt habe ich Khatja Buniatishvili live mit dem selben Satz als Zugabe erlebt. Wahrscheinlich auch schon erzählt. Seitdem mache ich einen Bogen um sie, um ihn habe ich den Bogen streng genommen schon vorher gemacht. Das Leben ist ku…

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Rosamunde: „Zitat von andréjo: „Was mir bei aller hochromantischen Emphase doch nicht so ganz gefällt, ist das spezifische Vibrato des Streichinstruments. “ Hi Wolfgang, darf ich fragen: Du meinst sicher das Vibrato von Sergey hier bei Franck? (Vibrato, nicht nur bei Streichern, ist ein "limiting factor" für mich, meine damit es kann eine Erfahrung komplett verderben auch wenn sonst alles "stimmt" - oder aber auch andersherum einzigartig verschönern....deshalb frage ich nach) Maria “ S…

  • Die Froschfrau könnte sich eigentlich mal wieder melden ... Meister P.D.Q. muss man natürlich musikhistorisch richtig einordnen. Wolfgang

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Rosamunde: „Zitat von andréjo: „Die einschlägige Violinsonate von César Franck könnte ich mir auch mal wieder zu Gemüte führen. Oistrach und Richter besitze ich als LP. Oder ich nehme die folgende neuere Einspielung, die gewiss sehr gut ist: “ Danke für die Empfehlung ! Khachatryan ist sicher ein interessanter junger Geiger. Alles klanglich sehr schön und einzelne Phrasen im Detail ausgefeilt. Aber ich bleib soweit für Cesar Franck bei Ehnes & Armstrong, weil ihre Spannungsbögen ungewö…

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Rosamunde: „Irgendwie hits Ehnes genau my sweet spot bei C Franck. “ Ehrliche Freude, dass ich hier auch im Pensionsalter ganz zwanglos ein paar Idiome dazulerne. Die einschlägige Violinsonate von César Franck könnte ich mir auch mal wieder zu Gemüte führen. Oistrach und Richter besitze ich als LP. Oder ich nehme die folgende neuere Einspielung, die gewiss sehr gut ist: Wolfgang

  • Leider kann ich bezüglich weniger bekannter (oder eher bekannter) Carmen-Darstellerinen herzlich wenig mitreden. Aber ein ganz klein wenig wird hier wohl auch herumgeraten, was das Zeug hält. Macht mal wieder ein Rätsel für den Banausen und die Banausine. Wolfgang

  • Nun, werter Waldi, bist Du ja tatsächlich noch ein klein wenig älter als ich und von daher reif und wohlwollend. Es war halt kein Verschreiber, sondern ein mangelnder Verquerdenker. Oder so. Um geistige Verarbeitung bemühe ich mich seit der Pensionierung mehr als früher. Die Zeit reicht jetzt aus.

  • Zitat von Waldi: „Fängt der A vielleicht mit "B" an? “ Zitat von andréjo: „Falls ja, ist B deutlich älter als A gewesen? “ Zitat von Waldi: „Ehre, wem Ehre gebührt: Erst Andréjo brachte mich auf den Erzherzog, denn ich hatte vorher an einen der anderen Mäzene Beethovens gedacht. Dank an den Rätselsteller und den Mit-Löser! “ Es geht hier sehr zügig voran, man kommt kaum mit. Ich hatte in der Tat den Erzherzog auf dem Schirm. Nur war der ja keineswegs deutlich älter als Beethoven, sondern fast ( …

  • Waldis Frage wollte ich eigentlich auch so ähnlich stellen ... Falls ja, ist B deutlich älter als A gewesen?

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Danke, Lionel! Ich hatte mittlerweile bemerkt, dass die CD bei jpc bequem zu erwerben ist. Meine nachträgliche Manipulation hat sich mit Deinen Bemühungen überschnitten.

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Agravain: „ Kurt Atterberg: Symphonie Nr. 4 g-moll "Sinfonia piccola" Radio-Sinfonie-Orchester Frankfurt Ari Rasilainen “ Dieser Anregung bin ich gerne gefolgt - gleich zweimal, wobei die andere, die ältere Einspielung klanglich etwas schwächer und interpretatorisch ein wenig rauer erscheint. Es hat mich aber kaum gestört. Das Orchester von Norrköping spielt unter der Leitung von Sten Frykberg.

  • Zitat von b-major: „Mutter Ma Barenboim “ Lange schweiften meine Blicke über diese Konstruktion. Bilder aus der Welt einer Margaret Mitchell oder einer Harriet Beecher Stowe zogen vorbei. Bis endlich der Durchblick kam ... Wolfgang

  • Rückzieher. Pardon! Dies kann gerne gelöscht werden.

  • Komponisten, geb. 1860 - 1869

    andréjo - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von andréjo: „Zitat von Alberich: „Ich habe mal einfach Hermann Bischoff dazu genommen, dessen erste Sinfonie der Hammer ist und der, wie auch der m.E. nicht ganz so interessante Felix Woyrsch (1860-1944), hier noch nicht genannt wurde. “ Auch diese beiden Herren kenne ich nur dem Namen nach und nehme die Erste des Herrn Bischoff als unmissverständliche Anregung! Sie wird demnächst bestellt. Wolfgang “ In der Tat eine schöne Entdeckung, diese Sinfonie, op. 16, die 1906 im Druck erschien. G…

  • Was eigentlich ist Kultur?

    andréjo - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Ich danke Gurnemanz und Mauerblümchen explizit für ihre letzten Beiträge, gerne auch den anderen zuvor, und ich finde die Diskussion immer noch interessant. Aus drei Gründen möchte ich mich nicht mehr einmischen: 1. habe ich das angekündigt und will nicht nur leere respektive vor allem repetitive Worte machen, wie ich sie diesbezüglich bestens aus Ober- und Doktorandenseminaren kenne, 2. habe ich mittlerweile nichts Neues mehr beizutragen, ohne mich intensiv vorzubereiten, und dazu verspüre ich …